Packard Bell Notebooks

96
  • Gefiltert nach:
  • Packard Bell
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • Bis 10 Zoll Bis 10 Zoll
  • Ab 17 Zoll Ab 17 Zoll
  • Notebook im Test: EasyNote TS11 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 8 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Easynote ENME69BMP (Celeron N2805, 2GB RAM, 320GB HDD) von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 5 Tests
    59 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron N2805
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Easynote TK85 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote LG81BA-C0M5 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron N3050
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TV von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 2 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TF71BM von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 2 Tests
    47 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron N2830
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote LE von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TS von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TE11 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Celeron 2957U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote Butterfly S von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 10 Tests
    2 Meinungen
  • Notebook im Test: EasyNote TE69 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote Butterfly xs von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2048 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote LS44HR-400GE von Packard Bell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Pentium B960
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Easynote LS11HR von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote LV11 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote LK11-BZ-080GE von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    • Prozessor-Modell: AMD E-450
    • Arbeitsspeicher (RAM): 6144 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote TS44 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Dot M von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 7 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: EasyNote Tx86 von Packard Bell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Packard Bell Notebooks Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 23/2014
    Erschienen: 10/2014

    Kleinster gemeinsamer Nenner

    Testbericht über 6 Notebooks bis 270 Euro

    Sie wollen ein Notebook, das zu Hause wie unterwegs ein gutes Bild abgibt, alltägliche Aufgaben meistert und dennoch wenig kostet? Das gibt es: sechs erstaunlich unterschiedliche 15-Zöller im Vergleich. Testumfeld: Sechs Notebooks wurden geprüft. Endnoten wurden nicht vergeben. Als Testkriterien dienten Laufzeit, Rechenleistung Büroanwendungen und 3D-

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2014
    Erschienen: 09/2014
    Seiten: 5

    Kleine Kraftwerke

    Testbericht über 8 Notebooks von 260 bis 700 Euro

    Man vermische die besten Eigenschaften von Tablet-PC und Notebook und heraus kommt das Ultrabook. Wir haben 8 aktuelle Geräte getestet. Testumfeld: Acht Notebooks befanden sich im Vergleichstest. Sechs erhielten die Endnote „gut“ und zwei wurden mit „befriedigend“ benotet. Die Benotung erfolgte auf Basis der Kriterien Garantie, Technische Daten und Messungen.

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2014
    Erschienen: 02/2014
    Seiten: 4

    Touch 'n' Go

    Testbericht über 4 Touch-Notebooks

    Kompakt, günstig und mit Touchscreen ausgestattet: Die vier Mini-Notebooks von Acer, Asus, Medion und Packard Bell sind leichte Reisebegleiter die mit 10- oder 11,6-Zoll-Displays und einem Gewicht von maximal 1,35 Kilogramm auch problemlos in jede Tasche passen. Mit Preisen zwischen 300 und 400 Euro belasten sie auch den Geldbeutel nicht allzu sehr. ...

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Packard Bell Laptops.

Ratgeber zu Packard Bell Mobile PCs

Interessant für Einsteiger

Packard Bell gehört zu Acer und produziert vorwiegend Notebooks für Einsteiger und Otto-Normalverbraucher. Die Modelle sind günstig und bieten ein Ausstattungspaket, das für Allttagszwecke in der Regel völlig ausreicht.

Handliche Netbooks

Den Einstieg in das aktuelle Sortiment bildet ein Netbook namens EasyNote ME Touch. Als handliches und leichtes 10 Zoll-Modell schlüpft es problemlos in die Umhängetasche und eignet sich damit ideal für unterwegs, etwa für die Uni oder einen Nachmittag im Park. Die Power zum Arbeiten ist indes überschaubar, einfache Jobs laufen jedoch flüssig. Sprich: Sie können Surfen, ihre Emails checken und auch das ein oder andere Word- oder Excel-Dokument bearbeiten.

Günstige Schreibtisch-PCs

Suchen Sie ein größeres Notebook für den Schreibtisch, hat Packard Bell ebenfalls Modelle in petto. Aktuell sind es die EasyNotes TG und TE69, erhältlich für je 350 bis 500 EUR. Die Technik präsentiert sich hier etwas bissger, so dass den Notebooks auch bei etwas anspruchsvolleren Anwendungen nicht gleich die Puste ausgeht. Zu denke wäre hier etwa an die Bearbeitung von Fotos oder die Umwandlung von Daten. Einfache Spiele wiederum laufen ebenfalls, wenn auch nur auf einem Display mit 1.366 x 768 Pixel-Auflösung und spiegelanfälliger Oberfläche. Vor allem die Auflösung hat hier Auswirkungen. So ist das Bild nicht unbedingt knackig scharf, zudem drohen auf dem 15,6 Zoll großen Screen Platzprobleme, etwa wenn mehrere Apps und Dokumente nebeneinander geöfnet werden. Gut dafür: Trotz des moderaten Preises sind alle wichtigen Anschlüsse da, darunter USB 3.0 und HDMI für den Anschluss eines zweiten Monitors.

Zur Packard Bell Notebook Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Packard Bell Mobile Computer

  • Macbook Homebase
    MyMac 2/2010 Zu Hause oder im Büro muss das Macbook auch als Desktop-Ersatz seinen Mac stehen, aber das kann es auch. Das passende Zubehör, eine Verbindung ins lokale Netz, und schon kann die Arbeit losgehen.Mit dem richtigen Zubehör wird das Macbook zu hause zum Desktop-Ersatz. Auf den 14 Seiten dieses Artikels der MyMac (2/2010), erfährt man alles Wissenswerte über Zubehör wie zusätzlicher Bildschirm, Lautsprecher, Programme etc.
  • Profi-Tipps
    MyMac 2/2010 Das Mac-Betriebssystem ist ausgeklügelt, das Macbook einfach zu bedienen. Mit ein paar Handgriffen lässt sich noch mehr aus dem Gespann holen. Wir zeigen die besten Tipps.In diesem 8-seitigen Praxis-Workshop von MyMac (2/2010) werden einige Tricks und Kniffe gezeigt, die das Arbeiten mit dem Macbook vereinfachen.
  • Leichtes Spiel
    Computer Bild Spiele 10/2009 Netbooks wiegen wenig und sind eigentlich zum Arbeiten gemacht. Eigentlich. COMPUTERBILD SPIELE zeigt, dass die kleinen Alleskönner auch zum Spielen taugen.In diesem fünfseitigen Ratgeber aus dem Magazin Computer Bild Spiele (10/2009) wird gezeigt wie man ein Netbook spieltauglich macht. Es werden Tipps zur Installation von „Alcohol Virtual DVD CD“ geben, wie man Spiele und Spielstände auf das Netbook kopiert und zur Anpassung von Spieleinstellungen zur Steigerung der Spieleleistung. Des Weiteren wird noch eine Übersichtstabelle gezeigt mit den 50 besten Spielen im Netbook-Check.
  • Notebook
    com! professional 8/2010 Der Clou am Packard-Bell-Gerät: Der 11,6-Zoll-Touchscreen mit 1366 x 768 Pixeln Auflösung ist dreh- und umklappbar. ...
  • Mac mini, MacBook, MacBook Pro, Mac Pro, iMac
    MAC easy 2/2009 An dieser Stelle bieten wir Ihnen einen Überblick aller aktuellen Macs und schildern in aller Kürze die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle.In diesem Ratgeber der Zeitschrift MAC easy (2/2009) finden Sie auf drei Seiten einen Überblick von allen aktuellen Macs. Außerdem werden auch Vor- und Nachteile der einzelnen Macs beschrieben.
  • Test: Packard Bell dot s2 - Red Hot?
    notebookinfo.de 3/2010 Ein kompaktes, rotes Gehäuse, schicke Designdetails, ein großer 6 Zellen-Akku und ein vernünftiger Preis sollen dem Packard Bell Dot S2 auf dem Netbookmarkt zum Durchbruch verhelfen. Mal schauen, ob sich das kleine rote Testgerät als kraftvoller oder eher lahmer Begleiter erweist. Kriterien im Test waren Leistung, Mobilität, Ausstattung, Verarbeitung, Display und Optik.
  • Packard Bell Butterfly M (LX.BD102.009) - ULV-Rechner mit Grafikbooster
    notebookinfo.de 1/2010 Das Packard Bell Butterfly M-FM-CIRCLELINEUK (LX.BD102.009) will den Spagat zwischen portablem Langläufer und leistungsfähigem Allround Notebook schaffen. In unserem Test prüfen wir, was das Paket aus ULV-Prozessor und per Mausklick zuschaltbarer, diskreter Grafik wirklich leistet. Getestete Kriterien waren unter anderem Ausstattung, Display und Optik.
  • Preiswert, flexibel und flott
    mobile next 6/2009 Mit seinem Butterfly-Notebook bietet Packard-Bell eine interessante Alternative zum Netbook an: Wer etwas mehr Geld investiert, erhält nicht nur ein größeres Display, sondern auch einen Doppelkernprozessor und eine leistungsstarke Grafikkarte.
  • Es muss nicht immer Intel sein
    mobile next 1/2010 Der kleine Buchstabe ‚a‘ in der Produktbezeichnung macht den großen Unterschied: Im EasyNote dot m/a von packard Bell arbeitet nämlich im Gegensatz zu nahezu allen Netbooks keine CPU von Intel, sondern ein AMD-Prozessor. Ob und wie sich dieser im Alltag auswirkt, zeigt unser Test.
  • Packard Bell dot m/a Netbook
    MTN MiniTechNet 9/2009 PUREDESIRE die Zweite: Nach dem Packard Bell dot m folgt nun eine Variante des Netbooks mit AMD Prozessor. Packard Bell's Produktmanager hatte dieses Modell auf der Pressekonferenz in München nur angedeutet, nun ist das Packard Bell dot m/a mit AMD Athlon 64 Prozessor aber Realität geworden. Als erstes Netbook überhaupt - sofern man es noch Netbook nennen darf wegen Windows Vista - wird es von einer AMD Athlon 64 CPU befeuert und verspricht auch Dank des AMD RS690M Chipsatzes mit integrierter Radeon X1270 Grafik eine wesentlich bessere Performance als die restlichen Intel Atom Netbooks. Obwohl Packard Bell eine Tochter von Acer ist, bleibt dieses Produkt exklusives Highlight der Tochter und soll bei Acer nicht erscheinen. Mit einem großen 11,6 Zoll Bildschirm und einer großen Tastatur verspricht es der Ergonomie gerecht zu werden, Dank Hochleistungsakku und optionalem UMTS ist es für den mobilen Einsatz prädestiniert. Nur Windows Vista könnte einen Strich durch die Rechnung ziehen. Es erfolgten Bewertungen in den Bereichen Hardware und Technik (Ergonomie, Rechenleistung, Ausstattung ...) sowie Software und Service (Windows XP, Lieferumfang, Preis ...).
  • Jetzt gehts rund
    Notebookjournal.de 3/2009 Mit dem EasyNote RS65 schickt Packard Bell einen absoluten Eye Catcher ins Rennen. Ist nur das Touchpad eine runde Sache? Getestete Kriterien waren unter anderem Display, Ausstattung und Ergonomie.
  • Packard Bell EasyNote TS13HR-240GE: Roter Baron
    Notebookjournal.de 1/2012 Ein starker Rot-Ton zusammen mit schwarzen Oberflächen machen das EasyNote TS13 zu einem besonderen Hingucker. Überzeugen kann auch, was in ihm steckt.
  • Eee-PC Konkurrenz mit E
    Notebookjournal.de 2/2008 Asus hat mit dem Eee-PC einen Erfolg gelandet. Die Nachfrage nach dem Mini-Notebook für ca. 300,- Euro hat die Erwartungen deutlich übertroffen. Kleine Subnotebooks mit einem Gewicht um ein Kilogramm hatten bisher eher über 2000,- Euro und mehr gekostet. Ab März 2008 will Packard Bell ein ähnlich positioniertes Notebook auf den Markt bringen. Der EasyNote XS wiegt knapp unter ein Kilo und basiert auf einem Referenzdesign von VIA.
  • Kompakt und bezahlbar
    Notebook Organizer & Handy 5-6/2007 Slimline-Notebooks sind häufig vergleichsweise teuer. Das trifft beim EasyNote BU45 von Packard-Bell nicht zu.
  • Preiswert und vielseitig
    Notebook Organizer & Handy 1-2/2007 Wenn Sie auf die allerneuste Technologie verzichten können und stattdessen ein preislich attraktives Allround-Notebook suchen, dann könnte das EasyNote M45-201 das richtige Gerät für Sie sein. Aber lesen Sie selbst.
  • Das Voice-over-IP-Notebook
    Notebook Organizer & Handy 10/2006 Ein Tastendruck genügt beim neuen EasyNote-Modell von Packard-Bell, um mit Hilfe der Skype-Software über das Internet zu telefonieren. Damit ist das Gerät der weltweit erste Skype-Edition-Laptop.
  • Preiswerter 15,4-Zöller im schwarzen Design
    STROXLEY.de 10/2006 Das Packard Bell EasyNote S4911 ist ein solides, gut verarbeitetes Notebook mit einem der mittlerweile selten gewordenen matten Vertreter der 15,4-zölligen Displays. Trotz der etwas betagten Kernkomponenten ermöglicht das günstige Office-Notebook passables Arbeiten in Büro- und einfachen Multimediaanwendungen. Es wurden Kriterien wie Allround-Leistung, Display und Mobilität getestet.
  • Günstiges Leichtgewicht
    Notebookjournal.de 4/2005 Die EasyNote-A-Serie Packard Bells ist die perfekte Wahl für alle, die ein leistungsfähiges Notebook suchen, das klein und leicht genug für einen wirklich mobilen Einsatz ist und dennoch bezahlbar bleiben soll.
  • Schlankes Office-Notebook
    Notebookjournal.de 3/2005 Das nur knapp 2,8 Kilogramm schwere 15-Zoll-Notebook von Packard-Bell lehnt sich in Stil und Design an den HP-Look an. Die Formgebung ist dagegen auf Grund der flachen, zum User hin geneigten Bodenplatte eher mit Fujitsu-Siemens-Notebooks zu vergleichen. Das schwarze, mit silberfarbenen Zierelementen aufgepeppte Notebook wirkt so insgesamt sehr elegant.

Packard Bell Notebook Computer

Design-orientierte Anwender werden am Flaggschiff der EasyNote-Familie von Packard Bell, den farbig gemusterten Multimedia-Notebooks der MB-Serie, ihre Freude haben. An die Zielgruppe der Spieler dagegen richtet sich die mit HighEnd-Grafikkarten ausgestattete SB-Reihe. Mit nur 1,9 kg überzeugt dagegen das EasyNote BU.