Bowers & Wilkins Lautsprecher

160
Top-Filter: Typ
  • Lautsprecher im Test: 702 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 11 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 603  von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 8 Tests
    • 03/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 607 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 5 Tests
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 606 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 5 Tests
    • 03/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 706 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 705 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: DB4S von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 703 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 704 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 805 D3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 9 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 804 D3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 7 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 800 D3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 7 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 803 D3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 7 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 802 D3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 685 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 8 Tests
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: DB3D von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: CM10 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 10 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 683 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 6 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 600er-Serie 5.1-Set (603 / 607 / HTM6 / ASW 610) von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 11/2018
    Produktdaten:
    • System: 5.1-System, Surround-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: 707 S2 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
Neuester Test: 19.03.2019
  • Seite 1 von 6
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bowers & Wilkins Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bowers & Wilkins Lautsprecher.

Infos zur Kategorie

Guter Klang und viel Tradition

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. agiler Klang mit guten Bässen
  2. saubere Hochtonwiedergabe
  3. schöner Sound auch zu moderaten Preisen
  4. interessante WLAN-Speaker im Sortiment

Bowers & Wilkins zählt zu den traditionellsten und bekanntesten Namen der HiFi-Szene. Neben hochwertigen Kopfhörern entwickeln die Engländer vor allem Lautsprecher verschiedenster Bauart, preislich meist angesiedelt zwischen anspruchsvoller Mittelklasse und Highend. Im Fokus dabei: Subwoofer, Standlautsprecher und Regalboxen sowie WLAN-Speaker für Musikstreams aus dem Heimnetz.

Bowers & Wilkins im Test: Sound für gehobene Ansprüche

Gutes Fazit der Tester: Der 702 S2 klingt präzise, füllig und räumlich (Bildquelle: Amazon.de)

Bowers & Wilkins steht grundsätzlich nicht unbedingt für britisches Understatement. Das zeigen die Bewertungen verschiedener Testzeitschriften recht deutlich. So gilt der Sound in Fachkreisen als spielfreudig und agil, er bewegt sich gerade im Hochtonbereich sicher durch die unterschiedlichsten Details und wird für gewöhnlich eingebettet in ein kräftiges, zupackendes Bassfundament.

Gleichwohl besitzt natürlich jede Box ihren eigenen Charakter, wie bei Canton, Quadral, Elac oder ähnlichen Konkurrenten auch. Standlautsprecher klingen anders als Regallautsprecher, 2-Wege-Systeme anders als 3-Wege-Systeme. Auch die Bauform des Gehäuses (Bassreflex, Geschlossen) spielt eine Rolle, ebenso die Materialien, die für Gehäuse und Technik genutzt werden. Und natürlich kommt es abschließend darauf an, wie Ihr Wohnzimmer genau geschnitten ist und an welcher Position Sie den Lautsprecher tatsächlich aufstellen.

Die besten Bowers & Wilkins-Lautsprecher mit Power

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Bowers & Wilkins DB4S Sehr gut(1,0)
2 Bowers & Wilkins DB3D Sehr gut(1,0)
3 Bowers & Wilkins DB2D Sehr gut(1,0)

Fast durchweg gute Bewertungen: Zeppelin Wireless

Interessant sind die Streaming-Lautsprecher der traditionellen Zeppelin-Reihe. Aktuell zieht vor allem der Zeppelin Wireless viel Aufmerksamkeit auf sich – laut Erfahrungen zurecht. Tests gefällt vor allem der raumfüllende, satte, kräftige und ausgewogene Sound sowie die gute Dynamik im Bassbereich, ähnlich fällt das Fazit der Nutzermeinungen aus. Wenig überraschend benötigt der Speaker deshalb auch ziemlich viel Platz (ca. 66 x 18 x 19 cm) und für die gute Qualität müssen Sie ein ordentliches Bündel Geld auf den Tisch legen. Derzeit sind es knapp 700 Euro.

Zeitlos: Die 700-Serie als Dauerbrenner

Breiter Sound, technisch topaktuell: Der 603 (Bildquelle: Amazon.de)

Schon länger im Sortiment, aber dauerhaft beliebt ist auch die Serie 700, bestehend aus mehreren Stand-, Regal- und Centerlautsprechern sowie einem Subwoofer. Gute Chancen auf einen Platz in unserer Bestenliste besitzt beispielsweise der 702 S2 – ein Standspeaker mit Carbon Dome Hochtöner, dem das Fachpublikum ein warmes, sattes, dreidimensionales und in hohen Tonlagen absolut stressfreies Klangbild zuschreibt. Auch die schlankeren und kleineren Brüder wie der 703 S2 oder der 706 S2 genießen Respekt, bei gleichzeitig etwas freundlicheren Preisen (ca. 1.500 respektive 700 Euro).

Gute Qualität auch für weniger Geld

Wer auf der Preisleiter noch tiefer gehen will, muss nicht auf Qualität verzichten. Die Modelle 603, 606 und 607 etwa entsprechen in puncto Design und Materialqualität zwar keinen Highend-Standards, beherrschen ihr Kerngeschäft aber trotzdem. Vor allem Letzterer empfiehlt sich für den Hausgebrauch. Als Regallautsprecher ist er kompakt, mit knapp 260 Euro reißt er kein allzu großes Loch in die Kasse und der Klang fällt lebendig, transparent, gut abgestimmt und im Bass knackig aus. Unterm Strich also fast schon ein Preis-Leistungssieger.

Zur Bowers & Wilkins Lautsprecher Bestenliste springen

Infos zur Kategorie

Das Lautsprecher-Sortiment von Bowers & Wilkins ist breit gefächert. Konkret gibt es handliche Kompakt- sowie hochpreisige Standboxen, zudem bietet das Unternehmen zahlreiche Subwoofer und komplette 5.1-Heimkinoysteme an. Abgerundet wird das Portfolio schließlich von verschiedenen Speakern für PC- und iPod-Nutzer. Bowers & Wilkins aus England hat sich seit seiner Gründung Mitte der 1960er Jahre kontinuierlich am Markt etabliert und ist mittlerweile bevorzugt im hochpreisigen Mittelklasse- und Highend-Segment aktiv. Auf der Homepage kann man sich dabei grob an vier Kategorien orientieren. Im Bereich „Heimaudio“ etwa bündelt das Unternehmen die berühmte Nautilus-Familie und zahlreiche weitere Bauserien, wobei selbige sowohl handliche Kompakt- als auch Standboxen mit zwei, drei oder mehr Treibern für verschiedene Frequenzbereiche (Mehrwegesysteme) umfassen. Darüber hinaus findet man an dieser Stelle zahlreiche Subwoofer, also Boxen, die allein für die Tiefton- beziehungsweise Basswiedergabe zuständig sind. Der Bereich „Theatre-Lösungen“ wiederum richtet sich – der Name sagt es bereits – speziell an Heimkinofans. Konkret sind dabei verschiedene 5.1-Surroundsysteme inklusive Subwoofer sowie einzelne Front-, Rear- und Centerspeaker verfügbar. Zudem bietet der Hersteller an dieser Stelle eine sogenannte Soundbar an. Dabei handelt es sich um ein relativ flaches und breites Gehäuse, in dem nebeneinander mehrere Lautsprecher eingebaut sind. Interessant ist diese Konstruktion in erster Linie, wenn man nicht genug Platz für ein 5.1-Set hat. Die Kategorie „Custom Installation“ indes empfiehlt sich nur für Kunden mit hohen Ansprüchen und gut gefüllter Geldbörse. Hier gibt es ebenfalls verschiedene Subwoofer sowie Ein- und Mehrwegesysteme, allerdings werden Selbige direkt in die Wand eingebaut. Abgerundet wird das Portfolio schließlich von verschiedenen PC- und iPod-Lautsprechern. Gerade Letztere erfreuen sich dabei großer Beliebtheit, denn sie sehen – verglichen mit vielen Dockingspeakern der Konkurrenz – nicht nur ziemlich gut aus, sondern bieten erfahrungsgemäß auch ein mehr als ordentliches Klangerlebnis sowie moderne Features wie Apples Streaming-Technologie AirPlay.