Gut (1,6)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stand­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Bowers & Wilkins 702 Signature im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die B&W Signature 702 S2 vereinigen in sich den mehr als 50-jährigen Erfahrungsschatz des britischen Herstellers mit einer frappierenden Fülle von Weiterentwicklungen. Allein die neu Continuum-Membran hat 70 Stadien bis zur serienreife durchgemacht. Tradition und Innovation sind bei Bowers & Wilkins keine leere Worte. Sondern der Inbegriff einer Firmenphilosophie, auf die sich der Musikliebhaber ... verlassen kann.“

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    Klangurteil: 98 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Editor‘s Choice“

    „Die Signature ist die bessere 702. Dieser Lautsprecher ist eine Augenweide, die Verarbeitung ist luxuriös, der Klang formidabel. Die 1000 Euro Aufpreis sind happig, aber das Finish ist jeden Euro wert. Aber klingt sie besser als ihre etwas schlichtere Schwester? Ja. Mehr Klangpunkte? Nein.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    84 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Edel in jeder Hinsicht und gerade noch für einen relativ großen Teil der HiFi-Gemeinde erschwinglich, bietet die 702 Signature die Essenz der legendären 800er-Serie. Die optischen Unterschiede sind eklatant, die klanglichen subtil. Aber das Auge hört mit.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 83%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Die bereits sehr gute 702 S2 wurde optisch spektakulär und klanglich gekonnt aufgewertet. Musik klingt noch etwas flüssiger, geschmeidiger, glaubwürdiger als bei der Normalversion. Der Aufpreis in Höhe von 900 Euro ist fair.“

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: hübsches Aussehen; transparenter Klang; dynamische Wiedergabe; pegelfest; starke Bässe; ausgezeichnete Höhen.
    Schwächen: nur Datuk-Gloss-Ausführung erwerbbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu B&W Bowers & Wilkins 702 Signature

  • Bowers & Wilkins 702 Signature
  • Bowers & Wilkins 702 Signature

Einschätzung unserer Autoren

B&W Bowers & Wilkins 702 Signature

Wenn das Auge mit­hört ...

Stärken
  1. überragender Klang
  2. einwandfreie Verarbeitung
  3. edles Design mit Echtholz-Furnier
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit der 702 Signature schickt Bowers & Wilkins die Edel-Version der drei Jahre alten 702 ins Rennen. Paarweise werden für die Signature 1000 Euro mehr fällig, was laut „stereoplay“ vor allem an der optischen Gestaltung und weniger an technischen Veränderungen liegt. Letztere beschränken sich auf eine angepasste Frequenzweiche mit selektierten Komponenten. Entsprechend subtil fällt dann auch der klangliche Fortschritt aus – die Signature klingt überragend, genau wie das Standardmodell. Die Tester von „avguide.ch“ wiederum bescheinigen ihr im Vergleich zur 702 mehr Raumtransparenz und Ausdrucksvermögen. Ob nun subtil oder doch klar hörbar: Die nunmehr in noblem Echtholz-Furnier gehaltene und mehrfach lackierte Box, der man außerdem einen Metall-Zierring für den Continuum-Mitteltöner spendiert hat, ist ein echter Hingucker. Hört das Auge bei Ihnen mit, liegen Sie hier richtig.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Bowers & Wilkins 702 Signature

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 46 Hz – 28 KHz
Wege 3
Gewicht 29,5 kg
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 90 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 46 Hz
Abmessungen
Breite 20 cm
Tiefe 33,7 cm
Höhe 108,7 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Kleiner ist feiner

AUDIO - Der Song perlte so körperhaft und großvolumig aus den M 105, dass bei geschlossenen Augen niemand in der Jury auf eine Kompaktbox getippt hätte. Also sagt AUDIO: "You Can´t Judge A Box By It's Size". Rosso Fiorentino Pienza Menschen, die von ihren Schallwandlern neben erstklassigen Klangeigenschaften auch besondere visuelle und haptische Reize erwarten, werden besonders bei kleinen Herstellern fündig. …weiterlesen

Zubehör mit Margen-Garantie

Telecom Handel - Der kleine Luxus-Lautsprecher kostet 499 Euro. Springender Punkt: Die rollende Kugel Sphero 2.0 kann per Smartphone ferngesteuert werden und erreicht Geschwindigkeiten bis zu zwei Meter pro Sekunde. Klangkugeln im noblen Look hat Aiptek mit dem E30 im Portfolio. Die Speaker kommen im Set für 79 Euro und ermöglichen echten Stereoklang, wobei die Bluetooth-Speaker dank integriertem 900-mAh-Akku frei im Raum positioniert werden können. …weiterlesen

Gadgets für Handy & Co.

SFT-Magazin - Mehr Sound fürs Geld! Im vergangenen Jahr wurde der Markt von mobilen Bluetooth-Lautsprechern geradezu überschwemmt. Die meisten Geräte bewegen sich in einem Preisrahmen zwischen 20 und 50 Euro. Es sind aber auch etliche Modelle erhältlich, die deutlich darüber, teilweise sogar im dreistelligen Bereich liegen. Da drängt sich natürlich sofort die Frage auf, ob es in dieser Kompaktklasse überhaupt so große Unterschiede beim Klang geben kann, die derartige Preissprünge rechtfertigten. …weiterlesen

Klangvielfalt

SFT-Magazin - Eine bessere Alternative stellt der Lautsprecher Boom Bottle dar: Er passt in die Trinkflaschenhalterung, ist unempfindlich gegenüber Wasser und lässt sich dank der wenigen sinnvoll platzierten großen Tasten (zwei für Lautstärke und eine mehrfach belegte zur Wiedergabesteuerung) bequem bedienen. Cool: Wer auch gerne wandert, klemmt den 450-Gramm-Speaker mit der Trageschlaufe nebst Karabiner zum Beispiel an den Rucksack. …weiterlesen

Gadgets

GalaxyWelt - Das Gerät empfängt Radiosignale von 87,5 bis 108 MHz. Den Übertragungsbereich gibt der Hersteller mit 150 Hz bis 18 kHz an. Die Impedanz beträgt bei 4 Ohm. Außerdem soll die Mini-Box eine Lautstärke von bis zu 80 Dezibel erreichen. Möchten Sie nicht Radio hören, können Sie auch eine Micro-SD-Karte einlegen. Über die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse lässt sich das Smartphone oder Tablet ebenso als Wiedergabequelle nutzen. …weiterlesen

Sängerknaben

PC Magazin - Mit dem "Budy-Plug-System" kann man die "Tanz-Eier" von Raikko beliebig erweitern. Schaltet man die blaue Bluetooth-Variante Dance BT Vaccum als Musikempfänger dazu, spart man sich den externen Bluetooth-Empfänger zu Gunsten eines dritten Lautsprechers. Der Gewinn an Klangvolumen ist beachtlich. Praktisch: Der BT Vacuum ist mit Bluetooth und einem Mikrofon ausgerüstet und fungiert damit auch als Handy-Freisprecheinrichtung. …weiterlesen

Für Kenner

AUDIO - Die Dynaudio Focus 110 ist unter diesen Kompakten nach Abmesssungen der Benjamin – dabei die teuerste Investition im Quartett. Gute 50 Prozent Aufpreis trennen die Focus 110 von den großvolumigeren Modellen Klipsch RB-35 und Triangle Comete Es. Ist der Testausgang vorhersehbar? Die Dynaudio gehört in diesen Kreis der Charakterköpfe. Wem ihre Spielart zusagt, der wird den Mehrpreis akzeptieren. Trifft sie den Nerv nicht, würden auch 400 Euro weniger nicht zum Kauf verleiten. …weiterlesen

Bowers' Aufstand

stereoplay - Ein klarer Vorteil bei historischen, etwas schwierigen Aufnahmen wie Led Zeppelins "How The West Was Won", bei der die CM8S2 etwas Milde walten ließ und die Aufnahme weniger roh und aggressiv, dafür umso wärmer und musikalischer darstellte. Die Gitarre von Jimmy Page kreischte nicht, sie sang mehr, und mit einem üppigen Fundament gewann auch die überlange Version von "Whole Lotta Love" ihre transzendente Faszination wieder. Dass die neue Kleine auch bei Klassik - etwa bei Bruckners Sinfonie Nr. …weiterlesen

Kleine Riesen

HiFi Test - Quadral Rhodium 20 Aus dem großen Portfolio des Traditionshersteller Quadral aus Hannover haben wir ein kleines, aber hoffentlich feines Regalböx- chen für unseren Vergleichstest herausgepickt. Wir sind gespannt, wie sich die Rhodium 20 im Hörtest schlägt. Ausstattung Nur zarte 17 cm breit und 32 cm hoch sind die Kompakt- lautsprecher von Quadral, die wahlweise in schwarzen Gehäusen oder in Nussbaum-Creme-Ausführung zu haben sind. …weiterlesen