Alienware Notebooks

33
  • Gefiltert nach:
  • Alienware
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • Ab 17 Zoll Ab 17 Zoll
  • Notebook im Test: 15 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 13 R3 (i7-7700HQ, Geforce GTX 1060, 16GB RAM, 256GB SSD) von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-7700HQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 13 von Alienware, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 15 R2 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 17 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 17 R3 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 13 R2 (i7-6500U, GTX 965M, 8GB RAM, 256GB SSD) von Alienware, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-6500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 17 R2 (Core i7-4980HQ, GTX 980M, 8GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD) von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4980HQ
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M17x von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 15 Tests
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M14x von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 10 Tests
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M11x von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 18 Tests
    9 Meinungen
  • Notebook im Test: 18 von Alienware, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 18,4"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: 14 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M17x 3D (Refresh 2011, Sandy Bridge) von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 7 Tests
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M18x von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M18xR2 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 18,4"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M15X von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 9 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Prozessor-Modell: Intel i7-Q720
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M17 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 10 Tests
    Produktdaten:
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T9400
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M18x  (Core i7-2670QM, 256GB SSD, 2x Radeon 6970M, 8GB RAM) von Alienware, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 18,5"
    • Prozessor-Modell: Core i7-2670QM
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: M11x R2 von Alienware, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-520UM
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Alienware Notebooks Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Alienware Laptops.

Weitere Tests und Ratgeber zu Alienware Mobile PCs

  • Magische Anziehung
    connect 2/2013 Das neue Android-Tablet Archos 101 XS bringt einen Displayschutz mit eingebautem Tastaturdock mit. Dank Magnetverbindung ist alles schnell startklar.Ein Tablet-PC befand sich im Einzeltest und wurde mit „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Abkühlung für heiße Rechner
    E-MEDIA 14/2013 Die Temperaturen laden zum Faulenzen am See oder im Bad ein. Notebook, Tablet & Co. sind dabei die Begleiter. Die Hitze ist für sie aber oft belastend.Auf zwei Seiten werden diverse Lösungen und Tipps vorgestellt, die das Überhitzen von mobilen Rechnern wie Notebooks und Tablet-PCs verhindern sollen. Außerdem verrät E-Media (14/2013), was zu tun ist, wenn es doch einmal zur Überhitzung des Gerätes kommt.
  • Mac OS X im Griff
    MAC LIFE 7/2012 Mit unseren Power-Tipps für Ein- und Umsteiger holen auch weniger versierte Mac-Anwender mehr aus Mac OS X und den wichtigsten Bord- und Anwendungsprogrammen.
  • Starker Akku, schwache Kamera
    Stiftung Warentest (test) 3/2013 Nicht nur mit Windows 8 und Windows RT macht Microsoft eine Kampfansage in Richtung Apple und Google. Mit dem Surface präsentiert es auch sein erstes eigenes Tablet. Das neue Betriebssystem kann nicht mit den Konkurrenten Android und iOS mithalten, aber was kann die Hardware?Ein Tablet-PC wurde getestet. Eine Endnote blieb aus.
  • Gedeckelt
    Android User 11/2012 Zur IFA 2012 zeigt Archos das neue Spitzenmodell 101 XS, dessen wichtigstes Merkmal die im Coverboard integrierte Tastatur darstellt. Was die Flunder sonst noch kann, zeigt der Kurztest.Ein Tablet-PC wurde näher betrachtet, blieb jedoch ohne abschließende Bewertung.
  • 13´´ MacBook Pro mit Retina-Display
    iCreate 2/2013 Den Augen schmeichelnde Retina-Größe in attraktiver, tragbarer Form.Im Check befand sich ein Notebook, das in der Bewertung 4 von 5 Sternen erhielt.
  • Wenn Windows streikt
    Computer Bild Spiele 9/2012 Wenn Windows zickt und Spiele lahmen, hilft oft nur eine NEUINSTALLATION – und die klappt sogar mit einer selbst gebrannten DVD! Wie Sie dazu vorgehen, erklärt COMPUTERBILD SPIELE.
  • SFT-Magazin 6/2012 Dank neuester Prozessor- und Grafikkarten-Technologie stellen die Mobil-Rechner neue Geschwindigkeits-Rekorde auf.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich fünf Notebooks, die 2 x als „sehr gut“ sowie 3 x als „gut“ bewertet wurden.
  • Die 10 besten facebook Tipps
    Computer Bild 10/2012 Statusmeldungen, Freundschaftsanfragen, Chat-Einladungen - ‚Facebooken‘ kann ganz schön anstrengend sein. Zum Glück gibt's Helfer, die das Facebook-Leben erleichtern. COMPUTERBILD stellt die besten Programme vor.
  • Starkes Book
    Computer Bild 2/2012 Sage und schreibe 1199 EURO verlangt Acer für sein Notebook Aspire 7750G. Lohnt sich das? Der Test klärt's.
  • Matter Chrom
    PC Magazin 9/2011 Alles in der Cloud: Das ist die Maxime bei der neuen Gattung der Chromebooks wie dem Serie-5-Gerät von Samsung. Aber ohne Internetzugang mutiert der flache Mobilrechner mit Googles ChromeOS von Google zum bloßen Briefbeschwerer.
  • Test: Alienware M17x-R4
    PC Games Hardware 7/2012 Nach Asus, MSI und Co. hat nun auch Dell seine Gamer-Notebooks mit neuer Ivy-Bridge-Technik ausgestattet. Doch das M17x-R4 bietet noch mehr.Es wurde ein Notebook getestet und mit 1,86 bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Einmal querbeet von 10,1 Zoll bis 18,3 Zoll Displaygröße sind die mobilen Rechner im Magazin „test“ von Stiftung Warentest vertreten. Bei den acht Notebooks der Standard-Klasse um 15 Zoll ist auch der inoffizielle Testsieger, weil außer Konkurrenz, das Apple MacBook Pro vertreten. Vier Geräte der Entertainment-Klasse bis 18,3 Zoll und sechs Netbooks beweisen sich in den anderen Testkategorien. Erstmalig sind gleich drei Netbooks mit der Gesamtnote „gut“ bedacht worden und konnten die Tester überraschen.
  • Acer Aspire 3750-2314G50MNkk: Subnotebook mit Sandy Bridge
    Notebookjournal.de 4/2011 Die Zeit, als kleine, wirklich mobile Notebooks sündhaft teuer waren, ist zum Glück schon lange her. Netbooks sind hierfür wohl das populärste Beispiel, aber mittlerweile bekommen die leistungsschwachen Mobilrechner zunehmend Konkurrenz aus dem Subnotebook-Metier. Wer 300 Euro für ein Zweitnotebook ausgibt, könnte sich alternativ nach einem ausreichend potentem Subnotebook mit externem Bildschirm als Haupt- und alleinigen Rechner umsehen und dabei noch einiges an Geld sparen.
  • Ein Notebook für den einfachen Gebrauch muss nicht die Welt kosten, zu bekommen sind die Einsteiger-Modelle bereits für rund 400 Euro. Drei dieser günstigen Modelle unterzog das Onlineportal notebookjournal.de einem Test, welcher im Magazin ''PC Games Hardware'' veröffentlicht wurde. Testsieger wurde der Asus X5DIJ-SX018L, der dank seines Intel-Prozessors am ausdauerndsten war und eine sehr gute Performance bot.
  • Alienware M11X
    PC Games Hardware 9/2010 Die Marke Alienware von Dell ist bekannt für ihre teuren Notebooks für Spieler und Enthusiasten. Wir haben das Subnotebook M11X getestet.
  • Erstling (2)
    Hardwareluxx [printed] 4/2010 Eines der diesjährigen CES-Highlights war ohne jeden Zweifel Alienwares Vorstoß in die Mini-Regionen. Das neue M11x soll ernsthaftes Gaming erstmals im Kleinformat ermöglichen. Das klingt neu und extrem - entsprechend gespannt gehen wir an den ersten Test heran.
  • Notebook
    GameStar 6/2010 Das 11,6 Zoll kleine Alienware M11x gibt es bereits ab 800 Euro zu kaufen. Unser Testexemplar mit schnellerem Prozessor, 4,0 GByte Arbeitsspeicher und 256-GByte-SSD kostet hingegen knapp 1.400 Euro. ... Bewertet wurden Spieleleistung, Display, Technik, Ausstattung sowie Erweiterbarkeit.
  • Ein Kleiner ganz Groß
    Notebookjournal.de 3/2010 Was bei dem M17x wuchtig und fast lächerlich erscheint, sorgt beim Alienware M11x beinah für ein mitleidiges Lächeln. Dabei hat es der Mini faustdick hinter den Ohren. Kriterien im Test waren 3D-Leistung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Raumgleiter
    mobile zeit 6/2009 Das soll ein Alienware-Notebook sein? Auch in der neuen Formensprache will das M17x die Konkurrenz das Fürchten lehren - und die Voraussetzungen der Optionsausstattungen dafür sind gut. Kann es aber auch in einer einfacheren Konfiguration punkten? Als Testkriterien dienten unter anderem Ausstattung, Handhabung sowie Verarbeitung und Leistung.
  • Himmel und Hölle
    plugged 6/2009 Im Märchen mussten hübsche Mädel und tüchtige Burschen dem Teufel immer ihre Seele verkaufen, um himmlische Dinge zu erreichen. Welche höllischen Versprechen/Tauschhandel müssen Performance-süchtige Notebook-Nutzer im Jahr 2009/2010 eingehen, um auch unterwegs außerirdische Spiel-/Video-/Grafik-/Rechenerlebnisse genießen zu können? Alienware gibt mit dem M17x eine Antwort.
  • Alienware M17x
    PC Games Hardware 9/2009 Der für seine Hochleistungs-Notebooks bekannte Hersteller Alienware gehört seit einiger Zeit zu Dell. Der Luxusanspruch ist jedoch geblieben. Was leistet das monströse M17x? Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Darth Vaders Geheimwaffe
    Notebookjournal.de 7/2009 Alienwares 17" Gamer m17x lässt Zockerherzen höher schlagen. Die Redaktion forderte den Todesstern heraus. Die T9600-Einstiegs-Konfig gibt sich überraschend stark. Kriterien im Test waren unter anderem 3D-Leistung, Display und Verarbeitung.
  • LG P430-K.AN51G: Schmalhans - nicht nur bei den Maßen
    Notebookjournal.de 9/2011 Besonders schmal, dünn und leicht soll LGs neuer 14-Zöller im 13-Zoll-Format sein. Avanciert die neue P-Serie zum ultimativen mobilen Begleiter?
  • MSI EX600
    PCgo 1/2008 Das EX600 von MSI ist ein Notebook, das es jedem Anwender Recht machen soll.
  • mySN TN120R Intel Tablet-NB Convertible
    MTN MiniTechNet 7/2008 Schenker Notebooks (mySN) ist eine relativ neue Firma, die vornehmlich dadurch bekannt geworden ist, das sie aggressiv in den Markt drängt. Und das, in den letzten Monaten vorwiegend mit High-End Gaming-Maschinen. Die Firma hat sich darauf spezialisiert eine breite Konfigurationsmöglichkeit anzubieten, so dass sowohl günstige als auch sehr leistungsstarke Notebooks dadurch möglich sind. mySN verwendet dabei größtenteils Barebones des taiwanesischen OEM-Hersteller Clevo, darunter auch das neue Convertible, ein Subnotebook mit Tablet-PC Funktion und Touchscreen. Dieses schöne und elegante 12" Subnotebook wird auch von anderen Anbietern angeboten, wie zum Beispiel von der österreichische Firma Chiligreen. mySN verkauft jedoch direkt an den Endkunden und bietet dabei weitaus mehr Konfigurationsmöglichkeiten an. Testkriterien waren unter anderem Verarbeitung, Design, Ergonomie, Lautstärke, Leistung und Ausstattung.

Alienware Mobile Computer

Alienware bietet derzeit vier verschiedene Notebooks an, wobei sich alle Modelle an ausgewiesene Gamer richten. Das M11x ist vergleichsweise leicht, während beim M14x zusätzlich ein DVD-Brenner zur Ausstattung gehört. Die Notebooks M17x und M18x wiederum zeichnen sich durch erstklassige Hardware-Komponenten aus. Alienware – seit 2006 Teil des Unternehmens Dell – orientiert sich vorrangig an den Bedürfnissen von Gamern. Bemerkbar macht sich das nicht zuletzt am Design. So setzt der Hersteller bei allen Modellen auf ein robustes Gehäuse, dass sich fundamental von jenen der Konkurrenz unterscheidet. Es ist vergleichsweise dick und erinnert im ersten Moment fast an ein Raumschiff von Außerirdischen – daher auch der Name Alienware. Momentan werden auf der Homepage vier verschiedene Modelle gelistet, wobei sich die exakte Ausstattung per Konfigurator festlegen lässt. Das M11x verfügt über ein 11,6 Zoll großes Panel, allerdings darf man sich darunter kein klassisches Subnotebook vorstellen. So liegt das Gewicht des Basismodells bei immerhin zwei Kilogramm, mobile Einsätze sind also nur begrenzt möglich. Beim M14x wiederum sind ein größeres Display (14,1 Zoll), ein DVD-Brenner und vor allem eine stärkere Grafik (Nvidia GeForce GT 555M) im Gepäck. Praktisch keine Gamer-Wünsche offen lässt das M17x. Der Bildschirm misst 17,3 Zoll in der Diagonale, löst mit bis zu 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full-HD) auf und kann auf Wunsch sogar 3D-Spiele wiedergeben. Hinzu kommt die Möglichkeit, das Notebook mit einer noch leistungsfähigeren Grafikkarte (AMD Radeon HD 6990M), einem noch schnelleren Prozessor (Intel Core i7) sowie einer riesigen Festplatte (bis 1,5 TByte) oder einem Solid State Drive (bis 512 GByte) auszustatten. Darüber hinaus bietet die Anschlussleiste noch mehr Möglichkeiten (HDMI mit Audiorückkanal, mehrere Audioausgänge etc.). Beim M18X schließlich gehört serienmäßig ein Full-HD-Panel (18,4 Zoll) zur Ausstattung, zudem können per Konfigurator noch bessere Hardware-Komponenten und ein integriertes Blu-ray-Laufwerk ausgewählt werden.