Sehr gut (1,5)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 17,3"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von 17

  • 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 16GB RAM, 80GB SSD, 1TB HDD) 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 16GB RAM, 80GB SSD, 1TB HDD)
  • 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 8GB RAM, 1TB HDD) 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 8GB RAM, 1TB HDD)
  • 17 (Core i7-4700MQ, 500 Go, 16 Go RAM, AMD Radeon R9 M290X) 17 (Core i7-4700MQ, 500 Go, 16 Go RAM, AMD Radeon R9 M290X)
  • 17 (i7-4900MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 64GB SSD) 17 (i7-4900MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 64GB SSD)
  • 17 (Core i7-4900MX, 750 Go + 64 Go SSD, 16 Go RAM, Nvidia GeForce 780M) 17 (Core i7-4900MX, 750 Go + 64 Go SSD, 16 Go RAM, Nvidia GeForce 780M)
  • 17 (Core i7-4700MQ, 750 Go, 16 Go RAM, Nvidia GeForce GTX 780M) 17 (Core i7-4700MQ, 750 Go, 16 Go RAM, Nvidia GeForce GTX 780M)
  • 17 (i7-4800MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 256GB SSD) 17 (i7-4800MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 256GB SSD)
  • Mehr...

Alienware 17 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test
    Getestet wurde: 17 (i7-4800MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 256GB SSD)

    Laufzeit: „zufriedenstellend“;
    Rechenleistung Büro: „sehr gut“;
    Rechenleistung 3D-Spiele: „sehr gut“;
    Display: „gut“;
    Geräuschentwicklung: „sehr schlecht“.

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 16GB RAM, 80GB SSD, 1TB HDD)

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (87%)

    Getestet wurde: 17 (i7-4700MQ, GTX 880M, 8GB RAM, 1TB HDD)

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (88%)

    Getestet wurde: 17 (i7-4800MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 256GB SSD)

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    Getestet wurde: 17 (i7-4900MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 64GB SSD)

    Im eleganten und dezent beleuchteten Gehäuse präsentiert sich das Alienware 17 als echte Schönheit. Gamer freuen sich über flotte Hardware und ein entspiegeltes Full-HD-Display, welches allerdings kein Helligkeitswunder ist. Die Performance ist tadellos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

17 (i7-4900MQ, GTX 780M, 16GB RAM, 750GB HDD, 64GB SSD)

Ein Gaming-​Note­book mit Stil

Gaming-Notebooks sind bekanntlich alles andere als schick – das ein oder andere Modell hebt sich jedoch durchaus von der Masse ab. Beim neuen Alienware 17 etwa gefällt vor allem die extravagante Bauform, zudem sorgen diverse Beleuchtungsoptionen für Abwechslung.

Design und Display

Gelungen sind vor allem die abgewinkelten Kanten an den beiden Seiten sowie im Front- und im Scharnierbereich. Sie machen das Notebook stromlinienförmig und schnittig – trotz einer Bauhöhe von bis zu 48 Millimetern. Ebenfalls als optisches Highlight gehen die verschiedenen Lichtoptionen durch. So sitzen auf dem Deckel, der Tastatur und dem Touchpad sowie an den beiden Seiten und unterhalb des Displays mehrere LEDs, die je nach Wunsch in verschiedenen Farben aufleuchten. Ein entsprechendes Tool zur Konfiguration ist vorinstalliert (AlienFX). Das 17,3 Zoll große Display indes ist wahlweise entspiegelt oder nicht, zudem bietet Dell eine 1.600 x 900- oder eine – optional sogar 3D-fähige – Full-HD-Variante an (1.920 x 1.080 Pixel).

Hardwareoptionen

Auf Hardwareebene ist die Auswahl wie im Gamingbereich üblich erstklassig. Als Prozessoren etwa bietet der Hersteller drei Vierkerner aus Intels aktueller Haswell-Familie an (Core i7), die in puncto Performance praktisch keine Wünsche offen lassen. Hinzu kommen bis zu 16 GByte RAM, zudem hat man die Wahl zwischen zwei 7.200 rpm-Festplatten (1,5 TByte) oder einer Hybridlösung – also einer Kombination aus HDD und blitzschneller SSD (verschiedene Kapazitäten). Und ganz wichtig natürlich: Alle angebotenen Grafikchips zählen zur gehobenen Mittel- oder Highendklasse. Entsprechend stark sollte die Gamingperformance sein.

Weitere Ausstattung

Die weitere Ausstattung ist schnell zusammengefasst. Den Sound etwa überträgt – wahlweise in Stereo oder Surround – ein System von Klipsch, zudem ist ein Tool namens Command Center 3.0 an Bord, mit dem sich in einem Hub der Gamingbereich kontrollieren und steuern lässt (Licht- und Spezialeffekte, Speed, Ergebnisse etc.). Bleibt noch der Anschlussbereich. Hier bekommt man mit LAN, WLAN, Bluetooth, HDMI, Mini-DisplayPort, Kartenleser, Audioausgängen sowie vier flotten USB 3.0-Buchsen letztlich alles, was man für einen ordentlichen Betrieb benötigt.

Gutes Design, gute Hardwareauswahl, guter Anschlussbereich – das Alienware 17 weckt definitiv Interesse. Einzige Voraussetzung jedoch: Man sollte in jedem Fall das Full-HD-Panel wählen. Alles andere ist für ein Gaming-Notebook dieser Größe nicht standesgemäß. Und die Preise? Bewegen sich im Alienware-Webshop zwischen 1.500 und 2.850 EUR.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Alienware 17

Batterietechnologie Lithium-Ion
Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 4
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: