Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Holzkohle-Kugelgrills am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

48 Tests 15.000 Meinungen

Die besten Holzkohle-Kugelgrills

  • Gefiltert nach:
  • Holzkohlegrill
  • Kugelgrill
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 149 Ergebnissen
  • Kingstone Cutie Pie

    Sehr gut

    1,5

    1  Test

    0  Meinungen

    Grill im Test: Cutie Pie von Kingstone, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Obi / Jamestown Dexter

    Gut

    2,5

    1  Test

    3  Meinungen

    Grill im Test: Dexter von Obi / Jamestown, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Holzkohle-Kugelgrills nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Weber Classic Kettle (47 cm)

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    183  Meinungen

    Grill im Test: Classic Kettle (47 cm) von Weber, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Rösle No. 1 F60 Air

    Sehr gut

    1,2

    3  Tests

    5  Meinungen

    Grill im Test: No. 1 F60 Air von Rösle, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Rösle No.1 Sport F50

    Gut

    2,0

    3  Tests

    3  Meinungen

    Grill im Test: No.1 Sport F50 von Rösle, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Rösle No. 1 Air F50

    Sehr gut

    1,3

    3  Tests

    3  Meinungen

    Grill im Test: No. 1 Air F50 von Rösle, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Weber Original Kettle (57 cm)

    Gut

    1,6

    1  Test

    218  Meinungen

    Grill im Test: Original Kettle (57 cm) von Weber, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Activa Grillküche Montenegro

    Gut

    2,5

    1  Test

    1652  Meinungen

    Grill im Test: Montenegro von Activa Grillküche, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Rösle No.1 Belly F50

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    837  Meinungen

    Grill im Test: No.1 Belly F50 von Rösle, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Weber Smokey Joe Premium

    Gut

    1,6

    4  Tests

    972  Meinungen

    Grill im Test: Smokey Joe Premium von Weber, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Rösle No.1 Sport F60

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    839  Meinungen

    Grill im Test: No.1 Sport F60 von Rösle, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Weber Original Kettle E-5710

    Sehr gut

    1,4

    0  Tests

    127  Meinungen

    Grill im Test: Original Kettle E-5710 von Weber, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Weber Compact Kettle 47 cm (1221004)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    1724  Meinungen

    Grill im Test: Compact Kettle 47 cm (1221004) von Weber, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Weber One Touch Original

    Sehr gut

    1,5

    1  Test

    202  Meinungen

    Grill im Test: One Touch Original von Weber, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Weber Bar-B Kettle 57 cm (1321004)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    1712  Meinungen

    Grill im Test: Bar-B Kettle 57 cm (1321004) von Weber, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Weber Original Kettle E-4710

    ohne Endnote

    0  Tests

    36  Meinungen

    Grill im Test: Original Kettle E-4710 von Weber, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Weber Master-Touch GBS Premium E-5775

    Sehr gut

    1,2

    1  Test

    43  Meinungen

    Grill im Test: Master-Touch GBS Premium E-5775 von Weber, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Weber Original Kettle E-5730

    ohne Endnote

    0  Tests

    21  Meinungen

    Grill im Test: Original Kettle E-5730 von Weber, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Weber One Touch Gold (47 cm)

    Gut

    1,8

    5  Tests

    156  Meinungen

    Grill im Test: One Touch Gold (47 cm) von Weber, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Landmann Piccolino

    Gut

    2,4

    4  Tests

    7  Meinungen

    Grill im Test: Piccolino von Landmann, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Seite 1 von 6
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Holzkohle-Kugelgrills

Die Backö­fen unter den Holz­koh­le­grills

Stärken

  1. Haube ermöglicht indirektes Grillen
  2. einige Hersteller bieten komfortables Zubehör
  3. Holzkohle, Briketts und Holzscheite als Brennstoff möglich

Schwächen

  1. lange Aufheizzeit
  2. Grilltemperatur hält selten länger als 1,5 Stunden
  3. Grilltemperatur ändert sich je nach Glut

Wie identifizieren Testmagazine die besten Holzkohle-Kugelgrills?

Die Hälfte der Testnote macht das eigentliche Grillen mit dem Gerät aus. Dazu zählt die Aufheizdauer, die bei holzkohlebetriebenen Kugelgrills zwischen 20 und 40 Minuten betragen kann, bis der Grillrost 200 °C erreicht. Das dauert den Testern im Vergleich zu anderen Befeuerungsarten wie zum Beispiel mit Gas zu lange. Die meisten Modelle erhalten daher in diesem Bereich nur „gute“ bis „befriedigende“ Ergebnisse. Auch, weil die Grilldauer mit einer Kohlefüllung meist nur für bis zu 1,5 Stunden ausreicht. Die Handhabung und Bedienung macht ein weiteres Viertel der Gesamtbewertung aus. Hier gibt es vor allem Pluspunkte für Ausstattung und Komfort. Dazu zählen eine Deckelhalterung, ein höhenverstellbares oder wendbares Kohlerost oder eine Temperaturanzeige. Einige Hersteller haben ein großes Sortiment an Sonderzubehör im Programm. Die übrige Bewertung setzt sich aus dem Prüfpunkt Sicherheit zusammen. Gerade bei Kugelgrills mit Rollen wird die Standfestigkeit unter die Lupe genommen. Bei einigen Modellen besteht beim Verschieben Kipp-Gefahr. Zudem sind Wetterbeständigkeit und Verbrennungsrisiko beim Deckelöffnen Bestandteile der Bewertung.

Welchen Nutzen bringt die Haube des Kugelgrills?

Wird der runde Deckel des Kugelgrills geschlossen, ergibt sich eine gleichmäßige Hitzeverteilung, die das Garen mit niedrigen Temperaturen ermöglicht, das sogenannte indirekte Grillen. Dadurch verlängert sich zwar die Garzeit, die Lebensmittel bleiben jedoch saftig. Vor allem durch die Belüftungsschlitze im Deckel kann die Temperatur beeinflusst werden. Ähnlich wie im Backofen können Pizza und Brot oder Gemüse und Desserts auf dem bzw. in dem Grill zubereitet werden.

Wird der Deckel gerade nicht benötigt oder soll er zum Prüfen des Grillguts kurz abgehoben werden, haben die Hersteller verschiedene Lösungen gefunden, dass die Haube nicht auf dem Boden abgelegt werden muss. Bei einigen ist ein Deckelhalter integriert, andere besitzen Scharniere. Bei einem Deckel mit Scharnier sollte aber darauf geachtet werden, dass dieser für gute Garergebnisse auch dicht abschließt.

Modell mit Deckelscharnier (Quelle: amazon.de)

Modell mit integriertem Deckelhalter (Quelle: amazon.de)

Viele Modelle verfügen über ein integriertes Deckelthermometer. Dies gibt jedoch nur einen ungefähren Anhaltspunkt über die Temperatur im Garraum (etwa +-15 °C). Der Wert ist nicht exakt, weil heiße Luft immer aufsteigt und das Thermometer oben angebracht ist. Wem eine präzise Messung wichtig ist, sollte auf ein separates Grillthermometer zurückgreifen.

Wie groß muss die Grillfläche sein?

Die Entscheidung, wie groß der Kugelgrill bzw. sein Rost sein soll, hängt individuell von der Größe des Grillguts, dem Umfang des zuzubereitenden Gerichts und vom eventuell flexiblen Einsatz ab. Acht Gäste lassen sich mit einem einfachen Menü aus Bratwürsten durchaus mit einem 47 cm großen Rost verköstigen. Sollen noch Beilagen wie Brot oder Gemüse gleichzeitig dazu serviert werden, wird der Platz knapp. Die gängigsten Modelle haben eine Grillfläche von 47 bis 57 cm im Durchmesser. Damit lassen sich große Braten oder Würstchen und Toast für bis zu acht Personen zubereiten. Mit einem Kugelgrill dagegen, dessen Grillfläche 37 cm Durchmesser beträgt, werden nicht so viele Leute gleichzeitig satt, dafür ist man mit ihm mobiler als mit größeren Varianten. Wem es insbesondere um das indirekte Grillen geht, sollte immer auf die geräumigeren Modelle zurückgreifen – bis 67 cm sind möglich. Die Kohle wird nämlich einseitig oder auch ringsherum geschichtet, sodass zwei Temperaturzonen entstehen. Somit reduziert sich die nutzbare Fläche fürs direkte und indirekte Grillen.
Ein Beispiel: Auf das Grillrost bei Modellen mit 57 cm Durchmesser haben bis zu 24 Würstchen Platz. Bei geteilter Grillfläche fürs indirekte Grillen reduziert sich der Platz um die Hälfte.
Ein Grillflächen-Überblick
  • ø 37 cm = 1.075 qcm
  • ø 47 cm = 1.734 qcm
  • ø 57 cm = 2.550 qcm
  • ø 67 cm = 3.524 qcm

Was ist bei der Auswahl des Grillrostes zu beachten?

Verchromte Grillroste bieten sich vor allem für Wenig-Griller an. Sie sind in der Anschaffung sehr günstig, aber nicht langlebig, da sich die Chromschicht mit der Zeit löst und der Rost anfängt zu rosten. Modelle aus Gusseisen speichern die Hitze sehr gut und geben sie gleichmäßig und konstant ab. Sie eignen sich besonders für Steakgriller, da sie ein schönes Branding erbringen. Sie brauchen jedoch viel Pflege. Der Rost muss je nach Benutzung ggf. von Fett und anderen Resten befreit und anschließen mit Fett benetzt werden, damit sich eine Schutzschicht bildet. Grillroste aus Edelstahl sind am pflegeleichtesten und langlebigsten, da sie nicht rosten. Leider sind sie aber auch die teuersten Modelle.

Klappbare Roste erleichtern das Nachfüllen von Kohle (Quelle: amazon.de)

Klappbare Roste sind auch aus Gusseisen erhältlich (Quelle: landmann.de)

Kleines Grillgut liegt sicher, umso geringer der Abstand zwischen den Stäben ist (Quelle: amazon.de)

Höhenverstellbare Roste sorgen für mehr Komfort und flexiblen Einsatz (Quelle: landmann.de)

Wie gut garen die günstigen Kugelgrills?

Holzkohle-Kugelgrills im Segment bis 100 Euro sind in jedem Fall zweckmäßig und bieten Hobby- und Freizeitgrillern gute Ergebnisse, wenn es um Bratwurst & Co. geht. In diese Sparte fallen allerdings überwiegend die kleineren Modelle, ohne Standfuß oder Gestell, die sich eher fürs Picknick im Park oder beim Camping anbieten. Abstriche müssen hier in der Materialgüte und Verarbeitung hingenommen werden. Trotzdem kann man unter den günstigen Modellen auch Perlen von großen Markenherstellern wie Weber oder Landmann finden.

von Ricarda Kurz

Zur Holzkohle-Kugelgrill Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Grills

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Holzkohle-Kugelgrills Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf