Outdoor-Digitalkameras

(141)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Kompaktkamera (137)
  • Bridgekamera (1)
  • Kinderkamera (7)
  • Travelzoom-Kamera (1)
  • Edel-Kompaktkamera (1)
  • Beliebt
  • Olympus (26)
  • Fujifilm (15)
  • Ricoh (11)
  • Pentax (11)
  • Panasonic (10)
  • Nikon (10)
  • Sealife (8)
  • Rollei (8)
  • Sony (6)
  • Easypix (4)
  • Sea&Sea Sunpak (3)
  • Medion (3)
  • Casio (1)
  • Bis 6 Megapixel (13)
  • 6 bis 12 Megapixel (33)
  • 12 bis 16 Megapixel (51)
  • 16 bis 18 Megapixel (41)
  • 18 bis 20 Megapixel (1)
  • Ab 20 Megapixel (1)
  • Gesichtserkennung (97)
  • Bildstabilisator (94)
  • Blitz (93)
  • Wasserdicht (77)
  • Staub-/Spritzwasserschutz (69)
  • Panorama-Modus (63)
  • Full-HD (38)
  • HDR-Modus (35)
  • mehr…
  • 4K/Ultra HD (2)
  • Full HD (32)
  • HD (72)
  • SD (1)
  • Nur Testsieger anzeigen (24)
  • Sony CyberShot (6)
  • Panasonic Lumix (9)
  • Fujifilm FinePix (13)
  • Casio Exilim (1)
  • Pentax Optio (11)
  • Nikon Coolpix (10)
  • Rollei Sportsline (6)
  • Canon PowerShot (3)
  • Medion Life (2)
  • Ricoh Caplio (1)
  • Kodak Easyshare (1)
  • mehr…

Ratgeber zu Outdoor-Digitalkameras

Eigenschaften einer Outdoorkamera

wasserfeste Kompakte Pentax WG-3 GPS

Viele Kamerahersteller haben inzwischen Fotoapparate im Programm, die robuster als vergleichbare Geräte ihrer Klasse sind und sich je nach Zweck als kratz-, stoß- oder wasserfest bezeichnen. Die sogenannten Outdoor-Kameras sind für den Außeneinsatz gebaut und erfreuen durch eben diese Eigenschaften den radsport-, kletter- oder tauchbegeisterten Fotografen.

Eigenschaften der speziellen Kameras

Die meisten Outdoorkameras zeichnen sich dadurch aus, dass sie
- klein, leicht, kompakt, aber robust sind,
- einen Sturz aus einer Höhe von zwei Metern im angeschalteten Zustand verkraften,
- kaum anfällig für Kratzer oder Schrammen sind,
- ihre Funktionsfähigkeit bei extrem hohen oder niedrigen Temperaturen garantieren,
- auch Bilder bei hoher Luftfeuchtigkeit gewährleisten oder
- wasserfest oft bis zu 10 Metern sind.

Panasonic Lumix DMC-FT5EG9 Panasonic Lumix DMC-FT5EG9

Weitere Anforderungen

Je nachdem welchen Zweck die Kamera erfüllen soll, müssen weitere Qualitäten gewährleistet werden. Ein Kletterer möchte und kann die Kamera nur mit einer Hand auslösen, ein Skifahrer benötigt große Knöpfe, damit er seine Handschuhe anlassen kann. Gegebenenfalls nimmt man ein oder zwei Ersatzakkus mit. Manche Kameras sind nur von zwei bis fünf Meter wasserfest. Wer einfach nur im Regen fotografieren will, ist damit gut bedient. Mit anderen Outdoor-Apparaten kann man sogar bis zu 50 Meter tauchen. Da bei Unterwasseraufnahmen wenig Licht herrscht, ist es in diesen Fällen gut, wenn die Kamera rauscharme ISO-Werte und ein lichtstarkes Objektiv aufzuweisen hat. Das schlägt sich allerdings massiv auf den Preis nieder. Da Wasser das Licht anders bricht als Luft sollte die Kamera für Tauchtouren eine Weitwinkeloptik um die 28 Millimeter haben. Die meisten Outdoor-Kameras glänzen nämlich nicht gerade mit einer guten Lichtstärke. Will man bei starker Kälte fotografieren, sollte die Leistung des Akkus sehr hoch sein. Mittlerweile gibt es Modelle, die ein Höhenmesser, Kompass, GPS oder einen 3D-Modus besitzen. Hier ist zu überlegen, welche Feature man tatsächlich benötigt.

Universell einsetzbar

Nicht nur Sportler können die Kamera verwenden. Besonders praktisch ist auch der Einsatz der Kamera während des Strandurlaubs. Sand wird nicht mehr so schnell eindringen können und gegebenenfalls die Mechanik blockieren, Wassertropfen können während der Bootstour ruhig auf das Gehäuse fallen und Gummi schützt den Body.

Konkurrenz durch Action-Cams

Mittlerweile bekommen Outdoorkameras immer stärkere Konkurrenz durch sogenannte Action-Cams. Dabei handelt es sich um sehr kompakte Camcorder, die mit zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten an der Kleidung oder dem Sportgerät angebracht werden. Sie kommen zumeist mit einem wasserdichten Gehäuse. Action-Cams sind zwar weitgehend für Videos ausgelegt, bieten zunemend aber auch höhere Foto-Auflösungen. Für viele Action-Cam-Nutzer wird eine Outdoor-Fotokamera somit überflüssig.

Autor: Marie

Produktwissen und weitere Tests zu Outdoorfähige Digitalkameras

Die kleine Wasserdichte MotorradABENTEUER Nr. 4 (Juli/August 2013) - Die 16,1 Megapixel Panasonic Lumix-FT5 Outdoor-Kamera hat vieles an Bord, was man von einer kleinen, kompakten Reisekamera erwartet. ... Im Check war eine Digitalkamera, die jedoch nicht benotet wurde.

Panasonic DMC-FT1 PC-WELT 7/2009 - Die erste wasser- und sturzfeste Kamera von Panasonic macht HD-Videos, als Kompressionsformat kommt AVCHD Lite zum Einsatz. ...

Robust und verspielt unterwasser 6/2011 - Die TG 810 ist das neueste Kind der Tough-Serie von Olympus. Der Firma können wir nicht genug danken, denn sie war es, die der legendären Nikonos den digitalen Atem einhauchte.

Rundherum überzeugend unterwasser 6/2011 - Bis zwölf Meter wasserdicht, keine spürbare Auslöseverzögerung, Full-HD-Video, ein echtes Weitwinkel, GPS und 3-D-Fotofunktion: Da lacht das Fotografenherz.

Nachsaison videofilmen 1/2010 - Wasserdicht, stoßfest, handtaschengerecht. Die robuste Panasonic DMC-FT1 mit AVCHD-Lite-Funktion lockt abenteuerlustige Fotofilmer.

Schnapper SURVIVAL MAGAZIN 10/2010 - Die technischen Daten der neuen Exilim G1 von Casio hören sich vielversprechend an, und auch der Look der Kamera stimmt. Doch was kann die ‚G-Shock unter den Kompaktkameras‘ tatsächlich?

Bärenstark Pictures Magazin 9/2014 - Im Check befand sich eine Outdoor- und Unterwasserkamera, die keine Endnote erhielt.

Canon EOS 50D preisbewusst und gut Die Zeitschrift ''PC Welt'' hat digitale Spiegelreflexkameras getestet, die zwischen 800 und 3000 Euro kosten. Das Interesse haben diese Modelle geweckt, da die Kameras mittlerweile auch für Einsteiger interessant sind. Der Grund dafür liegt vor allem darin, dass neue Kameras in immer kürzeren Abständen auf den Markt kommen und die Preise sinken. Im Test zeigte sich, dass nicht immer die teuerste Kamera auch die beste sein muss: Testsieger Canon EOS 50D beispielsweise kostet etwa 1300 Euro und gehört damit zu den günstigeren Modellen. Getestet wurden die Kameras jeweils mit ihrem Kitobjektiv.

19 Digitalkameras im Test - Bildqualität wieder besser Die Stiftung Warentest hat wieder Digitalkameras getestet und ist zu einem angenehmeren Ergebnis gelangt als im Test von 2008: Schnitten dort alle Kameras bestenfalls mit ''befriedigend'' ab, erhielten jetzt immerhin von insgesamt 19 Kandidaten zehn Modelle die Note ''gut''. Für ihre Bildqualität erhielten vier Digitalkameras die Teilnote ''gut''. Unter den besten Kameras haben sich vor allem Modelle von Canon hervorgetan.

Casio Exilim EX-G1 kajak-Magazin 3/2010 - Casio bietet seit Januar 2010 mit der Exilim EX-G1 eine Outdoorkamera an. Der Redaktion stand ein Testgerät zur Verfügung, das auch von anderen Medienvertretern noch verwendet werden soll, weshalb keine Falltests am Limit oder andere Prozeduren mit Zerstörungspotential durchgeführt werden konnten.

Hersteller verpassen Verbesserungschancen Laut Erhebungen der Stiftung Warentest geht der sogenannte Megapixelwahn unter Kameraherstellern zurück. Leider nutzen die meisten Hersteller offensichtlich nicht die Chance, die freigewordenen Reserven zur Verbesserung der Bildqualität einzusetzen. Daher hat die Stiftung Warentest unter 17 getesteten Digitalkameras nur drei Modelle gefunden, die sie mit der Note ''gut'' bewerten konnte. Darunter war eine Kompakte von Canon und zwei Bridgekameras von Fuji.

Robuster Ritter TAUCHEN 12/2014 - Kompakter und widerstandfähiger geht es kaum. Die Canon ‚D30‘ ist hart im Nehmen: sturzfest und bis 25 Meter Tiefe wasserdicht. Herbert Frei hat die ultimative Outdoor-Kamera getestet. Es wurde eine Digitalkamera in der Praxis getestet. Sie erhielt keine Endnote.

Hart im Nehmen HomeElectronics 9/2009 - Die µ Tough-8000 von Olympus macht beim Fotografieren unter harten Outdoor-Bedingungen mehrheitlich Spass, das bestätigen uns die Praxistests der Leser. Was bei professioneller Betrachtung von der Kompaktkamera zu halten ist, haben wir selber untersucht. Neben der Bildqualität bei ISO 100 und ISO 400 wurden auch Bedienung und Leistung getestet. Zusätzlich wurden vier Leserurteile aufgeführt.

Stark und schön Foto Digital 5-6/2009 - Als eine schöne und geduldige Begleiterin für alle, die das Abenteuer suchen, erweist sich Olympus neue µ Tough 8000 Zoomkamera. Sie macht auch bei den schwierigsten Herausforderungen nicht schlapp. Es wurde eine Eignung für Einsteiger, als Hobby oder für Profis ermittelt.

Olympus µ 770 SW DigitalPHOTO 8-9/2007 - Die µ 770 SW von Olympus trotzt in der dritten Generation erfolgreich den Elementen und bietet über wie unter Wasser unbeschwerten Fotospaß. Ob in zehn Metern Tauchtiefe, im freien Fall aus 1,5 Meter Höhe, im -10° Celsius kalten Eisblock oder unter einer Last von 10 Kilogramm - die µ 770 SW lässt sich davon kaum beeindrucken. Untersuchte Eigenschaften waren Bildqualität, Ausstattung und Handling.

Olympus µ-550WP Stiftung Warentest Online 8/2009 - Getestet wurden unter anderem Bildqualität (Autofokus, Auflösung, Bildrauschen ...), Blitz, Sucher und Monitor (Sucherqualität, Suchergenauigkeit, Monitorqualität) sowie Handhabung (Gebrauchsanleitung, Einstellungen, Auslösen, Geschwindigkeit ...).

Olympus mju 850 SW Stiftung Warentest Online 5/2008 - Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Handhabung sowie Vielseitigkeit.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Outdoor-Digital-Kameras.