• Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
281 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auf­lö­sung: 20 MP
Akku­lauf­zeit (CIPA): 260 Auf­nah­men
Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot SX 430 IS im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 5 von 11

    Bild mit automatischen Einstellungen (50%): „gut“ (2,5);
    Video (10%): „ausreichend“ (3,9);
    Sucher und Monitor (10%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,6).

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (72,16%)

zu Canon PowerShot SX 430 IS

  • Canon Powershot SX430 is 45 Multiplier_x
  • Canon Powershot SX430 is 45 Multiplier_x
  • Canon PowerShot SX430 IS 1790C002
  • Canon Powershot SX430 is 45 Multiplier_x
  • Canon PowerShot SX430 IS Bridge-Kamera (20 MP, 45x opt. Zoom, NFC, WLAN (Wi-Fi)
  • Canon Powershot SX430 IS 20 Megapixel Bridge-Kamera, 45-fach optischer/4-
  • Canon PowerShot SX430 IS Brückenkamera 20,5 MP CCD 5152 x 3864 Pixel 1/2.3 Zoll
  • Canon Powershot SX430 Is Kamera Bridge 20 Mpx Wi-Fi
  • Canon PowerShot SX430 Compact camera, 20 MP, Optical zoom 45 x, Digital zoom 4..
  • Canon PowerShot SX430 IS 20.5 MP Digital Camera - Schwarz
  • Canon Powershot SX430 is 45 Multiplier_x

Kundenmeinungen (281) zu Canon PowerShot SX 430 IS

4,3 Sterne

281 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
177 (63%)
4 Sterne
59 (21%)
3 Sterne
28 (10%)
2 Sterne
6 (2%)
1 Stern
14 (5%)

4,3 Sterne

281 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Canon PowerShot SX430 IS

Canon Power Shot SX 430 IS

Für wen eignet sich das Produkt?

Bridgekameras, wie die Canon PowerShot SX 430 IS, eignen sich für Fotografen, die zwar die Funktionsmerkmale von Spiegelreflexkameras schätzen, aber sich ungern mit dem Wechsel des Objektivs aufhalten lassen. Bei der SX 430 IS ist dies nicht nötig, denn sie verfügt über ein eingebautes Zoomobjektiv mit sehr hohem Brennweitenbereich. Damit lassen sich nahezu alle Fotosituationen abdecken. Das ist auch auf Reisen von Vorteil. Da keine manuellen Einstellungen notwendig sind, eignet sich die Kamera vor allem für Einsteiger, die die Bildqualität einer höherwertigen Spiegelreflexkamera nicht benötigen.

Stärken und Schwächen

Das Objektiv der Canon-Kamera deckt einen Brennweitenbereich von 24 bis 1.080 Millimeter ab und ersetzt damit sowohl ein Weitwinkel- als auch ein Teleobjektiv. Der 45-fache optische Zoom erlaubt es, auch Details weiter entfernte Objekte zu erfassen. Einen optischen Sucher bringt die Kamera nicht mit, sondern die Motivkontrolle erfolgt über ein 3 Zoll großes Display. Leider ist dieses nicht klapp- oder drehbar, was Aufnahmen aus speziellen Blickwinkeln erleichtern würde. Dafür profitieren Makrofotografen von einer mit 0 Zentimetern im Grunde genommen nicht vorhandenen Naheinstellgrenze. Bei widrigen Lichtsituationen liefert ein eingebauter Blitz mit einer Reichweite von bis zu 5 Metern mehr Licht. Während Fotos mit sehr guten 5.152 x 3.864 Pixeln aufgelöst werden, reicht die Auflösung bei Videos nur bis zu 1.280 x 720 Pixeln in HD.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wer auf manuelle Einstellmöglichkeiten und Videoaufnahmen in Full HD verzichten kann, erhält mit der PowerShot SX 430 IS eine einfach zu bedienende Bridgekamera, die die wichtigsten Features mitbringt. Ab Februar 2017 soll sie im Handel für rund 270 Euro erhältlich sein - ein Betrag, der unter dem vergleichbarer Kameras mit so hohem Zoomfaktor und ähnlich hoher Bildauflösung liegt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon PowerShot SX 430 IS

Typ Bridgekamera
Empfohlen für Einsteiger
Bildsensor CCD
Blitztyp Aufklappbar
Features Bildbearbeitungsfunktion
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit Auto / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-1080mm
Optischer Zoom 45x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,5-6,8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 260 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 1 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 230000px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Filter & Modi
Beauty-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate MP4
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 104,4 mm
Tiefe 69,1 mm
Höhe 85,1 mm
Gewicht 323 g

Weiterführende Informationen zum Thema Canon PowerShot SX430 IS können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die starken Kleinen

Stiftung Warentest Spezial Digitalkameras (6/2010) - Lieferbare Farben: Schwarz, Pink, Rot, Grau. Einfache Billigkamera mit Stärken in der Bildqualität. Die Samsung PL150 ist flach und hat keinen Sucher. Fotos wirken scharf, nach Weißabgleich farbtreu. Gute Nahaufnahmen. Der Verwacklungsschutz wirkt kaum. Das stark weitwinklige Objektiv ist recht lichtschwach bei Tele und verzeichnet kaum. Die kurze Auslöseverzögerung fördert Schnappschüsse. Guter Blitz, mäßiger Monitor. Mäßige Videoclips trotz hoch einstellbarer Bildwechselfrequenz (60 Hertz). …weiterlesen

Pixel-Plus

COLOR FOTO 3/2008 - Im Vergleich der drei Schwestermodelle ist die NV8 der günstigste Kauf – Kauftipp Bedienung. Samsung S850 Samsungs 8-Megapixel-Kamera mit 5fachem Zoom gibt‘s wahlweise im silberfarbenen oder mattschwarzen Metallgehäuse. Sie bietet viele automatische und manuelle Einstellmöglichkeiten für 190 Euro: Voll-, Programm-, Zeit- und Blendenautomatik, manueller Modus und Fokus – sie verfügt über fast alles, was ein Fotograf so braucht. …weiterlesen

„Innovativ & gut?“ - 5-Megapixel-Kameras

COLOR FOTO 1/2006 - Nikon hat die Schnittstelle fest integriert, während Kodak das WLAN über eine Karte löst. Es erlaubt die kabellose Übertragung der Bilddaten zum Computer oder Drucker, vorausgesetzt die Gegenstelle ist entsprechend ausgestattet. Die mitgelieferte Software sorgt für eine einfache und schnelle Konfiguration des WLAN-Betriebs. Dabei unterstützt die P1 WLAN-Standards mit Geschwindigkeiten von 11 MBit/s und 54 MBit/s (siehe Kasten). …weiterlesen

... und es hat Zoom gemacht

E-MEDIA 5/2017 - Ein Objektiv, das einen derart großen Brennweitenbereich abdeckt, benötigt Platz, und die FZ82 macht hier keine Ausnahme. Größe und Gewicht erinnern an eine typische Spiegelreflexkamera. Mit ihrem ergonomisch geformten Handgriff lässt sich die Kamera gut in einer Hand halten. An den Bedienelementen gibt es wenig auszusetzen, Panasonic vertraut hier auf die von den hauseigenen Systemkameras gewohnte Anordnung. …weiterlesen

Kreative Licht- & Blitzprojekte

DigitalPHOTO 11/2013 - Von innen hat sie eine silberne Beschichtung zur verbesserten Reflexion des Blitzlichtes. SCHRITT FÜR SCHRITT: SO WENDEN SIE DIE HIGH-SPEED-BLITZTECHNIK AN Um High-Speed-Sync zu aktivieren, wählen Sie im Kameramenü unter Blitz- synchronzeit entweder 1/320s oder 1/250s mit FP-Kurzzeitsynchr. (bei Nikon). Da Sie mit sehr kurzen Belichtungszeiten (z. B. 1/8000s) fotografieren, können Sie die Blende weit öffnen. Dadurch erzielen Sie eine schöne Schärfentiefe. …weiterlesen

Die Näherbringer

Stiftung Warentest 6/2020 - Digitalkameras tummeln sich in ganz verschiedenen Ausführungen am Markt. Es kommt nicht nur darauf an, welche Ansprüche Sie an sich und Ihre Aufnahmen haben, sondern auch darauf, in welchen Situationen die Kamera vorwiegend zum Einsatz kommen soll. Suchen Sie beispielsweise eine kleine Immer-dabei-Kamera für Schnappschüsse aus dem Alltag, bietet sich neben einem Smartphone auch eine Kompaktkamera an. Möchten Sie im Urlaub eine Kamera für veschiedenste Einsatzzwecke, ohne aber ständig Objektive wechseln zu müssen, bieten sich Bridge - und Travelzoom-Kameras an. Diese Modelle bieten Ihnen Objektive mit großen Brennweitenbereichen, sodass Sie Landschaften einfangen aber auch weit entfernte Motive nah heranholen können. Mit solchen eingebauten Objektiven erhalten Sie in der Regel gute Ergebnisse, zumindest solange genug Licht da ist. In dunkleren Umgebungen wird es dann aber meist schwierig. Möchten Sie in Ihren Einstellungen flexibler sein und haben höhere Ansprüche eignen sich Spiegelreflexkameras oder die kompakteren spiegellosen Systemkameras . Die Objektive können gewechselt werden und je nach Einsatz passend genutzt werden. Bei allen Kameras kommt es aber vor allem auf die Bildqualität an. Weitere wichtige Kriterien sind die Bedienung und die Ausstattung. Für eine optimale Bildkontrolle prüfen die Tester zudem die Qualität von Sucher und Display. Die meisten Kameras sind heutzutage auch videofähig, weshalb auch die Videoqualität eine wichtige Rolle bei der Bewertung spielt. Von diesen Bewertungskriterien weicht auch die Stiftung Warentest nicht ab. Die Bildqualität fließt zu 50 Prozent in die Bewertung ein. Je nach Modell wird diese entweder nur mit automatischen Einstellungen oder sowohl mit manuellen als auch automatischen Einstellungen geprüft. Sollten beide Einstellungen geprüft werden, dann wird der Automatik-Modus mit 40 Prozent und der manuelle Modus mit 10 Prozent gewichtet. Die Handhabung macht 30 Prozent der Gesamtnote aus. Damit setzt sich die Benotung zu 80 Prozent aus Bildqualität und Bedienung zusammen. Übrig bleiben 20 Prozent, die von den Testern zur Prüfung der Videoqualität (10 Prozent) sowie Display und Sucher (10 Prozent) genutzt werden. Testeinleitung:„Sie holen Motive näher heran und liefern Details, die Smartphone-Fotos fehlen. So bringen sie uns auch das Fotografieren näher.“Testumfeld:Die Stiftung Warentest hat 18 Digitalkameras mit besonders großem Zoomfaktor miteinander verglichen, die unterwegs ein Maximum an Flexibilität bieten sollen. Darunter 11 Bridgekameras sowie 7 Travel-Zooms mit einem Zoomfaktor zwischen 28-fach und 125-fach. Beim Qualitätsurteil trennt sich die Spreu vom Weizen - die Notespannweite reicht von Gut (2,3) bis Ausreichend (4,1). Dabei machen die kompakten Modelle gar keine schlechte Figur. …weiterlesen