Blu-ray-Recorder

43

Top-Filter TV-Empfang

  • DVB-C DVB-C
  • DVB-S2 DVB-S2
  • DVB-T DVB-T
  • DVB-T2 DVB-T2
  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS90 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Panasonic DMR-UBS90

    Festplattenkapazität: 2048 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: HbbTV, Webbrowser, SAT>IP Server, Miracast, 4k-Upscaling, PVR-ready, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS70 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    2
    Panasonic DMR-UBS70

    Festplattenkapazität: 500 GB; Features: Wi-Fi Direct, HbbTV, Webbrowser, SAT>IP Server, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Smartphonesteuerung, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC90 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    3
    Panasonic DMR-UBC90

    Festplattenkapazität: 2048 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: HbbTV, Webbrowser, Miracast, 4k-Upscaling, PVR-ready, Internet-TV, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC80 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    4
    Panasonic DMR-UBC80

    Festplattenkapazität: 1024 GB; Features: HbbTV, Webbrowser, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS80 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    5
    Panasonic DMR-UBS80

    Festplattenkapazität: 1024 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: HbbTV, Webbrowser, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, PVR-ready, 3D-ready, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC70 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    6
    Panasonic DMR-UBC70

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD; Features: HLG, HDR10, UHD Premium, Wi-Fi Direct, HbbTV, Webbrowser, SAT>IP Server, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, 24p, DLNA; DVB-T2, DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST760 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Panasonic DMR-BST760

    Festplattenkapazität: 500 GB; Features: Wi-Fi Direct, HbbTV, Webbrowser, SAT>IP Server, SAT>IP Client, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, PVR-ready, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT760 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Panasonic DMR-BCT760

    Festplattenkapazität: 500 GB; Features: HbbTV, Webbrowser, SAT>IP Client, Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, PVR-ready, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST750EG von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST750EG

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST850 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST850

    Festplattenkapazität: 1024 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: SAT>IP Server, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Timeshift, Internet-TV, 3D-Konvertierung, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT650 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Panasonic DMR-BCT650

    Festplattenkapazität: 500 GB; Features: 3D-ready; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT940 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Panasonic DMR-BCT940

    Festplattenkapazität: 2048 GB; Soundsystem: Dolby Digital Plus, Dolby Digital; Features: 4k-Upscaling, Smartphonesteuerung, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST820 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST820

    Festplattenkapazität: 1000 GB; Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD, Dolby Digital Plus, DTS, Dolby Digital, DTS-HD High Resolution, DTS-HD Master Audio; Features: Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, BD-Live; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST950 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST950

    Festplattenkapazität: 2000 GB; Features: SAT>IP Server, Miracast, 4k-Upscaling, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT950 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Panasonic DMR-BCT950

    Festplattenkapazität: 2048 GB; Features: SAT>IP Server, Miracast, 4k-Upscaling, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT850 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Panasonic DMR-BCT850

    Festplattenkapazität: 1000 GB; Soundsystem: Dolby Digital; Features: 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, DLNA; DVB-C, DVB-T

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST735 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST735

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD, Dolby Digital Plus, DTS, Dolby Digital; Features: 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, Bild-in-Bild, BD-Java, BD-Live; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST720 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST720

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD, Dolby Digital Plus, Dolby Digital; Features: Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, BD-Live; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST740 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Panasonic DMR-BST740

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD, Dolby Digital Plus, Dolby Digital; Features: Miracast, 4k-Upscaling, Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, BD-Java, BD-Live; DVB-S2

  • Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT730 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Panasonic DMR-BCT730

    Festplattenkapazität: 500 GB; Soundsystem: Dolby True HD, Dolby Digital Plus, Dolby Digital, DTS-HD High Resolution, DTS-HD Master Audio; Features: 4k-Upscaling, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, BD-Live; DVB-C, DVB-T

Neuester Test: 13.07.2018

Tests

Produktwissen

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2010
    Seiten: 2

    Aufnahme läuft

    Home Server, Settop-Box, Videorecorder, Player und vieles mehr in einem Gehäuse vereinen Blu-ray-Recorder – die neue Kategorie der Fast-Alleskönner in der Home-Cinema-Anlage. Auf diesen 2 Seiten berichtet die Zeitschrift Audiovision (3/2010) über die ersten Blu-ray-Recorder sowie über den Umgang mit jenen.  weiterlesen

  • Ausgabe: 7-8/2010
    Erschienen: 06/2010
    Seiten: 4

    Blu-ray: Nie mehr Ärger mit Aufnahmen

    Sie wollen eine Blu-ray-Disc in Eigenregie brennen? Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei Aufnahmen und der Wiedergabe auf Fremdgeräten achten müssen. Auf vier Seiten erklärt die Zeitschrift SAT+KABEL, wie man Filme auf Blu-ray aufnimmt. Man erfährt etwas über die richtigen Rohlinge, die verschiedenen Standards, den Kopierschutz sowie etwas über die Geräte,  weiterlesen

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2010
    Seiten: 2

    So funktioniert ein Blu-ray-Recorder

    AUDIO VIDEO FOTO BILD erklärt mithilfe aufwendiger 3D-Grafiken die Funktionsweise von Geräten der Unterhaltungselektronik.  weiterlesen

Ratgeber zu Blu-ray-Rekorder

Funktionen

Panasonic DMR-BCT730 Blu-ray-RecorderBlu-ray-Recorder sind echte Universaltalente: Sie bieten nicht nur die Funktionen eines normalen BD-Spielers, sondern empfangen zusätzlich Fernsehsender in SD- und HDTV-Qualität, speichern die Sendungen auf einer eingebauten Festplatte und kopieren sie anschließend auf Blu-ray- oder DVD-Rohlinge. Was leisten die Geräte im Einzelnen?

Empfang und Aufnahme

Mit an Bord eines Blu-ray-Recorders ist ein HDTV-fähiges Empfangsteil für Antenne, Kabel oder Satellit. Ausnahmen wie der SR-HD 1500 von JVC, der mangels eingebautem Tuner vor allem für Camorder-, DV- oder HDV-Fans interessant ist, bestätigen die Regel. Oft verbauen die Hersteller doppelte Empfangsteile, sogenannte Twin-Tuner, damit man – wenn zwei separate Zuleitungen vorhanden sind - ein Programm anschauen und gleichzeitig eine andere Sendung auf die eingebaute Festplatte mitschneiden / ins lokale Netzwerk streamen kann. Wer verschlüsselte SD- und HD-Programme anschauen will, platziert ein optionales CI-Modul im dafür vorgesehenen CI-Plus-Schacht. Allerdings lassen sich kostenpflichtige, darunter einige der via Astra HD+ ausgestrahlten HDTV-Sendungen, nicht dauerhaft, sondern nur temporär mitschneiden (Timeshift), während man die freien Sender ohne Einschränkungen aufnehmen kann. Eine 500 Gigabyte-Festplatte bietet Platz für 100 Stunden HDTV, eine 1000 Gigabyte-Platte reicht für rund 200 Stunden. Die digitalen Aufnahmen können bearbeitet, geschnitten und anschließend auf eine Blu-ray-Disc kopiert werden, entweder in Originalqualität oder in gewandelter Form. Alternativ brennt man sie auf eine DVD, beim DMR-BST835 und beim DMR-BST735 von Panasonic funktioniert das sogar im AVCHD-Format.

Grund- und Zusatzfunktionen

Nebenbei sind Blu-ray-Recorder mit eingebauter Festplatte ganz normale Blu-ray-Player. Sie spielen 3D-Blu-ray- und DVD-Filme, Audio-CDs und akzeptieren die wichtigsten Multimedia-Dateien, darunter DivX- und MKV-Videos, JPEG-Fotos und MP3-Musik. Blu-ray-Filme lassen sich im Kinomodus mit 24 Vollbildern pro Sekunde wiedergeben und in einigen Fällen auf bis zu 3840 x 2160 Bildpunkte skalieren (Ultra HD). DVD-Material wird auf Full-HD-Niveau (1080p) skaliert und per HDMI ohne Qualitätsverlust zum Fernseher übertragen. Die Geräte decodieren alle gängigen HD-Tonformate, namentlich Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD, wobei das Tonsignal entweder als Bitstream zur Wandlung im AV-Receiver oder als PCM-Mehrkanalton ausgegeben wird. Schnittstellen wie USB-Buchsen, Kartenleser und Ethernet-Ports runden die Ausstattung ab, zum Teil gibt es eingebaute WLAN-Module. Über den Ethernet-Port (LAN) oder drahtlos per WLAN lädt man mit einem aktiven Breitbandanschluss BD-Live-Inhalte aus dem Internet, also Bonusmaterial zur eingelegten Blu-ray. Der Zugriff auf Online-Dienste und HbbTV-Angebote wird ebenfalls unterstützt. Die ersten DLNA-fähigen Recorder waren im Heimnetz ausschließlich als Server ausgelegt, mit der aktuellen Generation kann man auch in umgekehrter Richtung Informationen abrufen (Client).

Produktwissen und weitere Tests zu Blu-ray Disc Recorder

  • Universaltalent
    audiovision 2/2014 Panasonics neuer Luxus-Recorder besticht durch eine erstklassige Bildqualität und tolle Aufnahmefunktionen samt Fernprogrammierung über das Internet.Im Check befand sich ein Blu-ray-Recorder, der die Bewertung „sehr gut“ erhielt. Testkriterien waren Bild- und Tonqualität, Material und Verarbeitung sowie Praxis und Ausstattung.
  • Blu-ray-Recorder mit Dreifach-Tuner und 2-TB-Festplatte
    SATVISION 9/2014 Mit dem DMR-BST940 bringt Panasonic zum IFA-Start einen neuen Blu-ray-Recorder auf den Markt, der ein echter Alleskönner ist. Er ermöglicht die Wiedergabe von 3D-Blu-rays, 4K-Upscaling, den Empfang von Satelliten-TV sowie Aufnahmen auf Blu-rays, die interne Festplatte und externe Datenträger. Die Ausstattung umfasst unter anderem drei HD-Sat-Tuner, eine interne 2 TB-Festplatte und zwei CI+-Schnittstellen, die den Empfang verschlüsselter Programme erlauben. Zudem kann er mit dem Netzwerk verbunden werden und bietet dann vielfältige Internetfunktionen. Wir haben das neue Flaggschiff aus dem Hause Panasonic als eine der ersten Redaktionen einem Praxistest unterzogen und präsentieren Ihnen auf den folgenden Seiten die Ergebnisse.Ein Blu-ray-Recorder wurde getestet und erhielt die Endnote „sehr gut“. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bild- und Tonqualität, Ausstattung, Bedienung sowie Festplattenrecorder, Abspielformate, Installation, Fernbedienung und Stromverbrauch.
  • Top-Receiver mit Blu-ray-Kompetenz
    CHIP HD-WELT Nr. 5 (September/Oktober 2011) Der neue Panasonic-Sat-Receiver verfügt über eine tadellose Bildqualität und ist zugleich 3D-Blu-ray-Player und -Recorder.
  • HD-Multitalent
    SATVISION Nr. 9 (September 2013) Mittlerweile halten immer mehr Geräte der Unterhaltungselektronik Einzug in die Wohnzimmer. Für Anwender, denen die Aufstellung mehrerer verschiedener Geräte aufgrund des damit einhergehenden Platzmangels ein Dorn im Auge ist, bringt Panasonic mit dem DMR-BST835 ein Kombigerät auf den Markt, das gleichzeitig 3D-Blu-ray-Player/Rekorder und DVB-S2-Twin-Receiver mit interner 1 TB-Festplatte ist. Mit zwei CI+-Schnittstellen ist der neue Alleskönner aus Japan Pay-TV-fähig und hat darüber hinaus weitere Highlights wie Miracast und die Möglichkeit der Aufnahmeprogrammierung von unterwegs zu bieten. Auch das Streamen von Live-TV bzw. Aufnahmen ist mit dem DMR-BST835 möglich. Wir haben das Multitalent einem ausführlichen Test unterzogen.Es wurde eine Kombination aus 3D-Blu-ray-Player/Rekorder und Set-Top-Box näher untersucht und mit „sehr gut“ beurteilt. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Bild- und Tonqualität, Ausstattung, Bedienung und Festplattenrecorder sowie Abspielformate, Installation, Fernbedienung und Stromverbrauch.
  • SAT+KABEL 9-10/2012 Diese drei Rekorder schneiden HDTV-Sendungen auf Festplatte mit und brennen sie auf Blu-ray-Disc. Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich drei HDTV-Receiver, die mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 1 x „noch sehr gut“ abschnitten. Für die Bewertungen wurden die Kriterien Bedienung, Bild, Ton, Verarbeitung und Dokumentation herangezogen.
  • Tausensassa
    VIDEOAKTIV 3/2018 Von dort darf man sie dann umgehend auf einen DVD- oder Blu-ray-Rohling schreiben oder weiter auf eine externe USB-Festplatte verschieben. MP4-Dateien lassen sich bei dem Gerät von der Festplatte auch auf die Speicherkarte kopieren, seltsamerweise aber nicht auf eine Disk brennen oder einen externen USB-Speicher schreiben. Trotzdem kann der Panasonic-Recorder so als smartes Filmarchiv dienen, mit dem sich Dateien schnell hin und her kopieren und auch direkt wiedergeben lassen.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Blu-ray Disc Rekorder.

BD-Recorder

Mit einem Blu-ray-Recorder lassen sich HDTV-Sendungen und andere hochauflösende Bildsignale direkt auf einen Blu-ray-Rohling brennen. Umgekehrt lassen sich mit den Geräten Blu-ray- und DVD-Filme abspielen – genau wie mit einem herkömmlichen Player. Ein Tuner und eine Festplatte gehören ebenfalls zur Standard-Ausstattung. Die Blu-ray hat sich nach einem langen Formatkrieg gegen die HD-DVD und die VMD durchgesetzt und tritt nun die Nachfolge der DVD an. Sie punktet mit besserer Bildqualität, höherer Datenrate und größerer Speicherkapazität – ideale Voraussetzung für die Aufnahme und Archivierung von HDTV-Sendungen. So fasst eine Single-Layer-Disc bis zu 25 Gigabyte, eine Double-Layer-Disc bis zu 50 Gigabyte. In Zukunft sollen Scheiben mit 16 Lagen und einer Speicherkapazität von 200 Gigabyte auf den Markt kommen. Möglich wird das, weil der „blaue“ (in Wirklichkeit dunkel-violette) Laser zum Schreiben und Lesen einer Blu-ray eine kürzere Wellenlänge hat als sein „rotes“ Gegenstück. Damit sich auch DVDs und CDs abspielen lassen, besitzen die Geräte aber zusätzlich noch einen roten Laser. Bei den Blu-ray-Rohlingen unterscheidet man zwischen BD-R und BD-RE, wobei sich Letztgenannte mehrmals löschen und neu beschreiben lassen. Allerdings sind die Rohlinge mit Preisen zwischen sechs und zehn Euro zur Zeit noch recht teuer. Für Rohlinge mit zwei Lagen muss man die doppelte Summe ausgeben.