Echte Multitalente: Blu-ray-Recorder spielen ab, zeichnen auf, streamen und empfangen. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten BD-Recorder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

162 Tests 6.500 Meinungen

Die besten BD-Recorder

1-20 von 43 Ergebnissen
  • Panasonic DMR-UBS90

    Sehr gut

    1,5

    10  Tests

    383  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS90 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Panasonic DMR-UBS70

    Gut

    1,6

    7  Tests

    404  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS70 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    2

  • Panasonic DMR-UBC90

    Gut

    1,6

    4  Tests

    464  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC90 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Panasonic DMR-UBC70

    Gut

    1,7

    5  Tests

    421  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC70 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • Panasonic DMR-BCT760

    Gut

    1,7

    2  Tests

    594  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT760 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • Panasonic DMR-BST760

    Gut

    1,7

    0  Tests

    584  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST760 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    6

  • Unter unseren Top 6 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Blu-ray-Recorder nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Panasonic DMR-UBS80

    Gut

    1,6

    4  Tests

    140  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBS80 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Panasonic DMR-BST850

    Sehr gut

    1,5

    4  Tests

    399  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST850 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Panasonic DMR-UBC80

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    140  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-UBC80 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Panasonic DMR-BCT820

    Sehr gut

    1,2

    10  Tests

    0  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT820 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Panasonic DMR-BCT940

    Gut

    1,8

    5  Tests

    164  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT940 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Panasonic DMR-BST735

    Gut

    2,0

    7  Tests

    1  Meinung

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST735 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Panasonic DMR-BST700

    Gut

    2,0

    15  Tests

    27  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST700 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Panasonic DMR-BST720

    Gut

    1,8

    9  Tests

    0  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST720 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Panasonic DMR-BST820

    Sehr gut

    1,5

    10  Tests

    0  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST820 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Panasonic DMR-BST950

    Sehr gut

    1,0

    2  Tests

    0  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST950 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Panasonic DMR-BCT730

    Gut

    1,8

    5  Tests

    152  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT730 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Panasonic DMR-BST835

    Sehr gut

    1,0

    3  Tests

    101  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BST835 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Panasonic DMR-BCT850

    Gut

    1,7

    2  Tests

    399  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BCT850 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Panasonic DMR-BS750

    Gut

    1,6

    14  Tests

    22  Meinungen

    Blu-ray-Recorder im Test: DMR-BS750 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Blu-ray-Recorder

Auf­nah­men in bes­ter Qua­li­tät

Panasonic DMR-BCT730 Blu-ray-RecorderBlu-ray-Recorder sind echte Universaltalente: Sie bieten nicht nur die Funktionen eines normalen BD-Spielers, sondern empfangen zusätzlich Fernsehsender in SD- und HDTV-Qualität, speichern die Sendungen auf einer eingebauten Festplatte und kopieren sie anschließend auf Blu-ray- oder DVD-Rohlinge. Was leisten die Geräte im Einzelnen?

Empfang und Aufnahme

Mit an Bord eines Blu-ray-Recorders ist ein HDTV-fähiges Empfangsteil für Antenne, Kabel oder Satellit. Ausnahmen wie der SR-HD 1500 von JVC, der mangels eingebautem Tuner vor allem für Camorder-, DV- oder HDV-Fans interessant ist, bestätigen die Regel. Oft verbauen die Hersteller doppelte Empfangsteile, sogenannte Twin-Tuner, damit man – wenn zwei separate Zuleitungen vorhanden sind - ein Programm anschauen und gleichzeitig eine andere Sendung auf die eingebaute Festplatte mitschneiden / ins lokale Netzwerk streamen kann. Wer verschlüsselte SD- und HD-Programme anschauen will, platziert ein optionales CI-Modul im dafür vorgesehenen CI-Plus-Schacht. Allerdings lassen sich kostenpflichtige, darunter einige der via Astra HD+ ausgestrahlten HDTV-Sendungen, nicht dauerhaft, sondern nur temporär mitschneiden (Timeshift), während man die freien Sender ohne Einschränkungen aufnehmen kann. Eine 500 Gigabyte-Festplatte bietet Platz für 100 Stunden HDTV, eine 1000 Gigabyte-Platte reicht für rund 200 Stunden. Die digitalen Aufnahmen können bearbeitet, geschnitten und anschließend auf eine Blu-ray-Disc kopiert werden, entweder in Originalqualität oder in gewandelter Form. Alternativ brennt man sie auf eine DVD, beim DMR-BST835 und beim DMR-BST735 von Panasonic funktioniert das sogar im AVCHD-Format.

Grund- und Zusatzfunktionen

Nebenbei sind Blu-ray-Recorder mit eingebauter Festplatte ganz normale Blu-ray-Player. Sie spielen 3D-Blu-ray- und DVD-Filme, Audio-CDs und akzeptieren die wichtigsten Multimedia-Dateien, darunter DivX- und MKV-Videos, JPEG-Fotos und MP3-Musik. Blu-ray-Filme lassen sich im Kinomodus mit 24 Vollbildern pro Sekunde wiedergeben und in einigen Fällen auf bis zu 3840 x 2160 Bildpunkte skalieren (Ultra HD). DVD-Material wird auf Full-HD-Niveau (1080p) skaliert und per HDMI ohne Qualitätsverlust zum Fernseher übertragen. Die Geräte decodieren alle gängigen HD-Tonformate, namentlich Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD, wobei das Tonsignal entweder als Bitstream zur Wandlung im AV-Receiver oder als PCM-Mehrkanalton ausgegeben wird. Schnittstellen wie USB-Buchsen, Kartenleser und Ethernet-Ports runden die Ausstattung ab, zum Teil gibt es eingebaute WLAN-Module. Über den Ethernet-Port (LAN) oder drahtlos per WLAN lädt man mit einem aktiven Breitbandanschluss BD-Live-Inhalte aus dem Internet, also Bonusmaterial zur eingelegten Blu-ray. Der Zugriff auf Online-Dienste und HbbTV-Angebote wird ebenfalls unterstützt. Die ersten DLNA-fähigen Recorder waren im Heimnetz ausschließlich als Server ausgelegt, mit der aktuellen Generation kann man auch in umgekehrter Richtung Informationen abrufen (Client).

von Jens Claaßen

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Zur Blu-ray-Recorder Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Blu-ray-Recorder

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Blu-ray-Recorder Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Blu-ray-Recorder sind die besten?

Die besten Blu-ray-Recorder laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf