Sehr gut (1,5)
7 Tests
ohne Note
19 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fest­plat­ten­ka­pa­zi­tät: 500 GB
Sound­sys­tem: Dolby True HD, DTS-​HD, Dolby Digi­tal Plus, DTS, Dolby Digi­tal, DTS-​HD High Reso­lu­tion, DTS-​HD Mas­ter Audio
Fea­tu­res: Times­hift, 3D-​Kon­ver­tie­rung, 3D-​ready, 24p, DLNA, BD-​Live
TV-​Emp­fang: DVB-​T
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic DMR-BST800 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (85,05 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut - befriedigend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „VORTEILE: HDTV- und SD-Aufnahmen auf Festplatte und Blu-ray Aufnahmen von externen analogen Videoquellen; Medien-Server für Videoaufnahmen; Bild- und Tonqualität.
    NACHTEILE: ‚CI+‘-Einschränkungen; etwas träge Bedienung.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten)

    „Highlight“

    „PRO: Aufnahme auf HDD, Kopieren auf BD-Rohlinge; Twin-HD-Sat-Tuner, zwei HDMI-Ausgänge; Top-Bild mit DVD und Blu-ray; WLAN für Multimedia und Internet; Server für Videos und Fotos.
    CONTRA: teilweise komplizierte Bedienung; kein Kabel- und DVB-T-Tuner integriert.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „überragend“ (104 von 110 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Echter 3D-Blu-ray-Recorder mit Festplatte und Doppel-HD-Sat-Receiver, Netzwerk-Client und Server. Riesige Funktionsfülle, logische Handhabung. Scharfes Bild und musikalischer Klang.“

  • „sehr gut - überragend“; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    3 Produkte im Test

    „Mehr geht nicht: HDTV-Twin-Tuner, Aufzeichnung auf Festplatte, zwei Programme gleichzeitig, Einkabelfunktion, Archivierung auf Blu-ray oder DVD, 3D, 2D-3D Konvertierung, Film, Musik, Fotos, USB, SD, WLAN, 2 x HDMI, Viera Cast, Server und Client, Musik-Jukebox und, und und.... was will man mehr – und alles in einem Gerät!“

    • Erschienen: Juli 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (86%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    Die Evolution der Blu-ray-Aufzeichnungsgeräte schreitet bei Panasonic mit dem DMR-BST800 weiter voran. So erfüllt das Gerät alle Ansprüche, die man an ein Spitzengerät. So lassen sich 3D-Blu-rays abspielen, dank Doppeltuner HDTV-Signale empfangen oder Sendungen auf der 500 GB großen Festplatte aufzeichnen. Dazu gesellt sich dann noch eine sehenswerte Ausstattung in puncto Multimedia. Der Zeitschrift Video-HomeVision war dieses Angebot das Prädikat „Highlight“ wert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (84,55 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Alles drin, alles dran. Für Archiv-Fans ist das Gerät ein Muss, zumal die neue Generation deutlich schneller auf Befehle reagiert sowie mit 3D, Unicable-Fähigkeit, mehr Multimedia- und Netzwerkfunktionen einiges dazu gelernt hat. Bleibt noch die leidige Sache mit den HDTV-Aufnahmen: Auch beim Panasonic redet ‚CI+‘ ein gewichtiges Wort hinsichtlich Archivierung mit. ...“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (96,3%)

    „... Panasonic schafft es hier einmal mehr, eine Fülle an Ausstattungsmerkmalen und Funktionen mit einer anwenderfreundlichen Bedienung zu kombinieren. Überzeugen konnten im Rahmen des Praxistest vor allem die überragende Bild- und Tonqualität. Nicht mehr zeitgemäß ist das sechsstellige Display, welches bei der Neukonzipierung dieses Gerätes wohl vergessen wurde. ...“

Kundenmeinungen (19) zu Panasonic DMR-BST800

3,4 Sterne

19 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (21%)
4 Sterne
7 (37%)
3 Sterne
3 (16%)
2 Sterne
3 (16%)
1 Stern
3 (16%)

3,3 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • DMR-BST800

    von marekpili
    • Vorteile: gute Menüführung bei allen Funktionen

    Bardzo Dobry recorder Blu-ray zadowolenie w 100%.

    Mam jeszcze Dreambox DM8000 PVR DVD 3,5" 1,5 Tera, od 3 lat (trzeci soft - bardzo duże możliwości, programuje mi kolega czytaj kłopotliwy w konfiguracji). Używam dla bieżących nagrań PVR z sat.
    Ale z braku możliwości nagrywania płyt blu-ray, używam teraz DMR-BST 800 EG-K.
    Prosty i intuicyjny w obsłudze jak to u Panasonica
    Sper jakość nagrań AVCHD i konwersja nagrań sat Cyfra+ HDTV z DR>HG. Duży plus za archiwizację nagrań w bardzo wysokiej jakości.
    Polecam, naprawdę warto jeśli zależy Wam
    na jakości obrazu.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DMR-BST800

3D-​ready & 2D-​3D-​Con­ver­sion

Beim DMR-BST800EG - Nachfolger des prämierten DMR-BS885EG - wagt Panasonic den Sprung in die dritte Dimension. Vom räumlichen Effekt profitiert man nicht nur bei Blu-ray-Filmen, die im stereoskopischen 3D-Verfahren aufgenommen wurden, sondern dank „2D-3D-Conversion“ auch bei normalen Blu-ray-Discs und DVDs.

Selbst TV-Aufnahmen und AVCHD-Filme, für die das Gerät eine 500 Gigabyte große Festplatte bereithält, sollen sich in 3D anzeigen lassen. Dabei kann man die Intensität des 3D-Effekts mit einem „3D-Effekt Controller“ anpassen. Panasonic hat dem Blu-ray-Recorder gleich zwei HDTV-fähige Sat-Tuner spendiert. So lässt sich parallel zur Wiedergabe eines Senders ein zweites Programm auf die interne Festplatte aufnehmen. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen (Timeshift) wird ebenfalls unterstützt. Pay-TV-Sender sind mit Blick auf die beiden CI-Plus-Schächte ebenfalls kein Problem. Auf der integrierten Festplatte finden neben den TV-Aufnahmen natürlich auch andere Video-, Foto- und Musikdateien Platz, die per USB von einem externen Speicher oder über den SD/SDHC/SDXC-Kartenslot geladen werden. Laut Hersteller kommt das Gerät mit den üblichen Formaten zurecht, darunter AVCHD-, MKV-, DivX- und DivX HD-Videos, JPEG-Fotos sowie MP3-Titel. Die Dateien können auch direkt via USB beziehungsweise über den Kartenleser abgespielt werden. Per LAN oder WLAN lässt sich der Recorder ins lokale Netz einbinden, falls man auf Multimedia-Dateien von einem DLNA-fähigen Gerät zugreifen will (Client). Umgekehrt lassen sich die Inhalte vom Heimnetz aus abrufen (Server), wobei man TV-Aufzeichnungen anders als beim Vorgänger auch dann starten kann, wenn die Aufnahme noch nicht fertig ist. Mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man per LAN oder WLAN außerdem Zugriff auf diverse Online-Dienste. Wer Skype-Telefonate führen will, braucht eine optionale Kamera namens TY-CC10. In Sachen Konnektivität führt der Newcomer unter anderem zwei HDMI-Buchsen ins Feld, demnach kann man einen 3D-Fernseher und einen älteren AV-Receiver ohne HDMI 1.4-Unterstützung gleichzeitig anschließen.

Schon der Vorgänger DMR-BS885EG bot eine überzeugende Vorstellung. Beim Nachfolger DMR-BST800EG darf man sich außerdem auf 3D-Videos, auf erweiterte Netzwerkfunktionen und laut Panasonic auf eine optimierte Handhabung freuen. Die ersten Test- und Erfahrungsberichte werden zeigen, wie gut der 949 Euro teure Recorder tatsächlich ist.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic DMR-BST800

Festplattenkapazität 500 GB
Soundsystem
  • DTS-HD Master Audio
  • DTS-HD High Resolution
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-HD
  • Dolby True HD
Features
  • BD-Live
  • DLNA
  • 24p
  • 3D-ready
  • 3D-Konvertierung
  • Timeshift
TV-Empfang DVB-T
Schnittstellen
  • HDMI
  • USB
  • Kartenleser
  • CI+
Multimedia-Formate
  • DivX
  • JPG
  • MP3
  • WMA

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DMR-BST 800 EG-K können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bestands-Aufnahme

SAT+KABEL 3-4/2012 - Ansonsten ist der Kathrein - wie andere Geräte des Rosenheimer Mittelständlers auch - kein stylisches Vorbild für einen topmodernen Receiver, aber ein grundsolides, funktionales Gerät zum günstigen Preis. Was der Panasonic nicht kann... ...ist schnell erzählt: Kaffee kochen. Der Universalrekorder DMR-BST 800 mit HD-Twin-Tuner, Onlineportal und Netzwerk-Streaming als Client und Server ist wahrlich der Meister unter den HDTV-Rekordern. …weiterlesen