LCD-Fernseher

(3.440)
Sortieren nach:  
UE 55 H6410
1
Samsung UE55H6410

LCD-Fernseher; Full HD; 55"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Internetbrowser, …

„Plus: Schickes Design; Gute Bildqualität und anständiger TV-Ton; Hervorragendes Werks-Preset im Modus Film mit sehr natürlicher Farbwiedergabe; Exzellente 3D-Wiedergabe mit federleichten 3D-Brillen; …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 27 Meinungen

 

UE 40 H6600
2
Samsung UE40H6600

LCD-Fernseher; Full HD; 40"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Internetbrowser, …

„... punktet in unserem Vergleichstest mit einem intuitiven und flotten Menü, das auch Laien nicht abschrecken dürfte. Etwas störend ist allerdings, dass unnötig oft mit Abkürzungen gearbeitet wird. …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 33 Meinungen

 

UE 55H 6470
3
Samsung UE55H6470

LCD-Fernseher; Full HD; 55"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Internetbrowser, …

„Plus: natürliches scharfes Bild, moderne Mausbedienung, sehr viel Multimedia, Gerätesteuerung. Minus: Klang und Verarbeitung nur gut.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 125 Meinungen

 

 
47PFL7108K
4
Philips 47PFL7008K

LCD-Fernseher; Full HD; 47"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Miracast, Internetbrowser, …

Blickwinkelstabil und farbneutral präsentiert sich das Bild des Philips 47PFL7008K. Netzwerkfunktionen sind umfangreich vorhanden, wirken jedoch zum Teil wenig durchdacht. Das Konfigurationsmenü ist kein schneller Zeitgenosse.

Vergleichen
Merken

13 Testberichte | 101 Meinungen

 

Bravia KDL-50W-805B
5
Sony Bravia KDL-50W805B

LCD-Fernseher; Full HD; 50"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, NFC, Internetbrowser, Wi- …

„... Nicht nur die HD-Qualität ist tadellos, auch Material in SD-Auflösung sieht hervorragend aus. Die Farben sind dank des großen Farbraums brillant, die Kontraste stark, Bewegungen wirken sauber, …“

Vergleichen
Merken

16 Testberichte | 106 Meinungen

 

LTDN42K680 XWSEU3D
6
Hisense LTDN42K680XWSEU3D

LCD-Fernseher; Ultra HD; 42"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, 4k-Upscaling, Internetbrowser, …

„Der Hisense 42K680 bietet eine für die Einstiegsklasse außergewöhnlich gute Ausstattung mit Smart-TV-Anwendungen, 3D-Wiedergabe und Ultra-HD-Auflösung, die besonders bei der Wiedergabe von Fotos …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 31 Meinungen

 

Viera TX-47-ASW654
7
Panasonic Viera TX-47ASW654

LCD-Fernseher; Full HD; 47"; 3D-ready, HbbTV, SAT>IP Client, Media-Player, Internetbrowser, …

„Panasonic bietet mit dem Smart-TV Viera TX-47ASW654 einen energieeffizienten Multikönner an, dem man zweifellos eine Kaufempfehlung aussprechen kann. Das TV-Gerät mit besonders großem …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 44 Meinungen

 

UE 40 F 6500
8
Samsung UE40F6500

LCD-Fernseher; Full HD; 40"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Smartphonesteuerung, Wi-Fi Direct, …

Für Multimedia-Fans eine echte Empfehlung: Der Samsung UE40F6500 überzeugt sowohl bei HDTV als auch per HDMI durch sehr gute Bildqualität. Seine erstklassige Smart-TV-Ausstattung macht ihn zu einem technischen Leckerbissen.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 764 Meinungen

 

Toshiba 55M7463DG
9
Toshiba 55M7463DG

LCD-Fernseher; Full HD; 55"; 3D-ready, MHL-Unterstützung, Internetbrowser, Smartphonesteuerung, …

„Plus: Hervorragendes Bild auch in SD, sehr helles Panel. Minus: Für Direct LED ungleichmäßige Ausleuchtung.“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte

 

Viera TX-42-ASW504
10
Panasonic Viera TX-42ASW504

LCD-Fernseher; Full HD; 42"; HbbTV, SAT>IP Client, Media-Player, Internetbrowser, …

„... Die Bildqualität des Panasonic-Fernsehers hat uns angenehm überrascht. Mit dem True-Cinema-Modus gibt es ab Werk eine sehr gut abgestimmte Voreinstellung für Heimkino-Genuss bei gedämpftem …“

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 11 Meinungen

 

 
Bravia KDL-42W-805A
11
Sony Bravia KDL-42W805A

LCD-Fernseher; Full HD; 42"; 3D-ready, Media-Player, NFC, Internetbrowser, Smartphonesteuerung, …

Gelungen ist die Smartphonesteuerung. Auch die Darstellung der Farben sowie die hohe Blickwinkelstabilität überzeugen beim 42-Zoll-Gerät. Die gute Smart-TV-Funktion wird aber durch die eher maue Formatunterstützung etwas getrübt.

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 15 Meinungen

 

55 LA 7408
12
LG 55LA7408

LCD-Fernseher; Full HD; 55"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, NFC, Miracast, MHL-Unterstützung, …

„Nicht nur eine gute Wahl, wenn es ums Bild geht: Das einfach zu bedienende UPnP-Streaming macht den TV zum Mediaplayer. Die LG TV Remote App, die sogar das laufende TV-Programm empfängt, gefällt …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 297 Meinungen

 

UE 60 F 6370
13
Samsung UE60F6370

LCD-Fernseher; Full HD; 60"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Internetbrowser, …

An der 2D-Wiedergabe gibt es nichts zu bemängeln. Auch in Sachen 3D oder Tonqualität kann sich der Samsung sehen lassen. Das Gerät punktet mit umfangreichen Netzwerkfunktionen und ist angesichts der Größe sein Geld wert.

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 31 Meinungen

 

47 LA 7408
14
LG 47LA7408

LCD-Fernseher; Full HD; 47"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, NFC, Miracast, MHL-Unterstützung, …

Mit dem 47 Zoll großen 47LA7408 von LG macht man nichts falsch. Das Bild ist ausgezeichnet und die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Auch das gelungene Design zeigt, dass man es mit einem Gerät der Oberklasse zu tun hat.

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 296 Meinungen

 

Bravia KDL-55W-955B
15
Sony Bravia KDL-55W955B

LCD-Fernseher; Full HD; 55"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, MHL-Unterstützung, Internetbrowser, …

„... In Sachen Bildqualität kann der KDL-55W955B nicht auf Anhieb – sprich: ‚out of the Box‘, also in den Standard-Einstellungen – punkten. Erst wenn der Anwender selbst auf den vorinstallierten …“

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 6 Meinungen

 

55UB950 V
16
LG 55UB950V

LCD-Fernseher; Ultra HD; 55"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Miracast, MHL-Unterstützung, 4k- …

„Die Bildqualität gefällt, nur die Ausleuchtung und die 3D-Wiedergabe lassen zu wünschen übrig. Dank webOS und kurzer Reaktionszeiten gelangt man im Handumdrehen zu häufig entlegenen Menüpunkten wie …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Artikel

 

42 LB 670V
17
LG 42LB670V

LCD-Fernseher; Full HD; 42"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Miracast, MHL-Unterstützung, …

„... Der LG 42LB670V verfügt über LED-Dimming in mehreren Zonen, was ihm einen satten Kontrast und tiefes Schwarz ermöglicht ... In den Bildmodi Kino und isf Expert ist der LG trotz kleinen …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 17 Meinungen

 

UE 46 F 6500
18
Samsung UE46F6500

LCD-Fernseher; Full HD; 46"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Internetbrowser, …

Der Energieverbrauch des UE46F6500 ist etwas zu hoch und der Kontrast sorgt nicht gerade für Begeisterung. Das ist aber angesichts des erschwinglichen Kurses vertretbar. Man bekommt ein großzügig ausgestattetes TV-Gerät mit gut abgestimmtem Bild.

Vergleichen
Merken

11 Testberichte | 765 Meinungen

 

42 PFL 6008 K
19
Philips 42PFL6008K

LCD-Fernseher; Full HD; 42"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Miracast, Internetbrowser, …

Das 3D-Bild vom 42PFL6008K ist tadellos. Im 2D-Betrieb schleichen sich allerdings kleine Unschönheiten ein. Die Lautsprecher wissen zu überzeugen und der Stromverbrauch ist rekordverdächtig niedrig.

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 79 Meinungen

 

50 L 7363 DG
20
Toshiba 50L7363DG

LCD-Fernseher; Full HD; 50"; 3D-ready, HbbTV, Media-Player, Miracast, MHL-Unterstützung, …

Der Toshiba 50L7363DG liefert ein zufriedenstellendes Bild, welches man mit der Anpassung einiger Optionen sogar auf ein hohes Niveau befördern kann, zumindest bei Blu-rays. Gängige Smart-TV-Funktionen sind auch an Bord, nur die Bedienoberfläche könnte flotter sein.

Vergleichen
Merken

12 Testberichte | 198 Meinungen

 

Neuester Test: 12.09.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 172


Ratgeber zu LCD TVs

Flachbildfernseher mit LC-Display

Flachbildfernseher mit LC-Display dominieren den Markt. Früher wurden die Displays mit Kaltkathodenstrahlern hinterleuchtet, heutzutage nutzt man LEDs. LCD-Fernseher mit LED-Backlight sind deshalb so beliebt, weil sie sehr schlank ausfallen, sattere Kontraste liefern und weniger Leistung aufnehmen. Abzüge muss man beim Blickwinkel machen, hier ist ein Plasma besser aufgestellt.

Flüssigkkristallbildschirme
Bei einem Flüssigkristallbildschirm – das Kürzel „LCD“ steht für „Liquid Crystal Display“ - werden die Kristalle im Display von hinten beleuchtet. Durch Anlegen einer elektrischen Spannung ändert sich die Ausrichtung der Kristalle und damit die Lichtdurchlässigkeit. Um die Grundfarben Rot, Grün und Blau darzustellen, werden pro Pixel drei Subpixel eingesetzt. Angesteuert werden die Pixel mit einer passiven oder mit einer aktiven Matrix. Bei Aktiv-Matrix-Displays, die mit sogenannten Dünnschichttransisorten aufwarten (TFT = Thin Film Transistor), besitzt jedes einzelne Pixel eine eigene Schaltung. Heutzutage arbeiten fast alle LCD-Fernseher mit TFT-Technik, denn diese Technik bürgt für höhere Pixelzahlen, außerdem sind die Displays kontraststärker und reaktionsschneller als Passiv-Matrix-Displays. Unterschieden wird nicht nur in aktive und passive Ansteuerung, sondern auch nach der Anordnung der Flüssigkristalle: Gängig ist die um 90 Grad verdrillte (TN), seltener die parallele Anordnung (IPS) der Kristalle. Bei einem LC-Display mit IPS-Technik liegen die parallel angeordneten Kristalle immer in der gleichen Position zum Auge, deshalb sind Kontraste und Farben auch bei größeren Blickwinkeln relativ stabil.

CCFL- und LED-Backlight
Unabhängig vom Blickwinkel sind Plasma-Fernseher, hier wirken die Bilder selbst bei seitlicher Betrachtung brillant. Im Gegenzug muss man mit einer begrenzter Lichtleistung und mit hohen Stromkosten leben. Mit der Helligkeit haben LCD-Fernseher kein Problem, auch die Leistungsaufnahme liegt meist unter der von Plasma-Geräten. Besonders effizient sind LCD-Fernseher, die das Display nicht mit den früher üblichen Kaltkathodenstrahlern (CCFL = Cold Cathode Fluorescent Lamp), sondern mit LEDs hinterleuchten. In einigen Fällen werden die Leuchtdioden flächig hinter dem Bildschirm verbaut (Direct LED-Backlight), meist sitzen sie an den Displayrändern (Edge-LED-Backlight). Um Kontrast- und Schwarzwerte zu verbessern, können die LEDs gezielt gedimmt beziehungsweise komplett verdunkelt werden. Davon profitierten vor allem LCD-Fernseher mit flächig verbauten LEDs, die das Panel obendrein besser ausleuchten. Allerdings sind Geräte mit Direct LED-Backlight nicht ganz so schlank wie Modelle mit Edge-LED-Technik. Bei der Bewegtdarstellung können LCD-Fernseher mit LED-Licht ebenfalls punkten: Im Kombination mit der tatsächlichen Bildwiederholrate und der Zwischenbildberechnung schaffen einige Fernseher dank pulsierender Leuchtdioden 400 Hertz oder mehr.


Produktwissen und weitere Tests zu LCD-Fernsehgeräte

Ökologisch wertvoll SFT-Magazin 1/2011 - LCD-TV: Lassen sich Umweltbewusstsein und Bildqualität in Einklang bringen?

Helle 3D-Freude WIDESCREEN 10/2010 - Sony wählt für 3D einen anderen Ansatz als die Konkurrenz und ermöglicht dreidimensionales Filmvergnügen ohne spürbaren Helligkeitsverlust.

24 LCD-Geräte, über die Hälfte bietet gute Bilder Die Zeitschrift „test“ hat sich 24 LCD-Fernseher ins Messlabor geholt und auf Bild, Ton, Handhabung, Vielseitigkeit, Umwelteigenschaften und Ausstattung geprüft. Das Testfeld setzt sich aus zehn Geräten mit 32 Zoll, sieben mit 37 Zoll und weiteren sieben mit bis zu 42 Zoll zusammen. Bei mehr als der Hälfte der Kandidaten fand man die Bildqualität „gut“. Erfahren Sie hier, welche Modelle ausdrücklich empfohlen werden.

Alles so schön bunt hier Heimkino 11/2007 - Neun, die Heimkino-Redaktion hat kein LSD konsumiert - sondern stattdessen die legale und wahrscheinlich gesündere Variante: LCD mit einem Schuss Ambilight. Schauen wir doch mal, ob Philips uns die Erleuchtung bringt ... Testumfeld: Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bild, Ton und Ausstattung.

Das Fenster zur HD-Welt Fernseher 2/2007 - Spiegel, Spiegel an der Wand – wer ist der schönste TV im Land? Wir haben Grundigs neuen Full-HD-Flachbildschirm mit dem einzigartig spiegelnden Rahmen getestet.

Grundig 32 VLC 9220 BG Stiftung Warentest Online 8/2012 - Testumfeld: Getestet wurde ein Fernseher, den die Stiftung Warentest für „befriedigend“ befand. Als Testkriterien dienten Bild, Ton, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften.

Grundig Vision 6 26-6932 T ECO Stiftung Warentest Online 11/2009 - Testumfeld: Testkriterien waren unter anderem Bild (Bildqualität Foto DVD, Betrachtungswinkel, Reflexionsarmut ...), Ton und Handhabung (Gebrauchsanleitung, EPG, Bildschirmmenü ...).

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema LCD TVs. Ihre E-Mail-Adresse:


LCD-Fernseher verkaufen sich besser als Plasma-Bildschirme. Sie sind sparsamer, flacher und erreichen ähnlich gute Kontraste wie Plasma-Geräte, allerdings ist der Blickwinkel eingeschränkt. Mittlerweile werden die meisten LC-Displays mit LEDs hinterleuchtet, während LCD-TVs mit konventionellen Leuchtstoffröhren sukzessive vom Markt verschwinden.


Röhrenfernseher gibt es kaum noch, heutzutage beherrschen Geräte mit LCD-, Plasma- oder OLED-Technik den Markt. Sie sind flacher, vielseitiger, punkten beim Stromverbrauch und unterstützen hochauflösende Bilder, darunter HDTV-Signale, die in Deutschland mit 1080i oder mit 720p ausgestrahlt werden. Verarbeitet ein Fernseher Videos mit 1080i (interlaced) beziehungsweise 720p (progressive) Zeilen, gilt er als HD-ready. Wer von der HD-Auflösung einer Blu-ray-Disc profitieren will, braucht ein Full-HD-Gerät mit 1920 x 1080 Pixeln. Relativ neu am Markt sind LCD-Geräte, die mit der vierfachen Full-HD-Auflösung arbeiten, also mit 3840 x 2160 Bildpunkten (Ultra HD). Während die Verkaufszahlen von Plasma-TVs in den letzten Jahren eher rückläufig waren, sind die Absatzzahlen von LCD-Fernsehern ständig gestiegen. Das hat verschiedene Gründe: Geräte mit LC-Display sind heller und etwas langlebiger als Plasma-Fernseher, sie nehmen weniger Leistung auf und werden auch in kleineren Größen angeboten, während Plasma-Displays erst ab einer Bilddiagonale von 37 Zoll erhältlich sind. Letztere überzeugen vor allem bei der Kontrastdarstellung, allerdings hat sich in diesem Punkt einiges getan: Die neue LCD-Generation nutzt Leuchtdioden anstelle von Kaltkathodenstrahlern. Bei einigen Modellen sitzen die LEDs flächig hinter dem Display (Direct LED- resp. Full LED-Backlight) und können lokal gedimmt werden, bei der Mehrheit wird das Panel von den Seiten aus indirekt hinterleuchtet (Edge-LED-Backlight). Beide Varianten liefern sattere Kontraste als LCD-Fernseher mit konventionellen Leuchtstoffröhren. Vergleicht man die LED-Technologien miteinander, dann haben Geräte mit Direkt LED-Backlight die Nase vorn. Abzüge muss man beim Blickwinkel machen, hier sind Plasma-Fernseher besser aufgestellt. Wer Wert auf einen LCD-Fernseher legt, bei dem die Kontrastdarstellung nicht so sehr vom Blickwinkel abhängt, greift zu einem Modell mit IPS-Panel.