20 aktuelle 60-Zoll-Fernseher ausgewertet
info

Ratgeber

Ratgeber zu 60-Zoll-Fernseher

Die XXL-Klasse

Fernseher ab 60 ZollVor einigen Jahren musste man noch richtig tief in die Tasche greifen, heutzutage sind Fernseher mit 60 Zoll und mehr bezahlbar geworden - ungeachtet der Tatsache, dass auch Geräte im Gegenwert eines guten Mittelklasse-Wagens am Markt erhältlich sind, meist mit Ultra-HD-Display und Bilddiagonalen jenseits von 65 Zoll. Die vierfache Full HD-Auflösung ergibt Sinn, schließlich heißt größer nicht automatisch besser.

Eine Frage des Abstands
Ein bisschen Platz braucht man für einen Fernseher der XXL-Klasse schon, nicht nur aus praktischen und ästhetischen Gründen: Nur wenn der Sitzabstand richtig gewählt wird, kann das Gerät seine Stärken voll ausspielen. Als Faustformel gilt ein Sitzabstand vom 1,6- bis 2,3-fachen der sichtbaren Diagonale, sprich: Wer einen Fernseher mit 152 Zentimetern nutzt, sollte zwischen 2,4 und 3,5 Metern entfernt sitzen. Einfluss auf den Sitzabstand hat nicht nur die Bilddiagonale, sondern auch die Auflösung. So werden die Details eines Blu-ray-Films, für die man ein Full HD-Gerät mit 1920 x 1080 Pixeln braucht, erst wahrgenommen, wenn man nah genug an den Schirm rückt – natürlich nicht zu nah, sonst wirken die Bilder pixelig. Bei SD-Signalen und Fernsehern mit HD-ready-Auflösung darf und sollte der Sitzabstand größer ausfallen, wobei auch dies eine Frage der persönlichen Sehgewohnheiten ist.

Größere Bilder, höhere Auflösungen
Besonders nah kann man an einen Ultra HD-Fernseher mit 3840 x 2160 Bildpunkten rücken, also an ein Gerät, das mit der vierfachen Full HD-Auflösung arbeitet, denn hier wird die Pixelstruktur sehr spät wahrgenommen. Das bedeutet auch: Ist der Sitzabstand zu groß, sieht man nicht alle Details. Weil Ultra HD- respektive 4k-Videos nach wie vor rar gesät sind, werden die Signale vom Blu-ray-Player, vom AV-Receiver oder vom Fernseher selbst auf Ultra HD-Niveau skaliert. Bei Fotos mit 3840 x 2160 Bildpunkten brillieren Ultra HD-Geräte schon jetzt. Nicht außer acht lassen sollte man, dass ein TV mit 65, 75 oder 84 Zoll mehr Leistung aufnimmt als ein kleineres Modell, vor allem, wenn ein Ultra HD-Display verbaut wurde. Ansonsten gilt in der Klasse ab 60 Zoll, was auch an anderer Stelle gilt: Vom eher simpel gestrickten Gerät bis hin zum großzügig ausgestatteten Luxus-TV ist alles dabei.