30-Zoll-Monitore

20
  • Monitor im Test: ProLite XB3070WQS-B1 von Iiyama, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Displayauflösung: 2560 x 1600 (16:10)
    • Paneltechnologie: IPS
    • Höhenverstellbar: Ja
    weitere Daten
  • Monitor im Test: MultiSync PA302W-SV2 (60003950) von NEC, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    • 10/2018
    310 Meinungen
    Produktdaten:
    • Medienbearbeitung: Ja
    • Displaygröße: 30"
    • Displayauflösung: 2560 x 1600 (16:10)
    • Paneltechnologie: IPS
    • Höhenverstellbar: Ja
    weitere Daten
  • Monitor im Test: UltraSharp U3011 von Dell, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 6 Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Displayauflösung: 2560 x 1600 (16:10)
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: UltraSharp 3008WFP von Dell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 9 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    weitere Daten
  • Monitor im Test: UltraSharp U3014 von Dell, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: SX3031W von Eizo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    weitere Daten
  • Monitor im Test: Flatron W3000H von LG, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 8 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: PA302W-BK von NEC, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Displayauflösung: 2560 x 1600 (16:10)
    • Paneltechnologie: IPS
    • Höhenverstellbar: Ja
    weitere Daten
  • Monitor im Test: ZR30w von HP, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 3 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: SpectraView 3090 von NEC, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    weitere Daten
  • Monitor im Test: MultiSync LCD 3090WQXi von NEC, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: Intelli Proof 300 excellence von Quatographic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: SpectraView Reference 301 von NEC, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: MultiSync PA301W von NEC, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: ColorEdge CG303W von Eizo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • Monitor im Test: SyncMaster XL30 LED BLU von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    weitere Daten
  • Eizo CG301W

    Monitor im Test: CG301W von Eizo, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    weitere Daten
  • Samsung 305Tplus

    Monitor im Test: 305Tplus von Samsung, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: VA
    weitere Daten
  • Shimian QH 300

    Monitor im Test: QH 300 von Shimian, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: IPS
    weitere Daten
  • LaCie 730

    Monitor im Test: 730 von LaCie, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 30"
    • Paneltechnologie: VA
    weitere Daten
Neuester Test: 18.10.2018

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle 30-Zoll-Monitore Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 30 Zoll PC-Monitore.

Weitere Tests und Ratgeber zu 30 Zoll Computer-Monitore

  • AOC myConnect
    com! professional 3/2015 Schnell wie ein Standard-Display Die Installation des AOC-Bildschirms unter Windows ist in wenigen Schritten erledigt. Zunächst installiert man die mitgelieferte Software DisplayLink, die für die Übertragung der Videosignale zuständig ist. Anschließend wird der Monitor über das beiliegende USB-Kabel am Host angeschlossen und schaltet sich nach kurzer Wartezeit automatisch ein. Laut Hersteller funktioniert DisplayLink mit nahezu allen PCs - von Netbooks über Notebooks bis hin zu Desktop-Computern.
  • PC Games Hardware 1/2015 Daher besitzt der Asus PB279Q - als einziges Gerät in unserem Testfeld - ein IPS-Panel mit AHVA-Technologie. Die Erwartungen an den Monitor waren dementsprechend hoch. Beim ersten Einschalten machte sich jedoch etwas Ernüchterung breit: Zwar wirken die Farben durchaus ansprechend, die Bildübertragung schien aber nicht korrekt zu funktionieren, denn trotz Displayport-Verbindung lag die Bildwiederholfrequenz nur bei 30 Hertz und wirkte somit ruckelig. Die Ursache war jedoch schnell gefunden.
  • NEC Spectraview 302
    Macwelt 5/2014 Dank eines USB-Hubs mit zwei Upstreams lässt sich der Monitor an zwei Rechner gleichzeitig anschließen. 60 Monate Garantie inklusive Vor-Ort-Service sowie eine Sichtschutzblende komplettieren die üppige Ausstattung. Inbetriebnahme Der Monitor besitzt fünf Voreinstellungen (Adobe RGB, sRGB, High Brightness, volle Farben, DCI), die aber in unkalibriertem Zustand nur Näherungswerte liefern, vor allem bei der Farbtemperatur.
  • iPadWelt 6/2013 (November/Dezember) Hier bestätigt die Labormessung (Maximalabweichung der Helligkeit: 63 cd/m2) den subjektiven optischen Eindruck. Man erkennt hellere und dunklere Bereiche auf dem Schirm und es gibt einen leichten Farbstich, der links oben leicht gelblich und rechts unten ins Magentafarbene spielt. Für ernsthafte farbverbindliche Arbeiten sollte man das Display aber besser nicht verwenden. Beim Stromverbrauch gibt es eine Überraschung: Mit knapp 76 Watt bleibt der Sharp vergleichsweise genügsam.
  • Scharf, schärfer, UHD
    PC Games Hardware 11/2013 Doch leider machten uns Treiber und das Monitorsetup einen Strich durch die vergleichende Rechnung. Doch dazu später mehr. Monitore und Eingänge 4K-Displays sind derzeit noch rar gesäht. Hierzulande ist Asus' PQ321 das einzig liefer- und vor allem halbwegs bezahlbare Anzeigegerät mit der geforderten Pixelmenge.
  • PC Games Hardware 12/2012 Acer, Viewsonic und Samsung waren im Jahr 2009 die ersten Hersteller von 120-Hertz-LCDs. Mit dem HN274Hbmiiid hat Acer wieder ein interessantes Display im Angebot: Das 27-Zoll-LCD arbeitet mit Full-HD-Auflösung (Pixeldichte: 81,6 ppi) und 120 Hertz maximaler Bildwiederholrate. Im Lieferumfang des Monitors befindet sich auch eine "Geforce 3D Vision 2"-Brille von Nvidia. Wir messen eine sehr gute Reaktionszeit von 3 Millisekunden, damit ist das LCD voll spieletauglich.
  • Macwelt 5/2010 Die geringste Abweichung (6,5 Candela pro Quadratmeter) zeigt der Acer B27HU. Seine Bilddarstellung wirkt dadurch sehr homogen. Schlusslicht bildet der GD245HQ, ebenfalls von Acer. Der gemessene Wert von 13,8 Candela pro Quadratmeter liegt aber dennoch im guten Bereich.
  • Bildschirmtechnik der Zukunft?
    MAC LIFE 9/2009 Nicht in großer Menge freilich, aber hauchdünne Displays mit kristallklarer Wiedergabe sind den Forschungslaboren schon entkommen und zieren bereits einige Mobiltelefone. Möglich sind sie dank OLED-Technologie, also organischer Leuchtdioden. Doch was steckt dahinter, und was können die Monitore der Zukunft? Einfacher Druck Zwar sehen OLED-Bildschirme den heute verbreiteten TFT-Displays sehr ähnlich, doch haben sie mit ihnen kaum etwas gemein.
  • Schreibtisch-Giganten mit einer Bildschirmdiagonalen bieten den Vorteil einer schier unbegrenzten Arbeitsfläche. Die Zeitschrift „Macwelt“ hat fünf Exemplare, die zwischen 1.200 und 2.500 Euro kosten, auf den Prüfstand gestellt. Testsieger wurde der Eizo SX3031W , dessen exzellente Bildqualität und Ergonomie die Tester überzeugen konnte. Knapp dahinter reiht sich der rund 700 Euro günstigere NEC MultiSync LCD 3090WQXI ein.
  • Handzahm
    PC Magazin 4/2013 „Mit passenden Eingabegeräten lassen sich der Windows-8-Startscreen und die Metro-Apps schneller und komfortabler bedienen. Neben Mäusen und Keyboards gibt es inzwischen auch Monitore mit Touchscreen.Im 3-seitigen Artikel des PC Magazins (4/2013) kann man nachlesen, wie man bei Windows-8-Rechnern die Eingabe komfortabler gestaltet. Es werden Tastaturkürzel gezeigt und beschrieben, wie man zum Beispiel mittels Kinect & Co. Windows 8 freihändig steuert. Touchpad, kapazitive Touchscreens und Windows-Mäuse können ebenfalls helfen.