Mittendrin statt nur dabei! Curved-Monitore versprechen mit ihren gekrümmten Panels einen intensiven Bildeindruck.
Wir beraten Sie unabhängig: In unserer Liste finden Sie die aktuell besten Curved-Monitore aus Tests und Meinungen. Durchschnittlich werden die Produkte mit Note 1,8 bewertet. Aktuell an der Spitze ist Philips 45B1U6900CH.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 61 weitere Magazine

Curved-Monitore Bestenliste

Beliebte Filter: Displaygröße

531 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Monitor im Test: 45B1U6900CH von Philips, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut G

    Sehr gut

    1,0

    Philips 45B1U6900CH

    Nachhaltig

    • Dis­play­größe: 44,5"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 5120 x 1440 (32:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Einer wie zwei: Ultra­wide-​Riese für den Busi­ness-​All­tag
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Monitor im Test: G-Master GB3467WQSU-B5 Red Eagle von Iiyama, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut G

    Sehr gut

    1,2

    Iiyama G-Master GB3467WQSU-B5 Red Eagle

    • Dis­play­größe: 34"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Preis­lich attrak­ti­ver QHD-​Ultra­wide-​Gaming-​Moni­tor
  • 3
    Monitor im Test: Omen 32c von HP, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut F

    Sehr gut

    1,5

    HP Omen 32c

    • Dis­play­größe: 31,5"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Strom­hung­ri­ger, aber schi­cker und erschwing­li­cher 32-​Zoll-​Gamer
  • 4
    Monitor im Test: Odyssey Neo G8 von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut G

    Gut

    1,6

    Samsung Odyssey Neo G8

    • Dis­play­größe: 32"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Mini-​LED-​Leucht­kraft und Top-​Leis­tung zum hohen Preis
  • 5
    Monitor im Test: Evnia 8000 Series 34M2C8600 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut G

    Gut

    1,6

    Philips Evnia 8000 Series 34M2C8600

    • Dis­play­größe: 34"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    Gute Wahl für OLED-​Lieb­ha­ber, schlechte Wahl zum Strom­spa­ren
  • 6
    Monitor im Test: B-line 346B1C von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut G

    Gut

    1,6

    Philips B-line 346B1C

    • Dis­play­größe: 34"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Die All­round-​Lösung für moderne Büros mit großen Schreib­ti­schen
  • 7
    Monitor im Test: Evnia 5000 Series 27M2C5500W von Philips, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut F

    Gut

    1,7

    Philips Evnia 5000 Series 27M2C5500W

    • Dis­play­größe: 27"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Bei­nahe-​Rundum-​Glück­lich-​Moni­tor für PC-​Gaming-​Fans
  • 8
    Monitor im Test: ROG Swift OLED PG49WCD von Asus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut F

    Gut

    1,7

    Asus ROG Swift OLED PG49WCD

    • Dis­play­größe: 49"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 5120 x 1440 (32:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    Asus‘ Magnum OLED-​Opus für Gaming-​Genuss
  • 9
    Monitor im Test: Mobiuz EX3210R von BenQ, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut F

    Gut

    1,7

    BenQ Mobiuz EX3210R

    • Dis­play­größe: 31,5"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Ein guter Bild­schirm für schnelle Games
  • 10
    Monitor im Test: CQ27G2S/BK von AOC, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut F

    Gut

    1,7

    AOC CQ27G2S/BK

    • Dis­play­größe: 27"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Tren­di­ger Gaming-​27-​Zöl­ler mit eini­gen Abstri­chen
  • 11
    Monitor im Test: ProArt PA34VCNV von Asus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut E

    Gut

    1,7

    Asus ProArt PA34VCNV

    Nachhaltig

    • Dis­play­größe: 34,1"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: IPS
    Video­be­ar­bei­tungs-​Experte für den Semi-​Profi-​Bereich
  • 12
    Monitor im Test: Alienware AW3423DWF von Dell, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut G

    Gut

    1,8

    Dell Alienware AW3423DWF

    • Dis­play­größe: 34,18"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    Das OLED-​Panel treibt den Preis zu sehr in die Höhe
  • 13
    Monitor im Test: VA34VCPSN von Asus, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut F

    Gut

    1,8

    Asus VA34VCPSN

    Nachhaltig

    • Dis­play­größe: 34"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Kann alles, und das inten­siv
  • 14
    Monitor im Test: EW3880R von BenQ, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut G

    Gut

    1,8

    BenQ EW3880R

    • Dis­play­größe: 37,5"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3840 x 1600 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: IPS
    Ein rich­tig guter Filme-​ und Seri­en­mo­ni­tor, der aber viel zu teuer ist
  • 15
    Monitor im Test: UltraGear OLED 45GR95QE von LG, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut E

    Gut

    1,8

    LG UltraGear OLED 45GR95QE

    • Dis­play­größe: 45"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    Groß und teuer – Spiel­ver­gnü­gen in OLED-​Qua­li­tät
  • 16
    Monitor im Test: Odyssey OLED G9 S49CG954SU von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut G

    Gut

    1,9

    Samsung Odyssey OLED G9 S49CG954SU

    • Dis­play­größe: 49"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 5120 x 1440 (32:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    OLED-​Pre­mium-​Spie­le­bild­schirm für anspruchs­volle Gamer
  • 17
    Monitor im Test: Xeneon Flex 45WQHD240 OLED von Corsair, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut G

    Gut

    1,9

    Corsair Xeneon Flex 45WQHD240 OLED

    • Dis­play­größe: 45"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 3440 x 1440 (21:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: OLED
    Luxus-​OLED für Pro-​Gamer
  • 18
    Monitor im Test: VX2718-2KPC-MHD von ViewSonic, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut G

    Gut

    2,0

    ViewSonic VX2718-2KPC-MHD

    • Dis­play­größe: 27"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    165 Hz und QHD für wenig Geld: Es ist nicht alles Gold, was geizt
  • 19
    Monitor im Test: UltraSharp U4924DW von Dell, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut G

    Gut

    2,0

    Dell UltraSharp U4924DW

    Nachhaltig

    • Dis­play­größe: 49"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 5120 x 1440 (32:9)
    • Panel­tech­no­lo­gie: IPS
    Vor­sicht, Über­breite
  • 20
    Monitor im Test: CQ32G2SE/BK von AOC, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut G

    Gut

    2,1

    AOC CQ32G2SE/BK

    • Dis­play­größe: 31,5"
    • Dis­pla­yauf­lö­sung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
    • Panel­tech­no­lo­gie: VA
    Kom­plett auf Gaming aus­ge­rich­tet
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Curved-Monitore nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 15
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Gewölbte Monitore

Ein­drucks­vol­les Ein­tau­chen ins Gesche­hen – und scho­nend für die Augen

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • realistischerer Bildeindruck
  • angenehmer für die Augen
  • Pivot-Funktion nicht möglich
  • erfordert gewissen Sitzabstand
  • für Bürotätigkeiten eher ungeeignet

Ein extrabreiter Curved-Monitor von Dell im 21:9-Format. Hersteller setzen gerne auf eine Kombination aus Krümmung und Ultrawide-Format, wie bei dem Dell S3422DWG. Dadurch taucht man tiefer in das Spielgeschehen ein und das Arbeiten ist angenehmer für die Augen. (Bildquelle: amazon.de)

Wie bewerten Testmagazine Curved-Monitore in ihren Testberichten?

Besitzt ein Monitor ein gekrümmtes Display, bezeichnet ihn die Fachpresse als Curved. Das führt jedoch zu keinem Unterschied hinsichtlich der Bewertung. Curved-Monitore werden genauso beäugt wie herkömmliche, flache Monitore. Dabei sind den Tester:innen meist zwei Dinge am wichtigsten: Bilddarstellung und Performance. Allen voran muss die Pixeldichte, also das Verhältnis zwischen Auflösung und Bildgröße, ausreichend hoch sein. Solange die Displaydiagonale nicht größer als 27 Zoll ist, kann man Full HD als „gerade noch ausreichend“ bezeichnen. Je höher die Auflösung wird, desto schärfer ist auch das dargestellte Bild – was in Testberichten zu entsprechend besseren Noten führt.
Zum Bildeindruck tragen Farbdarstellung und Kontraste einen erheblichen Teil bei. Gekrümmte Monitore haben hier den Vorteil, dass die Wölbung an die natürliche Krümmung des Auges angepasst ist. Dadurch ist der Abstand zwischen Auge und Monitor an den Bildrändern derselbe wie zwischen Auge und Bildmitte. So wirken Inhalte perspektivisch realistischer, weil ein Eindruck von Tiefe entsteht. Auf weitere Merkmale eines Monitors hat die Display-Krümmung keinen Einfluss. Die Leuchtkraft des Displays, der Stromverbrauch, die Anschlussvielfalt sowie die Schnelligkeit des Panels sind unabhängig von der Form des Bildschirms.

Welche Vorteile bringt mir ein Curved-Monitor beim Gaming?

In Büros oder im Home-Office sind gekrümmte Bildschirme selten anzutreffen – dafür setzen immer mehr Gaming-Modelle namhafter Hersteller auf teilweise große Krümmungen. Dadurch soll die Immersion, also das Verbinden der körperlichen Sinne mit dem Medium, verstärkt werden. In der Tat wirkt es, als tauche man tiefer in das Spielgeschehen ein – das Erlebnis ist realistischer. Da verwundert es nicht, dass viele Gaming-Monitore diesen Effekt durch das 21:9-Format (Ultrawide) zusätzlich verstärken wollen. Denn ein breiteres Sichtfeld wirkt ebenso immersiv.

Was muss ich bei einem gekrümmten Bildschirm beachten?

Da die Krümmung für die frontale Sicht konzipiert ist, muss man zwangsläufig direkt vor dem Monitor sitzen. Sobald man seitlich auf das Bild blickt, verschwindet der durch Curved angestrebte Immersionseffekt. Zudem empfiehlt es sich, einen bestimmten Sitzabstand zum Gerät einzuhalten, der je nach Display-Größe variieren kann. Ein Nachteil der Krümmung besteht zudem darin, dass jene Bildschirme keine Pivot-Funktion besitzen: Das Hochkantdrehen hat an dieser Stelle keinen Sinn, denn die Krümmung ist physikalisch auf die horizontale Nutzung ausgelegt.

von Julian Elison

„Um Fotos bearbeiten und im Home-Office arbeiten zu können, muss es kein Profi-Bildschirm sein. Ein helles IPS-Panel ist für mich jedoch Pflicht.“

Zur Curved-Monitor Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Monitore

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Curved-Monitore Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Curved-Monitore sind die besten?

Die besten Curved-Monitore laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Welche Curved-Monitore sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf