Digital-Analog-Wandler

284
Top-Filter: Eingänge
  • USB USB
  • Digital Audio (optisch) Digital Audio (optisch)
  • Digital Audio (koaxial) Digital Audio (koaxial)
  • Cinch Cinch
  • Audio-Konverter im Test: ADI-2 DAC von RME, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    • 12/2018
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: ADAT, Digital Audio (koaxial), USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, XLR, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: ADI-2 Pro von RME, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 7 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler, A/D-Wandler
    • Eingänge: ADAT, XLR, AES/EBU, USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Digital Audio (optisch), ADAT, AES/EBU, Kopfhörer, XLR
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Brooklyn von Mytek Digital USA, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Phono (MC), Phono (MM), Digital Audio (koaxial), AES/EBU, USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, XLR, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Explorer2 von Meridian Audio, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: M-DAC nano von Audiolab, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 01/2019
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Brooklyn DAC+ von Mytek Digital USA, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Phono (MC), Phono (MM), ADAT, Digital Audio (koaxial), AES/EBU, USB, Cinch, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, XLR, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Pulse 16 MX von Ferrofish, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler, A/D-Wandler
    • Eingänge: MADI, MIDI, Klinke, ADAT
    • Ausgänge: BNC (Worldclock), MIDI, Klinke, ADAT, Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: i-dSp von HRT - High Resolution Technologies, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: M-DAC mini von Audiolab, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,1)
    • 5 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Digital Audio (koaxial), USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Digital Audio (koaxial), Digital Audio (optisch), Kopfhörer, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: DS-DAC-10R von Korg, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler, A/D-Wandler
    • Eingänge: Cinch
    • Ausgänge: Kopfhörer, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: xDSD von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,2)
    • 5 Tests
    • 12/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Digital Audio (koaxial), USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: DragonFly Red von Audioquest, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,2)
    • 9 Tests
    41 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: DragonFly Black von Audioquest, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,2)
    • 5 Tests
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Impacto universal von Beyerdynamic, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    14
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    • 11/2018
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Impacto essential von Beyerdynamic, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    15
    • Sehr gut (1,3)
    • 7 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: M6s DAC von Musical Fidelity, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    16
    • Sehr gut (1,3)
    • 5 Tests
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Digital Audio (koaxial), USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, XLR, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: irDAC-II von Arcam, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    17
    • Sehr gut (1,3)
    • 4 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: Digital Audio (koaxial), USB, Digital Audio (optisch)
    • Ausgänge: Kopfhörer, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: MX-DAC von Musical Fidelity, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    18
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Digital Audio (koaxial), Digital Audio (optisch), XLR, Cinch
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: Naos von Ultrasone, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    19
    • Sehr gut (1,4)
    • 11 Tests
    • 12/2018
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Kopfhörer
    weitere Daten
  • Audio-Konverter im Test: micro DAC von M-Audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    20
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    • 11/2018
    39 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: D/A-Wandler
    • Eingänge: USB
    • Ausgänge: Digital Audio (optisch), Kopfhörer
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Digital-Analog-Wandler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 15.02.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Digital-Analog-Wandler Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema D/A-Wandler.

Ratgeber zu Digital-Analog-Konverter

Sinn & Zweck

D/A Wandler Denon DA-300 USBLiegen Audiosignale in digitaler Form vor, wie es bei CDs und MP3-Dateien der Fall ist, dann müssen sie zunächst in analoge Signale umgewandelt werden, also in Spannungen. Dafür sind die Digital-Analog-Wandler der Abspielgeräte oder der HiFi-Anlage zuständig, alternativ greift man zum externen D/A-Wandler. Wann lohnt der Einsatz eines externen Wandlers?

Interne Wandler oft minderwertig

Sinnvoll ist ein externer D/A-Wandler, wenn er besser als der im CD-, DVD- oder Multimedia-Player verbaute Wandler ist. Vor allem bei günstigen digitalen TV-Empfängern, Multimedia-Playern und den mit DVB-Tunern ausgestatteten Fernsehern sind die eingesetzten D/A-Wandler (auch DAU oder DAC) aus Kostengründen eher minderwertig. Transportiert man die Signale einer solchen Quelle über den digitalen Audio-Ausgang zu einem teuren HiFi-Receiver, der einen besonders hochwertigen Wandler an Bord hat, macht die Investition in einen separaten Wandler nur bedingt Sinn. Umgekehrt ist der externe Wandler unerlässlich, wenn die Signalquelle – zum Beispiel der Fernseher - zwar einen Digitalausgang, die zur tonalen Unterstützung bereitgestellte HiFi-Anlage aber keinen passenden Eingang bietet. In diesem Fall reicht schon ein relativ günstiger Wandler, zum Beispiel der DAC-4all von Solisto oder der Taishan-D03K. Wer den Klang seiner digitalen Zuspieler deutlich verbessern will, ist mit einem teureren Modell, etwa mit dem DacMagic von Cambridge Audio oder dem Denon DA-300 USB, besser beraten.

Musik vom Rechner

Ähnlich sieht es bei Desktop-Rechnern, Note- oder Netbooks aus: Viele Musikfans schicken Audio-Signale vom Computer in bereits gewandelter, also in analoger Form zur HiFi-Anlage. Sonderlich überzeugend ist das Ergebnis nicht, denn meist sind die internen Soundkarten und damit die D/A-Wandler von minderer Qualität. Die direkte Verbindung über digitale Schnittstellen ist besser, selbst wenn das Signal mit einem ungenauen Takt ausgegeben wird, was zu Jitter-Fehlern führt, die den Klang negativ beeinflussen können. Optimal ist der Griff zu einem externen Wandler mit USB-Schnittstelle, vor allem im Vergleich zur analogen Ausgabe. Auch via USB werden die Daten digital und – im Falle eines Wandlers, der die Daten nicht synchron oder adaptiv, sondern asynchron abruft, sprich: den Takt selbst vorgibt – sogar ohne besagte Jitter übertragen. Den asynchronen Modus beherrscht zum Beispiel der QB-9 von Ayre, für den dann allerdings gleich mehrere tausend Euro fällig werden. Wer zu einem bezahlbaren DAC mit asynchronem Modus tendiert, sollte einen Blick zum KingRex Technology UD-384 oder zum BRIK D/A Converter riskieren.

Zur Digital-Analog-Wandler Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu D/A-Konverter

  • AUDIO 4/2015 Letzteres gilt ebenso für den integrierten Kopfhörerverstärker. Was gerade Kopfhörer-Nutzer sicher schätzen werden, ist der Balance-Regler, den der Wadia als einziger DAC im Test bietet - direkt zugänglich über die schöne Metallfernbedienung, die nebenbei noch das Display abschalten, Eingänge wechseln und den DAC vorübergehend stummschalten kann. Man muss sich im Normalfall also nicht mehr aus dem Hörsessel wegbewegen.
  • stereoplay 2/2015 Einfach gesagt, leistet sich DSD bei den einzelnen Wandlungsvorgängen ziemliche Patzer, die sich aber durch die Gegenkopplung in Verbindung mit der hohen Abtastrate im zeitlichen Mittel kompensieren. Digital Audio kennt bei der Konvertierung zwei Extreme: Auf der einen Seite steht der klassische PCM-Multibit-Ansatz mit Schwerpunkt auf möglichst genauer Erfassung (Quantisierung) des jeweiligen Signalpegels bei relativ niedriger Taktrate.
  • HIFI-STARS Nr. 24 (September-November 2014) Insbesondere, wenn es um alle Arten und Varianten des Clockings geht - Masterclocks, Wordclocks, auch für die Videobearbeitung - hat sich Antelope einen ausgezeichneten Ruf in der Musiker-Szene erarbeitet und wiederholt diesen Erfolg nun Schritt für Schritt in den HiFi-Gefilden. Eines, wenn nicht das Top-Produkt der "Home-Audio"-Linie von Antelope, ist der D/A-Wandler "Zodiac" in der höchsten Ausbaustufe "Platinum".
  • Die Jagd hat ein Ende
    FIDELITY 1/2014 Jetzt neugierig geworden? Ja, das war ich auch. Wir reden von den Geräten BDA-2 und BDP-2 des kanadischen Herstellers Bryston. Der BDA-2 ist schlicht und einfach ein DAC mit acht Digitaleingängen - und der BDP-2 nennt sich "Digital Player". Wenn man 10 HiFi-Fachjournalisten in einen Raum sperren und fragen würde, was sie unter einem "Digital Player" verstehen, bekäme man ungefähr 15 verschiedene Antworten.
  • FIDELITY 4/2013 (Juli/August) In den letzten Jahren sind mir einige solcher Trüffel untergekommen: ein CD-Player von Ensemble, einer von Naim, der Rega P9, klassische Lautsprecher von Spendor und Harbeth, der Lavardin IT Und nun Goldenote. Schon die Verstärker HP-7/M-7 aus der Micro Line waren richtig klasse (siehe FIDELITY Nr. 7). Aber auch der DAC-7 begeistert mich mit seiner durchzugsstarken, schillernd-farbigen Spielweise.
  • stereoplay 2/2012 Der Hörtest Erst die Analog-Eingänge machen einen D/A-Wandler zum echten Preamp. Daher prüfte stereoplay zunächst die analogen Vorstufenqualitäten. Den Auftakt machte der Antelope Zodiac Gold. Er spielte etwas undifferenziert und unbeteiligt und machte so deutlich, dass dies nicht seine Hauptaufgabe ist. Deutlich besser schlug er sich als D/A-Wandler: Mit kernigem Grundton und satten Klangfarben gab er sich betont energisch.
  • Meilenstein
    hifi & records 4/2013 Der legendäre ‚Ring-DAC‘ von dCS ist in seiner jüngsten und aufwendigsten Inkarnation: Der Vivaldi ist einer der besten Wandler aller Zeiten.Es befand sich ein D/A-Wandler im Praxistest. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Maßstab Ayre
    stereoplay 5/2013 Dem Analog/Digital-Wandler kommt bei der digitalen Musikwiedergabe die Schlüsselrolle zu: Mit dem QA-9 präsentiert Ayre einen technisch recht unkonventionellen A/D-Konverter, der neue klangliche Maßstäbe setzt.Eine Analog-Digital-Wandler befand sich im Einzeltest und wurde mit „überragend“ benotet. Geprüfte Kriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Der Vishay-DAC
    hifi & records 4/2013 Es geht auch ohne Texas Instruments und Analog Devices: der voll diskrete Totaldac d1-dual.Geprüft wurde ein Digital/Analog-Wandler, der jedoch ohne Endnote blieb.
  • Flower Power
    FIDELITY 1/2013 (Januar/Februar) Motivationsschub gefällig? Ein schmuckes Kleinod aus Korea verführt zu freiwilligen Überstunden am Bildschirm – auch und besonders nach dem Kauf.Die Zeitschrift Fidelity hat einen Kopfhörerverstärker mit D/A-Wandler näher betrachtet, jedoch nicht benotet.
  • Der Alleskönner
    hifi & records 3/2013 Ein Studioprofi, der es klanglich faustdick hinter den Ohren hat: Mit dem ‚192 DSD‘ ist Mytek ein großer Wurf gelungen.Es wurde ein D/A-Wandler in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Geduld ist eine Tugend und zahlt sich doch aus
    HIFI-STARS Nr. 23 (Juni-August 2014) Im Einzeltest befand sich ein Vollverstärker. Eine Benotung blieb aus.
  • Der Herzhafte
    image hifi 5/2012 (September/Oktober) Ja, das ist aus gutem Grund das erste Wort, das in den Hörnotizen über den Lector Digicode S-192 steht: herzhaft. Dass der Wandler technisch beste Zutaten mitbringt, wird da schon fast zur Randnotiz.Es wurde ein D/A-Wandler geprüft. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Mehr Dekolleté für Madame Anna
    image hifi 5/2014 Im Check befand sich ein D/A-Wandler. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Lynx Hilo
    Beat 12/2012 Der für seine hochwertigen Wandler bekannte Hersteller Lynx verfolgt mit dem Hilo konsequent seine Referenz-Strategie. Klar, dass beim Test die Messlatte entsprechend hoch liegt ...Getestet wurde ein D/A-Wandler, der mit 5,5 von 6 Punkten benotet wurde.
  • Außerirdisch
    AUDIO 5/2014 Bei Wadia revolutionierten sie mit höherer Mathematik einst die CD-Wiedergabe. Mit dem Exogal Comet wollen die unermüdlichsten Geister dieser Forscher-Crew nun den nächsten Gedankenblitz zünden.Im Einzeltest befand sich ein D/A-Wandler, der ein Klangurteil von 125 Punkten erhielt. Als Testkriterien wurden Klang Cinch und Klang XLR, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung herangezogen.
  • Umwerfender Klang
    Media-Mixture.de 8/2015 Ein D/A-Wandler mit Kopfhörerverstärkerfunktion wurde unter die Lupe genommen und erhielt die Endnote 4,6 von 5 Sternen. Die geprüften Kriterien waren Klang, Connectivity, Preis und Design.
  • Lehrmeister
    hifi & records 3/2014 Ein durchdachtes Konzept, konsequent umgesetzt: der Emm Labs DAC 2X, das beeindruckende Digital-Statement von Ed Meitner.Es befand sich ein D/A-Wandler im Praxistest. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Der Röhrenrechner
    fairaudio - klare worte. guter ton 5/2015 Ein D/A-Wandler wurde in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Natur de France
    AUDIO 11/2013 Frankreichs Wirtschaft leidet unter der Krise. Die ganze Wirtschaft? Nein, eine kleine feine HiFi-Schmiede strotzt vor Know-how und Kreativität - und überrascht mit einem sensationell natürlich klingenden DAC.Ein D/A-Wandler wurde begutachtet und erhielt 130 Punkte im Klangurteil. Klang Cinch, Verarbeitung, Bedienung, Klang XLR und Ausstattung dienten als Testkriterien.
  • Der Musikrechner
    HiFi Test 6/2013 (November/Dezember) In den letzten Jahren hat die Produktgattung ‚D/A-Wandler‘ wieder ordentlich Fahrt aufgenommen. Gerade für diejenigen, die ihre Musik direkt von ihrem Computer in bestmöglicher Qualität wiedergeben wollen, sind diese Geräte extrem interessant geworden. Und ganz besonders spannend sind digitale HiFi-Geräte immer, wenn ‚Wadia‘ draufsteht.Auf dem Prüfstand befand sich eine digitale Vorstufe, die abschließend mit 1,0 benotet wurde. Urteilskriterien waren Klang, Labor und Praxis.
  • Schatzkästchen
    stereoplay 1/2013 Kompakte, hochwertige D/A-Wandler für Desktop-HiFi am Computer sind derzeit der absolute Renner. Aus Deutschland kommt einer, der es besonders gut kann: Der u:c:a von Linnenberg Audio.Im Check war ein D/A-Wandler mit der Endnote „sehr gut“. Als Bewertungskriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Nur echt mit Goldkante
    fairaudio - klare worte. guter ton 4/2015 Ein D/A-Wandler wurde in Augenschein genommen. Eine Benotung blieb aus.
  • Audioquest Beetle
    FIDELITY 1/2016 Im Check befand sich ein D/A-Wandler, welcher jedoch ohne Endnote blieb.
  • PCM-König: Trinity DAC
    hifi & records 4/2007 (Jubiläumsausgabe) Der mit Abstand teuerste D/A-Wandler der Welt kommt nicht aus den USA, sondern aus Deutschland. Ist er auch der Beste?
  • Der Digital-Didi
    fairaudio - klare worte. guter ton 12/2012 Ein D/A-Wandler befand sich im Einzeltest und wurde mit keiner Endnote versehen.
  • Rechenzentrum
    stereoplay 9/2006 Musik ist Mathematik - diese Schulweisheit trifft auf die Laufwerk/Wandler-Kombi von emmLabs in besonderem Maße zu: Sie besitzt einen Upsampler, der CD-Daten auf SACD-Niveau hochrechnen soll.
  • ADS Instand Music RDX-150
    PCgo 1/2006 Diese kleine Box wandelt in Echtzeit analoge Quellen wie Schallplatten oder Kassetten in digitale Audiosignale um.
  • ADS Instant Music RDX-150
    PCgo 8/2005 Diese kleine Box wandelt in Echtzeit analoge (Schallplatte, Kassette) in digitale Audiosignale um.
  • Lynx Aurora AD/DA-Wandler der Oberklasse
    Beat 11/2005 Der kalifornische Hersteller Lynx ergänzt seine hochwertigen AD-/DA-Wandler durch praxisnahe Funktionen und definiert damit einen neuen Standard in der Oberklasse.
  • Gestatten: Hugos Bruder
    HIFI-STARS Nr. 31 (Juni-August 2016) Ein kleiner, neuer DAC für den Heimbereich - so gut wie der Hugo. So in etwa dürfte die Vorgabe bei Chord Electronics Limited gelautet haben, als der 2Qute-DAC als Nachfolger des Cute EX in Angriff genommen werden sollte. Wir befinden uns innerhalb der Chordette Baureihe des britischen Herstellers. Das sind allesamt kleine Komponenten von der Größe eines Backsteins mit leicht verrundeten Stirnseiten, einem Bullauge und der Stabilität eines Panzers. Das gilt auch für den Wandler, der den Weg in unseren Hörraum gefunden hat. Tatsächlich gibt es große technische Parallelen zum Erfolgsmodell Hugo, das wir für Sie in Ausgabe 24 getestet haben. Bevor ich aber mit technischen Details die kleinen grauen Zellen zu sehr fordere, lege ich einfach schonmal eine Platte, respektive eine digitale Variante davon, via USB auf. ...Ein D/A-Wandler wurde geprüft, jedoch nicht benotet.
  • Der NOS-Profi
    hifi & records 4/2013 ‚No Over Sampling‘ frei von Nostalgie: Der Metrum Hex ist ein durch und durch moderner Dual-Mono-‚NOS‘-Wandler.Es wurde ein Effektgerät getestet, jedoch nicht benotet.
  • Der Meisterschüler
    hifi & records 3/2013 Der Benchmark DAC 1 war jahrelang der Geheimtipp unter den günstigen D/A-Wandlern. Jetzt kommt der DAC 2D.Im Praxistest befand sich ein D/A-Wandler, der jedoch nicht benotet wurde.
  • Zukunftsmusik
    stereoplay 6/2016 Digitale Audiotechnik – unendliche Abtastraten. Wir schreiben das Jahr 2016. Der Chord DAVE dringt in Sphären vor, die nie ein Mensch zuvor gehört hat. Der Referenz-D/A-Wandler im Raumschiffdesign ist für die Zukunft gerüstet.Im Einzeltest befand sich ein D/A-Wandler, der mit 93 von 100 Punkten bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.