Ein Digital-Analog-Wandler, auch DAC genannt, bringt die Signale Ihrer digitalen Quellen in ein analoges Format und überträgt sie zur HiFi-Anlage.
Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Digital-Analog-Wandler in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 56 weitere Magazine

Digital-Analog-Wandler Bestenliste

Beliebte Filter: Eingänge

219 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Audio-Konverter im Test: M6x DAC von Musical Fidelity, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Musical Fidelity M6x DAC

    • Ein­gänge: XLR, USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
    Mit traum­wand­le­ri­scher Sicher­heit
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Audio-Konverter im Test: ADI-2 DAC FS von RME, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    RME ADI-2 DAC FS

    • Ein­gänge: USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Klinke, Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
    Sou­ve­rä­ner Digi­tal-​Ana­log-​Dol­met­scher
  • 3
    Audio-Konverter im Test: DT-6000 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Rotel DT-6000

    • Ein­gänge: USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: XLR, Cinch
    Edler D/A-​Wand­ler mit inte­grier­tem CD-​Player
  • 4
    Audio-Konverter im Test: ADI-2 DAC von RME, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    RME ADI-2 DAC

    • Ein­gänge: ADAT, USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
    Mehr Kom­fort und ein IEM-​Aus­gang für HiFi-​Fans
  • 5
    Audio-Konverter im Test: xDSD Gryphon von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    iFi audio xDSD Gryphon

    • Ein­gänge: Klinke, USB, Digi­tal Audio (koaxial)
    • Aus­gänge: Klinke, Kopf­hö­rer
    Alles andere als ein HiFi-​Flach­mann
  • 6
    Audio-Konverter im Test: DacMagic 200M von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Cambridge Audio DacMagic 200M

    • Ein­gänge: USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: XLR, Cinch
    Über­zeu­gend -​ nur lei­der ohne Dis­play
  • 7
    Audio-Konverter im Test: Zen DAC V2 von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    iFi audio Zen DAC V2

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Klinke, Kopf­hö­rer, Cinch
    Geho­be­ner Klang für PC und Note­book
  • 8
    Audio-Konverter im Test: Hip DAC2 von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    iFi audio Hip DAC2

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Anpas­sungs­fä­hi­ger DAC für den mobi­len Ein­satz
  • 9
    Audio-Konverter im Test: Mojo 2 von Chord Electronics, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Chord Electronics Mojo 2

    • Ein­gänge: USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Ver­stärkt sowohl sta­tio­när als auch mobil
  • 10
    Audio-Konverter im Test: Dragonfly Cobalt von Audioquest, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Audioquest Dragonfly Cobalt

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Ultra­kom­pakt – und enorm klang­stark
  • 11
    Audio-Konverter im Test: Uno von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    iFi audio Uno

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer, Cinch
    Kom­pak­tes Audioin­ter­face für PC und Smart­phone
  • 12
    Audio-Konverter im Test: K7 von FiiO, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    FiiO K7

    • Ein­gänge: Cinch, USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer, Cinch
    Für den Preis sehr beein­dru­ckend
  • 13
    Audio-Konverter im Test: E10K-TC von FiiO, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    FiiO E10K-TC

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Klinke, Digi­tal Audio (koaxial), Kopf­hö­rer
    DAC und Kopf­hö­rer­ver­stär­ker für die Hosen­ta­sche
  • 14
    Audio-Konverter im Test: DAC-Z8 von EverSolo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    EverSolo DAC-Z8

    • Ein­gänge: USB, Digi­tal Audio (koaxial), Digi­tal Audio (optisch)
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
    Viel­sei­ti­ger D/A-​Wand­ler mit Blue­tooth
  • 15
    Audio-Konverter im Test: BTR7 von FiiO, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    FiiO BTR7

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Kopf­hö­rer­ver­stär­ker mit Blue­tooth für geho­bene Ansprü­che
  • 16
    Audio-Konverter im Test: Go Link von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    iFi audio Go Link

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Por­ta­bler DAC mit audio­phi­len Qua­li­tä­ten
  • 17
    Audio-Konverter im Test: Go Bar von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    iFi audio Go Bar

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Klang­star­ker und sehr kom­pak­ter DAC und Kopf­hö­rer­ver­stär­ker
  • 18
    Audio-Konverter im Test: Hip DAC3 von iFi audio, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    iFi audio Hip DAC3

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Über­zeugt in fast allen Belan­gen
  • 19
    Audio-Konverter im Test: micro DAC von M-Audio, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    M-Audio micro DAC

    • Ein­gänge: USB
    • Aus­gänge: Digi­tal Audio (optisch), Kopf­hö­rer
    Klang­auf­wer­ter für die Hosen­ta­sche
  • 20
    Audio-Konverter im Test: M-DAC nano von Audiolab, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Gut

    2,2

    Audiolab M-DAC nano

    • Aus­gänge: Kopf­hö­rer
    Klei­ner Kas­ten, große Wir­kung
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Digital-Analog-Wandler nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 7
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Digital-Analog-Wandler

Sinn & Zweck

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wandeln digitale in analoge Signale
  • auch bekannt als DAC oder DAU
  • Sinnvoll bei HiFi-Anlagen ohne Digitaleingang
  • Meist besser als Wandler im Quellgerät
  • Interne Taktung eliminiert Jitterfehler

D/A Wandler Denon DA-300 USBLiegen Audiosignale in digitaler Form vor, wie es bei CDs und MP3-Dateien der Fall ist, dann müssen sie zunächst in analoge Signale umgewandelt werden, also in Spannungen. Dafür sind die Digital-Analog-Wandler der Abspielgeräte oder der HiFi-Anlage zuständig, alternativ greift man zum externen D/A-Wandler. Wann lohnt der Einsatz eines externen Wandlers?

Interne D/A-Wandler oft minderwertig

Sinnvoll ist ein externer D/A-Wandler, wenn er besser als der im CD-, DVD- oder Multimedia-Player verbaute Wandler ist. Vor allem bei günstigen digitalen TV-Empfängern, Multimedia-Playern und den mit DVB-Tunern ausgestatteten Fernsehern sind die eingesetzten D/A-Wandler (auch DAU - digital analog Umsetzter oder DAC - digital analog converter) aus Kostengründen eher minderwertig. Transportiert man die Signale einer solchen Quelle über den digitalen Audio-Ausgang zu einem teuren HiFi-Receiver, der einen besonders hochwertigen Wandler an Bord hat, macht die Investition in einen separaten Wandler nur bedingt Sinn. Umgekehrt ist der externe Wandler unerlässlich, wenn die Signalquelle – zum Beispiel der Fernseher - zwar einen Digitalausgang, die zur tonalen Unterstützung bereitgestellte HiFi-Anlage aber keinen passenden Eingang bietet. In diesem Fall reicht schon ein relativ günstiger Wandler, zum Beispiel der DAC-4all von Solisto oder der Taishan-D03K. Wer den Klang seiner digitalen Zuspieler deutlich verbessern will, ist mit einem teureren Modell, etwa mit dem DacMagic von Cambridge Audio oder dem Denon DA-300 USB, besser beraten.

Musik vom Rechner in bester Qualität

Ähnlich sieht es bei Desktop-Rechnern, Note- oder Netbooks aus: Viele Musikfans schicken Audio-Signale vom Computer in bereits gewandelter, also in analoger Form zur HiFi-Anlage. Sonderlich überzeugend ist das Ergebnis nicht, denn meist sind die internen Soundkarten und damit die D/A-Wandler von minderer Qualität. Die direkte Verbindung über digitale Schnittstellen ist besser, selbst wenn das Signal mit einem ungenauen Takt ausgegeben wird, was zu Jitter-Fehlern führt, die den Klang negativ beeinflussen können. Optimal ist der Griff zu einem externen Wandler mit USB-Schnittstelle, vor allem im Vergleich zur analogen Ausgabe. Auch via USB werden die Daten digital und – im Falle eines Wandlers, der die Daten nicht synchron oder adaptiv, sondern asynchron abruft, sprich: den Takt selbst vorgibt – sogar ohne besagte Jitter übertragen. Den asynchronen Modus beherrscht zum Beispiel der QB-9 von Ayre, für den dann allerdings gleich mehrere tausend Euro fällig werden. Wer zu einem bezahlbaren DAC mit asynchronem Modus tendiert, sollte einen Blick zum KingRex Technology UD-384 oder zum BRIK D/A Converter riskieren.

von Jens Claaßen

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Zur Digital-Analog-Wandler Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Audio-Konverter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Digital-Analog-Wandler Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Digital-Analog-Wandler sind die besten?

Die besten Digital-Analog-Wandler laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf