ADI-2 DAC FS Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 2 Tests
  • 38 Meinungen
Sehr gut (1,1)
2 Tests
Sehr gut (1,5)
38 Meinungen
Typ: D/A-​Wand­ler
Eingänge: Digi­tal Audio (koaxial), USB, Digi­tal Audio (optisch)
Ausgänge: Klinke, Kopf­hö­rer, XLR, Cinch
Mehr Daten zum Produkt

RME ADI-2 DAC FS im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    93 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Erst erschlägt der RME ADI-2 DAC FS einen mit seiner durchdachten Fülle an Features und Einstelloptionen. Dann umgarnt er einen mit seinem tollen, glasklaren und doch emotionalen Klang – und macht sich unentbehrlich. Ein traumhaftes, hochwertiges Gerät, bei dem man freiwillig die humorvoll geschriebene Anleitung liest und sich so nach und nach an die Leistungen herantastet. Nur die Anzahl der Anschlüsse ist etwas mager.“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    Stärken: detaillierter, sauberer Sound; umfassende Klang-Regelung via 5-Band-EQ und Crossfeed; Anschlüsse für verschiedene Kopfhörer-Typem, IEM-Ausgang nahezu rauschfrei.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu RME ADI-2 DAC FS

  • RME ADI-2 DAC FS
  • RME ADI-2 DAC FS
  • RME ADI-2 DAC FS AD/DA Wandler
  • RME ADI-2 DAC FS
  • RME ADI-2 DAC FS (Version Nov2019)

Kundenmeinungen (38) zu RME ADI-2 DAC FS

4,5 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
29 (76%)
4 Sterne
4 (11%)
3 Sterne
3 (8%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (5%)

4,5 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ADI-2 DAC FS

Sou­ve­rä­ner Digi­tal-​Ana­log-​Dol­met­scher

Stärken
  1. professioneller Stereo-D/A-Wandler & Kopfhörerverstärker
  2. hochklassige AK4493-HiRes-Signalverarbeitung & Steuerungsoptionen
  3. koaxialer sowie optischer Digitaleingang, USB-Durchleitung möglich
  4. analoge Schnittstellen umfassen symmetrische XLR-Ausgänge
Schwächen
  1. Bedienung für Laien teilweise anspruchsvoll

Kritik am ambitionierten Preis? Spezielle Digital-Analog-Wandler in dieser, auf Verlässlichkeit hin selektierten Qualität werden eben nur von einem kleinen Kreis nachgefragt. Und deshalb in relativ geringen Stückzahlen produziert. Schon in der Rolle als Kopfhörerverstärker ist das Modell aber eine vielgelobte Wucht, kann über den im Studiobereich und bei Musikpraktikern gängigen 6.3mm-Klinkenanschluss bei hochohmigen Headsets neue Klangpotentiale freilegen. Für In-Ears gibt es die gewohnte 3.5mm-Klinkenbuchse, zudem offeriert die Analog-Abteilung beispielsweise symmetrische XLR-Ausgänge. S/PDIF-Digitaleingänge sind als koaxiale RCA-Version sowie in der Optik-Variante am Start. Die Steuerungs- und Fernsteuerungsoptionen umfassen den fantastisch präzisen Equalizer und bestimmte Schnittstellenfunktionen. Zudem erlauben Ihnen professionelle Audio-Feinregelungs-Features schnelle Adaptionen ans Einsatzumfeld. Selbst „Prosumer“ sparen lieber an anderen Equipment-Komponenten.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu RME ADI-2 DAC FS

Typ D/A-Wandler
Eingänge
  • Digital Audio (optisch)
  • Digital Audio (koaxial)
  • USB
Ausgänge
  • Cinch
  • XLR
  • Kopfhörer
  • Klinke
Tonformate PCM, DXD, DSD mit bis zu 768 kHz
Abmessungen 215 x 150 x 52 mm
Gewicht 1 kg

Weiterführende Informationen zum Thema RME ADI-2 DAC FS können Sie direkt beim Hersteller unter rme-audio.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Funkwellenreiter

HiFi einsnull 6/2015 - Das Syncronice-System besteht aus mindestens zwei Geräten: Dem Hub und dem Receiver DX. Bei beiden Komponenten handelt es sich um recht unaufällige schwarze Kästchen, die praktisch überall einen Platz inden können, wo sie gebraucht werden. Solche Orte gibt es gleich mehrfach, denn in Haushalten mit immer mehr möglichen Quellen lässt sich sich so sämtliche Technik zusammenfassen. …weiterlesen

Frisch aus dem Süßwarenladen

HiFi einsnull 4/2015 - Tatsächlich sogar einen mit "Dynamikexpander": Weil die unteren Bits erst einmal mit genau demselben Pegel verarbeitet werden wie die oberen, schleichen sich beim Konversionsprozess deutlich weniger Störungen ein. Das ist zwar eine etwas vereinfachte Darstellung des Geschehens - Ruijtenberg braucht zur Generation der Eingangssignale für die beiden "Wandlerbänke" ein gut beschäftigtes Gate-Array (einen programmierbaren komplexen Logikbaustein). …weiterlesen

DSD-Ready!

stereoplay 2/2015 - Einfach gesagt, leistet sich DSD bei den einzelnen Wandlungsvorgängen ziemliche Patzer, die sich aber durch die Gegenkopplung in Verbindung mit der hohen Abtastrate im zeitlichen Mittel kompensieren. Digital Audio kennt bei der Konvertierung zwei Extreme: Auf der einen Seite steht der klassische PCM-Multibit-Ansatz mit Schwerpunkt auf möglichst genauer Erfassung (Quantisierung) des jeweiligen Signalpegels bei relativ niedriger Taktrate. …weiterlesen