Der frühere Eigentümer von Motorolas Smartphone-Sparte baut wieder selbst – und zwar spezialisierte Android-Smartphones mit interessanten Features.
Mit Tests und Meinungen verschaffen Sie sich einen objektiven Überblick über die Qualität der Lenovo Smartphones aus der Liste.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 19 weitere Magazine

Die besten Lenovo Handys

Beliebte Filter: Displaygröße

20 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Smartphone im Test: P2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Lenovo P2

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse
    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5100 mAh
    Extre­mer Akku und tol­les AMO­LED-​Dis­play tref­fen auf schlechte Kame­ras und mäßi­gen Spei­cher­platz
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Smartphone im Test: Legion Phone Duel von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Lenovo Legion Phone Duel

    • Gerä­te­klasse: Ober­klasse, Gaming
    • Dis­play­größe: 6,65"
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
    Trotz Quer­for­mat nichts für Quer­ein­stei­ger
  • 3
    Smartphone im Test: Legion Phone Duel 2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Lenovo Legion Phone Duel 2

    • Gerä­te­klasse: Hig­hend, Gaming
    • Dis­play­größe: 6,92"
    • Arbeitsspei­cher: 16 GB
    Bis auf die Dis­play-​Auf­lö­sung ein ech­ter Vor­zeige-​Gamer
  • 4
    Smartphone im Test: C2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Befriedigend

    2,7

    Lenovo C2

    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 5"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    Smart­phone-​Durch­schnitt für wenig Geld, aber mit großen Per­for­mance-​ und Spei­cher­ein­bu­ßen
  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Lenovo Smartphones nach Beliebtheit sortiert. 

  • Smartphone im Test: Phab2 Pro von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Lenovo Phab2 Pro

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 6,4"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
  • Smartphone im Test: K6 Dual-SIM von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Gut

    2,1

    Lenovo K6 Dual-SIM

    • Gerä­te­klasse: Mit­tel­klasse
    • Dis­play­größe: 5"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    Für den Preis her­vor­ra­gende Aus­stat­tung mit nur klei­nen Abstri­chen bei der Kamera
  • Smartphone im Test: B Dual-SIM von Lenovo, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend

    Befriedigend

    3,5

    Lenovo B Dual-SIM

    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 4,5"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
  • Smartphone im Test: K80 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Lenovo K80

    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 4 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 4000 mAh
  • Smartphone im Test: Phab2 Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Gut

    2,5

    Lenovo Phab2 Plus

    • Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
    • Dis­play­größe: 6,4"
    • Arbeitsspei­cher: 3 GB
  • Smartphone im Test: Phab Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Lenovo Phab Plus

    • Dis­play­größe: 6,8"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 3500 mAh
  • Smartphone im Test: S856 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo S856

    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 2500 mAh
  • Smartphone im Test: Vibe Shot von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Lenovo Vibe Shot

    • Dis­play­größe: 5"
  • Smartphone im Test: Vibe K5 Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo Vibe K5 Plus

    • Dis­play­größe: 5"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 2750 mAh
  • Smartphone im Test: Vibe P1 Turbo von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo Vibe P1 Turbo

    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 3 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
  • Smartphone im Test: Lemon 3 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo Lemon 3

    • Dis­play­größe: 5"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 2750 mAh
  • Smartphone im Test: IdeaPhone P780 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo IdeaPhone P780

    • Dis­play­größe: 5"
    • Arbeitsspei­cher: 1 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 4000 mAh
  • Smartphone im Test: Vibe Z von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Lenovo Vibe Z

    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 3000 mAh
  • Smartphone im Test: Vibe Z2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo Vibe Z2

    • Dis­play­größe: 5,5"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 3000 mAh
  • Smartphone im Test: S860 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lenovo S860

    • Dis­play­größe: 5,3"
    • Arbeitsspei­cher: 2 GB
    • Akku­ka­pa­zi­tät: 4000 mAh
  • Smartphone im Test: i807 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Befriedigend

    3,0

    Lenovo i807

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Lenovo Handys

Bekannt für eine starke Aus­stat­tung zum klei­nen Preis

Stärken

Schwächen

Lenovo-Geräte zeigen häufig ein sehr klassisches Design Sehr klassisches Design, aber gut ausgestattet - Lenovo-Geräte (Bildquelle: amazon.de)


Hierzulande sind Lenovo-Smartphones nicht mehr erhältlich. Seit 2014 gehört die Marke Motorola zu Lenovo, die in Europa den Markt bedienen sollen. In der Zeit bis 2017 wurden einige der besten Motorola-Modelle gefertigt und Lenovo hat viele Ideen auch in seine Produktlinie übernommen. Für den Support von Motorola-Modellen müssen Sie sich aber an den wieder unter eigener Marke firmierenden Hersteller wenden, Lenovo ist nur für die eigenen Geräte verantwortlich.

Zu den Motorola-Smartphones


Wie schneiden Lenovo-Smartphones in Tests ab?

Lenovo hat in Europa eine sehr wechselvolle Smartphone-Geschichte hinter sich. Bis 2014 wollte man gar keine Geräte hier verkaufen, 2015 kamen neben den eigenen Geräten noch die Moto-Modelle des übernommenen Herstellers Motorola dazu. 2017 kam es dann wieder zur Trennung und seitdem gibt es hierzulande nur noch eine Handvoll Lenovo-eigene Modelle zu kaufen. Die aber können sich durchaus sehen lassen, denn einiges Know-how ist aus der Moto-Zeit in die eigenen Modelllinien übernommen worden – was vor allem der Akkulaufzeit zugutekommt. Die schneidet nämlich in Testberichten regelmäßig hervorragend ab, wobei es gleich ist, ob es sich um ein Einsteiger- oder ein Topmodell handelt. Das liegt auch daran, dass Lenovo sehr große Akkus verbaut – bei einem P2 nicht weniger als 5.100 mAh groß. Das sind 60 % mehr als bei den Topmodellen der anderen bekannten Hersteller.

Vom Akku abgesehen zeichnen sich Lenovo-Smartphones noch durch ihre scharfen, sehr kontrastreichen Displays und eine rundum flüssige Performance aus. Damit zeigen sie starke Leistungen in drei Kernkompetenzen, die für ein modernes Smartphone Pflicht sind. Daher fallen die Gesamtnoten von Lenovo-Geräten häufig auch sehr gut aus. Ironischerweise patzen die Lenovos dafür oft in der Hauptdisziplin schlechthin, der Sprachqualität. Auch die Fotoqualität der Kameras ist immer wieder Gegenstand von Kritik – hier schafft es der Hersteller bestenfalls in die Mittelklasse. Vor allem Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen sind ein Problem.

Wie sieht es mit Dual-SIM-Geräten bei Lenovo aus?

Ein großer Teil der Lenovo-Smartphones sind Dual-SIM-Geräte, können also zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen. Der Vorteil solcher Geräte besteht darin, dass man nur ein Handy zur Verwaltung zweier Verträge benötigt – etwa, weil man private und geschäftliche Anrufe voneinander trennen möchte. Lenovo setzt dabei häufig auf vollwertige Dual-SIM-Steckplätze, Hybrid-Lösungen sind seltener anzutreffen. Das heißt, bei Lenovo können eine SIM-Karte und eine Speicherkarte gleichzeitig eingelegt werden. Dies gilt sogar für preiswerte Geräte und ist am Markt eine Besonderheit. Nicht selten muss man sich sonst entscheiden, welche von beiden Karten eingelegt wird.

Bieten Lenovo-Geräte auch Fingerabdrucksensoren und randlose Designs?

Lenovo C2 Der markante Bildschirmrand zeichnet auch 2018 noch Lenovo-Geräte aus (Bildquelle: amazon.de)

Während sich die technische Ausstattung von Lenovo-Modellen - von den Kameras einmal abgesehen - fast durchweg auf hohem Niveau für die jeweilige Preisklasse bewegt, schwächeln die Geräte in Hinblick auf Sondermerkmale. Zu den Innovationstreibern gehört das Unternehmen wahrlich nicht. Fingerabdrucksensoren gibt es zwar mittlerweile ebenfalls, die Erkennungsqualität erweist sich im Test aber immer wieder als durchwachsen.
Auch beim Design ist man nicht gerade progressiv unterwegs. Die Lenovos richten sich an Freunde des klassischen Barren-Designs, randlose Displays oder gar Vollfront-Displays sucht man noch vergeblich. Zwar werden die Ränder mittlerweile auch dünner, zum radikalen Schritt traut man sich aber noch nicht. Freunde klassischer Designs wissen aber gerade dies freilich auch zu schätzen.

von Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Lenovo Smartphone Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Smartphones

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Lenovo Smartphones Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf