Lenovo Smartphones (Handys)

53
  • Smartphone (Handy) im Test: P2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Lenovo P2

    Oberklasse; 5,5"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: K6 Dual-SIM von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Lenovo K6 Dual-SIM

    Mittelklasse; 5"; Android; Interner Speicher: 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Phab2 Pro von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Lenovo Phab2 Pro

    Mittelklasse; 6,4"; Android; Interner Speicher: 64 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: B Dual-SIM von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Lenovo B Dual-SIM

    Einsteigerklasse; 4,5"; Android; Interner Speicher: 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: C2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Lenovo C2

    Einsteigerklasse; 5"; Android; Interner Speicher: 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: S856 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo S856

    5,5"; Android; Interner Speicher: 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Smart Cast von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: Phab2 Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Lenovo Phab2 Plus

    Einsteigerklasse; 6,4"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe K5 Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Vibe K5 Plus

    5"; Android; Interner Speicher: 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: K80 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Lenovo K80

    5,5"; Android; Interner Speicher: 64 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe K5 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Vibe K5

    5"; Android; Interner Speicher: 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe P1 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Vibe P1

    5,5"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Phab Plus von Lenovo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Lenovo Phab Plus

    6,8"; Android; Interner Speicher: 64 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe Z von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Lenovo Vibe Z

    5,5"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: K3 Note von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo K3 Note

    5,5"; Interner Speicher: 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe P1 Turbo von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Vibe P1 Turbo

    5,5"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Phab2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Phab2

    6,4"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Lemon 3 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Lemon 3

    5"; Android; Interner Speicher: 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Vibe Z2 von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo Vibe Z2

    5,5"; Android; Interner Speicher: 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: PB1-770N von Lenovo, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Lenovo PB1-770N

    6,8"; Interner Speicher: 32 GB

  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Lenovo Handys Testsieger

Tests

Ratgeber zu Lenovo Mobile Mobil-Telefone

Bekannt für eine starke Ausstattung zum kleinen Preis

Stärken

  1. häufig sehr gute Akkulaufzeit
  2. angenehm scharfe Displays
  3. gute Performance
  4. oft "echtes" Dual-SIM

Schwächen

  1. kein Fokus auf die Sprachqualität
  2. mäßige Kameras
  3. wenig spannende Designs

Wie schneiden Lenovo-Smartphones im Test ab?

Lenovo-Geräte zeigen häufig ein sehr klassisches Design Sehr klassisches Design, aber gut ausgestattet - Lenovo-Geräte (Bildquelle: amazon.de)

Lenovo hat in Europa eine sehr wechselvolle Smartphone-Geschichte hinter sich. Bis 2014 wollte man gar keine Geräte hier verkaufen, 2015 kamen neben den eigenen Geräten noch die Moto-Modelle des übernommenen Herstellers Motorola dazu. 2017 kam es dann wieder zur Trennung und seitdem gibt es hierzulande nur noch eine Handvoll Lenovo-eigene Modelle zu kaufen. Die aber können sich durchaus sehen lassen, denn einiges Know-how ist aus der Moto-Zeit in die eigenen Modelllinien übernommen worden – was vor allem der Akkulaufzeit zugute kommt. Die schneidet nämlich im Test regelmäßig hervorragend ab, wobei es gleich ist, ob es sich um ein Einsteiger- oder ein Topmodell handelt. Das liegt auch daran, dass Lenovo sehr große Akkus verbaut – bei einem P2 nicht weniger als 5.100 mAh groß. Das sind 60 % mehr als bei den Topmodellen der anderen bekannten Hersteller.

Die ausdauerndsten Lenovo-Smartphones:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Lenovo P2 Gut(1,8)
2 Lenovo Phab2 Pro Gut(2,3)
3 Lenovo Phab2 Plus Gut(2,5)

Vom Akku abgesehen zeichnen sich Lenovo-Smartphones noch durch ihre scharfen, sehr kontrastreichen Displays und eine rundum flüssige Performance aus. Damit zeigen sie starke Leistungen in drei Kernkompetenzen, die für ein modernes Smartphone Pflicht sind. Daher fallen die Gesamtnoten von Lenovo-Geräten häufig auch sehr gut aus. Ironischerweise patzen die Lenovos dafür oft in der Hauptdisziplin schlechthin, der Sprachqualität. Auch die Fotoqualität der Kameras ist immer wieder Gegenstand von Kritik – hier schafft es der Hersteller bestenfalls in die Mittelklasse. Vor allem Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen sind ein Problem.

Wie sieht es mit Dual-SIM-Geräten bei Lenovo aus?

Ein großer Teil der Lenovo-Smartphones sind sind Dual-SIM-Geräte, können also zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen. Der Vorteil solcher Geräte besteht darin, dass man nur ein Handy zur Verwaltung zweier Verträge benötigt – etwa, weil man private und geschäftliche Anrufe voneinander trennen möchte. Lenovo setzt dabei häufig auf vollwertige Dual-SIM-Steckplätze, Hybrid-Lösungen sind seltener anzutreffen. Das heißt, bei Lenovo können eine SIM-Karte und eine Speicherkarte gleichzeitig eingelegt werden. Dies gilt sogar für preiswerte Geräte und ist am Markt eine Besonderheit. Nicht selten muss man sich sonst entscheiden, welche von beiden Karten eingelegt wird.

Die besten Dual-SIM-Smartphones von Lenovo:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Lenovo P2 Gut(1,8)
2 Lenovo K6 Dual-SIM Gut(2,3)
3 Lenovo Phab2 Pro Gut(2,3)

Bieten Lenovo-Geräte auch Fingerabdrucksensoren und randlose Designs?

Lenovo C2 Der markante Bildschirmrand zeichnet auch 2018 noch Lenovo-Geräte aus (Bildquelle: amazon.de)

Während sich die technische Ausstattung von Lenovo-Modellen - von den Kameras einmal abgesehen - fast durchweg auf hohem Niveau für die jeweilige Preisklasse bewegt, schwächeln die Geräte in Hinblick auf Sondermerkmale. Zu den Innovationstreibern gehört das Unternehmen wahrlich nicht. Fingerabdrucksensoren gibt es zwar mittlerweile ebenfalls, die Erkennungsqualität erweist sich im Test aber immer wieder als durchwachsen.

Auch beim Design ist man nicht gerade progressiv unterwegs. Die Lenovos richten sich an Freunde des klassischen Barren-Designs, randlose Displays oder gar Vollfront-Displays sucht man noch vergeblich. Zwar werden die Ränder mittlerweile auch dünner, zum radikalen Schritt traut man sich aber noch nicht. Freunde klassischer Designs wissen aber gerade dies freilich auch zu schätzen.

Die besten Lenovo-Smartphones mit Fingerabdrucksensor:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Lenovo P2 Gut(1,8)
2 Lenovo K6 Dual-SIM Gut(2,3)
3 Lenovo Phab2 Pro Gut(2,3)

Ist mein Motorola jetzt ein Lenovo oder nicht?

Motorola hat nur eine kurze Zeit zu Lenovo gehört – von 2015 bis 2017. In dieser Zeit wurden einige der besten Motorola-Modelle gefertigt und Lenovo hat viele Ideen auch in seine Produktlinie übernommen. Für den Support von Motorola-Modellen muss man sich aber an den wieder unter eigener Marke firmierenden Hersteller wenden, Lenovo ist nur für die eigenen Geräte verantwortlich. Tatsächlich ähneln sich aktuell die Portfolios stark, es wird abzuwarten sein, ob sich Lenovo einen eigenständigen Markenauftritt erarbeitet.

Zur Lenovo Handy Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Lenovo Mobile Mobiltelefone

  • Blackberry Curve 8520
    PCgo 11/2009 Seit eh und je ist Blackberry das Synonym für Business-Handys. Dass an diesem Stigma nun gerüttelt wird, zeigt der neueste Spross der Blackberry-Familie. ...
  • Samsung Omnia Pro
    connect 11/2009 Samsung bohrt seine Omnia-Serie mit neuen Business-Geräten weiter auf. Highlight ist das Omnia Pro mit seiner großformatigen Qwertz-Tastatur zum Ausziehen. ... Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Stylisches Multimedia-Handy
    Focus Online 4/2010 Das Sony Ericsson Vivaz ist ein handlicher Multimedia-Experte mit gutem Touchscreen. Mankos weist das Smartphone allerdings bei Software und MP3-Player auf. Es wurden die Kriterien Handhabung, Ausstattung, Foto- und Musikqualität getestet.
  • HTC One (M8)
    Stiftung Warentest Online 6/2014 Im Check befand sich ein Smartphone, das für „gut“ befunden wurde. Für die Beurteilung zog man die Kriterien Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität sowie Akku heran.
  • BlackBerry Curve 8900
    mobile-reviews.de 5/2009 Ein BlackBerry Curve? Nun, den gab es doch bereits. Ja, richtig! Das neue Modell nennt sich daher auch BlackBerry Curve 8900 und sieht wie eine Kreuzung aus BlackBerry Bold und Curve aus. Auch wenn Smartphones mit Multimediafunktionen in Führungsetagen bisher eher unerwünscht sind, so haben die Kanadier dem Curve 8900 neben einer 3.2-Megapixel-Kamera auch noch einen integrierten GPS-Empfänger, einen Media Player für Audio und Video, die Möglichkeit zur Videoaufzeichnung sowie die Navigationssoftware BlackBerry® Maps - bei der mir vorliegenden T-Mobile-Variante auch noch Navigate mit auf den Weg gegeben. Das transmissive hochauflösende 2,44 Zoll-Farbdisplay mit 480 x 360 Pixel lädt geradezu zum mobilen Videogenuss ein. Da kommt die Tatsache, dass der Videoplayer sogar DivX 4, XviD, H.263, H.264 und WMV3 abspielen kann doch gerade recht. Sakrileg? Nein, die neuen BlackBerry gehen heutzutage problemlos als mobiler Entertainer und Hosentaschenwurlitzer durch. Damit will RIM das ehemalige Managerspielzeug auch für die breite Maße der Consumer nutzbar machen. Wie sich die kleine Multimediabrombeere im Test geschlagen hat können Sie im Anschluss nachlesen. ...
  • Auf dem richtigen Weg
    Telecom Handel 13/2007 Nach Nokias N95, das einen GPS-Chip, aber nur eine eingeschränkte Software hat, kommen die Finnen jetzt mit dem 6110 Navigator, bei dem die Navigation im Zentrum des Konzeptes stehen soll.
  • Cosmopolit
    Focus Online 2/2007 E-Mail, SMS und MMS: Immer mehr wird auf dem Handy getippt. Kein Wunder also, dass Smartphones mit kompletter alphanumerischer Tastatur schwer im Kommen sind. O2 schickt mit dem XDA Cosmo ein Hackbrett mit Windows und WLAN ins Rennen, das dank Quadband nahezu weltweit einsetzbar ist. Die Ähnlichkeit mit dem Vorbild BlackBerry kommt nicht von ungefähr: Auch der Cosmo unterstützt Push-Mail – wenngleich natürlich nach dem Microsoft-Standard „Direct Push“. Doch was taugt der Weltenbummler in der Praxis? Und wie schlägt er sich im Vergleich zu seinen aktuellen Kontrahenten, dem Nokia E61 und MDA Vario II? Testkriterien waren Ausstattung, Handhabung und Handbuch.
  • Vieles verbessert, aber wenig revolutioniert
    teltarif.de 4/2014 Geprüft wurde ein Smartphone, das die Bewertung 1,2 erhielt. Die Testkriterien waren technische Ausstattung, Hardware, Verarbeitung, Material, Bedienung, Handling und Software sowie Basis-Feature des Handys und Einschätzung des Redakteurs.
  • Smartphone-Referenz: Samsung Galaxy S3 LTE im Test
    teltarif.de 10/2012 Es war ein Handy im Check, das als Bewertung die Note 1,2 erhielt. Testkriterien waren technische Ausstattung, Bedienung, Handling, Software, Hardware, Verarbeitung, Material, Basis-Feature des Handys und Einschätzung des Redakteurs.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lenovo Mobile Funker.