Huawei hat für jedes Budget ein passendes Gerät parat und punktet stets beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Aktuell kommen Geräte ohne Google-Apps. Wir zeigen Ihnen die besten Huawei Handys aus 1.341 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

  • connect
  • notebookcheck.com
  • Computer Bild
  • und 108 weitere Magazine

Die besten Huawei Handys

  • Gefiltert nach:
  • Huawei
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 183 Ergebnissen
  • Huawei Nova 9

    Gut

    2,2

    8 Tests

    Smartphone im Test: Nova 9 von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    1

  • Huawei P50 Pro

    Gut

    2,3

    9 Tests

    Smartphone im Test: P50 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    2

  • Huawei P50 Pocket

    Gut

    2,4

    7 Tests

    Smartphone im Test: P50 Pocket von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Huawei Smartphones nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Huawei P40 Pro

    Sehr gut

    1,4

    31 Tests

    Smartphone im Test: P40 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Huawei Mate 40 Pro

    Gut

    1,9

    12 Tests

    Smartphone im Test: Mate 40 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Huawei P Smart (2021)

    Befriedigend

    2,8

    6 Tests

    Smartphone im Test: P Smart (2021) von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Huawei P Smart (2020)

    Befriedigend

    2,8

    3 Tests

    Smartphone im Test: P Smart (2020) von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Huawei P40 Lite 5G

    Befriedigend

    3,4

    8 Tests

    Smartphone im Test: P40 Lite 5G von Huawei, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
  • Huawei P30 Pro

    Sehr gut

    1,3

    56 Tests

    Smartphone im Test: P30 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Huawei Nova 8i

    ohne Endnote

    0 Tests

    Smartphone im Test: Nova 8i von Huawei, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Huawei P40 Lite

    Gut

    2,2

    16 Tests

    Smartphone im Test: P40 Lite von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Huawei Mate 20 Pro

    Sehr gut

    1,3

    41 Tests

    Smartphone im Test: Mate 20 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Huawei Nova 9 SE

    ohne Endnote

    0 Tests

    Smartphone im Test: Nova 9 SE von Huawei, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Huawei P30 lite

    Gut

    2,3

    15 Tests

    Smartphone im Test: P30 lite von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Huawei P30

    Gut

    1,6

    18 Tests

    Smartphone im Test: P30 von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Huawei P20 Pro

    Sehr gut

    1,3

    57 Tests

    Smartphone im Test: P20 Pro von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Huawei Mate 20 lite

    Gut

    1,9

    23 Tests

    Smartphone im Test: Mate 20 lite von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Huawei P40

    Gut

    1,7

    11 Tests

    Smartphone im Test: P40 von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Huawei P10

    Sehr gut

    1,5

    50 Tests

    Smartphone im Test: P10 von Huawei, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Huawei P smart 2019

    Gut

    2,1

    26 Tests

    Smartphone im Test: P smart 2019 von Huawei, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 7
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Huawei Handys

Starke Tech­nik, die durch Ein­schrän­kun­gen gebremst wird

Stärken

  1. sehr helle Displays
  2. gute Kameras
  3. angenehm flüssig bedienbar

Schwächen

  1. aktuelle Modelle ohne Google-Dienste und 5G-Mobilfunk
  2. Kooperation mit Kamerahersteller Leica ohne echten Mehrwert

Das Huawei-Display im Test: Auch ohne OLED-Technik hervorragende Ergebnisse

Huawei hat sich in den vergangenen Jahren vor allem damit einen Namen gemacht, hochwertige Technik für viel weniger Geld zu verbauen als die etablierten Hersteller. Das gilt auch für die Displays, bei denen meist eine scharfe Full-HD-Auflösung geboten wird – einmal von den ganz billigen Geräten abgesehen. Ab 200 Euro Preisklasse fällt die im Test ermittelte Bildqualität in der Regel ungewöhnlich hoch aus. Dabei setzen die Chinesen auf die IPS-Technologie, welche eine sehr natürliche Farbwiedergabe und gute Blickwinkelstabilität mit sich bringt. Bemerkenswert ist, dass Huawei auch den Schwarzwert gut im Griff hat – Schwarz wirkt also meist auch nachtschwarz und nicht gräulich.

Der Vorteil von IPS-Panels gegenüber den eigentlich farbstärkeren OLEDs ist ihre hohe Leuchtkraft. Viele Hersteller scheuen allerdings den hohen Stromverbrauch und drosseln die Helligkeit ihrer IPS-Displays. Nicht so Huawei. Fast immer wird hier mit Höchstwerten gearbeitet, was in der Regel zu einer guten Lesbarkeit im Sonnenlicht führt. Bei Topmodellen arbeitet auch die automatische Helligkeitssteuerung schnell genug, bei einfacheren Geräten wird sie manchmal von Nutzern wie Testern als träge beschrieben.

Die Huawei-Kamera: Dual-Kameras und Markenkooperationen

Huawei P10 Dual-Kamera Die Dual-Kamera eines Huawei P10 (Quelle: Huawei.de)

Bei den Mittelklassemodellen kommen auch bei Huawei die üblichen 13-Megapixel-Hauptkameras zum Einsatz, die überwiegend schon gute Ergebnisse liefern. Berühmt ist das Unternehmen aber für die Kameras in seinen Topmodellen. Hier wirbt man mit der zertifizierten Qualitätskontrolle seiner Linsen durch ein Foto-Schwergewicht wie Leica und die Vorteile von Dual-Kameras. Letzte erlauben es zum Beispiel, nachträglich den Fokus im Bild zu verschieben oder je nach Aufnahmesituation mehr oder weniger Weitwinkel zu nutzen. Erstaunlicherweise spiegelt sich das in den Notenschnitten aber nicht wieder: Bei Tageslicht sind die für Huawei-Smartphones ermittelten Testnoten nicht wesentlich besser als im Marktquerschnitt. Eine Ausnahme sind Bilder bei schlechtem Licht, da Huawei eine sehr clevere Rauschunterdrückung einsetzt und damit spürbar bessere Fotos erzeugt.
Bei der Fotoqualität der Selfie-Kamera haben die Chinesen aber durchweg ihre Hausaufgaben gemacht. Hier liegt die mittlere Note deutlich über den Durchschnittsnoten anderer Anbieter. Ein Grund für das gute Abschneiden könnte sein, dass Huawei-Smartphones immer öfter begleitend zur Frontkamera ein LED-Blitzlicht bieten. Aufgrund der Nähe zwischen Gerät und Motiv ist auch ein schwaches Licht hier schon hilfreich, um gute Selfies in dunklen Umgebungen zu erzielen. Bezeichnend für Huawei ist auch der Fokus auf zahlreiche Beauty-Filter, mit denen das Ergebnis im Nachhinein weiter aufgehübscht werden kann.

Huawei und Google – ein Streit wird zum echten Problem

Nach US-Sanktionen als Folge von Handelsstreitigkeiten wurde Huawei die Lizenz entzogen, Google-Dienste nutzen zu dürfen. Das betrifft den Play Store und alle vorinstallierten Apps, darunter auch Google Maps, Google Pay, YouTube und Konsorten. Diese fehlen nämlich auf allen aktuellen Huawei-Smartphones und lassen sich nicht umstandslos nachrüsten. Theoretisch können Sie den Play Store als App manuell nachträglich installieren, allerdings geht dies mit Abstrichen einher: Apps werden nicht automatisch aktualisiert und es kann zu Kompatibilitätsproblemen kommen, da der Play Store nicht ins Betriebssystem eingebunden ist. Eine komfortable und einfache Lösung ist das also nicht. Huawei bietet mittlerweile einen eigenen App-Markt namens AppGallery, durch den versucht wird, viele Google-Apps zu ersetzen. Dies gelingt im Großen und Ganzen aber nicht gut. Die Apps sind zum Teil fehlerbehaftet, nicht korrekt übersetzt worden und können nicht derart in die tägliche Bedienung eingebunden werden, wie es mit Google-Apps der Fall wäre. Leider betrifft die Google-Sperre auch alle Banking-Apps, da diese auf eine Softwareschnittstelle von Google zurückgreifen, die bei Huawei-Smartphones nicht verfügbar ist.

Wenn Sie wegen der Google-Problematik von Huawei absehen möchten, gibt es einige Hersteller, die ein ähnliches Produktportfolio haben. Insbesondere die Smartphones von Oppo und Xiaomi setzen auf ein vergleichbares Qualitätsniveau und ein ähnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.


Die Leistung: Mit hauseigener Technik ganz vorne dabei

Huawei gehört zu den wenigen Herstellern, die sich eine hauseigene Prozessortechnik erlauben. Mit den sogenannten Kirin-Prozessoren gelingt es dem Unternehmen, eine sehr gute Abstimmung zwischen Hard- und Software zu erzielen – was bei Fremdchips nicht möglich wäre. Das Ergebnis ist eine meist überraschend flüssige Bedienbarkeit selbst bei einfacheren Modellen trotz nominell leicht geringerer Leistungsdaten. Das heißt: Auch bei der Schnelligkeit bewegen sich Huawei-Modelle im Mittel immerhin einen halben Notenschritt über dem Marktschnitt.

Schön auch: Während immer mehr Hersteller auf wasserdichte Metallgehäuse setzen und daher auf eine Speichererweiterung verzichten, verweigern sich die Chinesen diesem Trend. Sie bieten bei ihren Modellen fast immer die Möglichkeit an, den internen Speicherplatz per microSD-Karte aufzuwerten. Leider haben aber viele Einsteigermodelle von Haus aus erstmal recht wenig internen Speicher – und das wird in Testberichten entsprechend kritisiert.

Harmony OS als Alternative zu Google Android

Harmony OS Huaweis Betriebssystem kommt nicht nur auf Handys, sondern auch Wearables und Tablets des Herstellers zum Einsatz. (Bildquelle: huawei.com)

2021 hat Huawei damit begonnen, neue Smartphones mit dem eigens entwickelten Harmony-OS-Betriebssystem auszustatten und so Android den Rücken zuzukehren. Erste Nutzer-Erfahrungen von Früheinsteigern zeigen, dass HarmonyOS noch unter einer mangelnden Softwareauswahl leidet und auch das Energiemanagement noch nicht auf dem Niveau von Android funktioniert und somit die Akkulaufzeiten kürzer ausfallen können. Im Gegenzug holt Harmony OS ersten Berichten zufolge mehr Leistung aus der Hardware heraus, was in einer flüssigeren Bedienung mündet. Die Bedienoberfläche erinnert in Design und Bedienung eher an Apples iOS als an Android. Fraglich ist, ob deutsche App-Entwickler schnell neue Versionen ihrer Anwendungen für das neue Betriebssystem liefern und ob die Banken ihre Banking-Apps für Harmony OS bereitstellen werden.

Huawei-Smartphones mit viel Speicher:

  1. Huawei P50 Pocket
    512 GB
    Huawei P50 Pocket

    Gut

    2,4

  2. Huawei P40 Pro+
    512 GB
    Huawei P40 Pro+

    Sehr gut

    1,5

  3. Huawei P50 Pro
    256 GB
    Huawei P50 Pro

    Gut

    2,3


Der Huawei-Akku: Üppige Laufzeiten nahezu garantiert

Supercharge von Huawei Huawei setzt auf die Super-Charge-Schnellladetechnik. (Quelle: Huawei.de)

Die Akkulaufzeit ist laut Umfragen unter Nutzern immer wieder der zentrale Aspekt bei der Kaufentscheidung für ein Smartphone. Die gute Nachricht: Huawei verbaut durchweg sehr große Akkus, was eine sehr positive Entscheidung ist. Auf der anderen Seite gelten die Chipsätze des Herstellers in Testmagazinen häufig als nicht sonderlich stromsparend. Dennoch überwiegt offenbar die größere Nennladung der Akkus: Denn im Endeffekt schneiden Huawei-Smartphones in Tests leicht besser ab als die Konkurrenz – dies gilt insbesondere für die Modelle der Einsteigerklasse. In der Topklasse verwischt sich diese Tendenz dann etwas - hier sind andere Hersteller besser aufgestellt.

Die ausdauerndsten Huawei-Smartphones:

  1. Huawei P Smart (2021)
    5000 mAh
    Huawei P Smart (2021)

    Befriedigend

    2,8

  2. Huawei Mate 40 Pro
    4400 mAh
    Huawei Mate 40 Pro

    Gut

    1,9

  3. Huawei P50 Pro
    4360 mAh
    Huawei P50 Pro

    Gut

    2,3

von Janko Weßlowsky

Zur Huawei Smartphone Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • connect

    • Ausgabe: 12/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 12

    Die besten Smartphones des Jahres

    Testbericht über 30 Top-Smartphones des Jahres

    Wie werden Smartphones in Vergleichstests geprüft?Kaum eine Produktgruppe wird häufiger von Fachmagazinen getestet als Smartphones. Dutzende Zeitschriften und hunderte Onlinemagazine oder Videokanäle bewerten Smartphones aller Preisklassen. Die Königsdisziplin stellt dabei der Vergleichstest dar: Vergleiche zwischen 20 oder gar mehr Smartphones sind

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 8

    Auslese fürs Fest

    Testbericht über 72 Smartphones

    „Ein Handy auf den Gabentisch? Nicht jedes Modell wird bei Beschenkten Freudenstürme auslösen. Wir präsentieren eine Auswahl der besten Geräte für unterschiedliche Vorlieben und Geldbeutel.“ Testumfeld: Aktuelle und bereits getestete und noch erhältliche Smartphones wurden unter verschiedenen Aspekten in Augenschein genommen.

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2021
    • Erschienen: 06/2021
    • Seiten: 9

    Handywahl mit Profitipps

    Testbericht über 77 Smartphones

    Testeinleitung„Von Apple bis Xiaomi – die Vielfalt ist enorm. Testergebnisse erleichtern die Auswahl: von den besten Smartphones bis zu den günstigsten Guten.“ Testumfeld: Im alljährlichen Smartphone-Vergleichstest der Stiftung Warentest traten insgesamt 134 Geräte gegeneinander an, von denen 77 im Artikel Erwähnung finden.

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Smartphones

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Huawei Smartphones Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf