Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Wan­dern, Lau­fen
Typ: Wind­ja­cke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Eigen­schaf­ten: Packa­way, Atmungs­ak­tiv
Mate­rial: Poly­amid (Nylon), Poly­es­ter
Gewicht: 102 g
Mehr Daten zum Produkt

Patagonia Houdini Air Jacket im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (76%)

    7 Produkte im Test

    „Das Patagonia Houdini Air Jacket ist Fair Trade zertifiziert aber noch nicht PFC frei. Neben einem etwas größeren und stabileren Kapuzenschild hätten wir uns noch eine Hinterlegung des 1-Weg Front-RVs gewünscht. So muss sich die Jacke am Ende mit 76% der maximal möglichen Punkte begnügen, was aber trotzdem zum wohlverdienten Testurteil ‚sehr gut‘ führt.“

zu Patagonia Houdini Air Jacket

  • Patagonia M's Houdini Jacket black (BLK) M
  • Patagonia M's Houdini Air Jacket black (BLK) L
  • Patagonia Houdini Air (Größe L) - Patagonia Jacke für Herren
  • Patagonia Houdini Jacke Herren black M 2020 Windbreaker Modelljahr: 2020,
  • Patagonia Damen W's Houdini Air JKT Jacket, blau (Smolder Blue), XL
  • Patagonia Mens Houdini Jacket Black (M) 24142-BLK-M
  • Patagonia Mens Houdini Air Jacket Black (S) 24010-BLK-S
  • Patagonia Mens Houdini Air Jacket Black (M) 24010-BLK-M
  • Patagonia M Houdini Jacket Black Herren M
  • Patagonia M Houdini Air Jacket Black Herren S

Kundenmeinungen (3) zu Patagonia Houdini Air Jacket

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
3 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Houdini Air Jacket

Atmungs­ak­tive Wind­ja­cke für Trail­run­ning und Wan­dern

Stärken
  1. Winddicht
  2. Hohe Atmungsaktivität
  3. Sehr leicht und kompakt
  4. Angenehmes Tragegefühl
Schwächen
  1. Geringe Alltagstauglichkeit

Die Houdini Air Jacket von Patagonia hat im Vergleich zur klassischen Houdini Jacket ein geringeres Gewicht und ein kleineres Packmaß. Doch sie ist vor allem eins, nämlich wesentlich atmungsaktiver als die Vorgängervariante – dafür steht das Air im Produktnamen. Bei der Winddichtigkeit muss sie sich dem Ursprungsmodell laut Testern allerdings geschlagen geben. So bietet sich die Windjacke vor allem für anspruchsvolle Outdoorsportlerinnen - und sportler an, die häufig bei schweißtreibenden Aktivitäten in den Bergen unterwegs sind. In Tests wird der Jacke durch die enganliegende Passform ein angenehmes Tragegefühl attestiert. Wegen des Fokus auf den Sport ist die Jacke eher ungeeignet für den alltäglichen Einsatz.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Patagonia Houdini Air Jacket

Sportart
  • Laufen
  • Wandern
Typ Windjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Packaway
Material
  • Polyester
  • Polyamid (Nylon)
Gewicht 102 g

Weitere Tests & Produktwissen

(Durch-)lässig

ALPIN 7/2014 - Den Unterschied zwischen winddicht (engl. windproof, es geht kein Wind durch) und windabweisend (engl. wind resistent, es man beim Klettern im Kamin ruhig mal "hochschrubben", deshalb ist die Jacke nicht gleich zerschlissen. …weiterlesen

Auffallen um jeden Preis!

aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) - Aber jedes einzelne Teil spielt pfiffig mit reflektierenden Details wie Nähten, Knöpfen, Blumen, Besätzen. Kreativer - und weiblicher - hat noch niemand Reflektoren verarbeitet. Chapeau! Erhältlich sind Westen, Mäntel, Gürtel, Ansteckblumen, und, und, und. Protective LED-Jacket Lichtleiter Im Namen der neonfarbenen Jacke steckt Programm: Zentrales Sichtbarkeitselement sind nämlich Leuchtdioden. Die setzt Protective in einer Lichtpaspel im Rücken- und Außenarmbereich ein. …weiterlesen

Top-Region Zugspitze

active Nr. 4 (August/September 2012) - Doch dazu ist Erfahrung nötig - und eine gehörige Portion Mut. Immerhin muss der Wanderer über den Höllentalferner laufen - und dazu braucht er Steigeisen. Es folgen die Leiter und das so genannte Brett, eine glatte, fast senkrechte Wand, über deren Mitte Eisenstangen als Tritte führen, ein Stahlseil, um sich zu sichern. Darunter gähnt die Tiefe. Es schließt sich über 600 Höhenmeter der mittelschwere Höllental-Klettersteig an. Er ist stetig steil. Doch ganz die harte Tour muss nicht sein. …weiterlesen

Weiche Schale, funktioneller Kern

SkiMAGAZIN 5/2011 - Ein warmer Pullover ist die notwendige Ergänzung im Rucksack für allfällige Wetterumschwünge. Löfflers Softshell-Modell wiederum kann als sportliche Jacke für Skitouren und Skiwanderungen bestehen, eine im Griff weiche, jedoch auch sehr robuste und gut wärmende Skijacke. Natürlich müssen die anvisierten, versprochenen Leistungen auch zur Leistungsklasse des Freizeitsportlers passen. Auch hier sollten unsere Einschätzungen Ihnen bei der Auswahl eine gute Hilfe sein. …weiterlesen

Wärmepackung

aktiv Radfahren 11-12/2008 - Die Mittelschicht speichert die Körperwärme und leitet die Feuchtigkeit weiter zur Außenschicht, wo sie durch die zirkulierende Luft verwirbelt. Mehrere Stofflagen wirken stark isolierend, sollten aber aufeinander abgestimmt sein. Ist es draußen milder, zieht man einfach eine Mittelschicht aus. Arbeitet man alle verschiedenen Jackenkategorien durch, so fällt auf, dass es DIE perfekte Allroundjacke nicht gibt. …weiterlesen

Ab auf die Piste

active 6/2014 (Januar/Februar 2015) - Alle Jacken haben einen dehnbaren und gummierten Schneefang, der sich optimal an den Körper des Trägers anpasst. Zusätzlich lässt sich der Schneefang aller Jacken, bis auf die Modelle von Vaude und Schöffel, fest mit der Skihose verbinden. Die Kapuze muss sich so einstellen lassen, dass sie optimal den Kopf umschließt. …weiterlesen

Wärmepackungen

SkiMAGAZIN 5/2014 (November) - Dünnere Jacken müssen regelmäßig Alle Konstruktionen und Materialkombinationen Entweder von bereits toten Tieren oder sehr schmerzhaft von lebenden Tieren. …weiterlesen

Frische Windbeutel

Bergsteiger 9/2014 - Diese neuartigen Jacken lassen sich auch bei bewegungsintensiver Aktivität tragen, ohne gleich ins Schwitzen zu geraten. Bündchen und Reißverschlüsse Die Front-Reißverschlüsse der Schutzjacken sind meistens innen gegen Wind und Nässe hinterlegt und besitzen einen Kinnschutz. Aus Gewichtsgründen sind die Zipper oft sehr klein, was sich in schwergängigem Einhaken beim Zuziehen äußern kann. …weiterlesen