• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 15,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Riverside (Decathlon) 720 TR (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Preis-Leistung“

    Platz 5 von 26

    „Plus: lebenslange Garantie auf Rahmen, Vorbau und Lenker; agil.
    Minus: variabler Gepäckträger.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Riverside (Decathlon) 720 TR (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 30
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,9 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 50 / 55 / 60 cm; Damen: 45 / 50 / 55 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez

Weitere Tests & Produktwissen

Schnelle Sehnsucht

aktiv Radfahren 3/2016 - Auf den ersten Blick erscheint dieser Randonneur recht gewöhnlich für ein Modell der Münchener Edelmarke Rennstahl. Im Detail verbirgt sich aber das übliche Feuerwerk feiner aus Technik: etwa der sehr elegante und haltbare Edelstahlrahmen allererster Güte und Verarbeitung. Titan-Elemente wie Gabel und Sattelstütze gesellen sich dazu. Das Rad vereint so Leichtgewicht mit hoher Belastbarkeit und Sportlichkeit. …weiterlesen

Immer weiter

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Decathlon, bisher eher für günstige bis sehr günstige Räder bekannt, scheint sich auch im mittleren Preissegment etablieren zu wollen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Riverside 720 TR, das mit einer soliden Ausstattung punkten kann. Auch die poppig orange leuchtenden Designelemente wissen zu gefallen. Nicht ganz so erfreulich sind das hohe Gewicht und das labberige Hinterradschutzblech. Auch die mitgelieferte Pumpe ist nicht spitze, aber immerhin vorhanden. …weiterlesen

Preiswert ins Gelände

aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) - Geht es geradeaus oder bergab, ist die Beschleunigung dafür auffällig gut. Gerade in der Ebene helfen die rennoptimierten, leichten Reifen, das Rad sportlich zu beschleunigen. Dazu passt die Übersetzung mit breitem Umfang. Die Gabel lässt sich nur in der Druckstufe gut individuell einstellen. Die straffe, vorgegebene Dämpfung findet aber unsere Zustimmung. Fazit Dem Corratec "Superbow Fun" steht eigentlich nur das eigene Gewicht im Weg. …weiterlesen

Die E-Fullys kommen!

Fahrrad News 1/2011 - „Es ist unsere Philosophie, das gesamte Spektrum Fahrrad auch als E-Bike anzubieten. E-Mountainbikes, wie sie unsere X-Flyer-Serie bieten, sind da nur die logische Konsequenz“, erklärt Gianni Mazzeo, Geschäftsführer der schweizerischen Biketec AG. Er ist überzeugt davon, dass gerade die mehr Freizeit-orientierten E-Biker Spaß am vollgefederten Modell haben werden, während für Alltagsradler die „klassischen“ Flyer-Varianten optimal sind. …weiterlesen

Das Wunder von Kapstadt

bikesport E-MTB 5/2009 - Wie schon mehrfach an diesem Tag. Denn vorher hatte Sauser immer wieder mit einem Platten zu kämpfen gehabt. Auch jetzt wollen hilfreiche Hände helfen. Denn Hilfe unter Fahrern ist erlaubt. Großzügig bietet Max Knox sein vorderes Laufrad an – doch die spezielle Konstruktion seiner Cannondale Lefty lässt den Tausch nicht zu. So bietet Knox – regelwidrig – sein komplettes Bike an ... Stander nimmt diese großzügige Geste dankend an. …weiterlesen

Elektrisch auf Tour

Stiftung Warentest 6/2018 - Nach Kontakt mit einem Glühdraht fing er Feuer. Andere erloschen da einfach. Außerdem ist das Ladegerät ungeschickt konstruiert, was unsere Prüfer durch Zufall entdeckten: Der magnetische Stecker des Ladegeräts hatte eine Schraube aufgesammelt, die über herausstehende Kontakte die Elektronik des 400-Euro-Akkus kurzschloss und dauerhaft lahmlegte. …weiterlesen