Olympus Standardobjektive: Tests & Testsieger

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Olympus Standardobjektive Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Olympus Standardzooms.

Weitere Tests und Ratgeber zu Olympus Standardzoom-Objektive

  • Weiter Lichtriese
    DigitalPHOTO 3/2016 Das elfte Objektiv aus Sigmas Art-Serie ist das bislang weltweit lichtstärkste seiner Art. Wir haben es in Labor und Praxis getestet und sind begeistert. Hier erklären wir, warum. Auf dem Prüfstand befand sich ein Weitwinkelobjektiv, das mit der Endnote „super“ abschnitt. Als Testkriterien dienten Auflösung, Verzeichnung, Vignettierung und Haptik.
  • Festbrennweite No. 10
    d-pixx 6/2015 Dass man bei Fuji durchaus in der Lage ist, Zooms mit hervorragender Abbildungsleistung zu bauen, zeigen z. B. das XF 2,8/16-55 mm oder das XF 2,8/40-150 mm. Aber der Schwerpunkt der XF-Serie liegt auf Festbrennweiten. Das 16er war die zehnte, neu kam noch das 35er dazu. Ein Weitwinkelobjektiv wurde einem Praxischeck unterzogen und bestand diesen mit der Endnote „hervorragend plus“.
  • Taifun im Anmarsch
    CHIP FOTO VIDEO 3/2014 Leichter Regen kann dem abgedichteten M.Zuiko 2,8/12-40 mm ED so schnell nichts anhaben. Doch was passiert bei einem Taifun? Auf einer Reise durch Japan kam es unfreiwillig zum Härtetest. Im Einzeltest wurde ein Objektiv untersucht und für „gut“ befunden. Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung sowie Autofokus waren die Urteilskriterien.
  • Allzeit bereit
    d-pixx 6/2014 Mit einem Objektiv von superweit bis superlang? Geht! Und zwar mit dem neuen Reisezoom von Tamron, das auch sehr große Bildwinkel bietet. Es wurde ein Universal-Zoomobjektiv geprüft. Das Produkt erhielt die Gesamtwertung „sehr gut“.
  • Ganz vorn dabei?
    d-pixx 4/2014 Das 12-40 mm ist erst das zweite lichtstarke Standardzoom im mFT-System - entsprechend groß ist die Erwartungshaltung der mFT-Fans. Genauer betrachtet wurde ein Standardzoom-Objektiv, das mit der Note „hervorragend plus“ bewertet wurde.
  • Bokeh - schöööön!
    Pictures Magazin 5/2013 (Mai) Endlich hat auch Olympus ein Makro-Objektiv für den MFT-Standard im Programm. Dabei begeistert das neue Nahbereichs-Schätzchen auch mit seiner wunderschönen Unschärfe. Im Praxistest befand sich ein Kameraobjektiv, welches keine Endnote erhielt.
  • FOTOobjektiv Nr. 187 (Februar/März 2016) Dafür, dass das Objektiv über eine lichtstarke Offenblende von 2.8 verfügt, bleiben die Abmessungen im Rahmen. Es ist eines der Objektive, die die Linsenanordnung vom Vorgänger übernehmen (in diesem Fall vom Zeiss Distagon T* 2.8/21). So konnte durch neue Beschichtungen zwar vor allem an den Bildrändern chromatische Aberration reduziert werden, ansonsten ist die Performance jedoch praktisch ident.
  • N Photo 6/2016 In der Praxis bedeutet das: Sie verwenden für die meisten Motive ein sehr kompaktes Standardzoom und wechseln bei Bedarf zu einem ebenfalls sehr kompakten Telezoom, das Sie dafür einfach bequem aus dem Rucksack oder der Jackentasche ziehen. Im Vergleich zum Superzoom wirkt diese Vorgehensweis etwas umständlich, aber wofür hat man eine Kamera mit Wechselobjektiv? Allerdings gibt es auch eine Schattenseite des Objektivwechsels.
  • fotoMAGAZIN 1/2016 Die Ausstattung ist dem Canon ähnlich, auch hier gibt es eine Dichtungslippe am Bajonettanschluss und einen guten, langen Fokussierweg für manuelles Scharfstellen bei Bedarf. Optisch ist das um zweidrittel Blendenstufen lichtschwächere Nikkor besser, wobei die Schere zwischen Vollformat- und APS-C-Note noch größer ist. Am Vollformat erreicht es schon um zwei Stufen abgeblendet seinen maximalen Wirkungsgrad.
  • Pictures Magazin 7-8/2015 Bei voll ausgefahrenem Tubus, also einer Brennweite von 105 Millimetern waren im Test Belichtungszeiten von 1/20 Sekunde für knackscharfe Aufnahmen keine Kunst. an der Nikon D5500 und der D7200 durchgeführt. Erstaunlicherweise offerierte das AF-S Nikkor 18-105mm 1:3.55.6G auch bei offener Blende bei allen Brennweiten keinerlei chromatische Aberration. Dafür zeigte das Objektiv allerdings bei allen Brennweiten deutliche geometrische Verzerrungen.
  • N Photo 2/2014 Lediglich bei Blende f 8 gibt es leichte Abfälle. Farbsäume hat die Optik ebenfalls im Griff, allerdings fällt die Verzeichnung sehr stark aus. Aufgrund des Preises ist das Walimex trotzdem ein Tipp. Nikon AF-S 28 mm f/1,8G Ein Leichtgewicht mit einem sehr großen Bildwinkel - das ideale Objektiv für Städtetrips. Mit 330 Gramm wiegt das Nikon gerade mal die Hälfte der meisten anderen Testkandidaten.
  • Besser knipsen
    bikesport E-MTB 1-2/2013 (Januar/Februar) Ihr werdet sehen wie das Licht ein Gesicht modelliert. Verändert immer wieder die Perspektiven und die Distanz des Reflektors zum Model. Es ist großartig zu sehen, welchen Einfluss Licht auf euer Bild hat und wie man es steuern kann. Objekt und Objektiv Ein wichtiger Faktor im Sinne der Perspektive ist die Wahl des Objektivs. Zum einen ist es wichtig, die Verzerrung des Gesichts durch ein Weitwinkel zu vermeiden, zum anderen kann eine lange Brennweite das Objekt vom Hintergrund abheben.
  • Stiftung Warentest (test) 4/2008 Preistreiber Objektiv Wer die Qualität einer Spiegelreflexkamera sucht, muss sich auch um das Objektiv Gedanken machen. Es ist ja austauschbar. Und die im Set mit der Kamera verkauften Modelle loten deren Qualitätsreserve meist nicht aus. So steht dem in der Bildqualität fast „sehr guten“ Leica-Objektiv viel Dutzendware gegenüber. Set-Objektive wie die geprüften Canon und Olympus erlauben sich gar Ausreißer, die zur Abwertung führen.
  • PHOTOGRAPHIE 1-2/2014 In Zeiten, in denen das Vollformat immer weiter in den Fokus rückt und in denen Unternehmen wie Sony den großen Sensor nun auch in ihren spiegellosen NEXen verbauen, gerät das Micro-FourThirds-System immer stärker unter Druck. Dabei zeigen unsere Tests, dass das häufig diskutierte Bokeh-Thema keines ist, und auch beim Rauschverhalten bewegt sich das MFT-System auf Klassenniveau. ... Testumfeld: 3 Objektive wurden getestet, ohne mit einer Endnote versehen zu werden. Darüber hinaus erfolgte die Vorstellung 15 weiterer Objektive.
  • Nikon AF-S Nikkor 4/300 mm E PF ED VR
    FOTOTEST 5/2015 Auf dem Prüfstand befand sich ein Teleobjektiv, das mit „sehr gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik und Bedienung sowie Ausstattung und Lichtstärke.
  • Tokina 300 mm für MFT
    fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2012) Mit dem Reflex 6,3/300 mm MF Macro hat Tokina sein erstes Objektiv für Micro-FourThirds-Kameras von Olympus und Panasonic vorgestellt, das wir einem ersten Praxistest unterziehen konnten. ... Ein Objektiv wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer abschließenden Bewertung versehen.
  • 'ran ans Motiv
    d-pixx 4/2013 (August/September) Neben dem Panasonic Leica 45 mm Macro steht Nutzern von mFT-Kameras mit dem Olympus 60 mm ein zweites Makroobjektiv zur Wahl. Getestet wurde ein Objektiv mit der Bewertung „hervorragend“.
  • Tele-Ergänzung
    FOTOHITS 11/2013 Im Check befand sich ein Objektiv, das jedoch keine Endnote erhielt.
  • Hightech
    COLOR FOTO 4/2010 Nikon stattet auch das 2,8/300 mm mit dem neuen Bildstabilisator VR II aus. Zugleich bleibt optisch alles beim alten ... Getestet wurden Grenzauflösung/Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung.
  • Ab sofort heißen die Tilt&Shift-Objektive von Hartblei nicht mehr nur Hartblei, sondern werden, in Absprache mit dem renommierten Unternehmen, Hartblei - Optics by Carl Zeiss genannt. Sie besitzen jedoch nicht nur einen neuen Namen, sondern auch eine neu eingearbeitete Stativ/Stitchklammer.
  • Für alle Fälle - getestet an der Olympus E-400
    COLOR FOTO 7/2007 Ein Megazoom-Objektiv wurde mit der Olympus E-400 getestet. Als Testkriterien dienten verschiedene Brennweiteneinstellungen.
  • Nikon AF-S Nikkor 2,8/ 24-70 mm E ED VR
    COLOR FOTO 3/2016 Unabhängig von den Objektiv-Testfeldern wie den Weitwinkeln in diesem Heft testen wir die aktuellen Neuerscheinungen auch solo. So müssen Sie auf die Tests spannender neuer Rechnungen nicht bis zu einem passenden Testfeld warten. Ein Standardzoom-Objektiv wurde an zwei verschiedenen Kameras getestet und mit 58 sowie 58,5 von jeweils 100 möglichen Punkten bewertet. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung der Kriterien Grenzauflösung, Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung (jeweils mit drei verschiedenen Brennweiten).
  • Test: Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II VC PZD - flexibler Reisebegleiter
    Player.de 1/2012 Ein Objektiv wurde in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet.