Nach längerer Pause ist die Kultmarke mit aller Kraft zurück und bedient sowohl die Einsteiger- als auch die Oberklasse. Wir zeigen Ihnen die besten Nokia Handys aus 1.757 Tests. Den letzten haben wir am 28.01.2020 ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Nokia Handys

  • Gefiltert nach:
  • Nokia
  • Alle Filter aufheben
  • Nokia 9 PureView

    • Gut 2,2
    • 16 Tests
    Smartphone im Test: 9 PureView von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    1

  • Nokia 7.2

    • Gut 2,5
    • 15 Tests
    Smartphone im Test: 7.2 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Nokia Smartphones nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Nokia 7 Plus

    • Gut 1,7
    • 23 Tests
    Smartphone im Test: 7 Plus von Nokia, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Nokia 8.1

    • Gut 1,9
    • 14 Tests
    Smartphone im Test: 8.1 von Nokia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Nokia 5.1 Plus

    • Gut 1,9
    • 8 Tests
    Smartphone im Test: 5.1 Plus von Nokia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Nokia 8 Sirocco

    • Gut 2,0
    • 13 Tests
    Smartphone im Test: 8 Sirocco von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Nokia 3.1 Plus

    • Gut 2,3
    • 3 Tests
    Smartphone im Test: 3.1 Plus von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Nokia 7.1

    • Gut 2,3
    • 19 Tests
    Smartphone im Test: 7.1 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Nokia 5.1

    • Gut 2,3
    • 10 Tests
    Smartphone im Test: 5.1 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Nokia 2.3

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Smartphone im Test: 2.3 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Nokia 6.2

    • Befriedigend 2,6
    • 2 Tests
    Smartphone im Test: 6.2 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Nokia 3.2

    • Befriedigend 2,8
    • 3 Tests
    Smartphone im Test: 3.2 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Nokia 4.2

    • Befriedigend 2,8
    • 6 Tests
    Smartphone im Test: 4.2 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Nokia 3.1

    • Befriedigend 2,8
    • 13 Tests
    Smartphone im Test: 3.1 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Nokia 1

    • Ausreichend 3,8
    • 8 Tests
    Smartphone im Test: 1 von Nokia, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
  • Nokia 2.2

    • keine Tests
    Smartphone im Test: 2.2 von Nokia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Nokia 8

    • Gut 1,6
    • 32 Tests
    Smartphone im Test: 8 von Nokia, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Nokia 6 (2018)

    • Gut 2,1
    • 17 Tests
    Smartphone im Test: 6 (2018) von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Nokia 3

    • Befriedigend 2,8
    • 17 Tests
    Smartphone im Test: 3 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Nokia 6

    • Gut 2,2
    • 22 Tests
    Smartphone im Test: 6 von Nokia, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
Neuester Test: 28.01.2020
  • Seite 1 von 7
  • Nächste

Ratgeber zu Nokia Handys

Wiederauferstanden mit tollen Androiden der Mittelklasse

Stärken

  1. hohe Ausdauer
  2. sehr leuchtstarke Displays
  3. gute Kameras bei Tageslicht
  4. reines, unverändertes Android

Schwächen

  1. einfachere Modelle teils träge
  2. Kameras schwächeln bei wenig Licht

Wie schneiden Nokia-Smartphones im Test ab?

Topmodell Nokia 8 Sirocco Die 8er-Baureihe steht für die Flaggschiffe des Herstellers: Nokia 8 Sirocco (Bildquelle: nokia.com/de_int)

Als weltweit einziger Hersteller setzte Nokia bei seinen Smartphones einst ausschließlich auf das Microsoft-Betriebssystem Windows Phone. Damit bestritt Nokia einen Sonderweg, der die Handy-Sparte am Ende leider in den Abgrund führte – zuletzt übernommen vom zusätzlich unglücklich agierenden Microsoft. Seit 2017 ist Nokia aber unter eigenem Namen endlich zurück: nunmehr mit Android-Smartphones, aber den alten Stärken, für die das Unternehmen stets gelobt wurde.

Denn im Test zeigen Nokia-Handys wie ehedem wieder eine hervorragende Verarbeitung, ein sehr hochwertiges Design – auch mit randlosen, farbstarken Displays – und überzeugende Kameras. Insbesondere für Letzteres waren die finnischen Geräte stets bekannt, hier wurde an die Tradition angeknüpft. Gleichwohl ist der Markt dichter geworden und mit HTC und Samsung gibt es nun zwei Konkurrenten, denen teils noch bessere Kameras nachgesagt werden. Nokia ist also kein Platzhirsch mehr, sondern muss bei einzelnen Modellen durchaus auch mal Kritik einstecken. Bemerkenswert ist ansonsten vor allem, dass Nokia-Smartphones im Test oft die hellsten Displays aufweisen, ideal für die Nutzung im Freien.

Nokias mit besonders scharfem Display

  1. Nokia 8
    554 ppi
    Nokia 8
    • Gut 1,6
    ab 401 €
  2. Nokia 9 PureView
    538 ppi
    Nokia 9 PureView
    • Gut 2,2
    ab 429 €
  3. Nokia 7.1
    432 ppi
    Nokia 7.1
    • Gut 2,3
    ab 168 €

Stellt Nokia auch gute Einsteiger-Modelle her?

Einsteigergerät Nokia 2 Die Einsteigerklasse von Nokia muss ohne randloses Display auskommen: Nokia 2 (Bildquelle: nokia.com/de_int)

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Schon immer waren bei Nokia die Flaggschiffe nahezu erhaben über jedwede Kritik, während die Einsteigermodelle deutlich weniger glamourös wirkten. Ähnlich ist es auch in der aktuellen Generation. Bei allen Geräten ab 350 Euro erhält man Top-Qualität und – abgesehen von einzelnen Kritikpunkten, die es eben immer gibt – meist rundum gelungen ausgestattete Geräte auf der Höhe der Zeit. Unterhalb dieser Preisgrenze jedoch schleichen sich durchaus auch Modelle ins Portfolio, die auch Kritik einstecken müssen. So ist die Rede von etwas trägen Reaktionen, nicht mehr top-aktuellen Auflösungsformaten und sogar schwächelnden Kameras – zumindest bei wenig Licht.

Gleichwohl zeigen auch die Einsteigermodelle im Test zumindest interessante Features: So gelten die einfacheren Nokias als sehr ausdauernd und sehr gut verarbeitet. Und auch hier kann man die enorme Leuchtstärke der Displays bewundern, die in diesem Klassenumfeld sogar noch deutlicher auffällt. Es gibt also trotz der kritisierten Nachteile gute Gründe, zu einem Nokia der Einsteigerklasse zu greifen.

Nokia-Smartphones mit lichtstarker Kamerablende

  1. Nokia 7 Plus
    1,75
    Nokia 7 Plus
    • Gut 1,7
    ab 224 €
  2. Nokia 9 PureView
    1,8
    Nokia 9 PureView
    • Gut 2,2
    ab 429 €
  3. Nokia 7.2
    1,8
    Nokia 7.2
    • Gut 2,5
    ab 216 €

Welche Oberfläche nutzt Nokia? Ist diese stark angepasst?

Das Nokia 6: Randloses Design und helles Display In der Mittelklasse gibt es dagegen bereits randloses Design und ein tolles Display zu bewundern: Nokia 6 (Bildquelle: nokia.com/de_int)

Der finnische Hersteller setzt auf ein sogenanntes Stock-Android, also das von Google bereitgestellte Grundsystem ohne tiefgreifende Veränderungen am Code. Das heißt, es gibt keine vorinstallierten hauseigenen oder Drittanbieter-Apps, die dem User aufgezwungen werden, und auch die Benutzeroberfläche sieht aufgeräumt und simpel aus. Schon längst meint das nicht mehr, dass das System deswegen "hässlich" wäre, denn schon Googles Grundsystem lässt sich vom Nutzer weitgehend mit Wallpapers, Ordnern etc. individualisieren und aufhübschen. Es bedeutet vielmehr, dass er völlig frei wählen kann, welche Programme er nutzen möchte – und Google-Updates können umgehend an den Kunden weitergegeben werden.

Wie ist das Portfolio von Nokia gegliedert?

Anders als die meisten Hersteller nutzt Nokia eine ziemlich einfach verständliche Nomenklatur für seine Geräte. Die ambitionierter ausgestatteten Smartphones besitzen eine 7 oder 8 als Modellnummer, die einfachere Mittelklasse wird aus den 5ern und 6ern gebildet, während die Geräte mit 1, 2 und 3 das Einsteigersegment bedienen. Das Jahr der Markteinführung wird als Unterscheidungsmerkmal zwischen den einzelnen Generationen einfach an die führende Ziffer angehangen. Auffällig ist hierbei, dass selbst die ambitionierteren Modelle der 7er-Baureihe mit 400 Euro noch vergleichsweise fair bepreist sind.

Zur Nokia Smartphone Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 10

    So sehen Sieger aus

    Testbericht über 59 Smartphones

    Wie werden Smartphones in Vergleichstests geprüft? Kaum eine Produktgruppe wird häufiger von Fachmagazinen getestet als Smartphones. Dutzende Zeitschriften und hunderte Onlinemagazine oder Videokanäle bewerten Smartphones aller Preisklassen. Die Königsdisziplin stellt dabei der Vergleichstest dar: Vergleiche zwischen 20 oder gar mehr Smartphones sind keine Seltenheit.

    zum Test

    • connect

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • Seiten: 12
    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 6

    Dreifachsieg für Samsung

    Testbericht über 21 Smartphones

    Testeinleitung „Samsung dominiert den Smartphone-Markt – und den aktuellen Test. Auch einige chinesische Modelle überzeugen. Flaggschiffe von LG und Sony halten nicht mit.“ Testumfeld: Die Redaktion der Stiftung Warentest verglich insgesamt 21 Smartphones von 60 bis 960 Euro miteinander. Zwölf Handys wurden für „gut“ befunden, sechs erhielten die Endnote

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nokia Handys.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Nokia Smartphones Testsieger

Weitere Ratgeber zu Nokia Handys

Alle anzeigen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie schneiden Nokia-Smartphones im Test ab?
  2. Nokias mit besonders scharfem Display
  3. Stellt Nokia auch gute Einsteiger-Modelle her?
  4. Nokia-Smartphones mit lichtstarker Kamerablende
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Nokia Smartphones sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Auf welchen Quellen basieren unsere Noten?

In unsere Noten fließen unter anderem die Bewertungen der folgenden Fachmagazine ein: connect, Computer Bild, areamobile.de, inside digital.