Ob einfacher Drucker oder Multifunktionsgerät, die Produkte der Japaner bieten zuverlässige Ergebnisse im Büro oder Home-Office. Damit Sie die besten Brother Laserdrucker finden, haben wir 196 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Brother Laserdrucker

  • Gefiltert nach:
  • Brother
  • Laserdrucker
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 146 Ergebnissen
  • Brother MFC-L8900CDW

    • Gut

      1,6

    • 3 Tests

    Drucker im Test: MFC-L8900CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Brother MFC-L2750DW

    • Gut

      1,8

    • 2 Tests

    Drucker im Test: MFC-L2750DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Brother MFC-L8690CDW

    • Gut

      2,1

    • 6 Tests

    Drucker im Test: MFC-L8690CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Brother Laserdrucker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Brother MFC-L9570CDW

    • Sehr gut

      1,0

    • 2 Tests

    Drucker im Test: MFC-L9570CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Brother MFC-L8650CDW

    • Sehr gut

      1,3

    • 2 Tests

    Drucker im Test: MFC-L8650CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Brother HL-L6400DW

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Drucker im Test: HL-L6400DW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Brother MFC-L3770CDW

    • Gut

      1,9

    • 2 Tests

    Drucker im Test: MFC-L3770CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Brother HL-L3270CDW

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: HL-L3270CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother HL-L8360CDW

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: HL-L8360CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother HL-L9310CDW

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: HL-L9310CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother HL-L6300DWT

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: HL-L6300DWT von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother MFC-L5750DW

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: MFC-L5750DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother DCP-L6600DW

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Drucker im Test: DCP-L6600DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Brother HL-L2350DW

    • Befriedigend

      2,6

    • 2 Tests

    Drucker im Test: HL-L2350DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Brother MFC-L2700DW

    • Befriedigend

      2,6

    • 2 Tests

    Drucker im Test: MFC-L2700DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Brother HL-L3230CDW

    • Befriedigend

      2,7

    • 4 Tests

    Drucker im Test: HL-L3230CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Brother DCP-L2530DW

    • Befriedigend

      2,7

    • 2 Tests

    Drucker im Test: DCP-L2530DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Brother HL-L8260CDW

    • Befriedigend

      2,7

    • 2 Tests

    Drucker im Test: HL-L8260CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Brother MFC-L2710DW

    • Befriedigend

      2,8

    • 4 Tests

    Drucker im Test: MFC-L2710DW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Brother DCP-L8410CDW

    • Befriedigend

      2,8

    • 2 Tests

    Drucker im Test: DCP-L8410CDW von Brother, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
Neuester Test:
  • Seite 1 von 6
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Solide, flotte Arbeits­ge­räte fürs Büro und Pri­vat­an­wen­der

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. primär Geräte für den Businessbereich
  2. HL-Serie: Einfache Drucker mit Preisfokus
  3. MFC-Serie: Multifunktionsgeräte mit automatischem Einzug
  4. DCP-Serie: Multifunktions-Laserdrucker ohne Fax

Brotcher DCP-L3550CDW Bedienfeld Bei Multifunktionsgeräten aus dem Hause Brother sorgen Touchscreens für Bedienkomfort. (Bildquelle: brother.com)

Die Laserdrucker des japanischen Herstellers Brother haben den Ruf, solide, robuste und vor allem zumeist relativ schnelle Arbeitsgeräte zu sein. Sie sind daher häufig in Büros sowie im Home Office anzutreffen. Zum Sortiment gehören aber auch Modelle für Privatanwender, die sich allesamt durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Monochrom- und Farblaser

Brother hat sich anfänglich auf S/W-Laser spezialisiert, seit 1994 sind die Geräte mit der im eigenen Haus entwickelten Drucktechnologie ausgestattet. Die Basis bildeten dabei Einzelgeräte, ab 2005 wird die Technik auch in Multifunktionsgeräte („MuFu“) eingebaut. 2007 folgte dann die ebenfalls selbst entwickelten ersten Farblaser des Unternehmen, die es mittlerweile ebenfalls auch als MuFu gibt. Die Farblaser sind dank Single-Pass-Technologie (Auftrag der Farben in einem Durchgang und nicht in mehreren (Multi-Pass)) sehr schnell, S/W- und Farbdrucke werden mit derselben Geschwindigkeit ausgegeben. Zudem zeichnen sich die Farblaser – wie auch die meisten ihrer monochromen Kollegen – durch eine hohe Auflösung auf. Obwohl keine Spezialisten für Fotos, lassen sich daher mit den Lasern sogar sehr passable Fotoprints herstellen, die zwar nicht fürs Fotoalbum oder zum Rahmen taugen, aber zum Beispiel für Präsentationen, Vorlagen oder Broschüren. Da die eigene Drucktechnologie nunmehr seit mehreren Jahrzehnten konsequent weiterentwickelt wurde, darf Brother in diesem Segment ohne Frage zu den Premium-Herstellern gezählt werden. Die Robustheit und damit Langlebigkeit der Druckwerke ist sicherlich einer der wichtigsten Faktoren, weswegen die Laser vergleichsweise häufig in Unternehmen anzutreffen sind, Business-Drucker bilden daher auch folgerichtig den Schwerpunkt im Sortiment. Darüber hinaus führt Brother aber auch einige Modelle im Programm, die für Privathaushalte attraktiv sind.

Basis: HL-Serie

Brother Laserdrucker aus der HL-Reihe Die Drucker aus der HL-Serie protzen nicht mit Features, sind dafür aber günstig. (Bildquelle: brother.com)

Die Basis des Sortiments sind die Modelle der HL-Serie. Es handelt sich dabei ausschließlich um reine Drucker, die Mehrheit davon nach wie vor S/W-Drucker. Serienbezeichnungen gibt es nicht, eine erste Orientierung lässt jedoch die Produktbezeichnung zu: Die Modelle werden zwischen der HL-2***-er und HL-6***-er-Serie immer teuer, weil sie immer besser ausgestattet oder leistungsfähiger sind. Privatanwender, die einen soliden S/W-Drucker benötigen, schauen sich daher in den Modellserien HL-20, HL21 und gegebenenfalls noch HL-22 um, wobei Letztere vom Hersteller eigentlich schon als Bürodrucker vermarktet werden. Alle Geräte der drei Serien weisen eine sehr kompakte Bauform auf, teilweise sind sie nur etwas mehr als 18 Zentimeter hoch, das Drucktempo wiederum steigert sich auf knapp über 20 Seiten. Die flotten Drucker bieten außerdem – je nach Größe – Duplexdruck (beidseitiger Druck), sind netzwerkfähig und besitzen einen Einzelblatteinzug für schwere Medien (bis 163 Gramm/qm²), lassen sich aber nicht aufrüsten, etwa mit einer zusätzlichen Papierkassette. Letzteres ist erstmals bei den Modellen der HL-4***-Serien möglich, bei denen es sich um Farblaser handelt, die als Arbeitsgruppendrucker für kleine bis mittelgroße Unternehmen gedacht sind. Mit den HL5***-Druckern wiederum beginnt die „Businessclass“ (Brother) unter den monochromen Laserdruckern, ebenfalls zusätzlich aufrüstbar, während die HL-6****-er-Modelle wahre S/W-Hochleistungsdrucker mit sehr hohen Druckgeschwindigkeiten sind, die sich für große Druckaufträge in Unternehmen eignen und sich generell als robuste Arbeitstiere präsentieren.

Multifunktionsdrucker: MFC- und DCP-Serien

Brother teilt seine MuFus in die Serien MFC und DCP auf, wobei Erstere mit einem zusätzlichen Fax-Modul ausgestattet sind, während Letztere typische 3-in-1-Geräte mit Druck- Scan- und Kopierfunktion. Die beiden Serien bestehen sowohl aus Tintenstrahl- als auch aus Laserdruckern, wobei die Modelle mit Laserdruckwerk in der Regel ein Pendant unter den reinen Druckern haben, das heißt, dasselbe Druckwerk kommt bei ihnen zum Einsatz. Die Laser-Mufus sind außerdem im Unterschied zu den Modellen mit Tintenstrahldruckwerk durch die Bank hauptsächlich für den Einsatz im Home Office oder im Büro gedacht, also als Arbeitsplatz- oder Arbeitsgruppendrucker. Der beliebten HL54-er-Serie an Monolasern entsprechen die Mufu-Serien MFC-85 und DCP-81, die Hochleistungsdrucker der HL-61-er-Serie wiederum sind in den Serien MFC89 sowie DCP-82 eingebaut. Bei den MFC-90-Druckern wiederum handelt es sich um die Flaggschiffe mit Farblaser-Technologie, während sowohl die MFC-70er- als auch DCP-70er-Modelle alle ein S/W-Druckwerk besitzen und für kleine bis mittelgroße Arbeitsgruppen/Unternehmen gedacht sind, die MFC-/DCP80-er-Modelle wiederum gelten als wahre monochrome Alleskönner für Büros, unter ihnen natürlich besonders die Flaggschiffe der MFC-89-er-Serie. Kurzum: Brother deckt im Multifunktionsbereich mit (Farb-) Laserdruckern die Anforderungen von kleinen bis großen Büros ab, ohne dabei die Grenze zu den großen (Multifunktions-) Drucksystemen für Zehntausende Seiten im Monat oder komplizierte Druckaufträge zu überschreiten. Speziell bei mittelständischen Unternehmen dagegen sind die MuFus von Brother daher beliebt, da sie insgesamt betrachtet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, sich den Anforderungen anpassen lassen sowie vor allem in den oberen Klassen auch geringe Betriebs-/Nachfolgekosten produzieren.

Zur Brother Laserdrucker Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Drucker

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Brother Laserdrucker Testsieger