Zwei Apple-AirPods auf Stein

Apple-AirPods-Alternativen: Das sollten Sie wissen

Apple-Kopfhörer überzeugen mit einer schicken Optik, einem angenehmen Klang und einer hohen Verarbeitungsqualität. Weniger erfreulich ist der meist recht hohe Preis. Mit AirPods-Alternativen bieten einige Marken wie Huawei oder Xiaomi ähnliche Modelle für das schmale Portemonnaie. Ob sich ein Kauf lohnt und wo die Vor- und Nachteile gegenüber dem Original liegen, erfahren Sie hier.

AirPods und AirPods-Alternativen: Hier liegen die Unterschiede

2016 kamen die ersten AirPods auf den Markt. Das Besondere: Statt auf den klassischen Knopf-Look setzt Apple auf eine Stäbchen-Optik. Und das überzeugte nicht nur die Käufer:innen, sondern führte auch dazu, dass Konkurrenten wie Huawei, Xiaomi oder Honor eigene Apple-AirPods-Alternativen für einen geringeren Preis herausbrachten.

Eines der auffälligsten Markenzeichen der Alternativ-Produkte ist ihr Design, das sich stark an den beliebten Apple-Kopfhörern ausrichtet. So beispielsweise die Xiaomi Mi Airdots Pro, die mit ihrer weißen Farbe und Stäbchenform nahe an das Original herankommen.

Bei echten AirPods-Alternativen handelt es sich trotz der Ähnlichkeiten nicht um exakte Imitate. Bei genauem Hinsehen kann der Unterschied zwischen dem Apple-Original und den alternativen Kopfhörern im vagen AirPods-Design also gut erkannt werden.

Die Preisspanne variiert bei AirPods-Alternativen und umfasst sowohl teurere Modelle wie die FreeBuds Pro von Huawei für etwa 179 Euro (UVP), als auch günstigere Versionen für unter 70 Euro. Neben einem ähnlichen Aussehen bieten einige Modelle zusätzlich einige gute Funktionen.

FreeBuds Pro

Gut

1,7

Huawei FreeBuds Pro

20 Tests

1.570 Meinungen

Günstig, aber nicht geil

Verzichten Sie auf den Kauf billiger Produkt, die für etwa 30 Euro und weniger zu haben sind. Bei sogenannten Fake Airpods (kurz: FakePods) handelt es sich um gefälschte Produkte, die die AirPods-Optik eins zu eins kopieren. Sie sind meist unter dem Namen TWS (für True-Wireless-Sound) gefolgt mit einer Kennzeichnung wie i13 (also: TWS i13, TWS i12 der TWS i10) bekannt. In seinem Testbericht verwies das Technikmagazin Techstage beispielsweise darauf, dass beim TWS i1000 sogar der Schriftzug von Apple genutzt wird.

Weiterer Minuspunkt: In den meisten Fällen können diese Kopfhörer-Typen nicht mit einem klaren Klang oder einer guten Verarbeitung überzeugen. Sie sparen also vor allem bei der Qualität. 

Nicht alle TWS-Kopfhörer sind schlecht

Die Bezeichnung „TWS-Kopfhörer“ bezieht sich nicht ausschließlich auf AirPods-Fakes. Vielmehr sind hiermit alle Kopfhörer gemeint, die komplett ohne Kabel kommen und per Bluetooth mit einem Wiedergabegerät verbunden werden. Unter den TWS-AirPods-Alternativen gibt es einige gute Produkte und Hersteller, die einen Blick wert sind.

True-Wireless-Kopfhörer: Tests & Testsieger

AirPods-Alternative kaufen: Darauf sollten Sie achten

Eins zu eins lassen sich AirPods-Alternativen nicht mit dem Original vergleichen. So bieten die Alternativ-Modelle oft eine schwächere Klangqualität oder einen schlechteren Tragekomfort. Dies bedeutet nicht, dass es nicht auch Alternativen gibt, die beide Bereiche gut bedienen. Doch auch hier können Probleme auftreten. Gemeint sind die Bedienungsfreundlichkeit und die Kompatibilität.

Die Magic Earbuds von Honor punkten zwar bei der ANC-Funktion und dem Tragekomfort, legen dafür aber bei der Bedienung eine Bruchlandung hin. Schade ist: Die Bedienungsanpassung geschieht bei diesen Kopfhörern per AI-Life-App, welche nicht mit dem iOS-Betriebssystem kompatibel ist. Ein Problem, das in einigen Testberichten negativ auffällt. Hier müssten Sie als iPhone-Nutzer mit Einschränkungen rechnen. Mit diesem Problem stehen Honors AirPods-Alternativen auch nicht allein da. Die Huawei FreeBuds Pro bieten zwar einen sauberen Klang und eine gute Tragequalität, eine iOS-App fehlt allerdings.

Ebenfalls störend: Nicht alle Kopfhörer, die sich dem AirPods-Stil annähern, werden auch vom iPhone problemlos erkannt – zuverlässiger und schneller geht es eindeutig mit den Originalen.

Unser Tipp:

Ziehen Sie vor dem Kauf einer AirPods-Alternative entsprechende Tests oder Kundenmeinungen zurate. Hier erhalten Sie oft einen guten Einblick über die Stärken und Schwächen der Modelle. Einige passende Tests finden Sie hier:

Beachten Sie außerdem, dass einige Kopfhörer nicht von allen Shop vertrieben werden. Prüfen Sie daher vorab, über welchen Weg Sie am günstigsten an Ihre neuen Kopfhörer gelangen.

AirPods-Alternative kaufen: unsere Empfehlungen

Die beste AirPods-Alternative gibt es nicht: Können Sie aber mit ein paar Abzügen leben, finden Sie auch bei Modellen in AirPods-Optik einige gute Angebote. Wir haben Ihnen hier einige Produkte aufgeführt, die zwar den ein oder anderen Makel haben, insgesamt aber akzeptable Leistungen bringen.

  Akkulaufzeit Akkulaufzeit (mit Ladecase) Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
JBL Live Pro 2 TWS

ab 98,00 €

Live Pro 2 TWS

Sehr gut

1,4

10 h 40 h Gute Wahl für unge­stör­tes Musik hören und Tele­fo­nie­ren

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

647 Meinungen

19 Tests

LG Tone Free DT90Q

ab 129,99 €

Tone Free DT90Q

Sehr gut

1,5

9 h 29 h Klang­bild gut, aber leicht belegt, bemer­kens­werte Fea­tu­res

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

24 Meinungen

11 Tests

FreeBuds Pro 2

Gut

1,6

6,5 h 30 h Erstaun­lich klang­voll für ihre Größe

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

120 Meinungen

18 Tests

Abseits der exakten Apple-Optik

Wenn es Ihnen nur um die Optik geht, sind AirPods-Alternativen sicher einen Blick wert. Mehr Auswahl haben Sie allerdings, wenn Sie auch außerhalb der AirPods-ähnlichen Modelle suchen. Einige der Geräte, die zwar nicht exakt wie Apples AirPods aussehen, dafür mit guten Funktionen punkten, finden Sie hier:

  Akkulaufzeit Akkulaufzeit (mit Ladecase) Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
LG TONE Free DFP9

ab 89,99 €

TONE Free DFP9

Sehr gut

1,5

10 h 24 h Mit Blue­tooth-​Ver­bin­dung für ana­loge Geräte

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

618 Meinungen

9 Tests

Air+ (2nd Gen)

Sehr gut

1,4

6 h 24 h Starke Kon­kur­renz für Air­Pods Pro

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

435 Meinungen

10 Tests

Sony WF-​1000XM4

ab 270,34 €

WF-1000XM4

Sehr gut

1,4

12 h 24 h Hand­li­cher Kopf­hö­rer -​ große Aus­stat­tung

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

13.762 Meinungen

33 Tests

Ans Original kommt keiner ran

Auch bei den AirPods-ähnlichen Kopfhörer können Sie Modelle mit einem angenehmen Klang oder einem hohen Tragekomfort finden. Alle Vorteile, die wirkliche Apple AirPods mit sich bringen, werden Sie bei den Kopfhörer-Alternativen aber leider nie bekommen. Auf einige Abstriche müssen Sie sich beim Kauf der günstigen In-Ear-Kopfhörer also gefasst machen.

Behalten Sie bei Ihrer Suche daher immer Hinterkopf, wofür Sie sich die In-Ear-Kopfhörer anschaffen wollen. Welche Vor- und Nachteile Ihnen das Original liefert, haben wir Ihnen hier einmal aufgelistet.

Stärken

Schwächen

Mehr aus der Kopfhörer-Welt:

 

von Kirsten Holst

Fachredakteurin im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2020.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel sollte ich für eine AirPods-Alternative ausgeben?

Grundsätzlich kann man die In-Ear-Kopfhörer im AirPods-Stil in zwei Kategorien einteilen. Wirkliche AirPods-Alternativen, die den Apple AirPods ähnlich sehen, jedoch keine Eins-zu-eins-Kopien sind und sogenannte Fake AirPods. Fake AirPods bekommen Sie bereits für wenig Geld (30 Euro und weniger). Die Krux: Diese AirPods sind billige Nachahmungen, die im Klang und der Verarbeitung oft nicht viel liefern. AirPods-Alternativen hingegen bringen meist gute Funktionen mit, die sich lohnen. Für diese zahlen Sie dafür aber auch mehr (ab etwa 50 Euro aufwärts).

Sind AirPods-Alternativen genauso gut wie richtige AirPods?

Leider nicht. Apple unterstützt seine AirPods natürlich mit hauseigenen Features, sodass Sie die AirPods schnell mit Apple-Produkten verbinden können. Zusätzlich erleichtern entsprechende Apps die Einstellungen der AirPods. Einige AirPods-Alternativen bringen hingegen keine iOS-Apps mit. iPhone-Nutzer müssen hier manchmal auf nützliche Funktionen verzichten.

Gibt es AirPods-Alternativen, die sich lohnen?

Ja, die gibt es. Hersteller wie JBL, Honor oder Aukey bieten TWS-Kopfhörer an, die sich nahe am Design der AirPods orientieren und mit ausgewogenem Klang, einer guten Akkulaufzeit oder aber einem angenehmen Tragekomfort punkten. Auch hier sollten Sie darauf achten, ob die Kopfhörer iOS-Apps anbieten.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf