30 Motorräder: Zum Sport

2Räder - Heft 1/2012

Inhalt

Die Kandidaten betreten die 2Räder-Arena. Vorhang auf für 30 austrainierte Athleten.

Was wurde getestet?

Im Test waren 30 Motorräder. Darunter befanden sich 1 neues und 8 gebrauchte Sportler bis 4000 Euro, 5 neue und 7 gebrauchte Sportler bis 8000 Euro und 3 neue und 6 gebrauchte Sportler über 8000 Euro. Es wurden keine Endnoten vergeben.

Im Vergleichstest:

Mehr...

1 neues Motorrad bis 4000 Euro im Einzeltest

  • Honda CBR125R (10 kW) [11]

    • Typ: Leichtkraftrad;
    • Hubraum: 125 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Richtig handlich; Sensibel ansprechende Federung; Solide Verarbeitung; Hohe Reichweite.
    Schwächen: Lang übersetzt; Kurze 4000-km-Inspektionsintervalle; Kein Killschalter.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CBR125R (10 kW) [11]

8 gebrauchte Motorräder bis 4000 Euro im Vergleichstest

  • Ducati 900 SS

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Kultiges Ducati-Design; Stabiles Fahrwerk; Kräftiger V2; Gabel spricht sensibel an; Hochwertig verarbeitet.
    Schwächen: Kippelig in engen Kurven; Mäßig dosierbare Bremse.“

    900 SS
  • Honda VTR 1000 F

    • Hubraum: 996 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    Die VTR 1000 F hat zwar kein besonders sportliches Fahrwerk, überzeugt aber trotzdem in so manchen Bereichen. Dazu gehören der verlässliche V2-Motor, die gleichmäßige Leistungsentfaltung und die bequeme Sitzposition. Leider ist der Fahrer dem Wind etwas zu sehr ausgesetzt. Dafür ist das Motorrad sehr erschwinglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    VTR 1000 F
  • Kawasaki Ninja ZX-6R

    • Zylinderanzahl: 4

    ohne Endnote

    Die Ninja ZX-6R gibt sich kraftvoll, ruhig und komfortbewusst. Die Sitzposition ist angenehm, die Bremsen kräftig. Bei Vollbremsungen wackelt aber der Lenker und der Auspuff ist anfällig für Rost. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Ninja ZX-6R
  • Suzuki GSX-R 600

    • Hubraum: 599 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    ohne Endnote

    „Stärken: Sehr stabiles Fahrwerk; Geringes Gewicht; Druckvoller Motor; Hochwertige Ausstattung.
    Schwächen: Unkomfortable Sitzposition; Wenig alltagstauglich ...“

    GSX-R 600
  • Suzuki SV 650 S

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 645 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „Stärken: Spritziger V2-Motor; Leichtfüßiges Handling; Geringes Gewicht; Hohe Zuladung.
    Schwächen: Kurze Service-Intervalle; Derbe Lastwechselreaktionen ...“

    SV 650 S
  • Triumph Daytona 955i

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Cooler Triple-Sound; Direkte Gasannahme; Getriebe lässt sich präzise schalten; Echt starke Bremsen; Passt auch großen Fahrern.
    Schwächen: Hohes Gewicht; Vergleichbare Japaner leisten mehr.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 3/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Daytona 955i
  • Yamaha TRX 850

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Prima Landstraßensportler; Kräftiger, zuverlässiger Twin; Sehr handlich; Sauber verarbeitet.
    Schwächen: Motor läuft erst ab 2500/min rund; Teils starke Lastwechselreaktionen ...“

  • Yamaha YZF-R 6

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Super Fahrleistungen; Handlich und stabil; Erstklassige Bremsen; Wiegt wenig; Gutes Licht.
    Schwächen: Teils ruckelige Lastwechsel; Verbraucht teils spürbar Öl.“

5 neue Motorräder bis 8000 Euro im Vergleichstest

  • Derbi GPR 125 Racing 4T 4V (11 kW) [11]

    • Typ: Leichtkraftrad;
    • Hubraum: 124 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Stabiles, präzises Fahrwerk; Gelungenes Design; Hochwertige Teile; Unterflurauspuff, schwerpunktgünstig.
    Schwächen: Wenig soziusfreundlich; Nicht sonderlich günstig.“

    GPR 125 Racing 4T 4V (11 kW) [11]
  • Gilera Runner ST 200 (14 kW) [09]

    • Hubraum: 198 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 125 km/h

    ohne Endnote

    „Stärken: Sportliches, ansprechendes Design; Entspannte Sitzposition; Leichtes Handling; Kräftiger Einzylinder.
    Schwächen: Recht kurze Sitzbank; Kaum Wetterschutz; Wenig Platz für Gepäck.“

    Runner ST 200 (14 kW) [09]
  • Honda CBR250R C-ABS (19 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 250 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Einfach zu fahren; Angenehme Unterbringung; Klasse Bremsen mit top ABS; Überraschend fahrstabil; Gute Sicht nach hinten.
    Schwächen: Softe Federung; Mehr Drehfreude wäre nett.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 4/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CBR250R C-ABS (19 kW) [11]
  • Hyosung GT 650i R (54 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 647 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „Stärken: Passt auch für große Fahrer; Gute Bremse; Komfortables Fahrwerk; Präzises Handling; Guter Windschutz.
    Schwächen: Mäßige Hinterradbremse; Teils ruppige Gasannahme.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GT 650i R (54 kW) [11]
  • Kawasaki Ninja 250R (24 kW) [11]

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 249 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Niedrige Unterhaltskosten; Läuft stabil geradeaus; Drehfreudiger Twin; Stufenführerscheintauglich; Geschmeidiges Getriebe.
    Schwächen: Motor untenrum etwas zäh; Wenig Ausstattung.“

    Ninja 250R (24 kW) [11]

7 gebrauchte Motorräder bis 8000 Euro im Vergleichstest

  • BMW Motorrad R 1100 S

    • Hubraum: 1085 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Klasse ausbalanciert; Ab 2003 geringer Verbrauch; Super Bordwerkzeug; Bequeme Unterbringung; Stabiles, straffes Fahrwerk.
    Schwächen: Hoher Ölverbrauch; Vibriert obenraus heftig.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    R 1100 S
  • Ducati 916

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 916 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „Stärken: Bäriger V2-Motor; Superstabiles Fahrwerk; Erstklassig verarbeitet; Unübertroffenes Design.
    Schwächen: Enormer Wendekreis; Sehr teuer in der Wartung; Sportlich harte Sitzposition.“

    916
  • Honda CBR 600 RR

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    Der kultivierte und starke Vierzylindermotor wird durch eine gefühlvolle Federung und kräftige Bremsen ergänzt. Weiterhin ist das Motorrad zuverlässig, ausgewogen und relativ handlich. Etwas unschön sind jedoch die spürbaren Lastwechsel und die zu weich abgestimmte Gabel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    CBR 600 RR
  • Moto Guzzi V11 Le Mans

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 1064 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    ohne Endnote

    „Stärken: Fahrwerk mit breitem Einstellbereich; Stabil bis zum Topspeed; Präzise und neutral in Kurven; Sauber abgestimmter V2-Motor.
    Schwächen: Wiegt ganz schön viel; Leichte Lastwechselreaktionen ...“

    V11 Le Mans
  • Suzuki GSX-R1000

    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Hervorragend dosierbare Leistung; Mordsmäßig starker Motor; Stabiles Fahrwerk; Bestens abgestuftes Sportgetriebe; Recht alltagstauglich.
    Schwächen: Sitzpolster etwas zu weich; Bremse verlangt festen Griff (bis '03).“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GSX-R1000
  • Triumph Daytona 675

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 675 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    Der Supersportler überzeugt mit seinem fantastischen Motor, dem satten Sound und den starken Bremsen. Dabei ist er auch noch federleicht, kompakt und stabil. Der gute Eindruck wird jedoch etwas durch das knappe Platzangebot und die daraus resultierend geringe Beifahrertauglichkeit getrübt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Daytona 675
  • Yamaha YZF-R 1

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Hervorragende Fahrleistungen; Zeitloses Design; Recht leicht; Klasse Bremsen; Hochwertige Verarbeitung; Spiegel bieten gute Sicht.
    Schwächen: Nix für zwei Personen.“

3 neue Motorräder über 8000 Euro im Vergleichstest

  • Honda CBR1000RR Fireblade C-ABS (131 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Echt starker Motor; Stabiles Fahrverhalten; Erstklassige, optionale ABS-Bremse; Sportlich-perfekte Sitzposition; Tolles Licht.
    Schwächen: Harter Leistungseinsatz; Weder beifahrer- noch reisetauglich.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    CBR1000RR Fireblade C-ABS (131 kW) [11]
  • Suzuki GSX-R750 (110 kW) [11]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 750 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Gleichmäßige Leistungsentfaltung; Sehr handlich; Fein ansprechende Gabel; Geringes Gewicht; Starke, gut dosierbare Bremse.
    Schwächen: Verbesserungswürdiger Windschutz; Unspektakuläres Design.“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    GSX-R750 (110 kW) [11]
  • Yamaha TMAX ABS (32 kW) [10]

    • Hubraum: 499 cm³;
    • Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h

    ohne Endnote

    „Stärken: Starker, kultivierter Twin; Brillante ABS-Bremsen; Fährt neutral und präzise; Hochwertig verarbeitet; Bietet viel Platz.
    Schwächen: Nicht ganz billig; Tank dürfte etwas größer sein.“

    TMAX ABS (32 kW) [10]

6 gebrauchte Motorräder über 8000 Euro im Vergleichstest

  • Aprilia RSV4 1000 R

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Enorm stabiles Fahrwerk, Scharfes Racer-Design; Feinster V4-Sound; Top Bremsen; Sehr gut verarbeitet.
    Schwächen: Braucht viel Sprit; Auf Dauer recht laut.“

    RSV4 1000 R
  • BMW Motorrad S 1000 RR ABS (142 kW)

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 999 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „Stärken: Verflucht starker Motor; Sauschnell; Erstklassig verarbeitet; Stabil, präzise und handlich.
    Schwächen: Durchschnittlicher Spritverbrauch; Mäßiger Windschutz ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    S 1000 RR ABS (142 kW)
  • Ducati 848

    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Sehr gute Bremsen; Starker, drehfreudiger V2; Stabiles Fahrwerk; Echt handlich; Wiegt wenig.
    Schwächen: Geringe Alltagstauglichkeit; Mäßig durchzugsstark.“

    848
  • Kawasaki Ninja ZX-10R

    ohne Endnote

    „Stärken: Weiche, aber direkte Gasannahme; Präzises Lenkverhalten; Kräftige Bremse; Gut abgestimmtes Fahrwerk.
    Schwächen: Kurze Wartungsintervalle; Recht unbequem; Untenrum verhaltene Leistung.“

    Ninja ZX-10R
  • KTM Sportmotorcycle 1190 RC8 R

    • Hubraum: 1195 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Stärken: Bärenstarker V2; Fahrwerk mit toller Rückmeldung; Prima Ergonomie; Traumhafte Bremsen; Hochwertige Ausstattung.
    Schwächen: Getriebe lässt sich hart schalten; Unkultivierter Motorlauf.“

    1190 RC8 R
  • MV Agusta F4 1000 S

    • Typ: Supersportler

    ohne Endnote

    „Stärken: Sehr stabiles Fahrwerk; Hervorragende Fahrleistungen; Super verarbeitet; Fahrwerk, Hebel, Rasten einstellbar.
    Schwächen: Motor spricht unsensibel an; Teurer Unterhalt; Kaum Sicht in den Spiegeln.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder