Klimaanlagen

(151)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Klimaanlagen

Haier Klimaanlage mit Apple-Zertifikat MFI ‚Made for iPhone‘ Technik zu Hause.de 2/2014 - Haier Tianzun Klimaanlage ist das weltweit erste Haushaltsgerät, das von Apple zertifiziert wurde und nun das offizielle MFi-Logo (Made for iPhone/iPod/iPad) trägt. Technik zu hause.de (2/2014) berichtet in diesem 2-seitigen Artikel über eine neue Klimageräte-Generation von Haier, die mittels iOS-Geräte gesteuert werden kann.

Die Ruhe selbst! Technik zu Hause.de 7/2013 - In der Ruhe liegt die Kraft. Deshalb hat De’Longhi sein flüsterndes Klimagerät PAC CN 86 Silent konzipiert - speziell für erholsame Nächte im sommerwarmen Schlafzimmer.

Klima-Wandler promobil 6/2016 - Durch wissenschaftliche Reihenuntersuchungen konnte ein Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich ermittelt werden, in dem sich der Durchschnittsmensch wohlfühlt (siehe Kasten Seite 81). Würde eine Klimaanlage nur kühlen, könnte es durchaus sein, dass der Raum zwar schnell niedrige Temperaturen erreicht, es aber dennoch unangenehm bleibt, weil das sogenannte Behaglichkeitsfeld verfehlt wurde. Effiziente Klimaanlagen kümmern sich also auch darum, der Luft Feuchtigkeit zu entziehen.

Cool und einfach so! Heimwerker Praxis 4/2015 - Bei unseremTestgerät handelt es sich im Gegensatz dazu "nur" um ein Kühlgerät, dadurch ist es so sparsam. Das Klarstein Kühlgerät erzeugt seine Kühlleistung durch die Verdunstung von Wasser. Hierfür ist es mit einem 8-l-Tank ausgestattet, in dem auch ein Halter für Eis vorhanden ist. An Ausstattung bietet das Gerät einen Timer, einen Regler für das Gebläse sowie einen Ionisator zur Luftauf- frischung. Ausgelegt ist das Gerät für kleine und mittlere Räume.

Klarstein Pure-Blizzard-5 Klimagerät Technik zu Hause.de 9/2014 - Zum Test stellen wir am Gerät 5 Grad weniger ein als die aktuelle Temperatur in unserem etwa 18 qm großen Testraum. Wir wählen die Lüfterstufe "hoch". Der Kühleffekt ist schon nach wenigen Minuten spürbar. Nach einer dreiviertel Stunde hat die Anlage die eingestellte Temperatur erreicht. Auch im Einsatz als Lüfter und Luftentfeuchter erfüllt das Gerät die Erwartungen. Kühle Nachtruhe Für eine ruhige Nacht lässt sich die Sleep-Funktion einstellen.

Prima Klima in kleinen Räumen Klima+Raumluft 1/2014 - Die Klimaanlage von Sichler ist mit einer Leistung von 990 Watt eher für kleinere Räume ausgelegt. Da sie sowohl kühlen als auch heizen kann, ist sie eine ideale Lösung für Räume, die je nach Jahreszeit passend klimatisiert werden müssen - etwa das Arbeitszimmer im ausgebauten Dachboden. Das Monoblock-Gerät bietet alles, was man von einem solchen Produkt erwartet.

Kraftvoll kühlen Klima+Raumluft 1/2014 - Betrieb Da sich der Funktionsumfang des Aktobis WDH-TC1046 in Grenzen hält, gibt es beim Betrieb wenig zu beachten. Ist es korrekt installiert, nimmt es problemlos die Arbeit auf und bläst große Mengen kühler Luft in den Raum - leider nicht geräuschlos. Aufgrund der robusten Konstruktion hält sich der Wartungsaufwand in Grenzen. Sollte er voll sein, muss der Kondensatbehälter geleert werden.

Die Kühlmacher test (Stiftung Warentest) 7/2014 - Energieeffizienz. Alle Monos laufen mit schlechteren Wirkungsgraden als Splitgeräte. Schläuche durchs Fenster. Monogeräte blasen die heiße Abluft durch einen dicken Schlauch zum Fenster hinaus. Dieses muss immer einen Spalt weit geöffnet sein. Luft kann von draußen zurück ins Zimmer strömen. Fazit: Alle drei Modelle sind laut und verbrauchen viel Strom. Am ehesten kommt das 2-Schlauch-Modell von Stiebel Eltron infrage. Splitgeräte Zwei Teile.

Komfortklima Heimwerker Praxis 3/2010 - Für eine vollständige Nutzung aller Funktionen ist die Fernbedienung zuständig. Über die MODE-Taste wird die Betriebsart gewählt, also Kühlen, Entfeuchten oder Lüften. Wann dies beginnen oder enden soll, regelt der Timer. Die SLEEP-Funktion fährt die aktiven Funktionen innerhalb von acht Stunden langsam herunter und schaltet das Gerät ab. Sollten Sie sich nicht selbst mit der Programmierung beschäftigen wollen, drücken Sie einfach die SMART-Taste.

Die Klimamacher test (Stiftung Warentest) 6/2008 - Wegen der großen Kühlflächen wird relativ viel Kältemittel (mit Treibhauswirkung) eingesetzt. Kompaktes Splitgerät mit befriedigender Energieeffizienz. Verursacht laute Außengeräusche. Lässt sich nur mit Fernbedienung verstellen. Verarbeitung ist verbesserungsfähig. Bauähnlich mit dem Nexos-Gerät. Kompaktes Splitgerät mit befriedigender Energieeffizienz. Verursacht laute Außengeräusche. Lässt sich nur mit Fernbedienung verstellen. Verarbeitung ist verbesserungsfähig.

Wohlfühlklima Heimwerker Praxis 3/2007 - Klimageräte sind ökologisch, wenn sie: mit Kältemitteln betrieben werden, die nicht umweltbelastend sind nicht den Treibhauseffekt fördern bei identischer Geräteleistung weniger Energie verbrauchen Kältemittel Sie sind das Herzstück jeder Klimaanlage, und es gibt heute drei Arten: FKW – Flurkohlenwasserstoff (R12) Wurde früher in Kühlschränken eingesetzt. Ein künstlicher, chemischer Stoff, der aus Chlor, Fluor und Wasserstoffatomen besteht.

Sozialist & Generalist Heimwerker Praxis 4/2007 - Trotz der Leistungsaufnahme von 1250 Watt besitzt dieses Gerät die Energieeffizienzklasse A. PAC T106ECO von DeLonghi Mit 900 Euro hat dieses Oberklassegerät einen moderaten Preis und lässt doch in der Ausstattung kaum Wünsche offen. Ausstattung Mit drei einzeln anwählbaren Betriebsarten ist dieses Gerät ein beinahe Alleskönner in puncto Raumklima.

Cooler Typ Heimwerker Praxis 3/2014 (Mai/Juni) - Im Lieferumfang befinden sich neben dem Klimagerät ein Abluftschlauch sowie die Anschlussstutzen für die Entlüftung über das Fenster oder per Festmontage. Außerdem ist eine Fernbedienung beigepackt. Das Gerät ist mit leichtgängigen Lenkrollen ausgerüstet. Seitliche Griffmulden ermöglichen den Transport z.B. in eine andere Etage. Im Einsatz Schon der Weg an den Einsatzort macht Spaß, da die Lenkrollen sehr leichtgängig sind. Dort angekommen wird noch der Abluftschlauch angeschlossen.

Comedes MKA 2000 - Mobile Klimaanlage Technik zu Hause.de 7/2013 - Eine Temperatureinstellung ist nicht möglich. TÜV geprüft und pflegeleicht Die Comedes Klimaanlage MKA 2000 trägt als Zeichen für Qualität und einen sicheren Betrieb das TÜV Siegel. Auch was die Wartung anbelangt, erfordert die Anlage wenig Aufwand: Empfohlen wird eine regelmäßige Reinigung (etwa alle 2 Wochen) des Staubfilters unter fließendem Wasser oder mit Hilfe eines Staubsaugers.

Dyson AM02 Mini Tower Ventilator Technik zu Hause.de 6/2013 - So entsteht erneut ein schneller Luftstrom, der über eine tragflächenähnlich geformte Schräge geleitet wird. Es entsteht ein weiterer Unterdruckbereich, ein Ansaugen zusätzlicher Luft und ein neuer Hochgeschwindigkeitsluftstrom, der beim Verlassen des Luftrings auch die Umgebungsluft mitreißt und den Luftstrom noch einmal verstärkt. Dieser Vorgang wird als "Erzeugen und Mitreißen" bezeichnet.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Klimaanlagen.

Klimaanlagen

Wer sich in der Sommerhitze etwas Erleichterung verschaffen möchte, greift gerne zum kleinen Ventilator, eine dauerhafte und wirksamere Lösung dieser Art sind Deckenventilatoren. Wer jedoch das gesamte Raumklima auffrischen möchte, sollte zu einem richtigen Klimagerät greifen, das kühlen, entfeuchten und filtern kann. Es gibt Sommertage, an denen wünscht man sich nichts mehr als einen Sprung ins kühle Nass eines Freibades. Wem diese Möglichkeit jedoch verwehrt ist, der muss sich auf andere Weise Erleichterung von Schwüle und Hitze schaffen. Eine gute Möglichkeit dazu ist das Aufstellen eines Ventilators. Es gibt sie in zwei wesentlichen Bauformen: Kleinen Tisch- und großen Standventilatoren. Erstaunlicherweise erweisen sich dabei die kleineren Tischausführungen immer wieder als überlegen: Vor allem in Büros ist es sinnvoller, jedem Arbeitsplatz einen eigenen kleinen Ventilator zu spendieren anstatt nur ein oder zwei Standventilatoren aufzustellen, da letztere nicht wesentlich mehr Umwälzung ermöglichen und die „faire“ Aufstellung meist zum Problem wird. Eine dauerhafte und meist auch wirksamere Lösung des Ganzen wiederum sind Deckenventilatoren. Wer allerdings das ganze Raumklima aufbessern und auch die unerträgliche Luftfeuchtigkeit loswerden möchte, muss zum Klimagerät greifen. Kühlen - Filtern - Entfeuchten: Klimageräte sind wahre Multitalente. Neuere Klimageräte mit integrierter Wärmepumpentechnologie lassen sich sogar als Heizung verwenden, da sie die von ihnen benötigte Energie nur etwa zu einem Drittel aus der Steckdose ziehen. Qualitativ hochwertige Modelle sind damit im Betrieb sogar günstiger als eine Elektroheizung. Primär jedoch filtern Klimageräte Schadstoffe aus der Luft, senken die Luftfeuchtigkeit und reduzieren die Zimmerwärme. Preiswert und daher beliebt sind hierbei die Monoblockgeräte, die Kondensator/Kompressor und Verdampfer in einem Gerät vereinen und die Abluft beziehungsweise das Kondenswasser über einen Zusatzschlauch aus dem Raum abtransportieren. Meist wird dafür das Fenster verwendet, durch das bei mangelhafter Abdichtung allerdings wieder warme und feuchte Luft in das Rauminnere einströmt. Doch auch wenn der Abluftschlauch gut abgedichtet ist, sorgt der entstehende Unterdruck für ein kontinuierliches Ansaugen ungefilterter Luft durch Tür- und Fensterritzen. Dies reduziert die häufig ohnehin eher schwache Leistungseffizienz der Monoblockgeräte zusätzlich. Effizienter und auch leistungsstärker sind dagegen Splitmodelle, bei denen der Kompressor/Kondensator außerhalb der Wohnung angebracht und über einen gut isolierten Schlauch (Maueröffnung) mit dem Verdampfer innerhalb des Raumes verbunden wird. Das Praktische daran: Splitmodelle sind wesentlich ruhiger als Monoblockgeräte, da die primäre Lärmquelle nicht im Raum untergebracht ist. Sie eignen sich daher auch für Schlafzimmer. Ein weiterer Einsatzbereich von solchen Split-Klimageräten sind übrigens Dachanlagen für Campingbusse oder Wohnmobile, wobei sich hier die Investition vor allem bei öfteren Fahrten in extrem warme, südliche Länder lohnen kann.