Nächster Test der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Klimaanlagen (5/2021): „Kühle Brisen, laue Lüftchen“

Stiftung Warentest: Kühle Brisen, laue Lüftchen (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

„Hinstellen und loslegen – das klappt mit Monoblöcken. Doch sie versagen bei großer Hitze. Splitgeräte sind aufwendig einzubauen, kühlen aber meist gut.“

Wer sich in unseren heißen Sommern nach echter Abkühlung sehnt, kommt um den Einbau eines Splitgeräts kaum herum. Auch die Experten der Stiftung Warentest finden unter den Testmustern der Monoblöcke keinen, dessen Anschaffung sie empfehlen könnten. Sie produzierten nur „laue Lüftchen“ bei gleichzeitig recht großzügigem Energieverbrauch. In puncto Treibhauswirkung des Kältemittels sind sie aber immerhin durch die Bank „sehr gut“, auch die Installation wird niemanden vor große Herausforderungen stellen. Weiterer Pluspunkt: Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zu den Splitgeräten moderat.

Bei den Splitklimaanlagen zeigt sich im aktuellen Test, dass sich ein paar Euro mehr lohnen: Das teuerste Modell im Testumfeld (Daikin) ist gleichzeitig auch das beste. Es glänzt als einziges mit guten Umwelteigenschaften, überzeugt beim Kühlen und auch in der Handhabung. Die Geräte, die nur ein Drittel des Testsiegers kosten, halten die teuren Splitgeräte deutlich auf Distanz. Für den hohen Preis bekommen Sie also auch eine passende Leistung.

Was wurde getestet?

Fünf Monoblock- und fünf Splitgeräte: Im Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden vier Aspekte in den Fokus gerückt. Die Umwelteigenschaften, zu denen u. a. die Energieeffizienz und die Treibhauswirkung zählen, wiegen mit 50 Prozent Anteil an der Gesamtnote am schwersten. Die Kühlleistung, Abkühlzeit, Geräuschentwicklung, Luftströmung und Temperaturverteilung werden unter der Teilnote Kühlen subsumiert. Bei der Handhabung spielen Aspekte wie die Installation und Bedienung eine Rolle. Auch die Sicherheit wurde untersucht, floss jedoch nicht in die Gesamtnote ein. Mit Ausnahme eines Monoblocks von AEG schneiden in puncto Sicherheit jedoch auch alle Klimageräte „gut“ oder sogar „sehr gut“ ab.

Abwertungen: Erhielt ein Gerät im Prüfpunkt Umwelteigenschaften nur ein „Ausreichend“, so konnte die Gesamtnote bestenfalls eine halbe Note besser ausfallen. Bei „ausreichender“ oder noch schwächerer Kühlleistung konnte das Teilkriterium Kühlen im günstigsten Fall eine halbe Note besser sein. Bei einem „Mangelhaft“ für das Geräusch des Innengeräts wurde das Urteil Kühlen um eine halbe Note abgewertet. Bei einem „Mangelhaft“ bei der Fensterabdichtung wurde die Teilnote für die Handhabung um eine halbe Note abgewertet.

Im Vergleichstest:
Mehr...

5 Splitgeräte im Vergleichstest

  • Daikin Emura FTXJ35MW / RXJ35M

    • Typ: Split-Klimaanlage;
    • Bauart: Single-Splitgerät;
    • Kühlleistung (max.): 3,5 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A++;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja

    „gut“ (2,1)

    Umwelteigenschaften (50%): „gut“ (2,2);
    Kühlen (35%): „gut“ (1,9);
    Handhabung (15%): „gut“ (2,4);
    Sicherheit (0%): „sehr gut“ (1,0).

    Emura FTXJ35MW / RXJ35M

    1

  • Toshiba RAS-13PAVPG-E / RAS-13PKVPG-E

    • Typ: Split-Klimaanlage;
    • Bauart: Single-Splitgerät;
    • Kühlleistung (max.): 3,5 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A+++;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    RAS-13PAVPG-E / RAS-13PKVPG-E

    2

  • Mitsubishi MSZ EF35VGKW / MUZ EF35VG

    • Typ: Split-Klimaanlage;
    • Bauart: Single-Splitgerät;
    • Kühlleistung (max.): 3,5 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A+++;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    MSZ EF35VGKW / MUZ EF35VG

    3

  • Comfee MSAF5-12HRDN8-QE

    • Typ: Split-Klimaanlage;
    • Bauart: Single-Splitgerät;
    • Empfohlene Raumgröße (Fläche): 40 m²;
    • Kühlleistung (max.): 3,2 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A++;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    MSAF5-12HRDN8-QE

    4

  • TCL TAC-12CHSD / XA21I-QC

    • Typ: Split-Klimaanlage;
    • Bauart: Single-Splitgerät;
    • Kühlleistung (max.): 3,4 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A++;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    TAC-12CHSD / XA21I-QC

    5

5 Monoblöcke im Vergleichstest

  • AEG ChillFlex Pro AXP26U338CW

    • Typ: Mobile Klimaanlage;
    • Bauart: Monoblock-Klimagerät;
    • Empfohlene Raumgröße (Fläche): 40 m²;
    • Kühlleistung (max.): 2,6 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja

    „ausreichend“ (3,8)

    Umwelteigenschaften (50%): „ausreichend“ (4,1);
    Kühlen (35%): „ausreichend“ (3,6);
    Handhabung (15%): „befriedigend“ (3,5);
    Sicherheit (0%): „ausreichend“ (4,0).

    ChillFlex Pro AXP26U338CW
  • De Longhi Pinguino PAC EL92 Silent

    • Typ: Mobile Klimaanlage;
    • Bauart: Monoblock-Klimagerät;
    • Kühlleistung (max.): 2,5 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A+;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    Pinguino PAC EL92 Silent
  • Suntec Easy 2.7 eco

    • Typ: Mobile Klimaanlage;
    • Bauart: Monoblock-Klimagerät;
    • Empfohlene Raumgröße (Fläche): 34 m²;
    • Kühlleistung (max.): 2,6 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    Easy 2.7 eco
  • Remko MKT 255 eco

    • Typ: Mobile Klimaanlage;
    • Bauart: Monoblock-Klimagerät;
    • Kühlleistung (max.): 2,6 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    MKT 255 eco
  • Koenic KAC 3232

    • Typ: Mobile Klimaanlage;
    • Bauart: Monoblock-Klimagerät;
    • Empfohlene Raumgröße (Fläche): 32 m²;
    • Kühlleistung (max.): 2,7 kW;
    • Energieeffizienzklasse (Kühlen): A;
    • Entfeuchtungsfunktion: Ja
    KAC 3232

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Klimaanlagen