Trockner

(403)
Sortieren nach:  
T8861 WP Edition 111
1
Miele T 8861 WP Edition 111

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A+; Unterbaufähig, …

Umweltbewertung: 8,5 von 10 Punkten.

1 Testbericht | 55 Meinungen (Sehr gut)

 

WT46 W260 iQ700
2
Siemens WT46W260

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A++; …

Siemens' WT46W260 iQ700 überzeugt mit seinen hervorragenden Trocknerleistungen. Das Gerät spart Strom und verfügt über verschiedene Programme, wobei keines davon sehr lange dauert. Einziger Wermutstropfen: Man muss für dieses Modell ziemlich tief in die Tasche greifen.

2 Testberichte | 11 Meinungen (Sehr gut)

 

F 14A8RD
3
LG F 14A8 RD

Waschtrockner; Füllmenge: 9 kg; Energieeffizienz: A; Standgerät; Frontlader

Eine Kombination aus Waschmaschine und Wäschetrockner, die überzeugt. Der Testsieger des ETM MAGAZINS wäscht ausgezeichnet und beseitigt jegliche Verschmutzung. Dabei verbraucht das Gerät der Energieeffizienzklasse A nur 10 l Wasser. Auch das Trocknen von bis zu 9 Kilogramm Wäsche gelingt problemlos und überzeugend.

1 Testbericht | 42 Meinungen (Gut)

 

 
DV80F5E5
4
Samsung DV80F5E5HGW/EG

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; …

Der DV80F5E5HGW/EG ist ein leistungsstarkes Gerät, das im Betrieb aber trotzdem leise bleibt. Allerdings muss man dafür auch tief in die Tasche greifen. Umständliche: Der Kondensator erfordert Reinigung.

2 Testberichte | 4 Meinungen (Sehr gut)

 

NHP80S1
5
Panasonic NH-P80S1

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; …

Panasonics NH-P80S1 ist aufgrund seiner Energieeffizienzzertifizierung A++ ein sehr sparsames Modell, welches durch Schnelligkeit und schonendes Trocknen auffällt. Man kann damit auch andere Gegenstände auffrischen, wie zum Beispiel Turnschuhe und Plüschtiere.

2 Testberichte | 1 Artikel

 

Logixx 8 WTB 86200
6
Bosch WTB86200

Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: B; Standgerät; Frontlader

Boschs Kondenstrockner zeigt in der Praxis hervorragende Leistungen. Die Wäsche bleibt recht knitterfrei, es bilden sich vergleichsweise wenig Fussel. Er braucht aber etwas mehr Strom. Um die Reinigung des Kondensators kommt man leider nicht herum.

1 Testbericht | 16 Meinungen (Sehr gut)

 

WTW-84161 EcoMaxx 7
7
Bosch WTW84161 EcoMaxx 7

Wärmepumpentrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A+; Unterbaufähig; Frontlader

Umweltbewertung: 8,8 von 10 Punkten.

1 Testbericht | 57 Meinungen (Sehr gut)

 

T7950 WP EcoComfort
8
Miele T 7950 WP EcoComfort

Wärmepumpentrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A+; Standgerät, Integrierbar; …

Umweltbewertung: 8,7 von 10 Punkten.

1 Testbericht | 2 Meinungen (Sehr gut)

 

RC8055 AH1Z
9
LG RC 8055 AH1Z

Wärmepumpentrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; Standgerät; Frontlader

Der RC 8055 AH1Z erledigt seine Aufgabe mit Bravour. Der Favoritenspeicher sowie die große Auswahl an Programmen haben sich als nützlich erwiesen. Lobenswert ist der selbstreinigende Kondensator. Zu bemängeln sind Fusselbildung und Programmdauer.

1 Testbericht | 4 Meinungen (Sehr gut)

 

NHP80G1
10
Panasonic NH-P80G1

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A+++; …

Das Trocknen der Wäsche gelingt mit dem Panasonic NH-P80G1 recht gut. Die Handhabung hätte etwas durchdachter sein können. Stromverbrauch und Geräuschentwicklung sind auf einem guten Niveau.

2 Testberichte | 19 Meinungen (Gut)

 

 
WD14 H440 iQ500
11
Siemens WD14H440 iQ500

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Waschtrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: B; …

Der Siemens-Waschtrockner WD14H440 iQ500 mit Energieeffizienzklasse B zeigt sowohl beim Waschen als auch beim Trocknen gute Leistungen. Der für bis zu 7 kg Wäsche geeignete Frontlader bietet viele unterschiedliche Einstellmöglichkeiten für den Trocknungsvorgang und lässt auch beim Angebot der Waschprogramme kaum Wünsche offen. Per Signalton meldet sich die Maschine nach dem Beenden der Arbeit. Der Ton kann in der Lautstärke variiert werden.

1 Testbericht | 6 Meinungen (Gut)

 

TK EVO 84BBW
12
Bauknecht TK EVO 84B BW

Kondenstrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: B; Standgerät; Frontlader

Für gutes Geld erhält man hier einen leistungsfähigen Kondenstrockner. Das Trocknen gelingt gut und die Maschine lässt sich leicht warten. Um eine Reinigung des Kondensators kommt man bei diesem Frontlader jedoch nicht herum.

1 Testbericht | 4 Meinungen (Sehr gut)

 

AWZ614
13
Whirlpool AWZ 614

Waschtrockner; Füllmenge: 6 kg; Energieeffizienz: B; Standgerät; Frontlader

2-in-1 lautet das Motto bei Whirlpool. Der Waschtrockner AWZ 614 ist leicht zu bedienen, arbeitet in einer geringen Lautstärke und benötigt nur wenig Wasser für den Waschgang. Bei starken Flecken bleiben aber Schatten übrig.

1 Testbericht | 31 Meinungen (Gut)

 

HD 80 A82
14
Haier HD80-A82

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; …

Haiers Modell verfügt über keinen selbstreinigenden Kondensator, sodass man selbst regelmäßig nachschauen muss, damit er sich nicht mit Fusseln zusetzt. Der HD80-A82 arbeitet energiesparend und mit ordentlichen Ergebnissen beim Trocknen.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

WT 47Y701
15
Siemens WT47Y701

Wärmepumpentrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; Standgerät; …

Trocknen (50%): „gut“ (2,0); Umwelteigenschaften (15%): „gut“ (1,7); Handhabung (30%): „gut“ (1,7); Sicherheit und Verarbeitung (5%): „gut“ (2,0). Anm. d. Stiftung-Warentest-Redaktion: …

2 Testberichte | 50 Meinungen (Sehr gut)

 

WTY 87701
16
Bosch WTY87701

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 8 kg; Energieeffizienz: A++; …

Trocknen (50%): „gut“ (2,0); Umwelteigenschaften (15%): „gut“ (1,7); Handhabung (30%): „gut“ (1,7); Sicherheit und Verarbeitung (5%): „gut“ (2,0). Anm. d. Stiftung-Warentest-Redaktion: …

2 Testberichte | 75 Meinungen (Sehr gut)

 

WD14 H540 iQ700
17
Siemens WD14H540 iQ700

Kondenstrockner, Waschtrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A; Standgerät; Frontlader

Funktion Waschen (25%): „gut“; Funktion Waschtrocknen/Trocknen (15%): „gut“; Dauerprüfung (20%): „sehr gut“; Handhabung (15%): „gut“; Umwelteigenschaften Waschen (10%): „gut“; …

2 Testberichte | 40 Meinungen (Gut)

 

WVH 28540 Logixx 7
18
Bosch WVH28540

Kondenstrockner, Waschtrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A; Standgerät; Frontlader

Waschen und Trocknen erledigt der WVH28540 ohne Schwierigkeiten. Die Programme sind aber durchweg zeitaufwendig. Bei Trocknen ist das Volumen auf 4 kg beschränkt. Die Kühlung erfolgt nicht mit Wasser, sondern mit Luft. Das spart Wasser, erfordert aber eine häufige Reinigung des Filters. Der Türanschlag ist auf der linken Seite. Praktisches Extra: Die Zeit des Programmendes lässt sich einstellen.

2 Testberichte | 71 Meinungen (Gut)

 

D 7565 NB
19
Gorenje D7565NB

Wärmepumpentrockner, Kondenstrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A++; …

Beim Gorenje D 7565 NB handelt es sich um einen guten, aber kostspieligen Trockner, der nur wenig Strom benötigt. Die wählbaren Programme sind durchschnittlich und im Betrieb wird er recht laut. Zudem muss man den Kondensator reinigen.

2 Testberichte | 1 Meinung (Sehr gut)

 

T 8857 WP Eco Comfort
20
Miele T 8857 WP EcoComfort

Wärmepumpentrockner, Wäschetrockner; Füllmenge: 7 kg; Energieeffizienz: A+; Unterbaufähig, …

Trocknen (50%): „gut“ (1,9); Umwelteigenschaften (15%): „gut“ (1,7); Handhabung (30%): „gut“ (1,8); Sicherheit und Verarbeitung (5%): „gut“ (2,0).

1 Testbericht | 1 Meinung (Sehr gut)

 

Neuester Test: 20.06.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 21


» Alle Tests anzeigen (40)

Tests


Testbericht über 1 Waschmaschine und 1 Wärmepumpentrockner

Weniger Bügeln, mehr Freizeit – das verspricht das feine Steam Action Duo von Panasonic: Waschmaschine NA-140VS4 und Wärmepumpentrockner NH-P80S1 mit cleveren Dampf-Programmen. Testumfeld: Geprüft wurden eine Waschmaschine sowie ein Wärmepumpentrockner. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht. …  


Testbericht über 12 Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnik

Wäschetrockner: Auf Sparkurs läuft ein Trockner nur mit Wärmepumpe. Die Technik ist ausgereift, …  

EcoTopTen

Testbericht über 50 Wäschetrockner

Bei der Umweltbewertung sind alle EcoTopTen-Wäschetrockner Spitzenprodukte der …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (21)

Produktwissen

Stiftung Warentest Online

Die Firma Beko in Neu-Isenburg bessert Wäschetrockner nach. Modelle aus dem Jahr 2012 können sich über­hitzen und möglicher­weise entzünden. Käufer sollen den Kunden­dienst anrufen. Der schickt einen Techniker mit einem kostenlosen neuen Bauteil. test.de sagt, welche Modelle betroffen sind. …  

Welche Textilien dürfen in den Trockner?


Ein Trockner löst das Problem, wo klatschnasse Wäsche aufgehangen werden soll, wenn weder ein Garten, noch ein größerer Balkon oder ein Dachboden zur Verfügung stehen. Dank moderner Schontrocknungsprogramme …  

Ausstattung und Bedienung


Wäschetrockner sind heute in der Lage, fast alle Textilarten zu trocknen, ohne dass diese Schaden nehmen. So lassen sich durch spezielle Programme sogar Wollpullover schonend trocknen. Früher war das undenkbar. …  


Ratgeber zu Trockner

So verhindert man müffelnde Wäsche

Normalerweise sollte Wäsche aus dem Trockner frisch und angenehm duften. Doch das ist nicht immer der Fall. Nicht selten müssen sich Verbraucher mit müffelnder oder sogar regelrecht stinkender Wäsche herumärgern. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Denn nicht nur in Waschmaschinen, auch in Trocknern gibt es jede Menge feuchtwarme Ecken und Ritzen, in welchen sich Bakterien munter vermehren können. Doch manchmal ist der Grund auch ganz woanders zu suchen - und da kommen doch wieder die Waschmaschinen ins Spiel.

Wäsche zügig in Trockner legen
Die Grundregel ist zunächst einmal, dass Wäsche immer möglichst umgehend von der Waschmaschine in den Trockner wandern sollte. Denn dann haben Mikroorganismen keine Zeit, sich im halbfeuchten Milieu zu vermehren. Ihre Stoffwechselprodukte sind nicht selten für den schlechten Geruch verantwortlich. Darüber hinaus sollte eine Waschmaschine nicht immer nur auf niedrigen Temperaturen laufen. Denn bereits aus der Waschmaschine auf die Wäsche übergegangene Gerüche werden durch den Trockner lediglich fixiert.

Flüssigwaschmittel macht es Mikroorganismen leicht
Es ist daher sinnvoll, ab und an einen Kochwaschgang durchzuführen oder gleich ein spezielles Reinigungsprogramm durchlaufen zu lassen, sofern die Maschine über ein solches verfügt. Das hilft auch, festgebackene Flüssigwaschmittelreste zu lösen, denn diese sind erst recht ein Hort für Bakterien und Mikroorganismen. Für Pulverwaschmittel gilt dieses Problem nämlich nur in eingeschränkter Form. Vor allem moderne Maschinen mit ihren Dosierassistenten für Flüssigwaschmittel haben zu deren zunehmenden Verbreitung beigetragen.

Bei Nichtgebrauch Luke offen stehen lassen
Beim Trockner selbst kann das Müffelproblem natürlich auch zu suchen sein. Hierbei sind vor allem die Kondensationstrockner betroffen, also auch die modernen Wärmepumpentrockner. Denn bei ihnen wird die Feuchtigkeit im Inneren in einem extra Behälter gesammelt und nicht gleich abgeführt wie bei einem Ablufttrockner. Daher gibt es logischerweise auch mehr Stellen, an denen ein feuchtwarmes Milieu vorherrscht. Auch ein Trockner sollte daher bei Nichtgebrauch immer mit offener Luke stehen, sofern dies möglich ist. Denn dann kann die Luft die Feuchtigkeit aufnehmen und abtransportieren.

Regelmäßige Reinigung der Luftfilter und Flusensiebe
Außerdem sind Flusensiebe und zusätzliche Luftfilter ein beliebter Sammelpunkt für geruchsbildende Bakterien. Denn in ihnen ist beständig feuchte Luft zu finden, die im Zusammenspiel mit verrottenden, organischen Fasern sozusagen fast zwingend für müffelnde Wäsche sorgt. Solche Siebe und Filter sollten daher stets regelmäßig gereinigt werden. Und nicht zuletzt sollte bei der Wahl des Weichspülers Obacht gegeben werden: Nicht jedes Produkt verträgt die warmen Trocknertemperaturen – dann riecht es zwar nicht müffelig, aber doch zumindest seltsam...


Produktwissen und weitere Tests

Elf Wäschetrockner im Test Trockner im Wandel Trockner gelten generell als teures Vergnügen, denn die meisten Geräte verbrauchen sehr viel Strom. Das muss heute nicht mehr sein, meint die Stiftung Warentest, die elf Wäschetrockner, darunter fünf mit Wärmepumpentechnik, untersuchte. Wer sich ein Gerät mit Wärmepumpentechnik zulegt, kann seinen Stromverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Glücklicherweise gibt es derer immer mehr auf dem Markt.

Viele gut, Gorenje mangelhaft test (Stiftung Warentest) 8/2013 -  Der Gorenje- Trockner für zirka 545 Euro gehört zu den billigsten Geräten im Test. Das merkt man. Bügelwäsche übertrocknet und die Filter lassen sich nur umständlich reinigen. Doch das ist nicht das Schlimmste. Sollte aus Versehen ein Kind hineinklettern und die Tür zufallen, kann es sich nicht selbst befreien. Die Tür schließt zu fest. Das Kind kann sie von innen nicht aufdrücken.

Panasonic macht der Wäsche Dampf Technik zu Hause.de 3/2013 -  2 kg) kommen bereits vorgeglättet aus dem Wäschetrockner und sind mit geringem Bügelaufwand bürotauglich und ausgehfein. Dampf/Auffrischen "Business": Für bis zu 6 kurz getragene Hemden und Blusen (max. 1,5 kg) geht es nach dem Auffrischen mit Dampf zurück in den Schrank statt in die Wäsche. Dampf/Auffrischen "Freizeit": Frischt Freizeitkleidung, Wolle/ Seide und chemisch zu reinigende Textilien auf.

EcoTopTen-Wäschetrockner EcoTopTen 10/2012 -  Kriterien, nach denen die getesteten Geräte bewertet werden, sind zum Beispiel die Funktion (bei verschiedenen Programmen wie "schranktrocken", "bügelfeucht" oder "pflegeleicht"), die Handhabung sowie Umwelteigenschaften (z.B. Energieverbrauch, Geräusch, Kondensationswirkung).

LG hat die Schrauben locker test (Stiftung Warentest) 10/2012 -  Mit- telmäßiges Gerät. Hatte im Dauertest kleine Elektronikmacke während der Garantiezeit. Für 7 Kilo Waschen und 4 Kilo Trocknen. Waschprogramme gehen vergleichsweise schnell. Verbraucht aber am meisten Strom und Wasser. Türanschlag links, kein spezielles Einweichprogramm.

Die Sparer kommen test (Stiftung Warentest) 1/2012 -  Programme dauern auch lange. Hoher Stromverbrauch. Manko: Pustet viel Feuchtigkeit in den Raum (schlechte Kondensationswirkung). Keine Anzeige für das Reinigen des Wärmetauschers, Tür öffnet nur nach links, nicht auf die Waschmaschine stellen, nicht unterbaufähig.

EcoTopTen-Wäschetrockner EcoTopTen 6/2011 -  Bei 131 bzw. 109 Trockenzyklen pro Jahr (5 kg- bzw. 6 kg-Wäschetrockner) ergibt sich eine theoretische Lebensdauer der Wäschetrockner von 12,2 bzw. 15,2 Jahren9. Da auch nutzungsunabhängig Verschleiß angenommen wird, wird die maximale Lebensdauer von 6 kg-, 7 kg- und 8 kg-Geräten entsprechend GfK ebenfalls auf 13 Jahre begrenzt.

Angekommen test (Stiftung Warentest) 10/2009 -  Bosch WTW 86560, Bester Wärmepumpentrockner im Test; hat den geringsten Stromverbrauch von allen und ist rundum gut, trocknet aber mit am langsamsten. Vorteil: Wärmepumpe reinigt sich von allein durch das Kondenswasser; Flusensieb im Türrahmen umständlicher zu säubern.

Mit Flauschfaktor test (Stiftung Warentest) 10/2006 -  In der Regel sind diese Handgriffe kein Akt. Die Kondenswasserbehälter oben an der Front lassen sich meist leicht herausnehmen, um das Wasser am Waschbecken auszukippen. Ärgerlich sind nur zwei Dinge: Den Behälter des Miele-Kondenstrockners kann man nicht herausziehen, wenn die Trommeltür weit offen steht. Und beiWhirlpool AWZ 7813 muss man sich bücken, weil der Kondenswasserbehälter unten im Sockel steckt. Das ist nur praktisch, wenn das Gerät auf der Waschmaschine steht.

EcoTopTen-Wäschetrockner EcoTopTen 4/2009 -  EcoTopTen-Wäschetrockner müssen daher in der Energieeffizienzklasse A eingeordnet sein oder einen entsprechenden Primärenergieverbrauch haben.2 EcoTopTen-Wäschetrockner müssen zudem feuchtegesteuert sein. Dies bedeutet, dass die Wäschetrockner den Trockenvorgang stoppen, sobald der eingestellte Feuchtegrad der Wäsche erreicht ist. Zeitgesteuerte Wäschetrockner stoppen hingegen nach einer bestimmten, durch den Nutzer eingestellten Zeitspanne.

Neue Generation Miele Wäsche- und umweltschonend Miele hat sich für seine neue Wäschetrockner-Generation die Verknüpfung von Umweltfreundlichkeit und schonenden Umgang mit der Wäsche auf die Fahne geschrieben. Die vier neuen Trockner-Modelle, der T8926 WP EcoComfort , der T8927 WP EcoComfort, der T9747 WP EcoComfort und der T9767 WP Exklusiv Edition,arbeiten mit einem neuartigen Wärmetauscher. Dadurch sollen Heizleistung und Steuerung exakt angepasst werden und die Wäsche während des Trocknens schonen. Außerdem sind die Wäschetrommeln mit Softrippen ausgestattet. Hier können keine scharfen Kanten die sensible Wäsche beschädigen. Laut Miele macht es dabei keinen Unterschied, ob die Maschine stark oder wenig beladen ist.

Progress Ablufttrockner PTA 11 Billig gekauft, teuer bezahlt Der Wäschetrockner PTA 11 von Progress ist bereits für circa 170 Euro zu bekommen, bietet dafür aber auch weder Komfort noch eine gute Ausstattung. Der PTA 11 arbeitet mit der Ablufttechnik, das bedeutet, dass die feuchte Luft aus dem Gerät durch einen Schlauch abgeleitet werden muss. Das empfiehlt sich nicht in allen Räumen. Außerdem hat das Gerät einen sehr hohen Energieverbrauch schafft es lediglich in die Energieeffizienzklasse C. Daher eignet sich der Trockner nicht für Haushalte, in denen viel Wäsche anfällt. Um sich vor unangenehmen Überraschungen auf der Stromrechnung zu schützen sollte man ein sparsameres Gerät wählen.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Trockner. Ihre E-Mailadresse:


Infos zur Kategorie

Ablufttrockner sind verhältnismäßig preiswert, benötigen jedoch Raum für den Abluftschlauch nach draußen. Kondensationstrockner kommen ohne diesen aus, sind aber teurer, wartungsbedürftiger und verbrauchen mehr Energie. Trockner mit Wärmepumpe dagegen sparen sogar Energie ein, sind aber noch teurer. Waschtrockner kombinieren Waschmaschine und Trockner in einem Gerät.


Das Wäschetrocknen ist für viele ohne technische Hilfsmittel gar nicht möglich. Wer über keinen Garten oder wenigstens einen ausreichend großen Balkon verfügt, ist auf ein Trocknen innerhalb der eigenen vier Wände angewiesen. Das aber erhöht die Luftfeuchtigkeit auf ein ungesund hohes Level – von der möglichen Schimmelpilzbildung einmal ganz abgesehen. Elektrische Wäschetrockner sind da natürlich ein Segen. Zu weiter Verbreitung haben es vor allem die so genannten Ablufttrockner gebracht. Sie sind verhältnismäßig preiswert, haben aber den Nachteil, dass ein Abluftschlauch für die entzogene Feuchtigkeit nach draußen gelegt werden muss. Wer dazu keine Möglichkeit hat, kann auch gleich die Wäscheleine im Flur aufhängen. Sie sind daher eher in Wohnungen mit Keller anzutreffen. Für die restliche Kundschaft wurden die Kondensationstrockner entwickelt. Sie benötigen keinen Abluftschlauch, stattdessen muss lediglich das Kondensationswasser regelmäßig entsorgt werden – was aber auch über einen normalen Abwasseranschluss geschehen kann. Diese Trockner sind aber auch deutlich teurer, wartungsbedürftiger und verbrauchen mehr Energie. Üblicherweise ordnen sie sich nur in die Energieeffizienzklasse B ein. Einige Kondensationstrockner nutzen eine Wärmepumpe statt Heizstäben und verbrauchen auf diese Weise aber sogar weniger Energie, der Anschaffungspreis ist jedoch noch einmal ein ganzes Stück höher. Dies wird dann aber teilweise auch mit der Energieeffizienzklasse A++ belohnt - für einen Trockner ein verblüffend guter Wert. Für all jene, die unter chronischem Platzmangel leiden, gibt es wiederum die Waschtrockner. Diese kombinieren die Funktionalitäten von Waschmaschine und Trockner in einem Gerät. Der Preis ist zwar sehr hoch, wird aber durch die Einsparung eines Gerätes wieder nivelliert. Im Vergleich zu einem reinen Trockner können Waschtrockner jedoch nur etwa halb so viel Wäsche in einem Durchgang trocknen, da die Trommel kleiner ausfällt.