Bürostühle

(567)
Sortieren nach:  
Kinnarps drabert Esencia
1
Kinnarps drabert Esencia

Bürodrehstuhl; Funktionen: Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, Synchronmechanik, …

„Als benutzerfreundlicher Drehstuhl hat der Drabert Esencia voll überzeugt. Lediglich die Feinjustierung der Gewichtseinstellung könnte besser platziert sein, was angesichts der übrigen guten …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

R 14 3060 EB
2
Rovo Chair R14

Bürodrehstuhl; Funktionen: Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, Synchronmechanik

„Als besonders praktisch erweist sich die abschaltbare Ergo-Balance-Plus-Technik für wechselnde Arbeitsplätze oder für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern einen Stuhl anbieten möchten, der sich ganz “

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: FACTS, Heft 7-8/2015 Das Plus an Bewegung Im April stand der Rovo R14 bei FACTS mit sehr gutem Ergebnis auf dem Prüfstand. Nun schaute sich die Testredaktion den Drehstuhl von Rovo Chair mit Ergo-Balance-Plus-Mechanik genauer an. Diese ist für ein höheres Nutzergewicht ausgelegt und lässt sich auf Wunsch auch abschalten. Ein Bürostuhl wurde getestet. Die Endnote lautete „sehr gut“. Als Testkriterien dienten Ergonomie, Funktionalität, Design und Preis. … zum Test

König + Neurath Valyou
3
König + Neurath Valyou

Bürodrehstuhl; Funktionen: Sitzhöhe verstellbar, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen …

„Schnell eingestellt, bietet der Valyou jedem Nutzer einen dynamischen Sitzkomfort. So ist er ideal für wechselnde Arbeitsplätze und es lässt sich zu jeder Zeit entspannt auf ihm arbeiten. Im Test …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Xenium Classic
4
Rohde & Grahl xenium-classic

Bürodrehstuhl; Funktionen: Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Hochwertig verarbeitet, mit bequemer Polsterung und einem gewissen optischen Extra konnte die Classic-Variante des Xenium im Test punkten. Die ergonomischen Funktionen des Stuhls erwiesen sich …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

WIP-50.000
5
Sitwell Gernot Steifensand Dream

Chefsessel; Funktionen: Wippmechanik, Sitztiefe verstellbar

„Mit der Sitwell Dream-Kollektion präsentiert Gernot Steifensand eine ästhetisch anspruchsvolle Dreh- und Konferenzstuhl-Kollektion, die funktionell sowie ergonomisch durchdacht ist und die sich für …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

W1 C high
6
Wagner Living W1 C

Bürodrehstuhl; Funktionen: Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, Synchronmechanik, …

„Sieht gut aus und fördert die Bewegung: mit dem W1 C hat WAGNER einen solide verarbeiteten Drehstuhl im Programm, der mit Dondola- und Autosynchronmechanik einen sehr guten Sitzkomfort in allen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

M-Serie OH/MY07/NO
7
DXRacer M-Serie OH/MY0/NO

Chefsessel; Funktionen: Muldensitz, Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Plus: Sitzkomfort (allgemein/Gamer-Haltung); Verstellmöglichkeiten bei der Armlehne; Verarbeitung Lehne/Sitzfläche. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Interstuhl YOSTERis3 365Y
8
Interstuhl YOSTERis3 365Y

Bürodrehstuhl; Funktionen: Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Auf die ‚klassischen Funktionalitäten eines Bürostuhls‘ möchte sich Interstuhl mit dem YOSTERis3 konzentrieren. Das ist gelungen: Der Stuhl kommt mit allen ergonomischen Funktionen, teilweise als …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Köhl Air Seat Serie (Anteo, Aureo, Selleo)
9
Köhl Air Seat Serie (Anteo, Aureo, Selleo)

Bürodrehstuhl; Funktionen: Armlehnen verstellbar, Sitztiefe verstellbar

„Die Wirkung des Air Seat überrascht: Im Arbeitsalltag kaum spürbar, trainiert das Luftkammerkissen tatsächlich die Muskeln. Die sanfte Bewegung dürfte vor allem diejenigen Nutzer erfreuen, die …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

SY-41.000
10
Sitwell Gernot Steifensand Ergonomie

Bürodrehstuhl; Funktionen: Rückenlehne verstellbar, Synchronmechanik, Sitztiefe verstellbar

„Die Sitwell Gernot Steifensand AG bringt mit der Sitwell-Ergo-Reihe ... Bürostühle auf den Markt, die ergonomisch und wirtschaftlich vernünftig sind. Sie lassen sich beim Kauf mit verschiedenen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
MXNDOM01RD
11
Maxnomic Dominator

Chefsessel; Funktionen: Muldensitz, Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Plus: Sitzkomfort (allgemein/Gamer-Haltung); Verstellmöglichkeiten bei der Armlehne; Wipp-Funktion mit Hebel. Minus -.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Klöber Mera Network
12
Klöber Mera Network

Bürodrehstuhl; Funktionen: Synchronmechanik, Sitztiefe verstellbar

Aufgrund der Rückenlehnen-Konstruktion sind Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Verspannungen kein Thema mehr. Der Mera Network ist hervorragend verarbeitet und passt durch sein unaufdringliches Äußeres in jedes Büro.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

R-12 Ergo-Balance
13
Rovo Chair R12 Ergo-Balance

Bürodrehstuhl; Funktionen: Armlehnen verstellbar, Synchronmechanik, Sitztiefe verstellbar

Ausgestattet mit der Ergo-Balance-3D-Technik, kann man sich in alle Richtungen bewegen. Wen man nicht so bewegt sitzen möchte, gibt es auch die Möglichkeit diese Funktion abzuschalten. Generell ist das Sitzgefühl angenehm.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

MXNCLS02CAS
14
Maxnomic Classic Casual

Chefsessel; Funktionen: Muldensitz, Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Plus: Sitzkomfort (allgemein/Gamer-Haltung); Verstellmöglichkeiten bei der Armlehne; Verarbeitung/Ausstattung. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Commander SIII
15
Maxnomic Commander S III

Chefsessel; Funktionen: Muldensitz, Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Plus: Verstellmöglichkeiten bei der Armlehne; Sitzkomfort (allgemein/Gamer-Haltung); Ergonomie, integrierte Lendenstütze. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

F.-Martin Steifensand Büromöbel Monico-Serie
16
F.-Martin Steifensand Büromöbel Monico-Serie

Bürodrehstuhl; Funktionen: Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Durch das ‚Monico‘-Baukastensystem werden alle Ansprüche an einen Drehstuhl erfüllt; von der Nackenstütze bis zum Fußkreuz kann der Nutzer aus verschiedenen Varianten wählen, immer mit einem …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Westaro Cosinus
17
Westaro Cosinus

Bürodrehstuhl; Funktionen: Kopfstütze, Rückenlehne verstellbar, Armlehnen verstellbar, …

„Westaro hat nicht zu viel versprochen: Der Cosinus ist etwas Besonderes. Er ist ausgesprochen gut verarbeitet und wirkt gerade mit einem Bezug aus Leder sehr wertig. Das Design ist ansprechend, und …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

KickOff
18
Dauphin Kick-Off

Bürodrehstuhl; Funktionen: Synchronmechanik, Sitztiefe verstellbar

„Aufgrund der einfachen Einstellmöglichkeiten und vor allem in der Version mit Automatikmechanik eignet sich der ‚Kick-off‘ auch für geteilte Arbeitsplätze. Insgesamt bietet der neue Drehstuhl von …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Citus 1990
19
Westaro CITUS-Serie

Bürodrehstuhl

„Alles in allem hat Westaro mit der Schalenstuhlserie CITUS ein Produkt im Portfolio, das, wie auch der FACTS-Extremtest zeigte, eine sehr hohe Flexibilität aufweist und aufgrund der verschiedenen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Mobica+ bloss
20
Mobica+ bloss

Bürodrehstuhl; Funktionen: Rückenlehne verstellbar, Synchronmechanik, Sitztiefe verstellbar

„Durch den Kontrast zwischen klaren Linien und geschwungenen Formen sowie durch die futuristisch gestaltete Rückenlehne fällt der ‚Bloss‘ schon aufgrund seines Designs auf. Darüber hinaus überzeugte …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Neuester Test: 07.07.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 29


» Alle Tests anzeigen (250)

Tests


Testbericht über 3 kleine Fitnessgeräte

Wer ein guter Läufer werden will, sollte nicht nur regelmäßig seine Trainingsrunden drehen, sondern begleitend mit Stabilisationsübungen, Massage und Regeneration seinen Körper kräftigen und pflegen. Wir haben drei Geräte getestet, die Läufer fit machen. Testumfeld: Die Zeitschrift aktiv laufen betrachtete drei …  


Testbericht über 1 Bürostuhl mit Luftkissen-Sitzeinlage

Selleo mit Air-Seat von Köhl im …  


Testbericht über 1 Bürostuhl

Der favorite 440 von Mauser Sitzkultur stellte sich bereits 2012 noch vor dem Verkaufsstart dem …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (32)

Produktwissen


Outsourcing im Allgemeinen und Outtasking in Form von Colocation im Speziellen sind wichtige Wertschöpfungsfaktoren der kommenden Jahre - sofern man die richtigen Dienstleister wählt. Im Special der Zeitschrift Business & IT (Ausgabe 5/2012) geht es auf 18 Seiten um Outsourcing und Co. Die Themen sind: …  


Wer am Schreibtisch sitzt, leidet oft an Verspannungen und sehnt sich nach Erholung. …  


Investitionen auch in Zeiten knapper Kassen – das macht Finanzierung möglich. Dabei lassen sich …  


Produktwissen und weitere Tests zu Bürostühle

Kleine Fitnesshelfer für Läufer aktiv laufen 4/2014 - Wer ein guter Läufer werden will, sollte nicht nur regelmäßig seine Trainingsrunden drehen, sondern begleitend mit Stabilisationsübungen, Massage und Regeneration seinen Körper kräftigen und pflegen. Wir haben drei Geräte getestet, die Läufer fit machen. Testumfeld: Die Zeitschrift aktiv laufen betrachtete drei kleine Fitnessgeräte näher. Endnoten wurden nicht vergeben.

Nicht nur zum Anschauen FACTS 5/2015 - 1949 entwarf der Architekt und Designer Egon Eiermann für Wilde & Spieth einen Drehstuhl, der sich in seiner Form und Funktion den Bedürfnissen des Menschen anpassen sollte. Er integrierte eine Sitzneigung, eine Höhenverstellung und eine neigbare Rückenlehne und schuf damit eines der Vorbilder heutiger, moderner Bürodrehstühle. Der S 197 ist bis heute ein gern gesehener – und besessener – Klassiker in Büros von Architekten, Künstlern und Designern. Und er ist mehr als ein Statussymbol oder ein schönes Designobjekt. Testumfeld: Im Check befand sich ein Büro-Drehstuhl, der keine Endnote erhielt. Als Testkriterien dienten Funktionalität, Design und Preis.

Vollausstattung für Sparfüchse FACTS 10/2014 - Der ‚CoSe‘-Chair ist eine Eigenentwicklung des Raumplanungs- und Entwicklungsunternehmens Connect Sense und wird exklusiv über den Objekteinrichter 4d-raumwerk vertrieben. Auffällig ist die bereits serienmäßige sehr umfangreiche Ausstattung – Grund genug für Facts, den ‚CoSe‘ auf seine Funktionalität und den Sitzkomfort hin zu überprüfen. Testumfeld: Im Check befand sich ein Bürodrehstuhl, der die Gesamtwertung „sehr gut“ erhielt. Zu den Testkriterien zählten Funktionalität, Verarbeitung, Sitzkomfort und Ergonomie.

Ein guter Freund Das Büro 1/2014 - ‚Vorsicht! Hochwertiger Bürostuhl!‘, warnten große Lettern auf dem Karton, in dem der Friend von Officemaster geliefert wurde. Der Begleitbrief versprach, der Stuhl unterstütze ‚das richtige und gesunde Sitzen‘. Die Redaktion von Das Büro hat ihn getestet. Sebastian Klöß berichtet. Testumfeld: Im Praxistest war ein Bürostuhl. Eine Endnote erhielt er nicht.

Alles muss raus! Business & IT 5/2012 - Outsourcing im Allgemeinen und Outtasking in Form von Colocation im Speziellen sind wichtige Wertschöpfungsfaktoren der kommenden Jahre - sofern man die richtigen Dienstleister wählt. Im Special der Zeitschrift Business & IT (Ausgabe 5/2012) geht es auf 18 Seiten um Outsourcing und Co. Die Themen sind: Auslagern liegt im Trend, Business Process Outsourcing, Managed Services, Big Data Hosting und Software-Qualitätsprüfung.

Finanzierungsmodelle machen's möglich FACTS 7/2012 - Investitionen auch in Zeiten knapper Kassen – das macht Finanzierung möglich. Dabei lassen sich nicht nur Fahrzeuge leasen, sondern auch ganze Büroeinrichtungen auf unterschiedlichste Weise finanzieren. FACTS zeigt in einer Marktübersicht einige Rechenbeispiele. Auf 12 Seiten informiert FACTS (7/2012) über das Leasen von Büromöbeln. Anhand von 5 Beispielen werden die anfallenden Kosten durchgerechnet.

Der Luftkissenstuhl Das Büro 2/2015 -  Drückt man während des Sitzens auf einen rot markierten Knopf, entweicht die Luft mit leisem Zischen. Wer einmal partout keine Lust auf luftgefedertes Sitzen hat, kann sie ganz ablassen. Aus dem Air-Seat wird so ein konventionell gepolsterter Bürostuhl. Um das Luftpolster wieder zu füllen, einfach aufstehen und erneut auf den Knopf drücken. Die Luft strömt zurück ins Sitzpolster. Das Prinzip dahinter ist ähnlich wie bei sich selbst aufblasenden Luftmatratzen, funktioniert also ohne Pumpe.

Arbeiten in Balance FACTS 4/2015 -  Die Netzrückenlehne ist zudem über einen im Sitzen gut erreichbaren Hebel in der Höhe verstellbar. Wer nicht immer so beschwingt sitzen möchte, für den hat Rovo Chair den Rovo R14 mit Ergo-Balance-Plus-Mechanik im Programm: Diese lässt sich auf Wunsch feststellen, sodass wahlweise "nur" die Synchronmechanik zum Einsatz kommt. Das Ergo-Balance-Plus-System ist außerdem für eine höhere Gewichtsklasse ausgelegt.

Es fehlt an nichts FACTS 4/2015 -  Auf den ersten Blick verspricht Interstuhl nicht zu viel: Der Drehstuhl YOSTERIS3 macht einen soliden, stabilen Eindruck und wirkt durch einen leichten "Knick" im Lordosenbereich und eine Aluminiumspange an der Rückenlehne auch optisch ansprechend. Serienmäßig ist er mit Synchronmechanik, stufenloser Gewichtsregulierung und höhenverstellbarer Rückenlehne ausgestattet. Optional bietet Interstuhl weitere Ausstattung an: eine Lordosenstütze sowie eine Sitzneige- und Sitztiefenverstellung.

Es gibt nicht nur einen FACTS 3/2015 -  Vier Modelle für unterschiedliche Einsatzzwecke - Comfort, Basic, Executive und Conference - lassen sich mit verschiedenen Mechaniken, Rückenlehnen, Fußkreuzen, Rollen und Armlehnen ausstatten. Es gibt somit nicht nur einen "Monico", sondern unzählige - alle in einem einheitlichen Design gehalten, mit einer Rückenspange als markantem Merkmal. Zwei der Varianten schaute sich FACTS genauer an, beide basierend auf dem Modell "Monico Comfort".

Die Bewegung steckt im Sitz FACTS 2/2015 -  In unserem Test befindet sich der Air Seat auf dem Modell Anteo, ausgestattet mit Synchronmechanik, KÖHL-Bandscheibenstüt- ze, Sitzneigung und 4D-Armlehnen (siehe auch Test in FACTS-Ausgabe 11/2011.) Auf dem Air Seat soll der Nutzer nun im Sitzen durch eine leichte Kippung des Beckens ständig ausbalancieren und so seine Muskulatur besonders sanft trainieren - und das quasi nebenbei. Tatsächlich arbeitet der Air Seat sehr dezent.

Auftakt für Einsteiger FACTS 12/2014 -  Der Stuhl erhält so und durch den leichten Schwung in der Lehne ein ansprechendes Design. Der "Kick-off" ist wahlweise mit automatischer (Syncro-Automatic) oder manueller Synchronmechanik (Syncro-Quickshift) verfügbar, die bereits in der Standardausführung eine Sitzneigeverstellung mitbringt. Unser Testmodell, der "Kick-off style" mit manueller Synchronmechanik, ist außerdem mit 4D-Armlehnen und einer höhenverstellbaren Lordosenstütze ausgestattet; beides ist optional erhältlich.

Der Anschmiegsame FACTS 10/2014 -  Hier lohnen Investitionen in ergonomisch korrekte Sitzmöbel, da sich so Rückenschmerzen und Verspannungen vermeiden lassen. Für eine besonders große Anzahl an unterschiedlichen Benutzern ist der Bürodrehstuhl COSINUS (6009) aus dem Hause Westaro geeignet, denn im FACTS-Test fühlten sich auf Anhieb auch die Personen wohl, die sehr groß oder sehr klein sowie besonders leicht beziehungsweise schwer sind.

Sitzkomfort für Spieler PC Games Hardware 11/2014 -  Lediglich Spieler mit langen Oberschenkeln sollten zugunsten des Sitzkomforts auf die Lendenstütze verzichten, da die Sitztiefe nur 52 cm beträgt. Arozzi Enzo Gaming Chair: Sehr günstig, aber nur mit Minimalausstattung. Mit einem Preis von nur 170 Euro kostet der über Caseking.de vertriebene Gaming-Stuhl von Arozzi Enzo halb so viel wie beispielsweise der Maxnomic Commander S III. Das macht sich allerdings sowohl bei der Ausstattung als auch bei der Fertigungsqualität bemerkbar.

Office-Professionals-Test 2014 Das Büro 4/2014 -  Im Mittel ergab sich eine Schulnote von 2,9 - nur ein "befriedigend". Dieser Durchschnittswert liegt im Bereich der Vorjahre. Wenn man daran denkt, dass Studien regelmäßig zeigen, dass die Zufriedenheit mit der Büroausstattung in direktem Zusammenhang mit der Leistung steht, wird klar: Hier gibt es noch viel Luft nach oben. Einstellungssache Die Tester wurden auch gefragt, welche Einstellmöglichkeiten sie bei ihrem aktuellen Arbeitsstuhl häufig nutzen.

Einer für alle - und das nach Maß FACTS 8/2014 -  Passend zum jeweiligen Design des Ergo 10 und Ergo 20 sind zudem verschiedene Besucherstühle erhältlich. Der Hersteller gibt auf alle Stühle eine Garantie von fünf Jahren und eine Nachliefergarantie von zehn Jahren. Auch die Umwelteigenschaften der Sitwell-Ergo-Reihe können sich sehen lassen, denn bei der Produktion werden ausschließlich FCKW- und PAK-freie Schaumstoffe verwendet, die Stoffe sind nicht verklebt und die Fertigung erfolgt nach ISO 14001. INFO Warum nicht mal eine Welle machen?

Schwebend im Netz FACTS 8/2014 -  Durch seine vollständig mit Netz bespannte Rahmenkonstruktion wirkt der "Bloss" transparent und luftig. Die schmalen Streifen der Netzbespannung ergeben einen geradezu futur istischen Look, im Kontrast dazu stehen die geradlinigen Formen des Rückenlehnenrahmens und die geschwungenen der Sitzkonstruktion. So ist der von Martin Ballendat entworfene Drehstuhl mit Sicherheit einer der auffälligsten, der seit Langem in der FACTS-Redaktion eintraf.

So einfach ist das FACTS 8/2014 -  Mit einer einfach verständlichen Bedienung, funktional sowie optisch auf das Wesentliche reduziert, soll der Drabert Esencia die Kinnarps-Produktpalette am unteren Ende abrunden. Die einfache Bedienung war auch der Grund, dass Kinnarps den Esencia bereits 2013 in den FACTS-Leistungstest schickte (siehe Ausgabe 10/2013), bei dem Bürodrehstühle verglichen wurden, die sich besonders einfach auf verschiedene Nutzer einstellen lassen.

Reine Frauensache FACTS 8/2014 -  Des Weiteren sind die leicht verkürzte Sitzfläche und eine besonders weiche Schenkelauflage an die Anatomie der Frau angepasst. Der Lady Sitness Deluxe 200 ist außerdem mit atmungsaktivem Netzrücken mit seitlicher Polsterung ausgestattet, die zusätzlichen Halt gibt. Und schließlich ist in dem jüngsten Lady-Drehstuhl von Topstar eine Snchronmechanik integriert, die sich automatisch auf das Gewicht des Nutzer einstellen sowie in vorderster Position feststellen lässt.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bürostühle. Ihre E-Mail-Adresse:


Moderne Bürostühle mit Synchronmechanik fördern und unterstützen den Drang des Körpers nach Bewegung, indem sie einen Schaukelstuhleffekt bewirken. Entarretierbare Rückenlehnen bei der Asynchronmechanik dagegen schwingen permanent mit dem Körper mit. Ergonomisch von Vorteil sind auch geteilte, separat bewegliche Rückenlehnen. Chefsessel sind mit edlem Leder bezogen.


Stühle, die lediglich eine mehr oder weniger bequeme, aber statische Sitzhaltung erlauben, haben im Büro längst ausgedient. Stattdessen unterstützen oder animieren moderne Bürostühle die Beweglichkeit des Körpers und fördern damit das sogenannte aktiv-dynamische Sitzen durch abwechselndes Be- und Entlasten. Ausschlaggebend ist daher, dass sich ein Bürostuhl sowohl auf die individuelle Körperstatur (Größe, Gewicht, Breite) einstellen lässt wie auch die an verschiedene Tätigkeiten geknüpften Sitzhaltungen aktiv unterstützt (nach vorne gebeugt beim Schreiben, mittlere Sitzhaltung beim Telefonieren, entspannte Rücklage beim Lesen). Technisch wird dies durch eine Reihe von Ausstattungsfunktionen umgesetzt. Bei Stühle mit Synchronmechanik verändert sich bei der Neigung der Rückenlehne auch zugleich der Neigungswinkel der Sitzfläche. Dadurch bewegt sich automatisch der Körper mit („Schaukelstuhleffekt“) und die Durchblutung wird gefördert. Dagegen lassen bei der preislich günstigeren Asynchronmechanik Rückenlehne und Sitzfläche separat einstellen. Sinnvoll ist die Möglichkeit zur vollständigen Entarretierung der Rückenlehne, damit diese permanent mit den Bewegungen des Körpers mitschwingt. Fehlt hierbei auch die Möglichkeit zur Verstellung der Sitzfläche, handelt es sich um eine Permanentkontaktmechanik. Für besonders große oder kleine Personen jedoch ist eine nach vorn oder hinten verstellbare Sitztiefe besser, damit die Kniekehlen frei sind. Auch für Rückenlehnen gilt generell, dass sie sich dem Rücken ergonomisch anpassen sollten. In der Ausstattung hat man hier die Wahl zwischen gepolsterten Lehnen mit exakt einstellbaren Lordosenstützen, die aber durch ihre Passivität nur sehr eingeschränkt auf Bewegungen des Körpers reagieren. Besser sind hier vertikal oder horizontal geteilte Rückenlehnen, die separat beweglich sind. Dabei werden Erstere zum Beispiel für schwergewichtige Personen empfohlen. Netzbespannungen auf Rückenlehnen sind zwar im Sommer relativ komfortabel, lassen aber auch bei einer festen Bespannung vor allem in puncto Punktelastizität zu wünschen übrig. Chefsessel werden Bürostühle genannt, die mit edlem Leder bezogen sind und dadurch repräsentativer wirken als ihre Pendants in den Vorzimmern.