ZTE Smartphones (Handys)

139
  • Gefiltert nach:
  • ZTE
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 4 Zoll 4 Zoll
  • 4,3 Zoll 4,3 Zoll
  • 5 Zoll 5 Zoll
  • 5,5 Zoll 5,5 Zoll
  • Smartphone (Handy) im Test: Axon 9 Pro von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    1
    • Gut (1,6)
    • 8 Tests
    • 01/2019
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 6,21"
    • Technologie: OLED
    • Auflösung Hauptkamera: 20 MP
    • Auflösung Frontkamera: 20 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Nubia Z17 mini von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    257 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 16 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Nubia Z17S von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    • 08/2018
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Nein
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V9 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 13 Tests
    • 10/2018
    33 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,7"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A6 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 4 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V8 Mini von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 6 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V8 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 12 Tests
    42 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V7 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 13 Tests
    41 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V7 Lite von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 7 Tests
    66 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V6 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 12 Tests
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Axon Mini von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Axon 7 von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 12 Tests
    341 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 20,7 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Axon 7 Mini von ZTE, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 11 Tests
    74 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A452 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 9 Tests
    56 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2 MP
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A610 Plus von ZTE, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    38 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A910 von ZTE, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade L7A von ZTE, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade V8 Lite von ZTE, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    • Befriedigend (3,3)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A7 VITA von ZTE, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,45"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Blade A520 von ZTE, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
Neuester Test: 18.01.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle ZTE Smartphones Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 11/2018
    Erschienen: 10/2018
    Seiten: 38

    Die Smartphone-Charts

    Testbericht über 50 Top-Smartphones in 10 Kategorien

    zum Test

  • Ausgabe: 8/2018
    Erschienen: 07/2018
    Seiten: 7

    Gewappnet für den Fall

    Testbericht über 21 Smartphones (Handys)

    zum Test

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 4

    Meisterstück

    Testbericht über 1 Smartphone (Handy)

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema ZTE Smartphones.

Ratgeber zu ZTE Mobiltelefone

Übliche Mittelklasse mit ihren Schwächen und viel Bloatware

Stärken

  1. gut verarbeitet und optisch ansprechend
  2. mitunter recht ordentliche Fotoqualität
  3. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in der Preisklasse

Schwächen

  1. vorinstallierte Bloatware
  2. Sicherheitsmängel
  3. schwache Laufzeit
  4. nicht immer die aktuellste Android-Software

Wie bewerten Fachmagazine Smartphones von ZTE in ihren Testberichten?

Das ZTE-Smartphone Blade V9 kommt mit Dual-Kamera. ZTE-Smartphones stehen teureren Geräten äußerlich in nichts nach. Das Blade V9 besitzt sogar eine Dual-Kamera. (Bildquelle: amazon.de)

Der chinesische Hersteller ZTE fertigt viele Einsteiger- sowie Mittelklasse-Smartphones. Daher ist selten topaktuelle Technik verbaut. Das sorgt dafür, dass Testmagazine bei technischen Bewertungen Abwertungen vornehmen müssen, da es oft besser ausgestattete Geräte anderer Hersteller gibt, die flüssiger, schärfer oder ausdauernder sind. Dafür steht das Preis-Leistungs-Verhältnis bei ZTE besonders im Fokus der Tester: Innerhalb ihrer Klasse sind ZTE-Handys oft weit oben angesiedelt, wobei sich auch hier die üblichen Probleme günstiger Geräte zeigen. Mehr als die Full-HD-Auflösung bieten die Geräte nicht, was selbst für die größten Modelle hinsichtlich der Pixeldichte noch ausreicht. Die Kameras zeigen in schwachem Licht stärkere Mankos wie Bildrauschen oder deutliche Unschärfe. Vereinzelte Top-Modelle, beispielsweise das ZTE Nubia Z17 mini, können auch ausgesprochen schicke Fotos knipsen.

Prozessor und Arbeitsspeicher sind bei teurere Modellen großzügig bemessen und reichen in jedem Fall für gängige Smartphone-Aktivitäten aus. Das ein oder andere grafiklastige 3D-Spiel könnte dann aber doch zu viel sein – Android dürfte jedoch weitestgehend flüssig bedienbar sein. Problematisch ist jedoch, dass ZTE nicht auf aktuelle Software-Versionen setzt. Ein veraltetes Android bremst aktuelle Hardware merklich aus, was dazu führt, dass Smartphones ihr Potenzial nicht vollständig ausschöpfen können. Ein weiteres Manko ist dürftige Akkulaufzeit der ZTE-Geräte. Das ansonsten ordentlich ausgestattete Nubia Z17 mini kann im Test von notebookcheck.com mit nur rund 8 Stunden WLAN-Nutzung überhaupt nicht überzeugen. Durch die Nutzung einfacherer Chipsätze, die im Gegensatz zu Top-Modellen weniger energieeffizient arbeiten, fallen die recht geringen Kapazitäten der ZTE-Akkus noch deutlicher ins Gewicht.

Die besten ZTE-Smartphones mit der größten Akkukapazität:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 ZTE Blade A6 Gut(2,2)
2 ZTE Blade A610 Plus
3 ZTE nubia N2

Worin unterscheiden sich die einzelnen Modell-Serie von ZTE?

Das Benennungsschema ist bei ZTE noch relativ undurchsichtig, es haben sich in den vergangenen Jahren aber eine Handvoll grundlegende Modellreihen etabliert: Das Nubia-Brand fasst zum Beispiel die eher gehobenen Geräte zusammen, die Blade-Marke wiederum die soliden Mittelklasse-Modelle für die breite Masse. Mittlerweile hat ZTE mit der Axon-Reihe eine weitere Marke geschaffen, die sich mit gehobener Ausstattung zum fairen Preis etablieren soll. Der Unterschied zur technisch ähnlich aufgestellten Nubia-Baureihe betrifft primär das Design: Die Axon-Modelle sehen zwar modern, aber doch eher massenkompatibel aus, während die neuesten Nubia-Modelle durchaus eine gewisse Design-Extravaganz zeigen. Bei Axon greifen also all jene zu, die preiswerte Leistung in eher gewohnter Optik wünschen.

Welche Probleme gibt es bei ZTE-Geräten in Bezug auf die Software?

Grundsätzlich gilt auch bei ZTE: Wer Interesse an einem Modell dieses Herstellers hat, sollte möglichst ein Gerät ohne Netzbetreiber-Branding erwerben. Denn die original Geräte erhalten schneller die Firmware-Upgrades, die insbesondere bei Android wesentlich für die Funktionalität sind. Etlichen Nutzermeinungen zufolge sind ZTE-Smartphones ab Werk regelrecht überladen mit Bloatware, also vorinstallierte und meist unerwünschte Zusatz-Apps, die sich in vielen Fällen nicht immer einwandfrei entfernen lassen. Auch ist die Herkunft mancher Software ungeklärt. Da solche Apps oft uneingeschränkten Zugriff auf die Android-Nutzerdaten besitzen, besteht hier ein erhebliches Sicherheitsrisiko, da unklar ist, inwieweit hier Daten ausgespäht und im Hintergrund weitergegeben werden können.

Zur ZTE Smartphone (Handy) Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu ZTE Smartphones

  • Brand Nubian
    connect Freestyle 2/2014 Moderner Look, potente Hardware – das neue ZTE Nubia 5S gibt Anlass zu großen Hoffnungen.Es wurde ein Smartphone in Augenschein genommen, das 100 von 100 möglichen Punkten erreichte. Für die Beurteilung zog man Ausstattung und Handhabung als Kriterien heran.
  • Grosse Klasse
    connect Freestyle 2/2014 Das ZTE Grand S II ist ein Top-Phone mit einer tollen Sprachsteuerung.Geprüft wurde ein Smartphone, das 90 von 100 möglichen Punkten erhielt. Als Kriterien für den ersten Check dienten Ausstattung und Handhabung.
  • ZTE Grand X In
    AndroidWelt 3/2013 (April/Mai) ZTE schickt mit dem Grand X In ein günstiges Mittelklasse-Smartphone ins Rennen, das aus der Kooperation mit Intel stammt. Ob sich die Investition lohnt, verrät Ihnen der Test.AndroidWelt untersuchte ein Smartphone und bewertete es mit „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia sowie Service.
  • ZTE Blade V7 im Test
    PocketPC.ch 6/2016 Im Praxistest befand sich ein Smartphone. Das Modell verblieb ohne Endnote.
  • Günstiger Geheimtipp mit Android 5.0 und viel Ausdauer
    eBook-Fieber.de 5/2015 Im Einzeltest befand sich ein Smartphone. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Im Vergleichstest des Magazins SFT konnte sich der taiwanische Hersteller HTC gleich mit beiden getesteten Geräten an die Spitze setzen: Sowohl das bei Vodafone erhältliche HTC Magic als auch das frei verkaufte HTC Touch Diamond 2 überzeugten die Redaktion mit ihrer umfangreichen Ausstattung, der einfachen Bedienung und einer hochwertigen Sprachqualität. Doch knapp dahinter kommt schon die Konkurrenz.
  • Lustloser Angriff
    E-MEDIA 22/2013 Das Grand Memo könnte für ZTE die Eintrittskarte in den Austro-Handymarkt sein. Doch die Attacke auf Samsung & Co ist erst mal verschoben.Im Check war ein Smartphone, das abschließend mit „befriedigend“ bewertet wurde.
  • Testbericht Sony Ericsson X10
    mobile-reviews.de 6/2010 Das Sony Ericsson X10 ist das erste Smartphone auf Basis von Android des japanisch-schwedischen Joint Venture. Technisch kann der Erstling durchaus beeindrucken. Auf der Basis des etwas älteren Android 1.6 wurde es zumindest funktionell durch eine erweiterte Benutzeroberfläche mit Timescape und Mediascape versehen. Diese beiden Anwendungen erhalten dem Besitzer den Überblick über sein soziales Netzwerk sowie seine Multimedia-Dateien. Das Xperia X10 wird von einem 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor angetrieben. Das 4-Zoll Display mit WVGA-Auflösung bietet dem Auge eine nahezu riesige Spielfläche, ist aber nicht sonderlich leuchtstark. Ganz anders verhält es sich mit der Kamera, die löst mit unglaublichen 8,1-Megapixel auf und bietet neben einem Autofocus noch eine LED zur Beleuchtung dunkler Motive. Bei Android-Smartphones bisher ein absolutes Novum. Auf die Multi-Touch-Unterstützung muss man beim X10 hingegen verzichten, genauso, wie auf die Darstellung von Webseiten mit Adobe Flash. Wie sich das große Smartphone im Test geschlagen hat, können sie im Anschluss nachlesen.
  • First Touch
    mobile next 2/2009 Nachdem Nokia das N97 mit Touchscreen angekündigt hat, aber noch nicht liefern kann, wird es vom nächsten Modell überholt: dem Nokia 5800 XpressMusic. Gebaut für Musikfans und ebenfalls mit berührungsempfindlichem Bildschirm. Bewertungskriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Ausstattung, Akustik ...) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...).
  • Tastenloses Vergnügen
    Notebook Organizer & Handy 3-4/2009 Mit dem 5800 XpressMusic hat Nokia jetzt ein Multimedia-UMTS-Smartphone im Sortiment, das über einen riesigen Touchscreen verfügt. Zudem hat es WLAN, GPS und einen gigantischen Bordspeicher.
  • Der dritte Zwilling
    Tomorrow 8/2008 Die Neuauflage des Apple-Handys bringt das 'Berühr mich'-Smartphone auf den aktuellen Stand der Technik. Die wichtigste Neuerung versteckt sich hinter einem blauen Icon: der App Store.
  • HTC Touch HD
    mobilefacts.de 1/2009 Unter dem Namen Touch sind schon einige Modelle von HTC auf den Markt gekommen. Das letzte aus der Familie war das Touch Diamond, welches bereits mit dem Windows Mobile als Betriebssystem hervorragend ausgestattet war. Nun ist es doch sehr spannend zu erfahren, wie sich das neue HTC Touch HD im Test bewährt und ob es seinen Erwartungen gerecht wird. Ganz besonders sind wir auf die Benutzeroberfläche und die Bedienung über das große Display gespannt. Der Testbericht wird zeigen, ob das Touch HD das verspricht was sich viele erhoffen.
  • Treo ohne Branding
    Pocket PC Magazin 3/2008 E-Mail-Maschine mit UMTS: Nachdem bisher nur eine Vodafone-Version des neuesten Windows-Mobile-Smartphones von Palm erhältlich war, gibt es nun mit dem ‚Treo 500‘ auch die reinrassige Palm-Ausgabe.
  • Sony Ericsson VIVAZ Pro
    Airgamer.de 6/2010 Smartphones mit Qwertz-Tastaturen sind klobige Maschinen? Dieses elegante PDA-Phone beweist das Gegenteil. Wie man aus einem Modell noch mehr Kapital schlägt, hat Nokia bereits vor Jahren mit den nachgeschobenen ‚i‘-Varianten vorgemacht. Die Pro-Version unterscheidet sich vom Original hauptsächlich durch eine aufschiebbare Qwertz-Tastatur. Schön, dass das Smartphone dennoch handlich geblieben ist und dadurch kaum etwas von dessen Eleganz verloren hat. Die Verarbeitungsqualität fällt sogar noch präziser aus als beim VIVAZ. Das Hartplastik ist allerdings anfällig für Kratzer, weswegen man ein Fall auf einem Betonboden unbedingt vermeiden sollte.
  • UMTS-Total!
    mobile zeit 3/2005 Schluss mit halben Sachen! Das Nokia 6680 beherrscht endlich die komplette UMTS-Klaviatur und setzt sogar noch neue Akzente.
  • Business-Ambitionen
    Notebook Organizer & Handy 2/2005 Das neue Triband-Fotohandy 6670 erinnert nicht nur zufällig sehr stark an das ebenfalls von Nokia stammende Lifestyle-Megapixel-Fotohandy 7610, allerdings hat es eine deutlich anwenderfreundlichere Tastatur. Darüber hinaus hat dieses Gerät aber noch einiges mehr zu bieten.
  • Das PDA-UMTS-Handy
    Focus Online 7/2005 UMTS wird jetzt noch schöner: Auf dem großen Display des Smartphones A1000 macht das Surfen im Web ebensoviel Spaß wie das Betrachten von Video-Streams. Das Tastenfeld ist einem Touchscreen gewichen, das man von PDAs bereits kennt – per Stift oder Finger wird über das berührungsempfindliche Display durch die Menüs navigiert und telefoniert. Und es fühlt sich nicht nur wie ein PDA an, sondern es stecken auch viele Business-Funktionen im Gerät. Was diese leisten, klärt unser Test.