BQ Smartphones (Handys)

29

Top-Filter: Displaygröße

  • 4,3 Zoll 4,3 Zoll
  • 5 Zoll 5 Zoll
  • 5,5 Zoll 5,5 Zoll
  • 6 Zoll und mehr 6 Zoll und mehr
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X2 Pro von BQ, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    1
    Gut
    1,8
    7 Tests
    01/2019
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,65"
    • Displayauflösung (px): 2160 x 1080
    • Pixeldichte des Displays: 428 ppi
    • Displayschutz: Gorilla Glass
    • Technologie: IPS
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X2 von BQ, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    2
    Gut
    1,8
    8 Tests
    11/2018
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,65"
    • Displayauflösung (px): 2160 x 1080
    • Pixeldichte des Displays: 428 ppi
    • Displayschutz: Gorilla Glass
    • Technologie: IPS
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U Plus von BQ, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Gut
    1,6
    6 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Pixeldichte des Displays: 294 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Blende Hauptkamera: 2
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X von BQ, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    13 Tests
    163 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X Pro von BQ, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    17 Tests
    144 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Oberklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Pixeldichte des Displays: 424 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Blende Hauptkamera: 1,8
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris VS von BQ, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Pixeldichte des Displays: 283 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Blende Hauptkamera: 2
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris VS Plus von BQ, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris V von BQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    6 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Pixeldichte des Displays: 283 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 12 MP
    • Blende Hauptkamera: 2
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U2 von BQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    2 Tests
    08/2018
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Pixeldichte des Displays: 282 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Blende Hauptkamera: 2,2
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X5 von BQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    6 Tests
    43 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Pixeldichte des Displays: 294 ppi
    • Displayschutz: Dragontrail Glass
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U2 Lite von BQ, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    1 Test
    07/2018
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris C von BQ, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    2 Tests
    01/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5,45"
    • Technologie: IPS
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X5 Plus von BQ, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    11 Tests
    89 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Pixeldichte des Displays: 441 ppi
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Blende Hauptkamera: 2
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris X5 Cyanogen Edition von BQ, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    10 Tests
    34 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris M5 von BQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    6 Tests
    85 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 5
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U2 (2GB RAM, 16GB) von BQ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris E4.5 Ubuntu Edition von BQ, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    8 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 960 x 540 (16:9 / qHD)
    • Betriebssystem: Linux OS
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U Lite von BQ, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    2 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris U von BQ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Aquaris E5 HD Ubuntu Edition von BQ, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Gut
    2,4
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
Neuester Test: 09.01.2019
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle BQ Handys Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 12/2018
    Erschienen: 11/2018
    Seiten: 6

    Gleiche Note, anderer Preis

    Testbericht über 21 BQ Handys

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2018
    Erschienen: 10/2018
    Seiten: 38

    Die Smartphone-Charts

    Testbericht über 50 Top-Smartphones in 10 Kategorien

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2018
    Erschienen: 08/2018
    Seiten: 10

    So stark ist die Mittelklasse

    Testbericht über 3 BQ Handys

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema BQ Smartphones (Handys).

Infos zur Kategorie

Preislich attraktive Androiden und seltene Ubuntus

Stärken

  1. gute Ausstattung inklusive Fingerabdrucksensoren
  2. leuchtstarke Displays
  3. viel Speicher & gute Ausdauer
  4. zwei Jahre lang Android-Updates garantiert

Schwächen

  1. mäßige Systemleistung
  2. Displays nicht immer sondernlich scharf
  3. unterdurchschnittliche Kameras

Wie schneiden BQ-Smartphones im Test ab?

Frontansicht des BQ Aquaris X Stark ausgestattet und bis auf die Kamera in jeder Hinsicht empfehlenswert: BQ Aquaris X (Bildquelle: amazon.de)

BQ ist ein aufstrebender Hersteller moderner Smartphones aus Spanien, der neben attraktiv ausgestatteten Android-Geräten auch Nischenmodelle mit echtem Linux fertigt. Als einer der wenigen europäischen Hersteller verspricht BQ echte Qualitätsware, und tatsächlich kann das Unternehmen dieses Versprechen auch einlösen: In Tests wird immer wieder auf die hervorragende Verarbeitung der Geräte verwiesen. Auch sonst erhält man gute Noten, was vor allem auf die clevere Modellpolitik zurückzuführen ist. Denn BQ konzentriert sich primär auf gut ausgestattete Mittelklassemodelle mit 5,0 bis 5,5 Zoll Bildschirmgröße. Highend-Geräte und Überriesen finden sich kaum im Angebot.

Diese Konzentration auf sehr ähnliche Gerätetypen führt dazu, dass man die Modelle von Generation zu Generation sehr feinfühlig verbessert ohne sich von Flaggschiff-Allüren ablenken zu lassen. Vor allem bei der Ausstattung erhalten BQ-Modelle gute Noten. So gehörten Fingerabdrucksensoren und besonders schmale Bildschirmränder nahezu umgehend zum Standardrepertoire als die großen Hersteller damit erstmals Furore gemacht hatten. Schnellladen und wasserdichte Gehäuse sind in dieser Preisklasse auch nicht gerade Selbstverständlichkeiten. Gelobt werden ferner leuchtstarke Displays, viel Speicherplatz und eine lange Akkulaufzeit.

Aber natürlich kämpfen auch BQ-Modelle mit Schwächen. Dazu gehören insbesondere die generell eher mittelmäßige Performance und nicht immer sonderlich scharfe Displays. Hauptkritikpunkt sind aber in der Regel die Kameras, die wirklich nur bei Tageslicht halbwegs brauchbare Aufnahmen machen und generell eher Schnappschuss-Qualitäten aufweisen. Es gibt zwar auch in dieser Hinsicht vereinzelte Ausnahmen, aber man kann sicher festhalten, dass echte Fotofans mit anderen Geräten wie den iPhones oder HTCs U-Klasse-Modellen glücklicher werden.

Die BQ-Modelle mit den schärfsten Displays

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 BQ Aquaris X5 Plus Gut(1,7)
2 BQ Aquaris X2 Pro Gut(1,8)
3 BQ Aquaris X2 Gut(1,8)

Werden auch andere OS als Android unterstützt?

BQ Aquaris 4.5 mit Ubuntu Setzt auf echtes Linux ubuntu: das BQ Aquaris 4.5 (Bildquelle: amazon.de)

BQ ist tatsächlich einer der ganz wenigen Hersteller, die auch Modelle mit echtem Linux anstelle des nur auf Linux basierenden Androids vertreiben – in der Ausführung der auch vom Desktop-Rechner her bekannten Ubuntu-Distrubution. Dabei handelt es sich um Modelle, die das Unternehmen auch mit Android anbietet, der Kunde hat also die freie Wahl. Denn nicht wenigen Nutzern gilt Android mittlerweile als sehr stark aufgebläht: Es schleppt vor allem Tüftlern und Puristen zu viel nutzlosen Tand mit und wird auf der anderen Seite zu stark reglementiert. Schade ist, dass BQ seit seinem Erfolg im Android-Segment zunehmend auf die Ubuntu-Variante verzichtet.

Wo produziert BQ seine Smartphones?

BQ ist nicht nur aus Spanien und damit einer der wenigen echten europäischen Hersteller sondern entwirft alle Geräte auch wirklich selbst. Es werden also nicht einfach nur chinesische No-Name-Geräte eingekauft und dann das eigene Logo aufgedruckt. Gleichwohl fertigt auch BQ seine Handys in China, wie eigentlich alle anderen Hersteller auch. Der Unterschied ist das WIE: BQ hat anders als die Konkurrenz in allen Partnerfabriken (wie in Shenzhen) eigene Mitarbeiter vor Ort, welche die Qualität der Fertigung überwachen. Dies soll dem Unternehmen zufolge sicherstellen, dass die hohen Qualitätsstandards auch eingehalten werden, die man sich selbst setzt. Hierbei werden Testmodelle auch immer wieder in den eigenen Laboren in Madrid untersucht. Bislang bestätigen die Tests diese Behauptung.

Wie lange erhalten BQ-Smartphones Updates?

Auch eher ungewöhnlich im preiswerten Segment: BQ verspricht eine kontinuierliche Modellpflege bereits veröffentlichter und abverkaufter Geräte über mindestens zwei Jahre. Dies umfasst nicht nur die sogenannten Major-Updates des Google-Betriebssystems, welche an den großen Zahlensprüngen erkennbar sind (Android 7.0 -> Android 8.0), solange es technisch irgendwie für das Gerät sinnvoll ist. Vielmehr werden auch die kleinen Sicherheitspatches weitergereicht und das Unternehmen veröffentlicht immer mal wieder Performance-Updates, die auf eigene Faust entwickelt wurden. Diese Art der Modellpflege hat BQ eine feste Fangemeinde gesichert.

BQ-Smartphones mit besonders viel Speicherplatz

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 BQ Aquaris X2 Pro Gut(1,8)
2 BQ Aquaris X Pro Gut(1,9)
3 BQ Aquaris X2 Gut(1,8)

Zur BQ Handy Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber

  • In einem Vergleich des Magazins „test“ hat sich das neue Nokia-Flaggschiff N97 deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzen können. Vor allem bei der Handhabung und den Fotofunktionen konnte das Smartphone gegenüber den Konkurrenzmodellen auftrumpfen. Lediglich ein durchschnittliches „befriedigend“ erhielten dagegen die beiden Handys Nokia E75 und das iPhone 3G S von Apple. Während das Nokia E75 im Falltest im wahrsten Sinne des Wortes durchfiel, kritisierten die Tester am iPhone den nach wie vor nicht austauschbaren Akku und die komplizierte Inbetriebnahme.
  • Wie das Online-Magazin Golem berichtet, hat die vom finnischen Gerätehersteller Nokia begründete Symbian Foundation die öffentliche Betaphase für das angekündigte Entwicklerportal gestartet. Ab sofort erhalten interessierte Programmierer Zugriff auf den Quellcode des neuen Smartphone-Betriebssystems, das bereits für Ende 2009 geplant ist. Ein Wiki und Foren zum Austausch sind ebenfalls vorhanden.
  • Auf den Weg gebracht
    connect 10/2009 Nokia hat sein 6710 Navigator von Kopf bis Fuß auf Navigation eingestellt. Wie sich der Slider auf der Straße und im Alltag schlägt, zeigt der connect-Test. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung (Display, Kamera, Navigation...), Handhabung (Handlichkeit, User-Interface, Verarbeitungsqualität ...) und Ausdauer (Gesprächs- und Betriebszeit, Standby-Zeit). Des Weiteren wurden die Eignungen für Telefonie, Musik, Foto und Business angegeben.
  • HTC Desire - Großer Androide mit Duftnote
    TarifAgent 6/2010 Steht der HTC Legend für stylishes Auftreten, so lautet die oberste Domäne des zeitgleich gelaunchten Desire Maximum-Speed. Doch schnell sein ist noch lange nicht alles, was es kann… HTC bringt mit dem Desire das eigentliche Flaggschiff seiner Android-Serie auf den Markt: mit großem Display, abgerundeten Kanten und etlichen Features, welche die Bedienung eines komplexen Smartphones zur simpelsten Sache der Welt werden lassen. Und das alles ganz ohne Wartezeiten, denn ein leistungsstarker 1-GHz-Prozessor pocht im Inneren und kommt auch bei Höchstleistungen nie ins Strudeln. Beste Voraussetzungen für eine langlebige Handy-Mensch-Beziehung also. Die Details hat die TarifAgent-Redaktion in einem ausführlichen Test zusammengetragen.
  • It's Magic!
    mobile zeit 4/2009 Das zweite Google Phone entert den deutschen Markt: Vodafone nimmt exklusiv das HTC Magic ins Portfolio, zum Glück aber ohne SIM- bzw. Net-Lock oder aufdringliche Brandings. Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Leistung.
  • HTC One Max
    Stiftung Warentest Online 6/2014 Ein Smartphone wurde näher betrachtet und mit der Endnote „gut“ augezeichnet. Als Bewertungskriterien dienten Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität sowie Akku.
  • Samsung Galaxy S4 Zoom
    Stiftung Warentest Online 11/2013 Im Praxistest wurde eine Kombination aus Smartphone und Kompaktkamera unter die Lupe genommen, blieb aber ohne Endnote. Als Testkriterien dienten Bild, Video, Blitz sowie Monitor und Handhabung.
  • Leinwand in XXL
    mobile next 6/2008 Bislang bieten Mobiletelefone im Schnitt 2,8 bis drei Zoll Bilddiagonale. HTC übertrumpft sie alle: Das neueste Smartphone lockt mit einem 3,8-Zoll-Display. Film ab! Bewertet wurden Standardfunktionen (Hardware, Handhabung/Ergonomie, Ausstattung, Akustik), Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer, Speicher) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hardware, Software).
  • HTC S740 Handy
    LetsGoMobile 1/2009 Kommunikation ist aus unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Kommunikation auf unterschiedlichste Arten: persönlich, telefonisch und per E-Mail oder SMS. Jeder möchte 24 Stunden am Tag erreichbar sein. Dem Markt für mobile Kommunikation ist das nicht verborgen geblieben. Im Gegenteil, der Markt hat einen großen Anteil an der Digitalisierung der Gesellschaft. Die Nachfrage nach Geräten, die uns bei der Vereinfachung unserer Kommunikation helfen, hat gigantische Ausmaße angenommen. Das gilt besonders für Geräte, in denen alle Arten von Kommunikation gebündelt werden, sogenannte Smartphones. ... Es wurden die Kriterien Leistung, Eigenschaften, Design und Benutzerfreundlichkeit getestet.
  • Testbericht Apple iPhone 4
    mobile-reviews.de 6/2010 Auf der WWDC am 07.06.2010 wurde der breiten Öffentlichkeit endlich das iPhone 4 (vormals iPhone HD) präsentiert. Dabei löst das IPS-Display mit der sogenannte Retina-Technologie mit 326 Pixel pro Inch auf. Die Diagonale beträgt allerdings wieder nur 3,5 Zoll, die Auflösung wurde auf 960 x 640 Pixel aufgeblasen und ist damit nur unwesentlich kleiner als beim Apple iPad. Sehr zur Freude der Entwickler, denn die für das iPad optimierten Anwendungen werden auch auf dem neuen iPhone 4 funktionieren. Anwendungen für die Vorgängermodelle sehen dann nicht "alt" aus. Bestehende Texte werden auf dem iPhone 4 neu berechnet so das fast nichts unscharf wirkt, die Grafiken werden allerdings nur auf die höhere Auflösung vergrößert. Die Kamera wurde verbessert, sie löst jetzt mit 5 Megapixel auf und bietet eine helle LED zur Beleuchtung dunkler Motive an. Wie sich das neue Wunderwerk und "Jesus-Phone" im Alltag geschlagen hat, zeigt Ihnen mein folgender Testbericht.