Hohe Qualität zu günstigen Preisen, dieses Credo hat sich Pro-Ject bei seinen Plattenspielern auf die Fahne geschrieben. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Pro-Ject Schallplattenspieler am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

148 Tests 6.200 Meinungen

Pro-Ject Plattenspieler Bestenliste

Top-Filter: Getestet von

  • Gefiltert nach:
  • Pro-Ject
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 98 Ergebnissen
  • Pro-Ject Debut PRO

    Gut

    1,6

    5  Tests

    11  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Debut PRO von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Pro-Ject Automat A1

    Gut

    2,0

    6  Tests

    40  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Automat A1 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    2

  • Pro-Ject E1 Phono

    Gut

    2,1

    1  Test

    1  Meinung

    Plattenspieler im Test: E1 Phono von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    3

  • Pro-Ject Debut Recordmaster II

    Befriedigend

    2,8

    1  Test

    2  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Debut Recordmaster II von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Pro-Ject Plattenspieler nach Beliebtheit sortiert. 

  • Pro-Ject Debut Carbon EVO

    Gut

    1,7

    10  Tests

    272  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Debut Carbon EVO von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Pro-Ject X8

    Sehr gut

    1,4

    4  Tests

    0  Meinungen

    Plattenspieler im Test: X8 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Pro-Ject E1 BT

    Sehr gut

    1,0

    1  Test

    2  Meinungen

    Plattenspieler im Test: E1 BT von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Pro-Ject T1 Phono SB

    Gut

    2,0

    3  Tests

    177  Meinungen

    Plattenspieler im Test: T1 Phono SB von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Pro-Ject Primary E Phono

    Gut

    2,0

    1  Test

    107  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Primary E Phono von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Pro-Ject E1

    ohne Endnote

    1  Test

    2  Meinungen

    Plattenspieler im Test: E1 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pro-Ject X2B

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Plattenspieler im Test: X2B von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pro-Ject Debut PRO S

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Debut PRO S von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Pro-Ject X1

    Gut

    2,3

    2  Tests

    16  Meinungen

    Plattenspieler im Test: X1 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Pro-Ject Primary E

    Gut

    1,7

    0  Tests

    220  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Primary E von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Pro-Ject Elemental

    Befriedigend

    3,2

    6  Tests

    241  Meinungen

    Plattenspieler im Test: Elemental von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
  • Pro-Ject T1

    Gut

    2,1

    1  Test

    177  Meinungen

    Plattenspieler im Test: T1 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Pro-Ject RPM 3 Carbon (mit Ortofon 2M Silver Tonabnehmer)

    Sehr gut

    1,0

    4  Tests

    12  Meinungen

    Plattenspieler im Test: RPM 3 Carbon (mit Ortofon 2M Silver Tonabnehmer) von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Pro-Ject The Classic (mit Tonabnehmer Ortofon 2M silver)

    Gut

    2,4

    5  Tests

    0  Meinungen

    Plattenspieler im Test: The Classic (mit Tonabnehmer Ortofon 2M silver) von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Pro-Ject T1 BT

    Gut

    1,7

    0  Tests

    140  Meinungen

    Plattenspieler im Test: T1 BT von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Pro-Ject RPM 1 Carbon

    Befriedigend

    2,7

    3  Tests

    92  Meinungen

    Plattenspieler im Test: RPM 1 Carbon von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Pro-Ject Schallplattenspieler

Ana­log ist bes­ser

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Komplett in Europa gefertigt, Vertrieb in über 80 Länder
  • Einfache Funktionsweise, Plug-and-Play-Anspruch
  • Reduktion aufs Wesentliche, puristisches Design
  • Vorrangig manuelle Bedienung, inzwischen aber auch Vollautomaten im Programm
  • Riemenantrieb, laufruhige Wiedergabe
  • Optionen mit Bluetooth und integrierter Vorstufe erhältlich

Pro-Ject Debut PRO Der klassische Pro-Ject-Look wurde Anfang der 90er durch den „Pro-Ject 1“ definiert. Diesen legt der Hersteller in unterschiedlichen Varianten immer wieder unter dem Namen „Debut“ neu auf – in verbesserter Form. Pro-Jects Debut PRO wird als beste Version gehandelt. (Bildquelle: amazon.de)

Pro-Ject Plattenspieler: Verteidiger analoger Klänge aus europäischer Fertigung

Als Vinyl totgeglaubt und geradewegs durch die CD abgelöst zu werden schien, gründete sich Pro-Ject Audio Systems in Mistelbach Österreich mit dem Ziel, analoges Hören für einen bestimmten Käuferkreis zu erhalten. Und die Rechnung ging auf: Mit seiner schlichten wie pragmatischen Gestaltungslogik galt bereits der erste selbst produzierte Plattenspieler „Pro-Ject 1“ aus dem Jahr 1991 als Erfolg – nicht zuletzt, weil der Hersteller diesen zu einem starken Preis-Leistungsverhältnis anbot. Das erste Modell diente als Blaupause für viele weitere Plattenspieler-Generationen aus dem Hause Pro-Ject, die sich durch eine reduzierte Bauweise mit schnörkellosem Sockel und frei von unnötigen Features auszeichneten. Hergestellt wird ausschließlich in Europa bzw. genauer hauptsächlich in Tschechien, teilweise in der Slowakei. Dabei setzt Pro-Ject komplett auf Handfertigung und richtet den Fokus aufs Wesentliche. Auch, um auf smarte Weise Kosten zu sparen. Heute hat Vinyl einen Teil seiner Beliebtheit zurückerlangt, als Gegenpol zum schnell konsumierten, auf Songs ausgerichteten Musikstreaming. Weil im Zuge dessen Schallplattensammlungen wieder wachsen, sind Plattenspieler ein gefragtes Gut. Pro-Ject schlägt mit seinen Fabrikaten hier in die richtige Kerbe und vertreibt seine Produkte inzwischen in über 80 Ländern. Dabei lässt sich beobachten, wie der Hersteller seinen Klassiker „Pro-Ject 1“ unter dem Namen „Debut“ immer wieder neu erfindet.

Unsere Bestenliste: Pro-Ject Plattenspieler mit integrierter Phono-Vorstufe


Pro-Ject Plattenspieler: Einfach und effizient

Einstöpseln und loslegen ist das Ziel, für das der Hersteller eine gute Basis legt. Antiskating und Tonarmauflagekraft sind bereits ab Werk eingestellt, müssen also nicht selbst vorgenommen werden. Den Tonabnehmer können Sie, wenn abgenutzt, tauschen, ohne etwas an den Einstellungen verändern zu müssen – stark. Die meisten Pro-Ject-Plattenspieler werden manuell bedient, bedeutet, Sie setzen den Tonarm selbstständig auf die Platte und führen ihn am Ende der Plattenseite wieder zurück in die Startposition. Aus Sicht der Bedienung weniger einfach, aber in vielen Fällen eben doch der richtige Weg, denn hier spart sich Pro-Ject die Integration komplexer Mechaniken, die das System störanfälliger machen. So wird das Unternehmen seinem Credo, die Konstruktion so simpel wie möglich zu halten, gerecht. Zudem ist der manuelle Betrieb bei echten Vinylfans beliebt, weil Teil des „Rituals“. Dennoch finden sich inzwischen auch Vollautomaten in Pro-Jects Produktpalette, etwa der Automat A1. Bei diesem läuft alles zugunsten der Nutzerfreundlichkeit auf Knopfdruck: Der Tonarm bewegt sich auf die Rille und am Ende selbstständig zurück in die Ausgangsposition. Zwar basiert diese Betriebsart auf einer komplizierteren Mechanik, Tests zufolge rotiert aber auch dieser Scheibendreher äußerst zuverlässig und störungsfrei.

Pro-Ject RPM 5 Carbon Pro-Ject Plattenspieler werden von einem Riemen angetrieben, wie hier am Pro-Ject RPM 5 Carbon zu sehen. (Bildquelle: amazon.de)

Was zeichnet Pro-Ject Plattenspieler aus?

Pro-Ject ist günstig, erreicht aber im Vergleich zur preiswerten Konkurrenz ein besseres Qualitätsniveau. Das gilt insbesondere für den Klang, der gegenüber anderen Einstiegsdrehern als breiter, offener, bassstärker und klarer beschrieben wird. Nadeln springen nicht von der Rille, Plattenteller bewegen sich grundsätzlich sehr laufruhig. Letzteres ist der Tatsache zu verdanken, dass Pro-Ject fast ausschließlich mit Riemenantrieben arbeitet, die für ihre stoisch-entspannten Rotationsbewegungen bekannt sind. Im Bereich Extras wird aber auch bei Pro-Ject aufgerüstet: Einige Plattenspieler, etwa der E1 Phono, kommen mit integrierter Vorstufe, womit Sie sich einen separaten Phono-Vorverstärker sparen können. Bluetooth ist in den E1 BT integriert und ermöglicht es, Musik drahtlos vom Plattenspieler zum Bluetooth-Kopfhörer zu streamen.
Unser Fazit: Sind Sie auf der Suche nach einem sauber klingenden Einsteiger- oder Mittelklasse-Plattenspieler direkt zum Loslegen und in puristischem Design, bietet Pro-Ject sicher ein passendes Modell.

von

Thomas Vedder

„Vinyl erobert sich die Herzen der Musikfans zurück. Plattenspieler sind so gefragt, wie schon lange nicht mehr – zurecht.“

Zur Pro-Ject Plattenspieler Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Plattenspieler

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Pro-Ject Plattenspieler Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf