• Gut

    1,7

  • 0  Tests

    163  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (1,7)
163 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digi­ta­li­sie­rung: Nein
78 U/min: Nein
Pho­no­vor­stufe: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Project Primary E

Fast audio­phil, fast was für Ein­stei­ger

Stärken
  1. extrem günstiger Oberklasse-Plattenspieler mit Riemenantrieb
  2. Synchronmotor, präziser 8,6"-Alu-Tonarm, Saphir-Tonarmlager
  3. inklusive austauschbarem, gutem Ortofon-MM-Tonabnehmer OM5e
  4. minimalistisches Design, mehrere Farbvarianten, Staubschutzhaube inkl.
Schwächen
  1. kein integrierter Entzerr-Vorverstärker, Phono-Anschlusskabel fest verlötet
  2. kein A/D-Wandler, keine Bluetooth-Schnittstelle
  3. Elemente der Antriebsmechanik außenliegend
  4. Abspielgeschwindigkeits-Änderungen durch manuelles Riemen-Umlegen

Das traumhafte, minimalistische Chassis-Design mit Kenner- und Genießer-Appeal - erhältlich in drei Farbvarianten - verspricht Ihnen unverschämt viel. Doch es handelt sich tatsächlich um einen sehr hochwertigen Plattenspieler. Und das zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis. In etlichen Details den Enthusiasmus der auf audiophile Vinyl-Wiedergabelösungen spezialisierten, österreichischen Hersteller-Marke verströmend. Mit superruhigem Synchronmotor, saphirgelagertem Aluminium-Präzisiontonarm und vorinstalliertem, gutem MM-Tonabnehmer Ortofon OM5e. Letzterer lässt sich von Anspruchsvollen mit allen Justier-Optionen gehobener Modelle gegen ein noch gründlicher klangschürfendes Abtast-System austauschen. Analogplatten-Neulinge verunsichert eventuell die teilweise außenliegende Antriebsmechanik. Für Änderungen der Abspielgeschwindigkeit muss man den Silikon-Antriebsriemen gar manuell umgelegen. Zudem gibt es keine typischen Einstiegsklassen-Extras wie einen Entzerr-Vorverstärker, der den Direkt-Anschluss an normale LINE-Eingänge erleichtern würde.

zu Pro-Ject Primary E

  • Pro-Ject Primary E black; Audiophiler ""Plug & Play"" Plattenspieler;
  • Pro-Ject Primary E white; Audiophiler ""Plug & Play"" Plattenspieler;
  • Pro-Ject Primary E, Audiophiler Plug&Play Plattenspieler (Schwarz)
  • Pro-Ject Primary E, Audiophiler Plug&Play Plattenspieler (Rot)
  • PRO-JECT Primary E Plattenspieler Schwarz
  • Pro-Ject Primary E, Plattenspieler, schwarz Vollautomatischer Plattenspieler
  • Pro-Ject Primary E, Plattenspieler, rot Vollautomatischer Plattenspieler
  • Project Primary E hgl. Schwarz incl.Ortofon OM NN
  • Project Primary E hgl. White incl.Ortofon OM NN
  • Pro-Ject Primary E Red OM - Rot
  • Pro-Ject Primary E, Audiophiler Plug&Play Plattenspieler (Weiß)

Kundenmeinungen (163) zu Pro-Ject Primary E

4,3 Sterne

163 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
105 (64%)
4 Sterne
32 (20%)
3 Sterne
10 (6%)
2 Sterne
8 (5%)
1 Stern
10 (6%)

4,3 Sterne

162 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Saturn lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Plattenspieler

Datenblatt zu Pro-Ject Primary E

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung fehlt
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe fehlt
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 42 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 11,2 cm
Gewicht 4 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: