Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR im Test

(APS-C-Objektiv)
  • Befriedigend 2,9
  • 14 Tests
129 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Super­zoom
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Nikon F
Brennweite: 18mm-​105mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (14) zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 9/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 14 Produkte im Test

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: 1,0

    Stärken: einwandfreie Schärfeleistung; sehr guter Autofokus; integrierter Stabilisator; gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: wenig wertig verarbeiteter Anschluss; geringe Tele-Brennweite. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Pictures Magazin

    • Ausgabe: 7-8/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „gut“ (3,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „... Dieses kompakte, ordentlich verarbeitete Universalzoom ... besitzt einen eingebauten Bildstabilisator ... Für anspruchsvolle Architekturfotografie oder Reproduktion taugt das Zoom ... weniger, das erwartet aber auch niemand. In der Alltagsfotografie wie Landschafts-, Street- oder Porträtfotografie oder beim Sport machten sich diese Verkrümmungen von geraden Kanten kaum oder meist gar nicht bemerkbar. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 13 von 16
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (2,6)

    „Brennweite weit ins Tele. Auflösung und Kontrast durchweg gut, kaum Gegenlichtreflexe. Störende Verzeichnung im Weitwinkel, deutlicher Randlichtabfall. Bildstabilisator, Tasche.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 6 von 10
    • Seiten: 18

    59 von 100 Punkten

    „... bei keiner Brennweite gibt es einen Absturz, aber einen Bildstabilisator, der die mäßige Lichtstärke zumindest teilweise ausgleicht. Die nicht üppige Anfangsöffnung kann bei 43 mm und 105 mm ohne zu große Einbußen in der Bildschärfe verwendet werden: Bei Kontrast- und Auflösung stehen keine Top-Werte im Messprotokoll, aber auch der Randabfall ist gering. ... ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 5 (Mai 2013)
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 7

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Das AF-S Nikkor 18-105 mm VR bietet durchwachsene Leistungen mit bescheidenen, wenn auch gleichmäßigen Auflösungswerten und ausgeprägter Verzeichnung.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 4 (Juli/August 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 9

    „sehr gut“ (83,5 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „Wer auf den ausgedehnten Telebereich der Mega-Zooms verzichten kann, findet im kleinen, leichten Nikon-Zoom einen angenehmen Reisebegleiter und wird mit einer sehr guten Bildqualität belohnt. Was am meisten erstaunt ist die konstante Abbildungsleistung bei allen Brennweiten und Blenden. Der Zoombereich ist mit 27-158 mm so klein auch wieder nicht und reicht für die meisten Motive. ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 10 von 18
    • Seiten: 9

    85,53%

    Auflösung: 77,42%;
    Verzeichnung: 87,14%;
    Vignettierung: 98,66%;
    Haptik: 78,89%.  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „{sehr} empfehlenswert“ (8,5 von 10 Punkten)

    „... unterfordert den Sensor der D7000 und zeigt bei planen Vorlagen weiche Ecken, was bei Abblenden auf 8 bis 11 besser wird. Im Alltag, wo Motive in der Regel räumlich aufgebaut sind und sich nicht bis in die Bildecken erstrecken, ist das nicht ganz so schlimm - hier kann das leichte Zoom durch seinen angenehmen Brennweitenbereich von rund 28-158 mm [@KB] punkten. ...“  Mehr Details

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „sehr gut“ (83,5 von 100 Punkten); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „Wer auf den ausgedehnten Telebereich der Megazooms verzichten kann, findet im kleinen, leichten Nikon-Zoom einen angenehmen Reisebegleiter und wird mit einer sehr guten Bildqualität belohnt. ...“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 9 Produkte im Test

    85,2%

    Preis/Leistung: 100%

    Stärken: pfeilschneller und präziser Autofokus; hohe Schärfeleistung mit erfreulich wenig Verzeichnung und Randabschattung.
    Schwächen: zu den Ecken lässt die Schärfe nach; leider nur wenig stabil anmutendes Kunststoffbajonett. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • N Photo

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 9

    85,7%

    Stärken: rasant und präzise agierender Autofokus; großer Zoombereich; keine nennenswerten Farbsäume; gute zu handhaben.
    Schwächen: Bildschärfe lässt ab mittlerer Brennweite etwas nach; Bajonett besteht nur aus Kunststoff. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 4 von 9
    • Seiten: 11

    53,5 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    „Ein Sechsfach-Zoom mit Bildstabilisator für schlappe 270 Euro? Das kann doch nicht brauchbar sein! Ist es aber, denn keine einzige Brennweite fällt (abgeblendet) durch, und Abblenden ist vom Standpunkt der Bildschärfe auch nur für die Ecken der kürzeren Brennweiten sinnvoll. Weil die Bildränder nicht über Gebühr abgedunkelt oder verbogen sind, lautet das Fazit: empfehlenswertes Urlaubsschnäppchen.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 10 von 15
    • Seiten: 7

    53,5 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    „Was die eingeschaltete Korrektur in der Kamera leisten kann, zeigt das Universal-Zoom von Nikon, das für 200 Euro mit erträglicher Verzeichnung und relativ gleichmäßiger Schärfe überzeugt. Allerdings sind bei den kürzeren Brennweiten die Ecken erst abgeblendet ok. Die Kurven verlaufen recht ausgewogen, und die Verzeichnung bleibt im Rahmen. Empfehlenswertes Reise-Objektiv.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 9/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Produkt: Platz 1 von 3

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Wunderdinge darf man vom günstigen Kit-Zoom nicht erwarten, doch die gleichmäßig hohen optischen Leistungen und die VR überzeugen.“  Mehr Details

zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

  • Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde)

    Typ AF - S - Objektiv für das DX - Format vom Typ GG mit CPU undF - Bajonettanschluss Brennweite 18 bis 140 mm ,...

  • Nikon AF-S Nikkor DX 18- 140 mm / 3,5-5,6 G ED VR
  • NIKON AF-S DX NIKKOR 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR für Nikon F-Mount, 18 mm -

    Art # 1742880

  • Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm f/3,5-5,6 G ED VR Nikon DX | 5 Jahre Garantie

    (Art # 58946)

  • NIKON AF-S DX NIKKOR 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR, Schwarz

    (Art # 1742880)

  • NIKON DX 18-140mm 1:3.5-5.6 AF-S G IF ED VR

    Objektive für Kameras

  • Nikon DX Zoom Nikkor 18-140 mm F/3.5-5.6 SWM AF-S VR DX ED G Objektiv

    Nikon DX Zoom Nikkor 18 - 140 mm F / 3. 5 - 5. 6 SWM AF - S VR DX ED G Objektiv

  • Nikon DX Zoom Nikkor 18-140 mm F/3.5-5.6 SWM AF-S VR DX ED G Objektiv

    Nikon DX Zoom Nikkor 18 - 140 mm F / 3. 5 - 5. 6 SWM AF - S VR DX ED G Objektiv

  • Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm f/3.5-5.6G ED VR Objectif Noir

    Description du produit : Nikon AF - S DX NIKKOR 18 - 105mm f / 3. 5 - 5. 6G ED VR Aufbau des Objektivs (Elemente / ,...

  • Nikon AF-S DX Nikkor 18-140mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv (67mm Filtergewinde)

    Typ AF - S - Objektiv für das DX - Format vom Typ GG mit CPU undF - Bajonettanschluss Brennweite 18 bis 140 mm ,...

  • Nikon AF-S NIKKOR 18-105 mm F3.5-5.6 DX ED G VR 67 mm Filtergewinde (Nikon F

    AF - Antrieb: SWM (Silent Wave Motor) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 3, 5 - 5, 6 Brennweitenbereich: 18 - ,...

  • Nikon AF-S DX NIKKOR 18-140 mm F3.5-5.6 ED G VR 67 mm Filtergewinde (Nikon F

    AF - Antrieb: SWM (Silent Wave Motor) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 3, 5 - 5, 6 Brennweitenbereich: 18 - ,...

Kundenmeinungen (129) zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

129 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
79
4 Sterne
30
3 Sterne
10
2 Sterne
3
1 Stern
8
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preisgünstiges Universal-Zoom für Einsteiger, das mit konstanter Schärfe in der Bildmitte überzeugt und sich als Immerdrauf eignet

Stärken

  1. konstante Schärfe in der Bildmitte über alle Brennweiten und Blenden
  2. effektiv arbeitender Bildstabilisator
  3. Autofokus mit Ultraschall-Motor
  4. hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis, insbesondere für Einsteiger

Schwächen

  1. starke Verzeichnung im Weitwinkel
  2. deutliche Randabschattungen im Weitwinkel- und Telebereich
  3. Plastik-Bajonett

Bildqualität

Schärfe

Über alle Brennweitenbereich und Blenden erreicht das Objektiv eine konstante Abbildungsleistung. Die Schärfe in der Bildmitte ist gut, fällt aber zu den Ecken hin etwas ab. In Bezug auf Auflösung und Kontrast erreicht das Objektiv bei Fachmagazinen zwar keine Top-Werte, bietet aber ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, besonders für Einsteiger.

Lichtstärke

Die mäßige Lichtstärke von f/3,5-5,6 schränkt die Einsatzgebiete des Objektivs etwas ein. Aufgrund dessen lässt sich ebenfalls nur wenig mit der Schärfentiefe spielen und das Bokeh wirkt etwas unruhig.

Bildfehler

Störend wirken die im Weitwinkel tonnenförmigen und bei mittleren und langen Brennweiten kissenförmigen Verzeichnungen an den Rändern. Architekturfotografie ist damit nicht möglich. Randabschattungen sind im Weitwinkel auch abgeblendet sichtbar, wohingegen Farbsäume nicht negativ auffallen.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus agiert dank Ultraschall-Motor sehr leise, vergleichsweise schnell und präzise. Sollte er doch einmal danebenliegen, kannst Du manuell eingreifen und nachjustieren.

Bildstabilisator

Der effektive Bildstabilisator gleicht die mäßige Lichtstärke des Objektivs zumindest stellenweise aus und kompensiert bis zu drei Blendenstufen. So sind auch Bilder aus der Hand bei 1/20 Sekunden kein Problem. Im Videomodus stößt er allerdings an seine Grenzen und schafft es nicht immer ein ruhiges Bild zu produzieren.

Makro-Fähigkeit

Mit einem Abbildungsmaßstab von 1:5 kannst du noch relativ gut Nahaufnahmen von Tieren, größeren Insekten oder Blüten machen. Mit einer Naheinstellgrenze von 45 cm kommst Du nah genug an dein Motiv heran, läufst aber Gefahr es aus Versehen zu verscheuchen.

Haptik

Mechanik

Der Zoomring läuft zwar etwas rau, hat aber zwei eindeutige Endanschläge und arbeitet präzise. Den Fokus kannst Du über den dazugehörigen, wenn auch etwas schmalen, Ring präzise steuern. Der Tubus fährt beim Fokussieren nach vorne aus, das Frontelement dreht sich jedoch nicht mit, was den Einsatz von Polfiltern erleichtert.

Verarbeitung

Die Verarbeitung und der Einsatz von hochwertigem Kunststoff werden von Fachmagazinen gelobt. Die Nutzer stören sich vor allem an dem Plastik-Bajonett, erwarten aber in dieser Preisklasse auch nicht allzu viel Metall. Die solide Bauweise wird jedoch im Allgemeinen gelobt. Sehr gut: Die Sonnenblende wird mitgeliefert.

Gewicht

Für ein Universal-Zoom ist das Objektiv mit 420 g angenehm leicht. Es ist daher ein optimales Immerdrauf oder ein idealer Reisebegleiter.

Das Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR wurde zuletzt von Anica am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED VR

Universell einsetzbares DSLR-Kit

Mit der Nikon D5000 präsentiert der japanische Hersteller die lang erwartete DSLR mit einem schwenkbaren LiveView-Display, das Aufnahmen mit außergewöhnlichen Perspektiven ermöglicht und für eine flexible Kamera-Ausrichtung(besser lesbar) sorgt. Das Kit-Objektiv AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR wurde speziell für die Verwendung mit digitalen Nikon-DX-Format-Spiegelreflexkameras entwickelt. Die Linse bietet eine 5,8fach optische Vergrößerungsmöglichkeit und ist fast universell einsetzbar.

Im Zusammenspiel mit dem 12,3-Megapixel-CMOS-Sensor der Nikon D5000 erzielt das leistungsstarke Nikkor 18-105mm überdurchschnittliche Fotoergebnisse im Telebereich und überzeugt mit naturgetreuen Farben und guten Kontrasten. Viele Fotografen, die diese Linse als separates Objektiv gekauft haben, halten sie für „einen echten Glückstreffer“. Die D5000 gilt außerdem als eine der schnellsten Einsteiger-DSLRs von Nikon. Das bildstabilisierende Objektiv Nikkor 18-105mm ist mit dem Silent-Wave-AF-Motor ausgestattet und braucht nur einen Augenblick, um auf das gewünschte Motiv beim Tageslicht scharfzustellen. Dank einer relativ hohen Lichtstärke von 3,5 im Weitwinkelbereich macht die Linse auch bei schwierigen Lichtverhältnissen eine gute Figur.

Neben mehreren Motivmodi bietet die Spiegelreflexkamera auch vielseitige manuelle Einstellungen und empfiehlt sich für experimentierfreudige Fotografen. Um mit dieser Kamera richtig umgehen zu können und Enttäuschungen zu vermeiden, muss man deswegen einige Vorkenntnisse in Theorie und Praxis der Fotografie haben. Das Nikkor 18-105mm stellt eine vorteilhafte Ergänzung für die leistungsstarke DSLR dar und eignet sich gut als permanentes Objektiv für den alltäglichen Einsatz. Bei (Amazon) ist die Linse für rund 270 Euro erhältlich, die jeden Cent wert sind.

Nikon AF-S DX Nikkor 18-105 mm F3.5-5.6 G ED VR

Langsam aber unverwackelt

Das Kitobjektiv für die Nikon D90, das Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR, benutzt einen sehr guten 11-Punkte-Autofokus. Leider ist die Schnelligkeit des Autofokus' nicht besonders hoch. Das berichtet die Internetseite thinkcamera.com. Außerdem eigne sich das Zoomobjektiv nicht gut für Makroaufnahmen: Der Fotograf muss mindestens 23 Zentimeter von seinem Motiv entfernt bleiben, wenn er im Weitwinkelbereich fotografiert. Der hohe Zoomfaktor werde – wie so oft – zum Verhängnis der Abbildungsqualität. Vor allem im Telebereich zeigte sich Vignettierung, also abgedunkelte Bildecken. Im Vergleich zu anderen Objektiven von Nikon fehlte den Aufnahmen auch etwas Schärfe, wenn auch nicht übermäßig viel. Der Bildstabilisator arbeitete hingegen sehr effektiv.

Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED VR

Preiswert

...aber auch nicht überragend. Für die Nikon D90 bietet der Hersteller das AF-S DX NIKKOR 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR an. Es soll um die 290 Euro kosten und ist damit im Vergleich recht preisgünstig. Die Brennweiten erlauben sowohl Weitwinkel- als auch leichte Teleaufnahmen. Das soll das neue Objektiv besonders alltagstauglich machen. Dennoch gibt es oft Probleme mit Objektiven, die einen so weiten Brennweitenumfang bieten. Sie verzeichnen stärker und bieten – vor allem im Telebereich – oft weniger Abbildungsqualität. Schärfe und Farbwiedergabe sind oft nicht mehr so optimal wie in den kurzen Brennweiten. Das Zoomobjektiv ist mit einem Ultraschallmotor ausgestattet. Mit ihm soll die Fokussierung besonders schnell und präzise erfolgen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

Stammdaten
Objektivtyp Superzoom
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Nikon F
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 18mm-105mm
Maximale Blende f/3,5-5,6
Minimale Blende F22-38
Zoomfaktor 6-fach
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 89 mm
Durchmesser 76 mm
Gewicht 420 g
Filtergröße 67 mm mm

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED VR können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der neueste Test erschien am 07.08.2019.