1 Kamera und 1 Objektiv: Sandwichkind

d-pixx: Sandwichkind (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Jede neue Nikon hat es schwer - immer sind Geschwister da, deren Leistung gelobt wird. Da wird dann einiges erwartet ... Auch der D7000 geht es nicht anders. Schauen wir, wie sie sich schlägt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich eine DSLR-Kamera der Einsteigerklasse und ein Standardzoom-Objektiv.

Im Einzeltest:

Mehr...

1 DSLR-Kamera der Einsteigerklasse im Einzeltest

  • D7000

    Nikon D7000

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 16,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    „sehr empfehlenswert“ (10 von 10 Punkten)

    „... In der Praxis zeigt sich der Autofokus der D7000 als schnelles und sicheres System und leistet sich nur bei schlechten Verhältnissen seltene Ausrutscher. ... Der Belichtungsmesser arbeitet zuverlässig, schlägt aber bei sehr hellen Motiven über die Stränge. Die brauchen zwar eine reichlichere Belichtung, aber die D7000 liegt da manchmal sichtbar darüber. ...“

1 Standardzoom-Objektiv im Einzeltest

  • AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

    Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR

    • Objektivtyp: Superzoom;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 18mm-105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    „{sehr} empfehlenswert“ (8,5 von 10 Punkten)

    „... unterfordert den Sensor der D7000 und zeigt bei planen Vorlagen weiche Ecken, was bei Abblenden auf 8 bis 11 besser wird. Im Alltag, wo Motive in der Regel räumlich aufgebaut sind und sich nicht bis in die Bildecken erstrecken, ist das nicht ganz so schlimm - hier kann das leichte Zoom durch seinen angenehmen Brennweitenbereich von rund 28-158 mm [@KB] punkten. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras