Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM im Test

(APS-C-Objektiv)
  • Gut 1,8
  • 11 Tests
56 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Super­zoom
Bauart: Zoom
Brennweite: 18mm-​200mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Canon)
  • 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Nikon)
  • 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Sony A)

Tests (11) zu Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,0)

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Canon)

    Bildqualität (80%): „gut“ (2,0);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,1).  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2012)
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 5

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Die für Superzooms üblichen Stärken und Schwächen zeigt das kürzere Sigma-Superzoom 18-200 mm OS II.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 11

    55,5 von 100 Punkten

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Canon)

    „Ein 11-fach-Zoom ebenfalls mit Bildstabilisator ... ohne harte Einbrüche, und auch die Verzeichnung von 3,9 Prozent kann man einem 11-fach-Zoom gerade noch nachsehen. Im Telebereich bedeutet 2x abgeblendet dann jedoch Blende 12,5 und wiederum Beugungsunschärfe in der Mitte des Bildes. Doch auch in den ‚durchhängenden‘ Bildecken der Telestellung bringt das Schließen der Blende keinen merklichen Gewinn an Auflösung oder Kontrast.“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 4 (Juli/August 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 9

    „gut“ (76,3 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Canon)

    „... Das Zoom ist ... rund 10 Prozent kürzer als das Tamron für die Sony-NEX und somit schwieriger zu rechnen. Das ist vermutlich die Ursache für die geringfügig schwächere Leistung im Vergleich zum Tamron. Absolut gesehen liefert das Sigma jedoch eine gute Abbildungsleistung für den großen Zoombereich. Vom Durchhänger bei 5,6/100 mm abgesehen, kann man nicht meckern. Abblenden um zwei Stufen verbessert den Bildrand.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 4 von 11
    • Seiten: 9

    86,85%

    Auflösung: 74,99%;
    Verzeichnung: 89,76%;
    Vignettierung: 98,20%;
    Haptik: 84,44%.  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 1-2/2012
    • Erschienen: 12/2011

    ohne Endnote

    „Objektivtest Preis-Tipp für Canon/Nikon APS-C“

    „... empfiehlt sich für alle Anwender, die mit möglichst wenig Aufwand und zu überschaubaren Kosten ein riesiges Brennweitenspektrum abdecken wollen. Der neue Bildstabilisator gleicht die für diese Objektivklasse typische Schwäche in der Lichtempfindlichkeit aus, denn er erlaubt selbst in maximaler Teleeinstellung noch sehr lange Verschlusszeiten, ohne dass Verwacklungsunschärfen auftreten.“  Mehr Details

    • N Photo

    • Ausgabe: Nr. 3 (Mai/Juni 2013)
    • Erschienen: 04/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 11

    82,5%

    Stärken: hohe Schärfeleistung mit guten Kontrasten; schneller und präziser Autofokus; effektiver Bildstabilisator.
    Schwächen: Objektivgüte könnte höher sein; nur mäßig ausgestattet; Belichtungskorrektur notwendig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Nikon)

    Bildqualität (80%): „gut“ (2,1);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3).  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 5 von 9
    • Seiten: 11

    51 von 100 Punkten

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Nikon)

    „Mit Zoomfaktor 11 oder 27 bis 300 mm KB-Brennweite gehört das Sigma zu den ‚längsten‘ Testkandidaten. Das funktioniert recht gut und auch einigermaßen gleichmäßig über das Bildfeld und einen großen Brennweitenbereich hin weg. ... Allerding schränkt die deftige WW-Verzeichnung ... die Nutzbarkeit ein. Hinzu kommt die nachlassende Bildqualität in den Teleecken ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 3 (März 2012)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 2

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    Optik: 66%;
    Mechanik: 80%.  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Nr. 2 (März/April 2012)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 10

    „gut“ (76,3 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Getestet wurde: 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM (für Canon)

    Bildqualität: „gut“ (51,8 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „gut“ (8,0 von 10 Punkten);
    Mechanik & Bedienung: „gut“ (8,0 von 10 Punkten);
    Ausstattung & Lichtstärke: „sehr gut“ (8,5 von 10 Punkten).  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Nr. 4 (Juli/August 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Sigma 18-200mm f/3,5-6,3 2.Gen. DC OS HSM

  • Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Contemporary Objektiv (62mm

    Sigma DC 3, 5 - 6, 3 / 18 - 200 SO / AF HSM

  • Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Contemporary Objektiv (62mm

    Sigma DC 3, 5 - 6, 3 / 18 - 200 SO / AF HSM

  • Sigma 18-200 mm/3,5-6,3 DC HSM OS Sony Alpha Contemporary
  • SIGMA 885962 für Sony A-Mount, 18 mm - 200 mm, f/3.5-6.3, Schwarz

    Art # 1798613

  • Sigma AF 18-200mm f/3,5-6,3 DC Makro HSM C Sony A-Mount

    (Art # 60302)

  • SIGMA 885962, Schwarz

    (Art # 1798613)

  • Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC OS HSM Nikon

    Sigma 18 - 200mm F3, 5 - 6, 3 DC OS HSM Nikon

  • Sigma 18-200mm 1:3.5-6.3 DC HSM II für Sony, top Zustand

    Sigma 18 - 200mm 1: 3. 5 - 6. 3 DC HSM II für Sony, top Zustand

  • Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 II DC OS HSM-Objektiv (62 mm Filterdurchmesser) für

    Sigma DC 3, 5 - 6, 3 / 18 - 200 OS C / AF HSM II

  • Sigma 18-200mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM Contemporary Objektiv (62mm

    Sigma DC 3, 5 - 6, 3 / 18 - 200 SO / AF HSM

  • Sigma 18-200 mm F3.5-6.3 DC HSM OS II 62 mm Filtergewinde (Canon EF Anschluss)

    AF - Antrieb: HSM Bildstabilisator: keine Angabe Blendenbereich: 3, 5 - 6, 3 Brennweitenbereich: 18 - 200 mm Linsentyp: ,...

  • Sigma 18-200 mm F3.5-6.3 DC HSM OS II 62 mm Filtergewinde (Nikon F Anschluss)

    AF - Antrieb: HSM Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 3, 5 - 6, 3 Brennweitenbereich: 18 - 200 mm Linsentyp: ,...

Kundenmeinungen (56) zu Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM

56 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
29
4 Sterne
13
3 Sterne
9
2 Sterne
1
1 Stern
4
  • Neee, nicht so mein Fall

    von fotonordi
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: klares Glas
    • Geeignet für: alltäglicher Gebrauch
    • Ich bin: Profi

    Verwendet mit Nikon d300s Fuji S5 Pro und Nikon D7000.
    Totalausfall nach etwa einer Stunde Betrieb. Entweder geht der AF nicht mehr (Nikon Scherbe drauf und weiter gehts), oder die Knipskiste wird mit falschen Exif Daten zur Fehlbelichtung verführt. Laut Exif ist das dann ein VR 78000mm Objektiv mit Lichtstärke 1:95.
    Widerrufsrecht sei Dank, die Linse geht zurück.
    Schade, optische Qualität (Schärfe und Auflösung) fand ich echt gut.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Hochwertiges Reisezoom mit gutem Bildstabilisator, aber etwas geringer Lichtstärke

Stärken

  1. Hohe Abbildungsleistung
  2. Zuverlässiger Bildstabilisator (Pentax- und Sony-Version ohne Bildstabilisator)
  3. Hochwertige Verarbeitung

Schwächen

  1. Geringe Lichtstärke
  2. Fokus- und Zoomring nur durchschnittlich

Bildqualität

Schärfe

Insgesamt kann dieses Reisezoom mit einer sehr guten Auflösung bei kurzen und mittleren Brennweiten ünerzeugen. Im Tele-Bereich fällt die Schärfeleistung dann aber ab. Das ist jedoch für Superzooms normal. Daher eignen sie sich auch eher für Schnappschüsse im Urlaub als für professionelle Ansprüche.

Lichtstärke

Mit einer Blende von f/3,5-6,3 weist das Sigma 18-200 mm die typische Lichtschwäche dieses Objektiv-Typs auf. Aufnahmen bei Tageslicht sind kein Problem, in dunkler Umgebung bekommst Du speziell bei maximaler Brennweite Schwierigkeiten, noch gute Ergebnisse zu erhalten.

Bildfehler

Farbsäume treten erfreulich selten und nur sehr gering auf. Randabdunklungen und Verzeichnungen sind allerdings eine Schwäche dieses Objektivs. Sie treten recht deutlich auf. Die Randabdunklungen sind vor allem in den hohen Brennweiten und bei Offenblende ausgeprägt, abblenden bringt wenig.

Ausstattung

Autofokus

Recht schnell und leise verrichtet der Autofokus seinen Job. Damit ist er dem 18-200-Reisezoom von Tamron klar überlegen. Allerdings kann er in puncto Zuverlässigkeit nicht vollends überzeugen, Nutzer klagen über mangelnde Präzision bei maximaler Brennweite und Landschaftsaufnahmen.

Bildstabilisator

Der Bildstabilisator macht einen guten Job und ermöglicht Dir verwacklungsfreie Freihandaufnahmen, auch in der maximalen Brennweite. Nutzer geben an, dass er deutlich besser, als der der Vorgängerversion arbeitet. Die Pentax- und Sony-Versionen verfügen über keinen Bildstabilisator.

Makro-Fähigkeit

Der Abbildungsmaßstab von 1:3 und die Naheinstellgrenze von 45 Zentimetern erlauben brauchbare Nahaufnahmen. Es ist zwar kein reinrassiges Makro-Objektiv, Insekten oder Blumen bekommst Du aber dennoch recht groß aufs Bild.

Haptik

Mechanik

Der Fokusring wird von den Nutzern als gut bedienbar, aber etwas leichtgängig empfunden. Kritisiert wird, dass er Im Autofokus-Betrieb rotiert. Auch der Zoomring überzeugt mit flüssigen Verstellmöglichkeiten. Manche Nutzer empfinden aber auch ihn als zu leichtgängig und den Lock-Schalter als zu fummelig.

Verarbeitung

Nicht nur mit einer sauberen Verarbeitung in hochwertigem Kunststoff, sondern auch mit einem Metallbajonett kann das Sigma-Reisezoom überzeugen. Wenn Du den Bildstabilisator ausschaltest, kann das Sigma allerdings etwas klappern. Laut Nutzern ist das normal. Für Videoaufnahmen aber störend.

Gewicht

Im Vergleich zum Vorgänger fällt dieses Objektiv 120 Gramm leichter aus. Vergleicht man es mit einem Standardzoom, wirkt es etwas schwer. Du musst aber bedenken, dass Du bei diesem Brennweitenbereich ohne Reisezoom auf jeden Fall zwei Objektive dabei hättest. Dafür ist ein Gewicht von 490 Gramm gut.

Das Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM wurde zuletzt von Stephy am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Sigma 18-200 mm 1:3,5-6,3 II DC OS HSM

Sigma Foto 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM: Würdiger Nachfolger

Seit Juni 2007 wurde das Weitwinkel-Zoomobjektiv Sigma Foto 18-200mm F3,5-6,3 DC OS HSM erfolgreich verkauft und bekommt im Oktober 2011 einen würdigen Nachfolger, da sich der Hersteller einige Gedanken um die Verbesserungen gemacht hat. Schon bei den Äußerlichkeiten fällt auf, dass das Objektiv jetzt zwölf Millimeter kürzer ist und die Dicke auch um vier Millimeter abgenommen hat – logischerweise hat sich dadurch das Objektiv im Gewicht um 120 Gramm reduziert.

Interne Veränderungen hat der Hersteller natürlich auch durchgeführt. So wurden die sieben Blendenlamellen abgerundet, um das Bokeh (Qualität der Unschärfebereiche) zu verbessern. Bei der optischen Konstruktion kommen jetzt spezielle FLD-Glaselemente zum Einsatz, die für eine niedrige Dispersion sorgen sollen und qualitativ mit den Abbildungsleistungen des Fluoridglases gleichzusetzen ist. Hinzu kommen SLD-Glaselemente zur Verringerung der chromatischen Abberation. Verzeichnungen und Abbildungsfehler können durch die asphärischen Linsen korrigiert werden. Die SML-Vergütung (Super-Multi-Layer) kann das Streulicht reduzieren, Geisterbilder verhindern und die Bildqualität generell über den gesamten Zoombereich verbessern. Der Brennweitenbereich geht von 18 bis 200 Millimeter, was einem Bereich im Kleinbildformat von 27 bis 300 Millimetern entspricht. Durch die Abdeckung eines relativ großen Brennweitenbereichs und durch das geringe Gewicht von nur noch 490 Gramm bei 8,8 Zentimetern Länge kann das neue Sigma-Objektiv zum idealen Reisebegleiter werden. Da die Naheinstellgrenze bei 45 Zentimetern liegt, kann man etwa zehn Zentimeter große Motive formatfüllend darstellen. Das Fokussieren erfolgt durch den sehr leisen Ultraschallmotor (HSM). Der benötigte Bildstabilisator (OS) ist für die Modelle von Canon, Nikon und Sigma im Objektiv enthalten – bei den Sony- und Pentax-Modellen entfällt dieser logischerweise, da die Kameragehäuse bereits mit eine Bildstabilisator ausgerüstet sind.

Mit der neuen Version 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM wird Sigma Foto sicherlich gleich viele Käufer finden (Anschaffungskosten liegen bei 600 Euro), wie das so erfolgreiche Vorgängermodell.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM

Stammdaten
Objektivtyp Superzoom
Bauart Zoom
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Pentax K
  • Sony A
  • Sigma SA
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 18mm-200mm
Maximale Blende f/3,5-6,3
Minimale Blende F22-40
Zoomfaktor 11,11-fach
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,8
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 86 mm
Durchmesser 75 mm
Gewicht 490 g
Filtergröße 62 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 882955
Weitere Produktinformationen: Für Pentax u. Sony ohne Bildstabilisator

Weiterführende Informationen zum Thema Sigma 18-200 mm 1:3,5-6,3 II DC OS HSM können Sie direkt beim Hersteller unter sigma-foto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen