Ikea Matratzen

24
  • Ikea
  • Alle Filter aufheben
  • Matratze im Test: MORGEDAL Latexmatratze von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    1
  • Matratze im Test: MORGEDAL Schaummatratze von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    2
    Ikea MORGEDAL Schaummatratze

    Kaltschaummatratze; Gesamthöhe: 18 cm; Härtegrad: H3 - hart

  • Matratze im Test: Skönast von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Ikea Skönast

    Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 8 cm

  • Matratze im Test: Myrbacka von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Ikea Myrbacka

    Visco-Matratzen; Gesamthöhe: 24 cm; Härtegrad: Einheitsmatratze

  • Matratze im Test: HÖVÅG von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea HÖVÅG

    Taschenfederkernmatratze; Gesamthöhe: 24 cm; Härtegrad: H2 - medium

  • Matratze im Test: HAMARVIK von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea HAMARVIK

    Bonellfederkernmatratze; Gesamthöhe: 21 cm

  • Matratze im Test: Vyssa Skönt (Matratze für Juniorbett) von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Ikea Vyssa Skönt (Matratze für Juniorbett)

    Kaltschaummatratze, Baby- & Kindermatratze

  • Matratze im Test: HUSVIKA von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea HUSVIKA

    Bonellfederkernmatratze, Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 12 cm

  • Matratze im Test: JÖMNA von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea JÖMNA

    Schaummatratze, Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 10 cm

  • Matratze im Test: MALFORS von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea MALFORS

    Schaummatratze

  • Matratze im Test: Sultan Fonnes von Ikea, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Ikea Sultan Fonnes

    Kaltschaummatratze; Gesamthöhe: 12 cm

  • Matratze im Test: Sultan Engenes von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Matratze im Test: Sultan Elsfjord von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea Sultan Elsfjord

    Gesamthöhe: 14 cm; Härtegrad: H3 - hart

  • Matratze im Test: Vyssa Snosa Matratze für Juniorbett von Ikea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Ikea Vyssa Snosa Matratze für Juniorbett

    Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 10 cm

  • Matratze im Test: Sultan Hjartdal von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Ikea Sultan Hjartdal

    Taschenfederkernmatratze; Gesamthöhe: 26 cm; Härtegrad: H2 - medium

  • Matratze im Test: Sultan Favang von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Ikea Sultan Favang

    Kaltschaummatratze

  • Matratze im Test: Sultan Flokenes von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Ikea Sultan Flokenes

    Kaltschaummatratze; Härtegrad: H2 - medium

  • Matratze im Test: Sultan Hasselbäck von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
  • Matratze im Test: Sultan Hustad von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Matratze im Test: Sultan Sussa von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Ikea Sultan Sussa

    Schaummatratze, Baby- & Kindermatratze; Gesamthöhe: 9 cm

Neuester Test: 27.09.2018
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Ikea Matratzen Testsieger

Tests

Infos zur Kategorie

Erzielen in Warentests meist gute Resultate

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Matratzen von mindestens mittlerer Qualität und Haltbarkeit zum günstigen Preis
  2. Öko-Test: Kindermatratze Ikea Vyssa Snosa frei von schädlichen Inhaltsstoffen
  3. Stiftung Warentest: Morgedal günstigste jemals geprüfte Latexmatratze
  4. werden meist eng zusammengerollt geliefert – Entfalten dauert bis zu 72 Stunden
  5. meist gute Liege- und unauffällige Umwelteigenschaften
  6. viele Modelle mit 25-jähriger Garantiezeit

Ikea-Matratzen im Test: Meist gute bis durchschnittliche Liegeeigenschaften

Ikea besitzt seit jeher ein Gespür für das Besondere zu demokratischen Preisen, und bei den Matratzen ist das nicht anders. Das schwedische Einrichtungshaus führt Schaumstoffmatratzen, Bonell- und Taschenfederkern- sowie Latexmatratzen im Sortiment und setzt, getreu dem Ikea-Prinzip, dem teuren Fachhandel mindestens durchschnittliche Qualität zum fairen Preis entgegen. Sicherlich: Die einfachen Schaummatratzen aus der alten Sultan-Serie sind nicht im selben Maß haltbar wie die aufwendig geformten Kaltschäume der hochpreisigen Marken-Riesen. Doch die Stiftung Warentest bescheinigt den Schweden recht ordentliche Arbeit. Die getesteten Schaummodelle (etwa Fängebo, Forestad, Skönast, Vyssa Skönt) sind durchschnittlich haltbar, und die günstige Latexmatratze Morgedal brilliert in diesem Testkapitel sogar regelrecht; nach der Haltbarkeitsprüfung war sie genuso gut in Form wie vorher.

Ikea Latexmatratze Morgedal Mit 149 Euro ist die Ikea Morgedal die günstigste jemals getestete Latexmatratze. Die anspruchsvolle Halbarkeitsprüfung der Stiftung Warentest meistert sie mit Bravour. (Bildquelle: ikea.com)

Die besten Ikea-Matratzen punkten darüber hinaus mit guten Liegeeigenschaften und ebensolchem Schlafklima. Die Kaltschaummatratze Sultan Fonnes mit nur mäßiger Stützfunktion und fehlender Härteangabe ist allerdings deutlich entfernt vom Spitzensegment – doch im Prinzip nur ein Beispiel für das gemischt-qualitative Bewertungsbild des Matratzenmarkts generell, zumindest aus der Sicht der Warentester. Wer mit Gerüchen Probleme hat, muss sich von Ikea-Schaummatratzen beispielsweise nicht schneller abwenden als von Wettbewerbern im Niedrigpreissegment, die Sie teils wochenlang auslüften müssen. Doch wenigstens darf man sich bei der Kindermatratze Vyssa Snosa und der Latexmatratze Sultan Engenes sicher sein, dass ihr anfängliches Müffeln keinen Einfluss auf das Schlafklima nimmt. Im Matratzentest gingen beide sogar als Testsieger hervor (Stiftung Warentest 11/2010), die Snosa-Matratze ist sogar völlig frei von schädlichen Inhaltsstoffen (Öko-Test 4/2012).

Naturmatratze IKEA HIDRASUND Zwei Lagen einzeln in Stoffsäckchen eingenähter Taschenfedern, unten eine Lage Kokosfasern für die Belüftung: Den komplexen Aufbau der Naturmatratze Hidrasund lassen sich Käufer bis zu 800 Euro (in Größe 180 x 200 cm) kosten. (Bildquelle: ikea.com)

Memoryschaum-Matratzen ohne "Gipsbett-Effekt"

Dass auch die Latexmatratze Myrbacka nicht gut riecht (Stiftung Warentest 9/2014) und überdies nichts für Schwergewichtige sowie Leute ist, die nicht gern tief in ihre Matratze einsinken, trübt die Bilanz nur wenig (Note 2,6 bei "test" 9/2014). Und wer Alternativen zu den teuren Viscoschaum-Matratzen sucht, wird bei Ikea ebenfalls fündig. Das Möbelhaus führt Memoryschaum-Matratzen zwischen 200 und 300 Euro in Standardgröße 90 x 200 Zentimeter im Portfolio, die mit einer Schicht viscoelastischen Materials auf der Liegeseite vernäht sind. Positivbeispiele sind Myrbacka und Matrand: Sie nehmen die Körperkontur auf und sollen druckentlastend wirken – und betrachtet man sich die Kundenbewertungen, liefern sie die Vorteile des zäh-nachgiebigen Materials ohne den typischen „Gipsbett-Effekt“ gegen die Bewegungsfreiheit.

Wie steht es um Härtegrade sowie Transport- und Liegemaße?

Was Matratzengrößen und Härtegrade betrifft, ist Ikea erfreulich wenig schräg: Standard-Einzelschläfermaße (80 x 200, 90 x 200, und 140 x 200 Zentimeter) und ebensolche Paarschläfermaße (160 x 200 und 180 x 200 Zentimeter) treffen auf zwei klar kommunizierte Härtegrade (fest und mittelfest) bei allen Matratzentypen – und wer seine Matratze Probe schlafen möchte, kann das nicht nur ausgiebig tun, sondern sie bei Misserfolg auch gegen ein anderes Modell austauschen. Die Sultan-Serie ist inzwischen neuen Modellen gewichen, die noch nicht auf dem Prüfstand waren, doch ohnehin ist ausgiebiges Probeliegen Pflicht, wie die Warentester stoisch predigen. Weil Ikea-Schaummatratzen transportfreundlich aufgerollt und viele mit Tragegriffen erhältlich sind, empfehlen auch praktisch denkende Ikea-Kunden die Matratzen euphorisch weiter.

Ikea-Matratzen mit Griffschlaufen als Trage-/Wendehilfen

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Ikea MORGEDAL Schaummatratze Gut(2,5)
2 Ikea Myrbacka Befriedigend(2,9)
3 Ikea HÖVÅG

Ikea-Matratzen im Rennen um den Spitzenplatz: Was machen die Modelle aus Käufersicht besser?

Was Kunden an Ikea-Matratzen im Besonderen schätzen: Ikea macht kein Chichi, ist erfrischend klar in der Produktbeschreibung und in der Bewerbung der Vorteile, in keinem Fall werden dem Kunden überflüssige Werbeaussagen und futuristische Gesundheitsversprechen zugemutet. Und wo andere Matratzenhersteller jeden Preisrahmen sprengen, ist Ikea erfreulich bodenständig: Die Preisspanne reicht von knapp 50 Euro für einfache Schaummatratzen bis knapp 700 Euro für die 33 Zentimeter starke Hidrasund, eine an den Kanten verstärkte Naturmatratze mit einzeln verpackten Taschenfedern, die Sie gut mit einem Boxspringbett oder Bettpodest ergänzen können, das nicht verstellbar ist.

Zur Ikea Matratze Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ikea Matratzen.

Infos zur Kategorie

Ikea hat inzwischen ein breites Angebot an Matratzen im Programm. Zur traditionellen Sultan-Serie gehören beispielsweise verschiedene Typen, wie die Federkernmatratze, darunter auch die punktelastischere Taschenfederkernmatratze oder die Kaltschaummatratze und die besonders günstige Schaumstoffmatratze. Auch die punktelastische Latexmatratze findet man in der Sultan-Serie. Der Matratzenklassiker ist die Federkernmatratze, die sich inzwischen allerdings gegen vielfältige Konkurrenz durchsetzen muss. Es gibt immer noch Gründe, die für diesen Typ sprechen. Federkernmatratzen sind zum Beispiel gut durchlüftet. Feuchtigkeit wird schnell nach außen abgegeben, so dass man sich normalerweise nicht vor Schimmelbildung fürchten muss. Deshalb sind sie besonders gut für Menschen geeignet, die nachts stark schwitzen. Grundsätzlich sind Federkernmatratzen nicht so punktelastisch wie Matratzen aus Schaumstoff oder Latex, was letztlich aber auch von der Qualität abhängt. Sie werden häufig mit verschiedenen Liegezonen angeboten, die für eine bessere Anpassung an den Körper sorgen. Ikea bietet in der Sultan-Serie eine Federkernmatratze mit Komfortzonen und integrierter Matzatzenauflage an. Während einfache Federkernmatratzen schon sehr günstig zu haben sind, muss man für die hochwertigere Taschenfederkernmatratze mehr ausgeben. Bei ihr sind die einzelnen Stahlfedern in Stofftaschen eingenäht. Taschenfederkernmatratzen sind deutlich punktelastischer und passen sich besser an die Körperkonturen an. In Sachen Raumklima stehen sie den einfachen Federkernmatratzen in nichts nach. Beide zeichnen sich außerdem durch ihre Langlebigkeit aus. Sie sind aber nicht für verstellbare Lattenroste geeignet und sollten möglichst nicht auf einer federnden Unterlage liegen. Dafür bräuchte man beispielsweise eine Kaltschaummatratze, die auf einem federnden Lattenrost Platz nehmen sollte. Ikea hat unter anderem eine außergewöhnlich günstige im Programm, die allerdings ziemlich dünn und weich ist und deshalb nur für Leichtgewichtige geeignet sein könnte. Während Federkernmatratzen luftiger sind, halten Schaumstoffmatratzen den Körper besser warm. Schaumstoffmatratzen bestehen aus aufgeschäumtem Polyurethan und sind sehr punktelastisch. Sie passen sich den Körperkonturen sehr gut an und sind auch gut für verstellbare Lattenroste geeignet. Bei einfachen Schaumstoffmatratzen muss man auf verschiedene Liegezonen verzichten. Sie verströmen anfangs häufig einen unangenehmen chemischen Geruch, der einige Wochen anhalten kann. Latexmatratzen bestehen heutzutage meisten aus synthetischem Kautschuk oder aus einer Mischung aus Natur- und Synthetiklatex. Sie sind besonders punktelastisch und anpassungsfähig. Leider sind sie sehr schwer und lassen sich daher nicht so einfach von einer Person allein wenden. Ikea bietet in der Sultan-Serie eine Latexmatratze an, die 25 Kilogramm wiegt, was nicht ungewöhnlich ist. Wie die Schaumstoffmatratzen brauchen Latexmatratzen eine federnde Unterlage. Die kann man bei Ikea gleich mit einpacken.