Visco-Schaum bedient speziell Seitenlieger und Schlafende, die sich Druckentlastung wünschen. Der zäh-nachgiebige Schaum tastet die Körperkonturen ab. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Visco-Matratzen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

11 Tests 7.000 Meinungen

Die besten Visco-Matratzen

  • Gefiltert nach:
  • Visco-Matratzen
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 53 Ergebnissen
  • Traumnacht Komfort 7-Zonen Kaltschaummatratze mit Memoryschaumauflage

    • Sehr gut

      1,5

    • 0  Tests

      694  Meinungen

    Matratze im Test: Komfort 7-Zonen Kaltschaummatratze mit Memoryschaumauflage von Traumnacht, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Hilding Sweden Essentials Memoryschaum

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      831  Meinungen

    Matratze im Test: Essentials Memoryschaum von Hilding Sweden, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    2

  • Traumnacht Komfort XXL 7-Zonen TTFK

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      278  Meinungen

    Matratze im Test: Komfort XXL 7-Zonen TTFK von Traumnacht, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Hilding Sweden Pure Multicore

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      201  Meinungen

    Matratze im Test: Pure Multicore von Hilding Sweden, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • Arensberger Relaxx 9 Zonen Wellness Matratze

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      409  Meinungen

    Matratze im Test: Relaxx 9 Zonen Wellness Matratze von Arensberger, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Visco-Matratzen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Ikea Matrand Memory-Schaum Matratze (90 x 200 cm)

    • Befriedigend

      2,9

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Matrand Memory-Schaum Matratze (90 x 200 cm) von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
  • Hn8 Schlafsysteme Schlafschön VS

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Schlafschön VS von Hn8 Schlafsysteme, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ikea Matrand Memory-Schaum Matratze (140 x 200 cm)

    • Befriedigend

      3,0

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Matrand Memory-Schaum Matratze (140 x 200 cm) von Ikea, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Marcapiuma Rainbow Plus

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      448  Meinungen

    Matratze im Test: Rainbow Plus von Marcapiuma, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Aldi Nord Novitesse Memolux 90

    • Gut

      2,2

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Novitesse Memolux 90 von Aldi Nord, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • AM-Qualitätsmatratzen 7-Zonen Visco-Taschenfederkernmatratze

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      2  Meinungen

    Matratze im Test: 7-Zonen Visco-Taschenfederkernmatratze von AM-Qualitätsmatratzen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Tempur Cloud Prima 19 CoolTouch

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      6  Meinungen

    Matratze im Test: Cloud Prima 19 CoolTouch von Tempur, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • AmazonBasics Extra Komfort 7-Zonen Memory-Schaum Matratze

    • Gut

      1,8

    • 0  Tests

      907  Meinungen

    Matratze im Test: Extra Komfort 7-Zonen Memory-Schaum Matratze von AmazonBasics, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Mister Sandman Liara

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      7  Meinungen

    Matratze im Test: Liara von Mister Sandman, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Aldi Nord / Novitesse 7-Zonen-Visko-Kalt­schaum­matratze

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Matratze im Test: 7-Zonen-Visko-Kalt­schaum­matratze von Aldi Nord / Novitesse, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Emma Air

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Air von Emma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Marcapiuma Rainbow

    • Gut

      1,6

    • 0  Tests

      1725  Meinungen

    Matratze im Test: Rainbow von Marcapiuma, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Hn8 Schlafsysteme Supreme TFK VS

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Supreme TFK VS von Hn8 Schlafsysteme, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sleepling Innovation 400 XXL

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Matratze im Test: Innovation 400 XXL von Sleepling, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Matratzen Concord SF+Contact Opal

    • Befriedigend

      2,7

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Matratze im Test: SF+Contact Opal von Matratzen Concord, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Ratgeber: Viscoelastische Matratzen

Schla­fen fast ohne Auf­la­ge­druck

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. bestehen meist aus einem Kaltschaumkern mit Viscoschaumauflage
  2. reagieren auf Körperwärme und versprechen völlige Druckentlastung
  3. nehmen die Körperkonturen punktgenau auf
  4. dauerhaft rückstellfähig sind nur Viscoschäume mit hohem Raumgewicht
  5. zäh-nachgiebiges Material kann den Schlaf stören
  6. empfohlen für Seitenschläfer und Menschen, die im Schlaf nicht so schnell schwitzen

Viscoschaum mit thermoelastischem Effekt Viscoschaum besitzt eine spezielle Nachgiebigkeit, die eine völlige Druckentlastung ermöglicht. Solche Memory-Matratzen bestehen meist aus einem Kaltschaumkern mit Viscoschaumauflage. (Bildquelle: amazon.de)

Viscomatratzen im Test-Spiegel: Was ist dran am Versprechen vom Schlafen wie auf Wolken?

Schlafen wie auf Wolken lautet das Schlagwort vieler Anbieter. Doch mit Ausnahme von Matratzen mit mehr oder weniger Viscoschaum-Anteilen hat sich die Stiftung Warentest diesem Versprechen nicht offiziell gewidmet. Mit dabei in aktuellen Matratzen-Tests sind meist Kaltschaummatratzen, Federkernmatratzen oder – etwas seltener – auch Latexmatratzen. Auch wer wer eine Matratze sucht, die jeden Körpertyp in jeder Lage gut abstützt, wird in aktuellen Tests fündig.

Die Idee: Schlafen ohne spürbare Auflage- und Druckstellen

Viscoschaummatratzen steigern ihre Elastizität, je mehr Wärme der Schlafende an sie abgibt. Die Idee solcher thermoplastischen Schäume mit ihrer speziellen Nachgiebigkeit durch Wärme geht auf eine Entwicklung der NASA für die Raumfahrt zurück. Der zähe, auch Me­­mo­ryschaum genannte Viscoschaum sollte für die schonende Lagerung amerikanischer Astronauten sorgen und kommt seit den 1980er-Jahren auch für Privatpersonen und im Klinikbereich zum Einsatz. Er biete, so das Werben einiger Hersteller von viscoelastischen Matratzen, ein Liegevergnügen wie auf Wolken – ohne fühlbare Auflage- und Druckstellen und mit einer punktgenauen Aufnahme der Körperkonturen. Besonders clever erscheint eine viscoelastiche Matratze vor allem für Menschen, die gern auf der Seite schlafen, etwas kräftiger gebaut sind und vom "Schlafen wie auf Wolken" träumen.

Häufige Kritik: Zu tiefes Einsinken in den Viscoschaum kann den Schlaf stören

Wären diese viscoelastischen Matratzen nicht relativ teuer, läge nicht nur ein schmerzfreier Schlaf für Rückengeplagte und Bandscheibengeschädigte zum Greifen nahe, sondern auch ein Luxus-Liegen für gesunde Schläfer mit hohem Komfortanspruch. Doch ganz unabhängig vom Portemonnaie stehen hier außerdem Pro und Contra gegenüber. So kann das Verhalten des zäh-nachgiebigen Materials für Bewegungsaktive ausgesprochen lästig sein, weil sich die Schlafkuhle nur zeitverzögert wieder zurückbildet - und sich der Schlafende vor jeder Lageveränderung daraus mühsam wieder herauskämpfen muss. Dasselbe gilt für körperlich Geschwächte oder Schwergwichtige: Umdrehen und Umlagern kann durch das tiefe Einsinken umständlich bis unmöglich werden und den Schlaf empfindlich stören. Der Aspekt ist nicht zu unterschätzen. Denn nur durch Bewegung erhalten die Bandscheiben die notwendigen Nährstoffe und können sich vollständig regenerieren. Für Bettlägerige mit Druckgeschwüren hingegen kann das Mehr an Kontaktfläche bei gleichmäßiger Druckverteilung ausgesprochen wohltuend sein.

Top 3 der Viscomatratzen mit Griffschlaufen zum Wenden

  1. f.a.n. One Fits All
    f.a.n. One Fits All
    • Befriedigend

      2,8


Auf ein hohes Raumgewicht und Rückstellfähigkeit achten

Wie gut eine viscoelastische Matratze eine natürliche Aktivität während des Schlafes zulässt, hängt vom Aufbau der Matratze und der Qualität des verwendeten Schaums ab. Eine häufige Expertenmeinung lautet, auf ein Raumgewicht von mindestens RG 50 (also 50 kg/m³ der aufgeschäumten Rohmasse) zu achten, damit die Rückstellfähigkeit des viscoelastischen Matratzenkerns dauerhaft gewährleistet bleibt. Matratzen mit einem deutlich niedrigeren Raumgewicht sind preislich freilich attraktiver als einfachere Schäume, wobei den Abstieg zur Discounterqualität erst ein Raumgewicht von etwa RG 40 markiert. Doch wer beim Matratzenkauf nicht genau hinsieht, darf sich nach ein bis zwei Jahren erneut auf die Suche nach einer guten Visco-Matratze machen. Die Rückstellkraft einer Viscoschaummatratze lässt sich aber auch anhand eines einfachen Tests abschätzen. Je schneller sich eine Kuhle nach einer Druckbelastung wieder einebnet, desto elastischer ist auch der Schaum.

Visco-Schaum fast immer mit Kaltschaum kombiniert

Hilding Sweden Matratze mit Memoryschaum Die Hilding Sweden Essentials steht mit ihrer weißen Schicht aus viscoelastischem (Memory-)Schaum für eine optimale Anpassung an die Körperkonturen. (Bildquelle: amazon.de)

Weil der Schläfer auf einer reinrassigen Viscoschaummatratze besonders tief in das Material einsinken würde, besteht dieser Matratzentyp in Wahrheit meist aus einem Kaltschaum-Kern mit einer mehr oder weniger dicken Viscoschaumauflage. Eine reine Viscomatratze von hoher Qualität wäre nicht nur augesprochen teuer, sondern auch wenig atmungsaktiv. Deshalb bildet Kaltschaum meistens den Unterbau, der im Übrigen für mehr Stabilität und eine bessere Rückstellkraft des Viscoschaums verantwortlich ist. Es gibt aber auch Matratzen, bei denen eine Kaltschaum- oder Gelschaumseite als Liegefläche genutzt werden kann. Tipp: Wer eine gut belüftete Matratze einem Kaltschaum vorzieht und keinen verstellbaren Lattenrost besitzt, kann auch zu einer Taschenfederkernmatratze mit Visco-Schaumabdeckung greifen. Vor allem Tempur hat mit seinen Hybrid-Matratzen ganz hervorragende Produkte platziert. Sie kombinieren die schnelle Anpassungsfähigkeit von Taschenfedern mit der Wärmeempfindlichkeit von Viscoschaum. Ein Hinweis zur Schlafumgebung sei noch nachgereicht: In Ihrem Schlafzimmer sollte es nicht zu kalt sein, sonst verliert das so schön nachgiebige Material seine Elastizität und wird mit der Zeit unangenehm hart.

Die Gemütlichen: Kleine Auswahl an besonders hohen Viscomatratzen


 

Zur Visco-Matratze Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

Testalarm zum Thema Matratzen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Visco-Matratzen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)