• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Gesamthöhe: 10 cm
Mehr Daten zum Produkt

Ikea Himlavalv 3-D-Matratze Babybett im Test der Fachmagazine

  • Fazit ausstehend

    14 Produkte im Test

    Die IKEA-Babybett-Matratze „Himlavalv“ ist gut verarbeitet und angemessen hart. Der Matratzenkern aus Polyethylen kann mit Wasser abgespült und luftgetrocknet werden. Die angegebenen Maße sind korrekt und die Gebrauchs- und Warnhinweise des Herstellers vollständig. Die Matratze schneidet im Praxistest mit „sehr gut“, im Test der Inhaltsstoffe mit „gut“ ab. Tester weisen auf geringe Mengen von Antimon, sowie auf optische Aufheller hin. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Himlavalv 3-D-Matratze Babybett

Babymatratze mit optimaler Festigkeit

Stärken

  1. fest genug für Babys und Kleinkinder
  2. resistent gegenüber Allergenen

Schwächen

  1. enthält Schadstoffe (Antimon)
  2. besteht nur aus Polyether

Die 3-D-Matratze Babybett wird aus Polyether gefertigt. Zwar bietet sie Tests zufolge eine optimale Festigkeit – ob das lange so bleibt, ist fraglich. Das Material zählt zu den günstigen für Matratzen und kann schnell Kuhlen bilden. Zudem ist die Unterstützung nicht optimal. In Tests schneidet die Ikea-Babymatratze dennoch sehr gut ab: Gelobt wird vor allem die Festigkeit und die Sicherheit. Es lösen sich weder Teile noch das Innere. Es wurde jedoch Antimon gefunden, das in hohen Dosen schädlich sein kann. Das führt in Tests jedoch nicht zur Abwertung. So sind die rund 140 Euro für guten und sicheren Liegekomfort erst einmal gut investiert. Eine schadstofffreie Alternative kann die Grüne Erde Ako Natur Baby- und Kindermatratze sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ikea Himlavalv 3-D-Matratze Babybett

Matratze
Kategorie Schaumstoffmatratze
Gesamthöhe 10 cm
Erhältliche Liegeflächen 70 x 140
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug 60 °C
Trage-/Wendeschlaufen fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Auf Schaum gebettet

Stiftung Warentest 2/2010 - Verarbeitung nur „befriedigend“. Weiche Matratze. Liegezonen mittelstark ausgeprägt. Liegeeigenschaften, Schlafklima, Haltbarkeit und Bezug „gut“. Auf verstellbaren Lattenrosten nur bedingt geeignet. Schwerste Matratze im Test. Unangenehmer Geruch noch einen Tag nach dem Auspacken. …weiterlesen

Lagerstättenkunde

Stiftung Warentest 4/2016 - Rund eine Milliarde Euro investieren die Deutschen pro Jahr in neue Matratzen. Das ist viel Geld. Angesichts von sechs Millionen verkaufter Exemplare beeindruckt die Summe aber schon weniger: Im Schnitt lässt jeder Käufer nur knapp 170 Euro für die neue Schlafstatt springen. Ein Fehler muss das nicht sein. Unsere Tests der vergangenen Jahre zeigen: Der Preis ist bei Matratzen kein Qualitätsmerkmal. …weiterlesen