Laubgeräte: Tests & Testsieger

Die besten Laubgeräte der Fachpresse

Unsere Bestenlisten zeigen die derzeit besten Laubgeräte auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 12 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Ratgeber zu Laubgeräte

Erleichtern die Arbeit, aber belasten Gehör und Umwelt

Stärken

  1. rückenschonende Laubentfernung
  2. große Zeitersparnis gegenüber manuellem Laubharken
  3. Zerkleinerung des Fangguts beschleunigt die Kompostierung

Schwächen

  1. können sehr laut sein
  2. belasten die Umwelt (Benziner)
  3. greifen empfindliches Ökosystem an

Benzin-Laubsauger/Laubbläser FX-LBS126 von Fuxtec Sehr gut getestet und für den doppelten Einsatz gerüstet: Benzin-Laubsauger/Laubbläser FX-LBS126 von Fuxtec. (Bildquelle: amazon)

Das Wichtigste auf einen Blick: Wie bewerten Prüfer Laubsauger und Laubbläser im Test?

Laubsauger und Laubbläser schneiden in Testberichten regelmäßig gut bis sehr gut ab. Bei der Beurteilung legen die Prüfer den größten Wert auf die Leistung, das heißt auf die maximale Luftgeschwindigkeit, die der jeweilige Antrieb entwickeln kann. Schließlich sollen Sie mit den Geräten schnell und effektiv große Blättermengen auf einen Haufen bewegen bzw. das Laub aufnehmen. Benzinbetriebene Geräte können eine Luftgeschwindigkeit um die 300 Stundenkilometer produzieren. Akkusauger bzw. -bläser kommen auf 200 Stundenkilometer und mehr, was bei trockenem und auch feuchtem Laub durchaus ausreichen kann. Eine hohe Blasleistung bedeutet für Sie einen raschen Arbeitsfortschritt, was die Testmagazine mit guten Noten honorieren. Umgekehrt kann beim Saugen eine zu geringe Luftstromkraft zur Verstopfung führen und Minuspunkte geben.

Auf dem Prüfstand stehen auch Handhabung, Bedienung und Tragekomfort. Vormontierte Geräte, bei denen lediglich noch das Blasrohr aufgesteckt werden muss, stufenlose Leistungsregler, die sich auch mit Arbeitshandschuhen ohne Probleme verstellen lassen, Akkugeräte mit kurzer Ladedauer der Batterie oder Laubsauger mit geringem Gewicht und ausbalancierter Bauweise haben in diesem Segment die Nase vorne.

Laubsauger und Laubbläser mit dem geringsten Gewicht

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Einhell GE-CL 18 Li E Solo Sehr gut(1,0)
2 Ikra IAB 20-1
3 Al-Ko LB 2060

Welches Modell ist für mich am besten: mit Akku, Stromkabel oder Verbrennungsmotor?

  • Akkugeräte: Leistung reicht für den Privatgebrauch vollkommen aus; beschränken sich aufgrund der begrenzten Energiemenge häufig auf nur eine Funktion (Blasen oder Saugen); am besten für kleine Gärten
  • Elektrogeräte: aufgrund des Stromkabels in ihrer Mobilität eingeschränkt; können häufig Blasen, Saugen und Häckseln; erlauben ein langes Arbeiten am Stück; im Vergleich zu Akkubläsern und -saugern sowie Benzinern in der Anschaffung am günstigsten; für kleine Gärten
  • Benzingeräte: bringen mit Abstand die größte Leistung; verfügen zumeist über alle drei Funktionen; sind oft schwer, wartungsintensiv und nicht gerade emissionsarm; können laut wie ein Presslufthammer sein; für große Grundstücken und Anlagen

Laubsauger/Laubbläser GE-CL 36 Li E - Solo von Einhell Auch mit Akkuantrieb gerüstet für gängige Reinigungsaufgaben im Garten und auf dem Hof: Einhell-Modell GE-CL 36 Li E - Solo. (Bildquelle: amazon.de)

Wann lohnt sich ein Laubsauger mit Häckselwerk?

Bei Modellen ohne zusätzlichem Häckselwerk zerkleinert das Laufrad im Gerät das Laub. Auf diese Weise gelangt aber auch viel grobes Material in den Fangsack. Wenn Sie ein Gerät mit integriertem Häcksler benutzen, können Sie eine größere Fläche bearbeiten, ohne ständig den Auffangbehälter entleeren zu müssen. Denn durch das Schreddern des Laubs reduziert sich das Laubvolumen, und die Fülldichte des Fangsacks erhöht sich. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie den zerkleinerten Gartenabfall direkt und platzsparend auf den Komposthaufen gegeben werden kann. Das geringe Volumen des Abfalls beschleunigt die Kompostierung.

Warum gibt es auch viel Kritik an den Laubgeräten?

Es ist nicht nur der Lärm, der die Gegner auf die Barrikaden ruft - obgleich Sie dieses Argument bei vielen Geräten sicher gut nachvollziehen können. Denn mit weit über 100 Dezibel können die Saubermänner es nicht nur Presslufthämmern, sondern auch Kreissägen gleichtun. Daher dürfen Sie die lauten Geräte nur gemäß der örtlichen Lärmschutzregelungen einsetzen. Ein Tipp: Verwenden Sie immer einen ausreichenden Hörschutz, damit Ihr Gehör keinen Schaden nimmt.

Weitere Argumente: Die Zweitaktmotoren der benzinbetriebenen Maschinen produzieren unnötige Abgase - vor allem, wenn es sich um ein älteres Gerät handelt. Darüber hinaus wirbeln Laubbläser nicht nur die zu beseitigenden Blätter auf, sondern auch Feinstaub, der gesundheitsschädigende Stoffe mit sich trägt.

Nicht zuletzt verschaffen sich auch Naturschützer Gehör im aufbrausenden Chor der Kritiker. Sie klagen an, dass die Geräte wichtige Nützlinge wie Insekten, Spinnen oder Asseln töten und damit dem Ökosystem eine wichtige Grundlage rauben.

Die besten Laubbläser mit hoher Blasleistung

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 KnappWulf KW901 Sehr gut(1,5)
2 Black + Decker GW3031BP Sehr gut(1,3)
3 Stihl BR 600

Die besten Laubsauger mit hoher Saugleistung

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Dolmar AG-3750 Sehr gut(1,4)
2 Einhell GC-EL 2500 E
3 Scheppach BAB150-40Li Sehr gut(1,5)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Laubgeräte.

Weitere Laubgeräte