Die Geräte mit Benzin sind sehr effektiv auf großen Flächen und erleichtern die Laubbeseitigung ungemein. Gehörschutz und Tragegurt werden empfohlen. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Benzin-Laubbläser am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

17 Tests 4.800 Meinungen

Die besten Benzin-Laubbläser

  • Gefiltert nach:
  • Laubbläser
  • Benzin
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 65 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Blä­ser für Pro­fis und viel Laub

Stärken
  1. sehr hohe Leistung
  2. außerordentliche Arbeitserleichterung
  3. große Flexibilität
Schwächen
  1. extrem laut
  2. schwer
  3. emissionsreich

Laubbläser KW901 von KnappWulf Der sehr gut getestete Laubbläser KW901 entpuppt sich als wahrer Kraftprotz. Er ist leistungsstark, laut und schwer, aber auch komfortabel ausgestattet. (Bildquelle: amazon.de)

Was für die benzinbetriebenen Laubsauger gilt, trifft auch auf die Benzin-Laubbläser zu: Schweres Gerät mit hoher Leistung und reiner Blasfunktion kommt bevorzugt für sehr weitläufige Grundstücke mit viel Baumbestand zum Einsatz, da hier jede Menge Laub anfällt. Schon wegen der Flächengröße und der fehlenden Stromversorgung greifen Sie hier am besten nicht zu akku- oder netzbetriebenen Geräten. Aber auch für kleinere Flächen, vor allem im Garten, sind Benziner beliebt, weil das lästige Hantieren mit Kabeltrommel oder Verlängerungskabel wegfällt. Mit den leistungsstarken Benzinern können Sie zudem effektiv auch nassem und festgeklebtem Laub zu Leibe rücken.

Benziner für den privaten Bereich

Viele im Handel angebotene Benzin-Modelle für den privaten Bereich, die über eine zusätzliche Saug- und Häckselfunktion verfügen, können Sie bei einem großflächigen Einsatzgebieten nicht optimal verwenden. Der Nachteil besteht darin, dass Sie beispielsweise den Fangsack viel zu oft entleeren müssen. Für mittlere Flächengrößen, die keinen Netz- oder Akkubetrieb mehr zulassen, sind sie jedoch sehr gut geeignet. Sie finden hand- oder rückengetragene Modelle, bei denen die Hersteller die Zusatzfunktionen Saugen und Häckseln entweder bereits integriert haben oder Sie sie nachrüsten können. Achten Sie bei größeren Bläsern ohne Rückentrage darauf, dass sie einen Tragegurt im Lieferumfang haben, denn ohne Tragehilfe kann das Gewicht des Geräts einer ausdauernden Arbeit schnell einen Strich durch die Rechnung machen.
Je nach Anforderung reichen Geräte mit einer Blasleistung ab 180 bis 210 Kilometern pro Stunde meist schon aus. Wenn Sie aber feuchtes Laub und kleine Äste zusammentragen möchten, darf es ruhig auch mehr sein. Bei den komfortableren Laubgeräten mit Gebläse können Sie die Stärke des Luftstroms über eine stufenlose Regelung der Drehzahl an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen.

Benziner mit einem extrem kräftigen Gebläse


Laubentferner für Profis und Semiprofis

Wegen der hohen Anforderungen statten Hersteller ihre reinen Benzin-Laubbläser mit sehr kräftigen Motoren aus. Sie sind deshalb vergleichsweise schwer. Sie finden in dieser Geräteklasse meist auf dem Rücken getragene Modelle mit hohem Gewicht, aber auch von Hand geschobene Exemplare, so genannte Großflächenbläser. Im professionellen und semiprofessionellen Umfeld, zum Beispiel im Straßendienst, werden meist zusätzlich schwere Laubsauger mit und ohne Häckselfunktion sowie mit sehr großem Fangsack eingesetzt, um das von den Bläsern zusammengetragene Laub und kleine Äste aufzunehmen und abzutransportieren. Der Abtransport geschieht dann überwiegend mit Rasentraktoren oder mit auf vier Rädern geschobenen Modellen.

Die besten Benzin-Laubbläser mit sehr hoher Motorleistung


Gebrauch schadet Mensch und Umwelt

Trotz vieler Vorteile: Alle Maschinen dieser Kategorie haben gemeinsam, dass sie Mensch und Umwelt belasten. Zwar achten Hersteller in der Regel darauf, den Schadstoffausstoß so gering wie möglich zu halten; dem Aufwirbeln von Feinstaub, der gesundheitsgefährdende Substanzen enthält, können sie aber nichts entgegensetzen. Nicht zuletzt strapazieren die kraftstoffbetriebenen Geräte das menschliche Gehör über die Maße. Benzin-Laubbläser laufen größtenteils mit zweitaktigen Verbrennungsmotoren, die nicht gerade für einen leisen Betrieb stehen. Ihre Lautstärke kann schnell mal 100 Dezibel überschreiten, was dem ohrenbetäubenden Getöse eines Presslufthammers nahekommt. Elektro-Laubbläser sind da oft nur geringfügig leiser.

Zur Benzin-Laubbläser Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Benzin-Laubbläser.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Benzin-Laubbläser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Benzin-Laubbläser sind die besten?

Die besten Benzin-Laubbläser laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Benziner für den privaten Bereich
  2. Benziner mit einem extrem kräftigen Gebläse
  3. Laubentferner für Profis und Semiprofis
  4. Die besten Benzin-Laubbläser mit sehr hoher Motorleistung
  5. ...

» Mehr erfahren