Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Bosch Laubsauger & Laubbläser am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

10 Tests 4.700 Meinungen

Die besten Bosch Laubsauger & Laubbläser

  • Gefiltert nach:
  • Bosch
  • Alle Filter aufheben
1-8 von 8 Ergebnissen
Neuester Test:

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Ordent­li­che Leis­tung und ange­nehme Hand­ha­bung

Stärken
  1. bewegen problemlos größere Blättermengen
  2. mit den Funktionen Blasen, Saugen und Häckseln
  3. schnelles, effektives Arbeiten
Schwächen
  1. geringe Fangsackkapazität
  2. laut

Wie gut schneiden Laubbläser und Laubsauger von Bosch in Tests ab?

Laubsauger und Laubbläser von Bosch können Tester sowohl in der Leistungsfähigkeit als auch in der Benutzerfreundlichkeit überzeugen. Sie tummeln sich so gut wie immer auf den vorderen Plätzen und schneiden in allen getesteten Disziplinen mit guten bis sehr guten Noten ab. Dass das Modell ALS 25 in einem Test des Online-Magazins „egarden“ ein Mal das Nachsehen vor seinen ebenfalls qualitativ hochwertigen Markenkollegen hat, liegt an der Gewichtung von Details: So hat die Nummer 1, der Black + Decker GW 3030, mit seinem 50-Liter-Fangsack ein um fünf Liter höheres Volumen als der Bosch. Dafür aber ist das Gerät in der Handhabung ermüdend. Bei der Nummer 2, dem Gardena ErgoJet 3000, sind sowohl der Preis als auch die Geräuschentwicklung geringer als bei dem ALS 25 – Kriterien, die zum Beispiel das ETM Testmagazin in seinem Vergleich weit hinter die Reinigungsleistung und das Handling ansiedelt.

Laubsauger und -bläser Bosch ALS 25 Beim Modell ALS 25 sind sich die Tester nicht immer einig. Unterm Strich erzielt das Gerät aber ein deutlich gutes Testergebnis. (Bildquelle: amazon.de)

Was interessiert die Testmagazine an den Bosch-Gartengeräten am meisten?

Im Fokus der Tests steht das Reinigungsergebnis. Zwar hat Bosch im Vergleich zu seinen Wettbewerbern nicht gerade die größten Geräte zur Laubentfernung im Sortiment – die Akkus haben eine Leistung von 18 bzw. 36 Volt und die Elektromaschinen eine Leistung von maximal 3.000 Watt. Die Laubsauger und Laubbläser des Herstellers weisen für den Privatgebrauch aber dennoch eine ausreichend starke Leistung auf, um mit ihrem Luftstrom weite, stark belaubte Flächen und Gärten von Blättern und Zweigen zu befreien.
Mit ihren vielseitigen Funktionen Blasen, Saugen und Häckseln enttäuschen die Maschinen private Anwender nicht. Selbst bei nassem Laub oder hohem Gras erzielen sie zumeist beste Ergebnisse. Einbußen bei der Blasleistung können sich dennoch aufgrund des schmal zulaufenden Blasrohrs bemerkbar machen. Zwar sorgt diese Bauweise für einen so genannten Düseneffekt mit einem dünnen, aber kraftvollen Blasrohr. Bei der Arbeit in größeren Bereichen muss das Gerät dafür aber kontinuierlich hin- und hergeschwenkt werden, um die fehlende Breite wieder auszugleichen. Was das Saugen und Häckseln betrifft, zeigen die Bosch-Geräte manchmal kleine Schwächen bei der Beseitigung von Buschwerk. Erst ziehen sie die etwas gröberen Stücke nur schwerfällig ein; im Anschluss zerkleinern sie sie nicht immer vollständig. Im Großen und Ganzen ist dieses Manko aber kein Grund für eine grobe Abwertung.

Wie gestaltet sich die Bedienung?

Bosch-Geräte zeichnen sich durch eine einfache Inbetriebnahme aus. Es genügt, das Blas- bzw. Saugrohr aufzustecken, es rastet einfach und schnell ein – die Arbeit kann beginnen. Der Umbau von einer Funktion zur anderen gelingt mit wenigen Handgriffen. Die Laubbläser und -sauger sind ausgewogen konstruiert und lassen sich dank ihrer durchdachten Griffe in jeder Arbeitsposition sicher und gut halten. Bei einigen Geräten unterstützen Schultergurte mit Polstern die angenehmen Trageeigenschaften der ohnehin eher leichten Gartengeräte. Auch nach dem Einschalten lassen sie sich fast immer ohne großen Gegendruck führen. Die wenigen Bedienelemente, zum Beispiel der Einschaltknopf, sind unkompliziert zu erreichen.

Kleine Einschränkungen mindern Funktionalität nicht

Natürlich bringen benzinbetriebene Geräte grundsätzlich deutlich mehr Kraft auf als die Modelle von Bosch, die mit Akku- und Elektroantrieb arbeiten. Die Luftgeschwindigkeit kraftstoffgespeister Maschinen kann über 400 Stundenkilometer erreichen. Bei Bosch pendelt sich die Luftleistung in einem Bereich von durchaus ordentlichen 200 bis 300 Stundenkilometer ein. Für den gelegentlichen Haus- und Hofgebrauch eignen sich die Laubentferner damit anstandslos. Das Fangsackvolumen ist mit rund 45 Liter eher klein dimensioniert, was ein häufiges Leeren des Behältnisses notwendig macht. Geräte anderer Hersteller warten zum Teil mit um die 70 Liter auf. Was die Lautstärke betrifft, bewegt sich Bosch allerdings im Gros der Anbieter: Die Geräte sind einfach laut.

Zur Bosch Laubsauger & Laubbläser Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bosch Laubsauger & Laubbläser.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bosch Laubsauger & Laubbläser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)