Hohe Blasgeschwindigkeit, regulierbarer Luftstrom und gute Balance machen die besten Akku-Laubbläser im Test aus.
Wenn Sie nur kleine Flächen mit trockenem Laub haben, dann greifen Sie am besten zu 18-Volt-Modellen. Sie haben meist eine Blasgeschwindigkeit von maximal 200 bis 210 Kilometer pro Stunde. Wenn Sie auch nasses Laub, festeren Schmutz oder Laub von feuchten Wiesen bekommen wollen, dann müssen Sie zu den leistungsstärkeren 36-Volt-Laubbläsern greifen. Deren Luftgeschwindigkeit beginnt bei gut 230 Kilometer pro Stunde.
Akku-Laubbläser sind im Vergleich zu Benzin-Modellen kleiner, leichter, handlicher und umweltfreundlicher. Ohne Kabel gibt es keine Einschränkungen, was den Aktionsradius angeht. Wenn sich der Luftstrom regulieren lässt, können Sie auf jede Anforderung besser reagieren. Viele Geräte werden mit einem Akku betrieben. Manche Hersteller kombinieren aber auch zwei 18-Volt-Akkus und kommen so auf 36 Volt. Die Position der Akkus ist entscheidend für eine gute Balance. Dank Tragegurt ist meist ein besseres Handling zu erwarten und ihre Arme ermüden weniger schnell. Allerdings ist das bei einer durchschnittlichen Laufzeit von 15 bis 20 Minuten kaum möglich. Je nach Leistungsstufe geht der Akku schneller oder langsamer zur Neige. Aufgrund der hohen Geräuschkulisse ist es gut, wenn Sie einen Gehörschutz tragen. Einfache Laubbläser gibt es schon für unter 100 Euro. Für mehr Komfort und Leistung müssen Sie ab 200 Euro aufwärts einplanen. Falls Sie viel Laub haben, kann ein Kombigerät die bessere Wahl sein. Denn dann können Sie das Laub in einem Arbeitsgang zusätzlich aufsaugen und häckseln. ABER bitte überlegen Sie vor dem Kauf, ob Sie Laubbläser und Kombigeräte wirklich brauchen. Denn durch die Geräte können Sie das Ökosystem schädigen, indem Sie Unterschlupfmöglichkeiten, Nahrungsquellen und selbst kleine Nützlinge vernichten. Alternativ können Sie zu Harken und Laubrechen greifen.
Wir beraten Sie unabhängig: In unserer Liste finden Sie die aktuell besten Akku-Laubbläser aus Tests und Meinungen. Durchschnittlich werden die Produkte mit Note 1,7 bewertet. Aktuell an der Spitze ist Stihl BGA 60.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 8 weitere Magazine

Akku-Laubbläser Bestenliste

Beliebte Filter: Akkuspannung

121 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Laubgerät im Test: BGA 60 von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Stihl BGA 60

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 248,4 km/h
    • Gewicht: 2,3 kg
    Leis­tungs­star­ker Laub­blä­ser für Pri­vat­an­wen­der
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Laubgerät im Test: GE-LB 36/210 Li von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    Einhell GE-LB 36/210 Li

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 210 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 13,6 m³/min
    • Gewicht: 2,38 kg
    Schnell auf­ge­la­den mit über­zeu­gen­der Leis­tung
  • 3
    Laubgerät im Test: Universal LeafBlower 18V-130 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Bosch Universal LeafBlower 18V-130

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 245 km/h
    • Gewicht: 1,3 kg
    Kom­pak­ter Sau­ber­ma­cher mit 2 Leis­tungs­stu­fen
  • 4
    Laubgerät im Test: WG584E von Worx, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Worx WG584E

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 145 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 13,3 m³/min
    • Gewicht: 3,6 kg
    Hand­li­cher Laub­blä­ser von hoher Qua­li­tät
  • 5
    Laubgerät im Test: DUB186Z von Makita, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Makita DUB186Z

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 244,8 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 3,2 m³/min
    Leis­tungs­star­kes Leicht­ge­wicht zum fai­ren Preis
  • 6
    Laubgerät im Test: SHA 56 von Stihl, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Stihl SHA 56

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 219,6 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 9,33 m³/min
    Laub­blä­ser mit Saug­funk­tion für kleine Flä­chen
  • 7
    Laubgerät im Test: LBV 4090 von Al-Ko, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Al-Ko LBV 4090

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 200 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 5,8 m³/min
    Prak­ti­scher All­roun­der für die Gar­ten­ar­beit
  • 8
    Laubgerät im Test: RY18BLA von Ryobi, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Ryobi RY18BLA

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 145 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 7,1 m³/min
    • Gewicht: 2,1 kg
    Hand­li­cher Laub­blä­ser mit Akku­be­trieb
  • 9
    Laubgerät im Test: WG585E von Worx, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Worx WG585E

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 266 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 17,5 m³/min
    • Gewicht: 1,5 kg
    Leis­tungs­star­ker Laub­blä­ser mit Turbo-​Modus
  • 10
    Laubgerät im Test: Advanced LeafBlower 36V-750 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Bosch Advanced LeafBlower 36V-750

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 200 km/h
    • Gewicht: 2,8 kg
    Leis­tungs­star­ker Laub­blä­ser für anspruchs­volle Gar­ten­ar­bei­ten
  • 11
    Laubgerät im Test: FX-E1LB20 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Fuxtec FX-E1LB20

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 136,8 km/h
    • Gewicht: 2,4 kg
    Bläst stark und ist bediener­freund­lich
  • 12
    Laubgerät im Test: DUB363ZV von Makita, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Makita DUB363ZV

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 234 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 13,4 m³/min
    Kom­bi­ge­rät mit star­ker Blas­leis­tung
  • 13
    Laubgerät im Test: WG583E von Worx, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Worx WG583E

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 335 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 9,5 m³/min
    Kom­bi­nier­ter Laub­blä­ser und Laub­sau­ger für dem Heim­ge­brauch
  • 14
    Laubgerät im Test: GP-LB 18/200 Li E Solo von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Einhell GP-LB 18/200 Li E Solo

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 200 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 670 m³/min
    • Gewicht: 2,16 kg
    Leicht­gän­gig mit begrenz­ter Blas­leis­tung
  • 15
    Laubgerät im Test: LB 18-201-05 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Güde LB 18-201-05

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 190 km/h
    • Gewicht: 2,4 kg
    Gute Blas­leis­tung auf klei­ne­ren, befes­tig­ten Flä­chen
  • 16
    Laubgerät im Test: ICB 20 von Ikra, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Ikra ICB 20

    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 150 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 7 m³/min
    • Gewicht: 1,8 kg
    Hohe Volu­men­leis­tung trotz gerin­ger Geschwin­dig­keit
  • 17
    Laubgerät im Test: GE-CL 36/230 Li E -Solo von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Einhell GE-CL 36/230 Li E -Solo

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 230 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 11,67 m³/min
    Saugt und bläst mit Akku­kraft, aber begrenz­ter Leis­tung
  • 18
    Laubgerät im Test: BLV 36-240 Battery von Kärcher, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Kärcher BLV 36-240 Battery

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 240 km/h
    Hoch­wer­ti­ger Saug­blä­ser mit Häck­sel­funk­tion
  • 19
    Laubgerät im Test: ICBV 2/20E von Ikra, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Ikra ICBV 2/20E

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 235 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 12,5 m³/min
    Laub­blä­ser mit Saug­funk­tion und Tur­bo­mo­dus
  • 20
    Laubgerät im Test: BCBLV3625L1 von Black + Decker, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Black + Decker BCBLV3625L1

    • Typ: Kom­bi­ge­rät, Laub­blä­ser, Laub­sau­ger
    • Blas­ge­schwin­dig­keit (max.): 270 km/h
    • Geblä­se­leis­tung (max.): 8,5 m³/min
    Leis­tungs­starke Laub­blä­ser und -​sau­ger mit kur­zer Akku­lauf­zeit
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Akku-Laubbläser nach Beliebtheit sortiert. 

  • Seite 1 von 5
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Gar­ten­rei­ni­gung mit hoher Fle­xi­bi­li­tät und Blas­kraft, aber kur­zer Aus­dauer

Stärken

Schwächen

Die batteriebetriebenen Arbeitshelfer im Garten gelten in der Familie der Laubbläser als leichte und handliche Mitglieder. Zudem seien sie vor allem für Arbeiten in lärmsensiblen Bereichen geeignet. Das geht allerdings mit Abstrichen einher, denn so viel Leistung wie ihre Kollegen mit Benzinmotor bringen sie nicht. Dafür zeigen sich die Geräte deutlich flexibler als Elektro-Laubbläser, deren Arbeitsradius aufgrund des Stromkabels begrenzt ist. Weitere Vor- und Nachteile der Geräte erläutern wir Ihnen im folgenden Text.

Was zeichnet die besten Akku-Laubbläser in Tests aus?

Laubbläser 536 LiB von Husqvarna Teurer Testsieger des Fachmagazins „selbst ist der Mann“ unter den Bläsern ab 36 Volt: der Laubbläser 536 LiB von Husqvarna. (Bildquelle: amazon.de)

Es ist nicht in erster Linie die wiederaufladbare Batterie, die Produkttester zu einer guten oder weniger guten Bewertung von akkubetriebenen Laubbläsern veranlasst. Die Geräte schneiden in Tests in der Regel dann sehr gut ab, wenn neben einer hohen Blasleistung auch die Dosierbarkeit des Luftstroms stimmt. In der Praxis heißt das, dass Sie das Luftvolumen in engen und sensiblen Bereichen etwas zurückfahren und bei Bedarf, zum Beispiel um hartnäckigen Schmutz zu entfernen, auch mal eine extra Ladung Luft dazugeben sollten. Im Produktvergleich von „selbst ist der Mann“ hat sich in dieser Disziplin der 536 LiB von Husqvarna an die Spitze der Laubbläser ab 36 Volt gesetzt. Der Gartenhelfer des schwedischen Herstellers ist aber auch deshalb Testsieger, weil er angenehm ausbalanciert konstruiert ist. Jedoch: Sein hoher Anschaffungspreis wird nicht jedem Gartenbesitzer gefallen. Wenn Sie mit kleinen Einschränkungen vorliebnehmen können, dann lohnt sich auch der 72V Li-Ion Power 24B von Wolf Garten. Das Modell überzeugt die Prüfer mit einer hohen Blasleistung und ordentlicher, wenn auch nicht ganz exakter Dosierbarkeit. Einzig die Ergonomie ist nicht vollauf zufriedenstellend. Dafür können Sie beim Kauf aber mehrere hundert Euro sparen.

Akku-Laubbläser E1LB20 von Fuxtec. Mit einer Blasgeschwindigkeit von knapp 137 Stundenkilometer eignet sich der E1LB20 von Fuxtec am besten für die schnelle Beseitigung eher leichter Verschmutzung, zum Beispiel von trockenem Laub. (Bildquelle: amazon.de)

Wie wirkt sich die Akkuleistung auf die Reinigungskraft aus?

18-Volt-Bläser eignen sich gut für das Säubern eher kleiner Bereiche wie Terrassen, Gehwege oder Garagenauffahrten. Mit einer maximalen Luftgeschwindigkeit zwischen rund 180 bis 210 Stundenkilometer rücken Sie damit trockenem Laub und kleinen Steinen effektiv zu Leibe. Festsitzendem Dreck, feuchten Blättern oder Kies kann der Luftstrom aber nur wenig anhaben. Für die regelmäßige Reinigung großer Flächen mit nachhaltiger Verschmutzung greifen Sie lieber zu Geräten mit einer Akkuspannung von mindestens 36 Volt. Diese Modelle warten mit Spitzengeschwindigkeiten von teilweise über 330 Stundenkilometer auf. 36 Volt sind für Sie als Anwender jedoch keine Garantie für eine rundum verlässliche Reinigungswirkung. So kann der Bosch ALB 36 LI mit einer dosierbaren Blasleistung von 250 Stundenkilometer zwar beim Laubblasen auf festem Untergrund glänzen, zeigt bei Reinigungsarbeiten auf Gras aber Schwächen.

Akku-Laubbläser mit einer hohen Akkuspannung

  Akkuspannung Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
Worx WG572E

ab 536,29 €

WG572E

Sehr gut

1,0

80 V Rück­en­trag­ba­res Pro­fi­ge­rät mit star­ker Blas­leis­tung

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

9 Meinungen

1 Test

EGO LB5300E

ab 199,00 €

LB5300E

Sehr gut

1,0

56 V Leich­ter Akku-​Laub­blä­ser für effi­zi­ente Gar­ten­ar­bei­ten

Weiterlesen

Weiterlesen

    noch keine bekannt

5 Meinungen

1 Test

EGO LB5800E

ab 239,00 €

LB5800E

ohne Endnote

56 V Kraft­vol­ler Akku-​Laub­blä­ser für den pri­va­ten und gewerb­li­chen Ein­satz

Weiterlesen

Weiterlesen

    noch keine bekannt

7 Meinungen

0 Tests


Wie lange können Laubbläser mit Akku am Stück arbeiten?

Laubbläser BGA 45 von Stihl Der Laubbläser BGA 45 von Stihl bläst und reinigt sehr gut, hat aber ein Manko: Sein Akku ist fest integriert und nicht wechselbar. (Bildquelle: stihl.de)

Die Akkulaufzeit der meisten Laubbläser ist eher gering – gerade bei voller Leistung. So kann den Gartenhelfern auf großen Flächen und bei feuchtem Untergrund durchaus schon nach rund 15 Minuten die Puste ausgehen. Dann heißt es für Sie: Akku aufladen und Pause machen. Einen Hinweis auf die Laufzeit bietet die Akkukapazität, die in Amperestunden (Ah) angegeben wird. So müssen Geräte wie der Makita DUB 183Z mit fünf Amperestunden in der Regel nicht so schnell wieder ans Ladegerät wie der Stihl BGA 45 mit 2,5 Amperestunden, bei dem das Laden dann auch noch über zwei Stunden dauert. Der DUB 183Z schafft das in etwa der Hälfte der Zeit. Fein raus sind Sie, wenn Sie immer einen frischen Ersatzakku zur Hand haben und damit Ladepausen überbrücken können. Doch nicht alle Laubbläser bieten Ihnen die Möglichkeit, den Akku zu wechseln – beispielsweise der BGA 45.


Viele Hersteller betreiben ihre Produkte heutzutage mit so genannten Systemakkus, also mit wiederaufladbaren Batterien, die innerhalb einer Gerätefamilie kompatibel sind. Mehr darüber erfahren Sie hier. 


Was spricht für die Anschaffung eines Akku-Laubbläsers?

Wie alle Gartengeräte mit wiederaufladbarer Batterie sind auch Akku-Laubbläser die flexibleren Geräte, da sie unabhängig von einer Stromquelle sind. 18-Volt-Laubbläser sind darüber hinaus zumeist kleine, kompakte Geräte, die leicht und günstig sind. Im Vergleich zu ihren kraftstoffgespeisten Kollegen arbeiten sie um ein Vielfaches leiser und schonen nicht nur Ihr Gehör, sondern ebenso das der Familie und der Nachbarn. Schonender, im Umkehrschluss aber nicht uneingeschränkt positiv, wirken sie sich auch auf die Umwelt aus, da sie emissionsarm funktionieren. Denn mit ihrem Luftstrom machen sie kleinen Gartennützlingen den Garaus und greifen in das natürliche Ökosystem ein. Das haben die Akkugeräte mit allen Laubbläsern und -saugern gemeinsam.

von Katrin Werner

„Laubbläser und Laubsauger können bei großen Flächen eine gute Unterstützung sein. Ich selbst greife aus Umweltschutzgründen lieber zum klassischen Rechen.“

Zur Akku-Laubbläser Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Laubgeräte

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Akku-Laubbläser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Akku-Laubbläser sind die besten?

Die besten Akku-Laubbläser laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was zeichnet die besten Akku-Laubbläser in Tests aus?
  2. Wie wirkt sich die Akkuleistung auf die Reinigungskraft aus?
  3. Akku-Laubbläser mit einer hohen Akkuspannung
  4. Wie lange können Laubbläser mit Akku am Stück arbeiten?
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Akku-Laubbläser sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf