ETM TESTMAGAZIN prüft Laubgeräte (9/2012): „Wenn die Blätter fallen...“

ETM TESTMAGAZIN - Heft 10/2012

Inhalt

Die Sonne wirft lange Schatten, die Bäume schillern in bunten Farben und auf den Beeten sind die letzten Rosen verblüht. Dies sind untrügliche Anzeichen dafür, dass der Herbst Einzug gehalten hat in deutschen Landen und spätestens mit ihm beginnt der Laubfall, welcher vielen Gartenbesitzern wieder eine Menge Arbeit beschert.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 25 Laubbläser unterschiedlicher Antriebsarten. Darunter waren 9 Benzin- und 9 Elektro-Geräte sowie 7 Akku-Laubbläser (2 x 36 Volt, 5 x 18 Volt). Das Urteil lautete 6 x „sehr gut“, 14 x „gut“ und schließlich 5 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten jeweils Dokumentation / Inbetriebnahme, Ausstattung / Verarbeitung, Handhabung, Leistung sowie Sicherheit.

Im Vergleichstest:
Mehr...

9 Benzin-Laubbläser im Vergleichstest

  • Stihl SH 56-D

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Blasleistung (max.): 230 km/h

    „sehr gut“ (93,7%) – Testsieger

    Das mit Benzin betriebene Gartengerät aus dem Hause Stihl überzeugt aufgrund seiner unkomplizierten Bedienung, die selbst bei längeren Einsätzen ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. Zudem verfügt der SH 56-D über einen Katalysator, wodurch schädliche Stoffe aus der motorbedingten Verbrennung ausgefiltert werden. Mit dem Testsieger des ETM Testmagazin kann man also nichts verkehrt machen, wenn man viel Laub zu beseitigen hat. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SH 56-D

    1

  • Echo ES-255ES

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Blasleistung (max.): 242 km/h

    „sehr gut“ (93,2%)

    Wenn viel Laub wegzuräumen ist, kann der ES-255ES der Firma Echo weiterhelfen. Das benzinbetriebene Gerät saugt und bläst das Laub weg und kann einfach mithilfe von Werkzeug, das sich im Lieferumfang befindet, umgebaut werden. Damit man nicht all zu viele schädliche Abgase einatmet, verfügt das Echo-Gerät über einen Katalysator. Mit seinen 4,4 Kilogramm Gewicht gehört es mit zu den leichteren Vertretern dieser Gattung. Egal, ob man Rechts- oder Linkshänder ist, jeder kann den Laubbeseitiger benutzen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    ES-255ES

    2

  • Güde GBLS 2500

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Blasleistung (max.): 180 km/h

    „sehr gut“ (92,4%) – Preis-/Leistungssieger

    Mit dem Schnäppchen von Güde ist nicht nur das Aufsaugen und Wegblasen von Laub möglich, sondern auch das Häckseln. Der benzinbetriebene GBLS 2500 kann mithilfe des beigefügten Tragegurts recht bequem getragen werden, sodass die knapp 6,5 Kilogramm Gewicht gut verteilt sind. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GBLS 2500

    3

  • Stiga SBL 260 H

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Fangsackvolumen: 50 Liter;
    • Saugleistung: 7,8 m³/min;
    • Blasleistung (max.): 100 km/h

    „gut“ (91,6%)

    Stigas benzinbetriebenes SBL 260H punktet vor allem auf großen Flächen mit hohem Laubaufkommen. Durch die speziell geformte Düse lässt sich Laub auch von Rasenflächen problemlos entfernen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SBL 260 H

    4

  • Hitachi RB24E

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Saugleistung: 10,3 m³/min

    „gut“ (90,6%)

    Hitachis Benzin-Bläser spielt seine Leistungsfähigkeit vor allem auf großen Flächen aus. Die Geräuschbelastung liegt bei 89 Dezibel, was sich im normalen Rahmen bewegt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RB24E

    5

  • Efco SA 3000

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Fangsackvolumen: 35 Liter;
    • Saugleistung: 720 m³/min;
    • Blasleistung (max.): 252 km/h

    „gut“ (90,1%)

    „Der efco SA 3000 erzielte gute Leistungen im Blas- und Saugbetrieb und eignet sich bestens für große Flächen mit viel Laub - auch solche, die über den privaten Bereich hinausgehen.“

    SA 3000

    6

  • Einhell BG-PL 26/1

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Fangsackvolumen: 50 Liter;
    • Blasleistung (max.): 210 km/h

    „befriedigend“ (80,6%)

    „Dieses Kombigerät ist grundsätzlich geeignet für den privaten Gebrauch, bringt aber aufgrund seiner Bau- und Funktionsweise einige Unzulänglichkeiten in Bezug auf den Bedienkomfort und die Leistungsfähigkeit mit sich.“

    BG-PL 26/1

    7

  • Ikra BLS 1000

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Fangsackvolumen: 40 Liter;
    • Blasleistung (max.): 250 km/h

    „befriedigend“ (80,5%)

    „Auch dieser kombinierte Saug-Bläser eignet sich grundsätzlich für den privaten Bereich, doch sollten die zu bearbeitenden Flächen nicht zu groß sein, einen festen Untergrund aufweisen und das Laub schon ein wenig abgetrocknet sein.“

    BLS 1000

    8

  • Lux Tools BLS 31

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Benzin;
    • Fangsackvolumen: 45 Liter;
    • Blasleistung (max.): 250 km/h

    „befriedigend“ (80,4%)

    „Generell ist dieses Gerät für den Privatgebrauch geeignet, doch sollte das zu säubernde Grundstück nicht zu groß sein und von allzu starkem Laubfall verschont bleiben.“

    BLS 31

    9

9 Elektro-Laubbläser im Vergleichstest

  • Stihl SHE 71

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 45 Liter;
    • Blasleistung (max.): 237 km/h;
    • Gewicht: 4,1 kg

    „sehr gut“ (93,5%) – Testsieger

    Wenn man ein großes Grundstück besitzt, auf dem viele Bäume stehen, für den wird es im Herbst Zeit das Laub zu entfernen. Mit dem SHE 71 kann das Laub nicht nur weggeblasen, sondern auch aufgesaugt werden. Der Umbau des Elektrogeräts ist problemlos ohne jegliches Werkzeug durchführbar. Das Kraftpaket aus dem Hause Stihl überzeugt vor allem aufgrund der extremen Leistung, die mit 1100 Watt nicht zu verachten ist.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SHE 71

    1

  • Black + Decker GW 3000

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 35 Liter;
    • Blasleistung (max.): 290 km/h

    „sehr gut“ (92,4%)

    „Das Gerät hat genug Leistung, um sowohl im Saug- als auch im Blasbetrieb den Kampf mit größeren Laubmengen aufnehmen zu können.“

    GW 3000

    2

  • Worx WG501E

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 50 Liter;
    • Blasleistung (max.): 335 km/h

    „gut“ (88,4%)

    „Der Saugbläser leistet gute Arbeit und erzeugt einen kraftvollen Luftstrom, welcher schnell und gründlich alles Laub hinfort bläst. Somit kann dieses Gerät in seiner Eigenschaft als Bläser auch in Gärten mit größeren Laubmengen eingesetzt werden.“

    WG501E

    3

  • Varo PowerPlus POWXG 4035

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 50 Liter;
    • Blasleistung (max.): 270 km/h

    „gut“ (85,7%)

    „Dieser Saugbläser eignet sich gut für private Gärten und durchaus größere Laubmengen. Die Stärken dieses Geräts liegen in seiner Eigenschaft als Bläser.“

    PowerPlus POWXG 4035

    4

  • Atika LSH 3000

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 35 Liter;
    • Blasleistung (max.): 290 km/h

    „gut“ (83,9%)

    „Dieses Gerät eignet sich für den privaten Gebrauch in Gärten, in denen nicht allzu viel Laub anfällt. Am effektivsten lassen sich mit diesem Saugbläser bereits abgetrocknete Blätter entfernen, indem sie weggeblasen werden.“

    LSH 3000

    5

  • Ryobi RBV2800S

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 45 Liter;
    • Blasleistung (max.): 320 km/h

    „gut“ (83,4%)

    „Ein Laubbläser, der sich für den privaten Bereich eignet und in seiner Eigenschaft als Bläser für trockenes Laub die besten Resultate erzielt. Größere Flächen erfordern aufgrund der kleinen Düse jedoch eine etwas längere Bearbeitungszeit.“

    RBV2800S

    6

  • Lux Tools ELS 2800

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 40 Liter;
    • Blasleistung (max.): 270 km/h

    „gut“ (81,2%)

    „Ein für den Privatbereich durchaus geeignetes Gerät, um sich des Herbstlaubes zu entledigen. Die Blätter sollten allerdings schon abgetrocknet und die Flächen nicht zu groß sein.“

    ELS 2800

    7

  • Einhell RG-EL 2700

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 50 Liter;
    • Saugleistung: 18 m³/min;
    • Blasleistung (max.): 300 km/h

    „befriedigend“ (80,4%)

    „Dieses Gerät eignet sich gut für den privaten Bereich. Allerdings wird die Arbeit durch die Sperrigkeit und das Gewicht erschwert.“

    RG-EL 2700

    8

  • Ikra BV 2800 E

    • Typ: Laubbläser, Laubsauger;
    • Antriebsart: Elektro;
    • Fangsackvolumen: 45 Liter;
    • Saugleistung: 13 m³/min;
    • Blasleistung (max.): 275 km/h

    „befriedigend“ (79,8%) – Preis-/Leistungssieger

    „Dieses Gerät eignet sich im Prinzip gut für den privaten Garten, ist aber aufgrund des fehlgeleiteten Luftstroms nicht als fahrbarer Laubbläser einsetzbar.“

    BV 2800 E

    9

2 Akku-Laubbläser (36 V) im Vergleichstest

  • Stihl BGA 85

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 166 km/h

    „sehr gut“ (93,5%) – Testsieger

    Das Spitzenmodell von Stihl erleichert die Laubbeseitigung ungemein. Da das Gerät mit einem Akku betrieben wird stören keine lästigen Kabel beim Arbeiten. Außerdem verfügt der BGA 85 über eine enorme Leistung von maximal 166 Kilometern pro Stunde. Wer sich nicht scheut für das Gerät viel auf den Tisch zu legen, wird sicherlich nicht enttäuscht und hat lange etwas davon. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    BGA 85

    1

  • Ryobi RBL36B

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 250 km/h

    „gut“ (91,1%) – Preis-/Leistungssieger

    Ryobis Akku-Bläser arbeitet mit einer Akku-Ladung eine knappe Dreiviertelstunde zuverlässig. Das Gerät kann Laub von Rasenflächen und Beeten entfernen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    RBL36B

    2

5 Akku-Laubbläser (18 V) im Vergleichstest

  • Black + Decker GWC1800L

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 192 km/h

    „gut“ (87,5%) – Testsieger

    Black & Deckers GWC1800L zeichnet sich durch seine Handlichkeit aus. Das Modell kann vor allem trockenes Laub von mittelgroßen Flächen entfernen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GWC1800L

    1

  • Worx WG545E

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 200 km/h

    „gut“ (87%)

    Mit dem akkubetriebenen Gerät von Worx lassen sich kleinere Laubarbeiten bequem erledigen. Da der WG545E nicht sehr viel wiegt, ist er vor allem für Personen geeignet, die nicht so schwer tragen können. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    WG545E

    2

  • Bosch ALB 18 LI

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 210 km/h;
    • Gewicht: 1,8 kg

    „gut“ (84,8%)

    „Feste Untergründe wie Wege, Einfahrten oder Terrassen können gut mit dem Gerät bearbeitet werden. Die Reaktionsverzögerung verhindert allerdings eine energiesparendere und komfortable Intervallnutzung des Geräts.“

    ALB 18 LI

    3

  • Ryobi OBL 1802

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 190 km/h

    „gut“ (84,2%) – Preis-/Leistungssieger

    „Kleine Flächen mit festem Untergrund lassen sich mit diesem Gerät gut von trockenem Laub befreien. Die schlechte Erreichbarkeit des Schalters mindert dabei allerdings den Bedienkomfort.“

    OBL 1802

    4

  • Gardena AccuJet 18-Li

    • Typ: Laubbläser;
    • Antriebsart: Akku;
    • Blasleistung (max.): 190 km/h;
    • Gewicht: 1,8 kg

    „gut“ (83,5%)

    „Ein handlicher, leichter und leiser Laubbläser, mit welchem auch ältere und schwächere Personen mühelos kleinere Laubmengen von festen Untergründen beseitigen können, ohne dabei die Nachbarn zu stören.“

    AccuJet 18-Li

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laubgeräte