Sie bieten gute Unterstützung bei der Laubbeseitigung, sind handlich, aber auch laut. Eine lange Akkuladezeit steht einer kurzen Laufzeit gegenüber. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Akku-Laubsauger am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

7 Tests 4.800 Meinungen

Die besten Akku-Laubsauger

  • Gefiltert nach:
  • Laubsauger
  • Akku
  • Alle Filter aufheben
1-17 von 17 Ergebnissen
  • Makita DUB363ZV

    • Gut

      1,7

    • 0  Tests

      266  Meinungen

    Laubgerät im Test: DUB363ZV von Makita, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    1

  • Einhell GE-CL 36/230 Li E -Solo

    • Gut

      1,9

    • 0  Tests

      140  Meinungen

    Laubgerät im Test: GE-CL 36/230 Li E -Solo von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • Ikra ICBV 2/20E

    • Gut

      1,9

    • 2  Tests

      152  Meinungen

    Laubgerät im Test: ICBV 2/20E von Ikra, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    3

  • Güde LS 36-302-30

    • Befriedigend

      3,0

    • 1  Test

      3  Meinungen

    Laubgerät im Test: LS 36-302-30 von Güde, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Akku-Laubsauger nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Einhell GE-CL 36 Li E - Solo

    • Gut

      2,4

    • 1  Test

      1856  Meinungen

    Laubgerät im Test: GE-CL 36 Li E - Solo von Einhell, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Wolf-Garten Lycos 40/480 B

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      1  Meinung

    Laubgerät im Test: Lycos 40/480 B von Wolf-Garten, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Gardena PowerJet 40-Li

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      41  Meinungen

    Laubgerät im Test: PowerJet 40-Li von Gardena, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Ryobi RBV36B

    • Gut

      1,8

    • 1  Test

      88  Meinungen

    Laubgerät im Test: RBV36B von Ryobi, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Lidl / Parkside PLSA 40-Li

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Laubgerät im Test: PLSA 40-Li von Lidl / Parkside, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Aldi / Ferrex 40-V-Akku-Laubsauger/-bläser

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Laubgerät im Test: 40-V-Akku-Laubsauger/-bläser von Aldi / Ferrex, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Lux Tools A-LS-2x20/15

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Laubgerät im Test: A-LS-2x20/15 von Lux Tools, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Black + Decker GWC3600L20

    • Gut

      2,3

    • 2  Tests

      1083  Meinungen

    Laubgerät im Test: GWC3600L20 von Black + Decker, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Grizzly ALS 4025 Lion Set

    • Befriedigend

      2,6

    • 1  Test

      43  Meinungen

    Laubgerät im Test: ALS 4025 Lion Set von Grizzly, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Alpina Garden BLV 648 Li

    • Sehr gut

      1,5

    • 1  Test

      25  Meinungen

    Laubgerät im Test: BLV 648 Li von Alpina Garden, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Stiga SBV 48 AE

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      8  Meinungen

    Laubgerät im Test: SBV 48 AE von Stiga, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Black + Decker GWC3600LB

    • Gut

      2,1

    • 0  Tests

      1056  Meinungen

    Laubgerät im Test: GWC3600LB von Black + Decker, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Crossfer Akku-Laubsauger/-bläser Set

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Laubgerät im Test: Akku-Laubsauger/-bläser Set von Crossfer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Laub­be­sei­ti­gung mit Akku­kraft: fle­xi­bel und abgas­frei

Stärken
  1. effektiv und zeitsparend
  2. handlich und flexibel
  3. umweltfreundlicher und leiser als Benzingeräte
  4. wartungsarm
Schwächen
  1. kurze Akkulaufzeit, häufiges Aufladen notwendig
  2. gefährden kleine Gartennützlinge

Laubsauger/-bläser GE-CL 36 Li E-Solo von Einhell Einhell-Modell GE-CL 36 Li E-Solo, das mit zwei 18-Volt-Akkus aus der Power-X-Change-Familie betrieben werden kann. (Bildquelle: amazon.de)

Keine Frage: Laubsauger können eine große Hilfe bei der Beseitigung herabgefallener Blätter oder kleinerer Äste sein. Im Nu scheint trockenes und feuchtes Laub aus dem Garten, von der Garagenauffahrt, vom Straßenrand oder aus der Dachrinne zu verschwinden, während sich der Laubsack des Saugers füllt. Die meisten Hobby- und Profigärtner greifen bei der Laubbeseitigung auf Benzin- oder Elektro-Laubsauger zurück, da sich der Arbeitseinsatz mit den akkubetriebenen Kollegen zumeist schon kurz nach Beginn wieder dem Ende zuneigt. Denn wie bei vielen Gartengeräten mit Akkuantrieb steht auch bei den Akku-Laubsaugern eine lange Ladezeit einer recht kurzen Laufzeit gegenüber. Wir beleuchten im Folgenden weitere Vor- und Nachteile der noch recht jungen Mitglieder in der Familie der Laubsauger.

Was zeichnet die besten Akku-Laubsauger in Tests aus?

Was für die Laubsauger im Allgemeinen gilt, trifft auch auf die Akku-Modelle zu: Als Geräte nur mit Saugfunktion werden sie in der Regel nicht getestet. Die Warentester der Testmagazine konzentrieren sich bei Einzel- und Vergleichstests auf die Akku-Kombigeräte, sprich auf Geräte, die sowohl eine Saug- als auch eine Blasfunktion mitbringen. Dabei interessieren sich die Prüfer zum einen für die Saugkraft und die Blasleistung, bewerten auf der anderen Seite zum Beispiel aber auch, wie gut der Umbau des Saugers zum Laubbläser funktioniert und umgekehrt. Ein Blick auf unsere Bestenliste zeigt: Sehr viele dieser Kombigeräte können sich in Tests „gut“ bis „sehr gut“ behaupten.
Übrigens: Minuspunkte kann es geben, wenn Akku und Ladegerät nicht im Lieferumfang enthalten sind. Das muss in unseren Augen jedoch kein Nachteil sein! So können Sie bei der Anschaffung von Akku-Gartengeräten Geld sparen, wenn Sie sich für ein Produkt entscheiden, das Sie mit Akkus einer bestimmten Gerätefamilie betreiben können. Haben Sie zum Beispiel bereits einen Rasenmäher eines bestimmten Fabrikats mit Akku und Ladegerät zu Hause, bietet sich auch die Anschaffung eines Akku-Laubsaugers dieses Herstellers an. Wichtig dabei ist, dass die Geräte die gleiche Akkuspannung haben.

Akku vs. Benzin vs. Elektro: Vor- und Nachteile

Einsatzgebiet

  • Akku: für kleine Flächen
  • Benzin: für größere Flächen und professionellen Betrieb
  • Elektro: für kleine bis mittelgroße Gärten

Leistung

  • Akku: begrenzte Leistung
  • Benzin: sehr hohe Leistung
  • Elektro: mittlere bis hohe Leistung

Betriebslautstärke

  • Akku: leiser als Benziner
  • Benzin: sehr laut
  • Elektro: leiser als Benziner

Ausdauer

  • Akku: begrenzte Akkulaufzeit
  • Benzin: hoch bei ausreichend Benzin
  • Elektro: hoch

Bewegungsfreiheit

  • Akku: flexibel und vergleichsweise leicht
  • Benzin: flexibel, aber schwer
  • Elektro: begrenzter Arbeitsradius (kabelgebunden)

Umwelteigenschaften

  • Akku: abgasfrei
  • Benzin: erzeugt Abgase
  • Elektro: abgasfrei

Wartung und Pflege

  • Akku: wartungsarm
  • Benzin: erhöhter Wartungsaufwand
  • Elektro: wartungsarm

Gut zu wissen: Modelle mit integriertem Häckselwerk sorgen dafür, eingesaugte Gartenabfälle wie Blätter und Zweige im gleichen Arbeitsgang zu zerkleinern und damit die Aufnahmekapazität des Fangsacks zu erhöhen. Weiterer Vorteil: Das Laub ist gleich kompostierbar.


Was Kritiker an Laubsaugern bemängeln

Vor allem Umweltschützer und Tierliebhaber äußern immer wieder Kritik an Laubsaugern: So verpesteten die benzinbetriebenen Modelle die Umwelt mit ihren Abgasen und stellten mit Lautstärken bis über 100 Dezibel eine unerträgliche Lärmbelästigung dar. Zum Vergleich: Eine Holzfräsmaschine kann 95 Dezibel erreichen, eine Motorsäge bis zu 110 Dezibel. Elektrogeräte seien zwar nicht ganz so laut, können im Betrieb aber dennoch empfindlich an den Nerven der Nachbarn kratzen. Weiterer großer Kritikpunkt: Der hohe Sog der Geräte und das Häckseln der aufgesaugten Blätter vernichteten wichtige Gartennützlinge. Auch bleiben über den Winter keine Laubhaufen mehr in den Gärten liegen - beliebte Winterquartiere für Kleintiere wie Igel.

Diese Tatsachen lassen sich nicht leugnen. Aber treffen sie auch auf die Akkugeräte zu? Ja, denn bei ihnen verhält es sich wie bei den elektrischen Laubsaugern, die zwar emissionsfrei, leider aber auch nicht gerade geräuscharm arbeiten. Wirklich leise Laubsauger gibt es einfach nicht. Die Geräuschintensität geht mit der Leistung einher: Je mehr Power ein Gerät hat, desto lärmender saugt es.

Auch wenn ein Akku-Laubsauger leiser arbeitet als ein Laubsauger mit Verbrennungsmotor und so manches Elektrogerät: Selbst akkubetriebene Laubsauger können ordentlich Krach machen. Wir empfehlen Ihnen, bei der Nutzung eines Laubsaugers einen Gehörschutz zu tragen! Ist ein Gartengerät im Betrieb lauter als 85 Dezibel, muss sogar der Hersteller in der Geräteanleitung darauf hinweisen.


Die besten Akku-Laubsauger mit der geringsten Lärmentwicklung

  1. Makita DUB363ZV
    95 dB
    Makita DUB363ZV
    • Gut

      1,7

  2. Güde LS 36-302-30
    96 dB
    Güde LS 36-302-30
    • Befriedigend

      3,0

Zur Akku-Laubsauger Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Laubgeräte

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Akku-Laubsauger Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)