72 aktuelle Trockner ausgewertet
info

  • GTA 38267 G: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,5
    von 10
    D8666N: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • RC 7055 AH1Z: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • WT45W510: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • DV80F5E5HGW/EG: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • TR Move 81 A3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • WT44W5OL iQ700: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+
    Vergleichen Hinzugefügt
  • WT46W564: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • TMB640 WP Eco: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,3
    von 10
    T67680IH3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,2
    von 10
    WTW87560: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,1
    von 10
    TÖKO+++IH: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • WT46W261: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,0
    von 10
    WTW84162: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • TMB140 WP Eco: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • D7465A++: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • Lavatherm T55770IH3: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • RC 8055 AH1Z: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • TKF 8455 AGE60: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt
  • ZDH7332PZ: Fazit aus Tests und Meinungen
    A+
    Vergleichen Hinzugefügt
  • TR Trend 82A2 BW: Fazit aus Tests und Meinungen
    A++
    Vergleichen Hinzugefügt

Ratgeber

Ratgeber zu Trockner

Auf Stromverbrauch achten

Wer sich für die Anschaffung eines Trockners entscheidet, landet heutzutage schnell beim Wärmepumpentrockner. Die früher gängigen Kondens- und vor allem Ablufttrockner sind hinsichtlich ihres enormen Stromverbrauchs ins Hintertreffen geraten, auch wenn sie die Wäsche in kürzerer Zeit trocknen als Geräte mit Wärmepumpe.


Kondens- und Ablufttrockner vergeuden beim Trocknungsprozess entstehende Energie
Bei herkömmlichen Kondenstrocknern wird die Luft in der Trommel durch einen Heizstab erhitzt. So nimmt die Luft die Feuchtigkeit aus der Wäsche auf. Anschließend wird diese feuchtwarme Luft umgewälzt und im Kondensator wieder abgekühlt. Getrennt durch ein dünnes Blech wird hier kühlere Außenluft vorbeigeleitet. Der Temperaturunterschied lässt die Feuchtigkeit an den Blechen kondensieren. Gesammelt in einem Behälter kann das Wasser schließlich entsorgt werden. Die dabei freigewordene Wärme wird in den Raum abgegeben. Als Energie für die weitere Trocknung der Wäsche geht sie damit verloren. Aus dem gleichen Grund sollte heute eigentlich niemand mehr zu einem Ablufttrockner greifen, selbst wenn der niedrige Anschaffungspreis verlockend wirken mag. Die Stromkosten amortisieren die anfängliche Ersparnis innerhalb weniger Jahre. Abgesehen davon benötigt der Ablufttrockner eine Öffnung in der Hauswand oder ein geöffnetes Fenster für den Abluftschlauch nach draußen – ein klarer Nachteil in der kalten Jahreszeit beim Beheizen des Raumes, in dem der Ablufttrockner steht.

Moderne Wärmepumpentechnologie spart Stromkosten
Bei Wärmepumpentrocknern übernimmt die Wärmepumpe die Funktion des Beheizens und des Abkühlens der Luft. Auch hier wird die Luft erhitzt und entzieht so der Wäsche die Feuchtigkeit. Die feuchtwarme Luft wird auch beim Wärmepumpentrockner in einem Kondensator abgekühlt, dabei die Feuchtigkeit wieder freigegeben und in einem Behälter gesammelt. Aber anders als der Kondenstrockner ohne Wärmepumpe kühlt der Wärmepumpentrockner die zirkulierende Luft mithilfe eines verdampfenden Kühlmittels ab. Der Kühlmitteldampf nimmt die dabei entstehende Wärme auf. Anschließend wird der Kühlmitteldampf komprimiert und wieder verflüssigt. Dabei entsteht Wärme, die nicht an die Raumluft abgegeben, sondern wieder in die Trocknertrommel zum erneuten Trocknen der Wäsche zurückgeführt wird. Dieser geschlossene Kreislauf sorgt für einen deutlich niedrigeren Stromverbrauch.

Dramatischer Unterschied bei den Energiekosten
Von den Ablufttrocknern gar nicht zu reden, schaffen es selbst die besten konventionellen Kondenstrockner nicht über die äußerst dürftige Energieeffizienzklasse B hinaus, während selbst die schwächeren Wärmepumpentrockner den Grenzwert der Energieeffizienzklasse A um rund 20 Prozent unterschreiten. Die besten Geräte schaffen aber auch schon 60 Prozent weniger. Sie sind also mehr als doppelt so effizient wie herkömmliche Kondenstrockner. Selbst bei einem erheblich teureren Grundpreis lohnt sich der Griff zu einem Wärmepumpenmodell, da der Unterhalt eines Standardgerätes diesen Preisvorteil innerhalb von wenigen Jahren pulverisiert.