Strom sparen mit dem Wärmetauscher: Wärmepumpentrockner arbeiten äußerst energieeffizient, schonen die Wäsche und sind wartungsarm. Wir zeigen Ihnen die besten Wärmepumpentrockner aus 63 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Wärmepumpentrockner

  • Gefiltert nach:
  • Wärmepumpentrockner
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 503 Ergebnissen
  • Sharp KD-HHH8S8GW3-DE

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Trockner im Test: KD-HHH8S8GW3-DE von Sharp, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Beko DS7512PA

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    Trockner im Test: DS7512PA von Beko, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    2

  • AEG T9DE77685

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Trockner im Test: T9DE77685 von AEG, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Miele TCE520WP Active Plus

    • Gut 1,7
    • 2 Tests
    Trockner im Test: TCE520WP Active Plus von Miele, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • AEG T9DS87689

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    Trockner im Test: T9DS87689 von AEG, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • AEG T9DE87685

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    Trockner im Test: T9DE87685 von AEG, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    6

  • AEG T8DE86685

    • Gut 1,7
    • 1 Test
    Trockner im Test: T8DE86685 von AEG, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    7

  • Miele TEB155 WP

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: TEB155 WP von Miele, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • Miele TWB140 WP EcoSpeed

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: TWB140 WP EcoSpeed von Miele, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Siemens iQ 700 WT47W561

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Trockner im Test: iQ 700 WT47W561 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    10

  • Miele TDB220WP Active

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Trockner im Test: TDB220WP Active von Miele, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    11

  • Beko DE8634RX0

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Trockner im Test: DE8634RX0 von Beko, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    12

  • Siemens iQ700 WT7WH590

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: iQ700 WT7WH590 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    13

  • Siemens iQ700 WT7WH540

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: iQ700 WT7WH540 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    14

  • Bosch Serie 8 WTWH7591

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: Serie 8 WTWH7591 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    15

  • Bosch Serie 8 WTWH7540

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: Serie 8 WTWH7540 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    16

  • Beko DE8635RX

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: DE8635RX von Beko, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    17

  • Siemens iQ800 WT7YH701

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: iQ800 WT7YH701 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    18

  • Bosch WTYH7701

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Trockner im Test: WTYH7701 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    19

  • Samsung DV8XM6213E W/EG

    • Gut 1,9
    • 2 Tests
    Trockner im Test: DV8XM6213E W/EG von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Wärmepumpentrockner nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:
  • Seite 1 von 15
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Spa­ren Strom und scho­nen die Wäsche

Stärken
  1. extrem energieeffizient
  2. sehr schonendes Trocknen
  3. mit selbstreinigendem Kondensator wartungsarm
Schwächen
  1. hoher Anschaffungspreis
  2. lange Trocknungsdauer

Sie schonen die Wäsche, machen die Kleidung angenehm weich und sparen Zeit: Trockner sind in vielen Haushalten zu unersetzlichen Helfern geworden. Längst haben sich die modernen Geräte unter ihnen von dem schlechten Ruf als Energiefresser befreit. So positionieren sich Wärmepumpentrockner zumeist in den beiden höchsten Energieeffizienzklassen A++ und A+++. Doch damit ist es bald vorbei, denn ab 1. März 2021 gelten mit dem einheitlichen EU-Energielabel für neue Maschinen auch neue Regeln. Die ersten Haushaltsgeräte, die dann in Klassen von A bis G eingeteilt werden, werden Waschtrockner, Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte, Weinkühlschränke und Geschirrspüler sein, Trockner sollen noch im Jahr 2021 folgen, weitere Produktkategorien später.

Wie schneiden Wärmepumpentrockner in Tests ab?

Die Antwort ist einfach: Im Gesamturteil sind alle gut. Trockner mit Wärmepumpe kommen bei den großen Fachmagazinen regelmäßig auf den Prüfstand, seien sie von großen Herstellern wie AEG, Bosch oder Miele, aber auch von den zumeist deutlich günstigeren Anbietern wie Beko. In Tests beweisen die modernen Geräte, dass sie Ihre Wäsche äußerst energieeffizient trocknen können. Fast alle Maschinen zeigen aber auch Schwächen, und zwar in puncto gleichmäßiger Trocknung und Programmdauer. Dieser kleine Nachteil ist auf das schonendere Trocknungsverfahren mit reduzierter Hitze zurückzuführen. Herkömmliche Abluftgeräte und Kondens- bzw. Kondensationstrockner sind da deutlich heißer und somit flotter zugange.

Siemens iQ700 WT7WH590 Sehr viele Siemens-Produkte - so auch Modell iQ700 WT7WH590 von Siemens mit nur 176 kWh pro Jahr - warten mit einem sehr geringen Stromverbrauch auf. (Bildquelle: siemens-home.bsh-group.com)

Die Unterschiede im Modelldschungel

Alle Wäschetrockner haben in der Regel eine umfangreiche Programmauswahl, die auf die ganz unterschiedlichen Ansprüche von Textilien abgestimmt sind und ein optimales Trocknungsergebnis erzielen sollen. Im Test aber zeigen sich die Differenzen. Wenn Sie genau hinschauen, weicht die tatsächliche Trocknungsleistung häufig von den Herstellerversprechen ab. Getestet werden die Geräte in verschiedenen Disziplinen im Programm Baumwolle, zum Beispiel Baumwolle schranktrocken, damit Sie sie auch vergleichen können. So befindet sich die Bosch WTWH7591 im Test von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2018 zwar auf dem sechsten von 18 Rängen, enttäuscht die Prüfer aber im Programm Baumwolle bügelfeucht. Eine Maschine aus dem Hause Koenic hingegen, das Modell KTD 83012 A2, kann hier überzeugen und punktet auch noch mit seinem Preis: über die Hälfte günstiger als der Trockner von Bosch! Aber die Handhabung … Da glänzt der Koenic nicht gerade. Die Reinigung des Flusen- und des Wärmetauschersiebs ist mühsam. So belohnen Testmagazine in ihren Tests solche Modelle mit Pluspunkten, die über Komfortmerkmale wie zum Beispiel einen selbstreinigenden Kondensator verfügen.

Was bedeutet A+++ konkret für meinen Energieverbrauch?

Die Stiftung Warentest testet nur noch Produkte, die mit der Wärmepumpentechnologie ausgestattet sind. Ein Wärmepumpentrockner ist ein weiterentwickelter Kondenstrockner, von dem er sich durch die namensgebende eingebaute Wärmepumpe unterscheidet. Dieser Wärmetauscher ist für die sehr gute Energiebilanz maßgeblich verantwortlich. Trockner noch älterer Bauart wie zum Beispiel Ablufttrockner verbrauchen so viel mehr Strom, dass sie sich unterm Strich überhaupt nicht mehr rechnen.
Aber selbst bei den Stromsparern gibt es große Verbrauchsunterschiede - und natürlich hängt Ihr Stromverbrauch letztendlich auch von der Art der Trocknung, der Wäschemenge und der Restfeuchtemenge in den Textilien nach dem Waschen ab. Über den Daumen gepeilt können Sie davon ausgehen, dass sich Ihr Stromverbrauch für einen Trockner der mit A+++ besten Energieeffizienz, zum Beispiel der 2018er-Testsieger AEG T9DE87685 mit 177 Kilowattstunden jährlich, auf überschaubare 50 Euro beläuft (bei 160 Trockengängen im Jahr und einem Strompreis von 28 Cent pro Kilowattstunde).

Das (noch aktuelle) Energielabel bei Trocknern


Alle Werte, die Sie auf dem Energielabel für Trockner finden, beziehen sich auf das Standard-Baumwollprogramm bei Voll- bzw. Teilbeladung. Neben Marke und Modellbezeichnung am Labelkopf ist zunächst die Energieeffizienzklasse des betreffenden Geräts in der oberen Hälfte hervorgehoben. Die Staffelung der Klassen erfolgt in sieben farblich unterschiedlichen Stufen, wobei A+++ die beste Klasse ist (A+++, A++, A+, A, B, C, D).
Weitere Werte auf dem Label:
- Stromverbrauch pro Jahr in Kilowattstunden (kWh)
- Gerätetyp (zum Beispiel Kondensationstrockner, Wärmepumpentrockner)
- Dauer des Standard-Baumwollprogramms
- maximale Beladung für das Standard-Baumwollprogramm in Kilogramm (kg)
- maximale Geräuschentwicklung während des Trocknens in Dezibel (dB)
- Nummer der EU-Verordnung


Was ändert sich im Jahr 2021?

Die augenfälligste Änderung wird der Wegfall der Plus-Klassen für die Energieeffizienz sein. Künftig wird es also nur noch die Einteilung in A, B, C, D, E, F und G geben. Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass ein Wärmepumpentrockner, der bisher mit A+++ ausgezeichnet war, automatisch auch in die neue höchste Energieeffizienzklasse A eingestuft wird. Aber warum nicht? Ganz einfach: Bei der Ermittlung des Energieverbrauchs und der Festlegung der Klassen setzt die EU in Zukunft auch neue Methoden bei der Messung ein. Darüber hinaus soll noch Luft für zu erwartende technische Entwicklungen sein. Eine weitere Neuerung wird ein QR-Code sein, über den Sie ergänzende Produktinformationen abrufen können.

Wärmepumpentrockner mit besonders niedrigem Stromverbrauch

  1. Miele TDB630WP Eco
    156 kWh
    Miele TDB630WP Eco
    • keine Tests
  2. Sharp KD-HHB7S8PW3-DE
    158 kWh
    Sharp KD-HHB7S8PW3-DE
    • keine Tests
  3. Beko DS7512PA
    159 kWh
    Beko DS7512PA
    • Sehr gut 1,3

Wärmepumpentrockner vs. Kondenstrockner

Was macht ein Trockner mit Wärmepumpe denn nun besser als ein herkömmlicher Kondenstrockner? Trockner unterscheiden sich im Prinzip nur darin, wie die zum Trocknen benötigte Luft erwärmt und wie diese warme Luft, die im Trocknungsprozess Feuchtigkeit aufnimmt, wieder abgeleitet wird. Kondens- und Wärmepumpentrockner fangen während des Trocknungsvorgangs das entstehende Kondenswasser in einem Behälter auf, den Sie regelmäßig leeren müssen. Wird bei einem Kondensationstrockner die Luft aber mit einem Heizstab erwärmt und mit durchgeleiteter Raumluft wieder abgekühlt, nutzt ein Trockner mit Wärmepumpentechnologie auch die Wärme der Abluft. So heizt die Wärmepumpe die Luft auf die zum Trocknen notwendige Temperatur auf und kühlt sie nach Aufnahme der Feuchtigkeit aus der Wäsche herunter. Durch diesen Prozess der Kondensation entsteht Energie, die sich die Wärmepumpe zunutze macht – ein geschlossener Kreislauf. Das führt dazu, dass bei der erneuten Erwärmung der Luft deutlich weniger Strom verbraucht wird: ein ganz klarer ökologischer Vorteil für die Maschine und eine finanzielle Entlastung für Sie.

Bosch WTYH7701 (Noch) keine Selbstverständlichkeit und sehr benutzerfreundlich: Maschinen mit selbstreinigendem Kondensator wie die Bosch WTYH7701. (Bildquelle: bosch-home.com/de)

Auf die Ausstattung kommt es an!

Mal abgesehen davon, dass Sie sich bei der Anschaffung eines Wäschetrockners mit Sicherheit von harten Fakten wie dem Stromverbrauch, dem Fassungsvermögen und dem Kaufpreis leiten lassen, lohnt sich wie bei einer Waschmaschine auch ein genauer Blick auf die Programmauswahl und die Ausstattung.
Auf die klassischen Standardprogramme wie Baumwolle, Pflegeleicht oder Sparprogramme können Sie sich eigentlich bei jedem Wärmepumpentrockner verlassen – sei er von einer renommierten Marke wie AEG, Bosch oder Miele oder von weniger bekannten Herstellern wie Amica oder Candy. Die Schere öffnet sich bei den Zeitprogrammen, den einstellbaren Trocknungsgraden wie Bügeltrocken, Schranktrocken oder Extratrocken und den zuwählbaren Optionen. Knitterschutz beispielsweise lockert Ihre Wäsche nach Programmende durch weitere Umdrehungen der Trommel regelmäßig auf, wenn Sie sie nicht gleich entnehmen können; das erleichtert das spätere Bügeln. Mit der Funktion Schontrocknen wiederum können Sie Ihrem Haushaltshelfer auch empfindliche Kleidung wie Sporttrikots, Unterwäsche oder Gardinen anvertrauen.

Wärmepumpentrockner möchten gepflegt werden

Sie sollten nach jeder Nutzung den – sofern vorhanden – Kondenswasserbehälter entleeren und das Flusensieb von den aufgefangenen Faserresten reinigen. Aber auch die Lamellen des Wärmetauschers benötigen eine regelmäßige Reinigung. Bei Geräten mit einem selbstreinigenden Kondensator kann diese Aufgabe entfallen, weil das Kondenswasser den Kondensator und den Filter bei jedem Trocknungsgang mehrmals automatisch durchspült. Das ist sehr praktisch, wenn Sie eher zu den Menschen gehören, die die Pflege und die Wartung eines technischen Geräts als lästig empfinden. Für einen dauerhaft tadellosen Betrieb müssen Sie das Flusensieb aber weiterhin manuell säubern.

Die besten Trockner mit selbstreinigendem Kondensator

  1. AEG T9DS87689
    AEG T9DS87689
    • Gut 1,7
  2. Miele TEB155 WP
    Miele TEB155 WP
    • Gut 1,8

Zur Wärmepumpentrockner Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wärmepumpentrockner.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Wärmepumpentrockner Testsieger

Weitere Ratgeber zu Wärmepumpentrockner

Alle anzeigen
  • Schnell, leise, effizient und wirklich schranktrocken - das Ideal

    Trocknungsleistung: Die wichtigste Eigenschaft eines Wärmepumpentrockners auf dem Prüfstand

    Für die Beurteilung, welcher Wärmepumpentrockner Kleidung, Handtücher und Bettwäsche zufriedenstellend zum Ratgeber

  • Fortschrittliche Energiesparer

    Wenn es darum geht, Stromkosten zu sparen, ist der Wärmepumpentrockner derzeit der technologisch fortschrittlichste Gerätetyp am Markt. Im Vergleich zum konventionellen Kondensationstrockner zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Wärmepumpentrockner sind die besten?

Die besten Wärmepumpentrockner laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie schneiden Wärmepumpentrockner in Tests ab?
  2. Die Unterschiede im Modelldschungel
  3. Was bedeutet A+++ konkret für meinen Energieverbrauch?
  4. Das (noch aktuelle) Energielabel bei Trocknern
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Wärmepumpentrockner sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern