Triax-Hirschmann TV-Receiver

19

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Triax-Hirschmann TV-Receiver Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • SATELLIT

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Receiver für jeden Zweck

    Testbericht über 4 Sat-Receiver
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • SATELLIT

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Einfacher HD-Zapper

    Testbericht über 1 TV-Receiver

    zum Test

    • DIGITAL FERNSEHEN

    • Ausgabe: 7-8/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Einfacher HD-Zapper

    Testbericht über 1 DVB-T2-HD-Receiver

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Triax-Hirschmann TV-Tuner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Triax-Hirschmann Digitale TV-Receiver

  • Sat Empfang 3/2007 Auch der ausgegebene Ton auf unserem Referenz-AV-Receiver klingt eindrucksvoll. Selbstverständlich gibt auch der Arion die Mehrkanaltonformate frei. Negativ fällt uns die direkte Umschaltung im EPG auf. Möchte man sich über das laufende oder folgende Programm eines anderen Kanals informieren, schaltet die Box sofort um, ohne auf dem eingeschalteten Kanal zu bleiben. Nutzt man beide Empfangstuner, kann man bis zu vier Sendungen parallel aufzeichnen.
  • video 7/2008 Mit 1080i lieferte er das beste Ergebnis. Fernbedienung lernfähig geringe Standby-Leistung Motor-Antennensteuerung bei Dolby Digital nicht immer lippensynchron Mit 250 Euro dürfte der Neuling von Neuling eine der günstigsten HD-Boxen überhaupt sein. Seine Ausstattung entspricht der eines handelsüblichen SD-Receivers bis auf die für HD notwendigen Schnittstellen YUV und HDMI. Seine Bedienungsanleitung ist an Kürze kaum zu übertreffen und wenig hilfreich.
  • digital home 1/2008 Nutzt man keine Multifeedanlage, sollte man alle DiSEqC-Funktionen ausschalten. Möchte man mehr als eine Satellitenposition empfangen, muss man die DiSEqC-Funktion im Bildschirmmenü der Settop-Box einschalten und die Satelliten einmalig zuweisen Nützliche Funktionen der HDTV-Receiver Clarke-Tech, Eycos und Vantage bieten die Möglichkeit externe Festplatten anzuschließen. Wir präsentieren Ihnen nachfolgend am Beispiel des C-Tech HD 5000 einige Funktionen.
  • Stiftung Warentest (test) 11/2007 Mehr als jedes zweite Gerät mussten wir wegen einer verschwenderischen Stromaufnahme von bis zu 14,5 Watt ohne entsprechende Gegenleistung abwerten. Satellitenempfänger aus früheren Tests haben gezeigt, dass sogar für Festplattengeräte 0,2 Watt im Standby ausreichen. Weiteres Indiz für die Gleichgültigkeit der Entwickler: die versteckten oder nicht vorhandenen Ausschalter. Nur der Kathrein besitzt einen netztrennenden Schalter an der Vorderseite des Geräts.
  • Überall fernsehen
    SAT+KABEL 7-8/2012 Die einen sind froh, wenn sie im Urlaub mal ihre Ruhe vor Internet und Fernsehen haben, die anderen können und wollen auch tausende Kilometer von zu Hause entfernt nicht auf ihre Lieblings-Serie, die bezahlten Pay-TV-Programme oder die Fußballübertragungen mit deutschem Kommentator verzichten. Wem dieser Service rund 250 Euro wert ist, für den eignet sich die Slingbox Pro HD aus dem Hause Slingmedia.
  • SAT+KABEL 5-6/2010 Smart hat dort seinen eigenen Programmführer auf SI-Daten-Basis hinterlegt und MoreTV einen eigenen Button spendiert, der beim ersten Aufruf per Video die wichtigsten Funktionen erklärt. Davon abgesehen sind die Untermenüs absolut identisch angelegt. Im „TV Today“-Bereich lassen sich alle aktuellen Sendungen, die Prime-Time und senderweise Übersichten abrufen – vielfach um Darstellerlisten, Szenenfotos und Punktewertungen sowie Kurzkritiken für Spielfilme erweitert.
  • Einige HD-fähige Sat-Receiver ermöglichen die einfache Aufnahme von Fernsehsendungen in Standard- und in hoher Auflösung. Die Zeitschrift „Audiovision“ hat vier Modelle mit eingebauter bzw. externer Festplatte auf Herz und Nieren geprüft. Zwei Geräte landen mit der gleichen Punktzahl auf dem ersten Platz, eines davon ist erfreulich günstig und wird von der Redaktion mit dem Prädikat „Preistipp“ bedacht.
  • Triax S-HD 100
    InfoDigital 2/2010 Mit dem S-HD 100 hat die aus Dänemark stammende Digitalschmiede Triax einen Sat-Receiver auf den Markt gebracht, der neben seinem HD-tauglichen Empfangsteil die Käufer insbesondere mit seinem günstigen Preis zum Kauf bewegen will. Als weiteren Kaufanreiz führt Triax beim S-HD 100 unter anderem eine PVR-ready-Funktion in die Ausstattungsliste. Ob die Set-Top-Box auch in der Praxis überzeugt, hat INFOSAT überprüft.
  • Triax-Kabelbox C-150 Hybrid verbindet Fernsehen und Internet
    InfoDigital 2/2013 Mit dem HD-Kabelreceiver C-150 Hybrid bietet Triax ein Einstiegsmodell in die interaktive Fernsehwelt mit HbbTV-Unterstützung und Zugang zum Triax Smart-TV-Portal an.Geprüft wurde ein TV-Receiver, der keine Endnote erhielt.
  • Sat-Receiver mit Web-Extras
    E-MEDIA 24/2010 Triax Hybrid 600S im Test. Der DVB-S2-Receiver (mit CI-Slot, Aufnahmefunktion & mehr) zeigt, was er kann.
  • Die neue Dimension des Fernsehens
    HiFi Test 6/2000 des ersten Dolby-Digital-Recorders, der vom Satelliten direkt auf die Festplatte überträgt.