Triax-Hirschmann S-930 1 Test

S-930 Produktbild
Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • DVB-​S2 Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Triax-Hirschmann S-930 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Platz 3 von 6

    „Extrapunkte gibt es für die hochauflösende, sehr ansehnliche Oberfläche und den schnellen Start aus dem Standby. Einschränkungen muss man jedoch, ähnlich wie bei Kathrein, bei der Aufnahmefunktion hinnehmen.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Triax-Hirschmann S-930

Einschätzung unserer Autoren

Bereit für ORF HD

Der DVB-S2-Receiver Triax-Hirschmann S-930 bringt Sender in SD- und HD-Qualität auf den Schirm. Wer das Programm von ORF HD anschauen will, profitiert vom eingebauten Smartcard-Reader.

Schönes Menü, übersichtliches EPG

Die mitgelieferte ORF HD-Karte wird im Smarcard-Reader (IRDETO secure) platziert und ist für 30 Tage freigeschaltet. Wer die Sender nach 30 Tagen weiter schauen will, muss die Karte beim ORF für 18 EUR registrieren lassen, andernfalls deaktiviert sie sich von selbst. Pluspunkte kassiert die Settop-Box im Vergleichstest der Zeitschrift „E-MEDIA“ für den dreimonatigen Gratis-Zugriff auf die via HD-Austria angeboten Privatsender. Lob gibt es außerdem für die Bootzeit: Im Gegensatz zu den restlichen Testgeräten, die nach dem Einschalten rund 30 Sekunden brauchen, ist die Box von Triax-Hirschmann schon nach wenigen Sekunden einsatzbereit. Auch mit Blick auf das „optisch schönste Menü“ und das „sehr übersichtliche EPG“ hat der S-930 die Nase vorn. Für den Programmwechsel braucht das Gerät zwischen 0,5 und zwei Sekunden.

USB-Aufnahme mit Einschränkungen

Auf der Haben-Seite verbucht der TV-Receiver eine vorprogrammierte Senderliste für SD- und HD-Programme in Österreich. SD-Signale werde auf bis zu 1080i skaliert. In Sachen Konnektivität stehen ein HDMI-Ausgang, eine Scart-Buchse für ältere TV-Geräte, ein optischer Digitalausgang, ein Composite-Video-Ausgang samt passendem Audio-Ausgang und zu guter Letzt eine USB-Schnittstelle bereit. Per USB kann man Multimedia-Dateien abspielen und das via DVB-S2 empfangene TV-Programm aufnehmen. Allerdings funktioniert die Aufnahme laut „E-MEDIA“ (Heft 07/2012) nur, wenn man die ORF HD-Karte registrieren lässt – unabhängig davon, ob man die Karte überhaupt nutzen will. Zudem können die Aufnahmen nicht direkt mit einem PC ausgelesen werden, denn Triax-Hirschmann setzt auf ein Windows-fremdes Dateisystem.

In Sachen Bootzeit, Bild- und Tonqualität sowie EPG- und Menüoberfläche gibt sich der S-930 von Triax-Hirschmann keine Blöße. Wer bei der Aufnahme keine Einschränkungen akzeptieren will, sollte den Testsieger Smart Electronic CX 20 ins Auge fassen.

von Jens

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Triax-Hirschmann S-930

Features HDTV
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Kartenleser vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf