Generatoren / Inverter

89
Top-Filter: Typ
  • Stromerzeuger Stromer­zeu­ger
  • Brennstoffzelle Brenn­stoff­zelle
  • Windgenerator Windge­ne­ra­tor
  • Stromaggregat im Test: DQ-1200 von Denqbar, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: DQ-3600E von Denqbar, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: FX-IG13 von Fuxtec, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    • 12/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: FME XG-SF 2600 E von Kipor, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    • 12/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: KW3400 von KnappWulf, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    • 02/2019
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: KW8300 von KnappWulf, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    • 10/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: KW5500 von KnappWulf, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Diesel
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: ZI-STE1200IV von Zipper, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    52 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: ISG 1200-1 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    9
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: G2000 von Magira, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    10
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 10 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Generatoren / Inverter nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Stromaggregat im Test: ISG 1200 Eco von Güde, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: DQ-2200 ER von Denqbar, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: DQ-2800ER von Denqbar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: DQ-3600ER von Denqbar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: BSTE3000 von Berlan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    168 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: FME XG-SF 3600 ER von Kipor, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: DQ-2800 von Denqbar, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: G1200 von Magira, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: ISG 1000 von Güde, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
  • Stromaggregat im Test: FME XG-SF 1000 von Kipor, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Stromerzeuger
    • Kraftstoff: Benzin
    weitere Daten
Neuester Test: 15.02.2019

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Stromaggregate Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Mehr Details

    Technik im Mega-Härte-Test

    Testbericht über 12 Geräte und Gadgets für unterwegs

    Raus aus dem Labor und ab ins Grüne: Hier erfahren Sie, welche Kameras und Action-Cams, Geräte und Gadgets für unterwegs die besten sind. Testumfeld: Unabhängig voneinander wurden 12 Geräte und Gadgets für unterwegs getestet, darunter waren u.a. 2 Akkus, eine Smartwatch, ein Navi und eine Outdoorjacke. Die Testkandidaten erhielten Bewertungen von „sehr gut“ bis

    zum Test

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Strom für unterwegs

    Testbericht über 1 Stromaggregat

    zum Test

    • Heimwerker Praxis

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 12/2018
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Strom auf Rädern

    Testbericht über 1 Stromaggregat

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Generatoren / Inverter.

Ratgeber zu Generatoren / Inverter

Wechsel- oder Gleichstrom?

Ob Strom für die geplante Gartenparty oder Notstrom bei länger anhaltenden Stromausfällen im öffentlichen Netz, ein Stromgenerator kann eine Menge Ärger ersparen. Beim Kauf eines solchen Gerätes achten jedoch viele nur auf die Art der Stromerzeugung, sprich, ob der Generator mit Diesel, einer Brennstoffzelle oder auch Windkraft betrieben wird. Dabei ist noch ein ganz anderer Aspekt von wesentlicher Bedeutung: Soll das Gerät eigentlich Wechsel- oder Gleichstrom erzeugen?

Wechselstrom-Generatoren sind preiswerter

Aus finanzieller Sicht heraus ist die Frage leicht zu beantworten: Die Stromerzeugung von Wechselstrom ist einfacher, weshalb entsprechende Geräte spürbar günstiger zu haben sind. Denn das Konstruktionsprinzip von Wechselstromgeneratoren ist schlicht: Eine Leiterspule dreht sich mechanisch angetrieben in einem Magnetfeld, wodurch die beiden Seiten der Leiterschleife nacheinander jeweils von links nach rechts das magnetische Feld durchlaufen und damit den Wechselstrom induzieren.

Bei manchen Abnehmern wird jedoch Gleichstrom benötigt

Allerdings steht dem manchmal ein kleines Problem entgegen: So manch ein Stromabnehmer benötigt keinen Wechselstrom, sondern Gleichstrom. Dies gilt vor allem für den Einsatz des Generators für 12-Volt-Geräte beim Camping, wenn beispielsweise die Autobatterie nicht belastet werden soll. Wenn der Abnehmer also nicht seinerseits einen integrierten Gleichrichter besitzt, ist der gelieferte Wechselstrom schlichtweg nutzlos. Daher gibt es auch Generatoren zu kaufen, die direkt Gleichstrom erzeugen – ähnlich einer Batterie oder einem Akku. Sie sind allerdings aufwendiger konstruiert und kosten daher teils erheblich mehr als ihre Verwandten für die Wechselstromerzeugung.

Inverter können auch Photovoltaik-Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln

Eine Alternative ist der Griff zu einem sogenannten Inverter. Er hilft als Wechselrichter, erzeugten Wechselstrom in den benötigten Gleichstrom umzuwandeln. Das funktioniert auch umgekehrt und macht zum Beispiel dann Sinn, wenn eine hauseigene Photovoltaikanlage auf dem Dach Gleichstrom erzeugt und dieser dann ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden soll. Der Inverter erzeugt in diesem Fall Wechselstrom, der die gleiche Spannungshöhe, gleiche Frequenz und gleiche Phasenlage wie der Netzstrom aufweist.

Zur Stromaggregat Bestenliste springen

Generatoren

Die meisten Hilfsgeneratoren liefern Wechselstrom, da die Masse der Stromabnehmer für den benötigten Gleichstrom bereits Gleichrichter im Netzteil besitzt. Es gibt aber auch teurere Gleichstromgeneratoren, die unmittelbar diese Stromart erzeugen. Inverter wiederum ermöglichen das wechselseitige Transformieren beider Stromtypen, etwa zur Einspeistung von Photovoltaikgleichstrom ins Stromnetz. Ob Strom für die Gartenparty oder Notstrom bei länger anhaltenden Stromausfällen im öffentlichen Netz, ein Stromgenerator kann eine Menge Ärger ersparen. Hierbei ist sicherlich der wichtigste Unterschied derjenige zwischen Gleichstrom- und Wechselstromgeneratoren. Letztere sind günstiger, da die Stromerzeugung von Wechselstrom am einfachsten ist. Zu diesem Zweck muss nämlich lediglich eine Leiterspule mechanisch in einem Magnetfeld gedreht werden, wodurch die beiden Seiten der Leiterschleife nacheinander jeweils erst von links, dann von rechts das magnetische Feld durchlaufen und damit Wechselstrom induziert wird. Die mechanische Drehbewegung wird durch einen Motor erzeugt, weshalb die meisten Generatoren mit Diesel betrieben werden. Nachteilig ist allerdings, dass die meisten Stromabnehmer Gleichstrom für den Betrieb benötigen. Wenn dieser im Netzteil keinen Gleichrichter besitzt, ist der gelieferte Wechselstrom nutzlos. Daher gibt es auch Gleichstromgeneratoren, welche ähnlich einem Akku oder einer Batterie direkt Gleichstrom abgeben. Sie sind jedoch aufwendiger konstruiert und kosten daher meist deutlich mehr. Damit ein Generator - gleich welcher Art - auch als Notstromaggregat arbeiten kann, muss sein Betriebsstofftank ausreichend groß sein. Moderne Geräte können zudem häufig die abgegebene Strommenge regulieren und so in einen Sparbetrieb fallen. Erhöht sich die Stromabnahme plötzlich, so wird auch die Stromabgabe stufenlos hochgeregelt. Dies spart Brennstoff und erhöht die Ausdauer deutlich. Neben den stromerzeugenden Generatoren gibt es auf dem Markt aber auch sogenannte Inverter, die als Wechselrichter helfen, Wechselstrom in den benötigten Gleichstrom umzuwandeln oder umgekehrt. Dies erfolgt zum Beispiel dann, wenn eine hauseigene Photovoltaikanlage auf dem Dach Gleichstrom erzeugt und dieser dann ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden soll. Der Inverter erzeugt dann Wechselstrom, der die gleiche Spannungshöhe, gleiche Frequenz und gleiche Phasenlage wie der Netzstrom aufweist.